Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

  • Wie schon gesagt wurde, ist die Definition von "perfekt" und das, was es für jemanden ausdrückt, von Person zu Person unterschiedlich. Für mich ist eine Welt perfekt, wenn der der Erschaffer damit auch nach Jahren noch Spaß und Arbeit verbinden kann. Von daher würde ich perfekt in dem Fall nicht mit "abgeschlossen und vollendet" gleich stellen. Ich glaube, so ein Status ist auch kaum zu erreichen, außer man legt seine Arbeit an einer Welt nieder und dann ist immer noch fraglich, ob diese vollend…

  • Besitzen die Krabbler ein bestimmtes Weltbild? Also ich meine, wie die Welt ausserhalb ihres Einflussbereichs aussieht. Eine endlose Leere? Das Nichts? Oder existieren in ihrer Vorstellung auch andere von Krabbler-ähnlichen Kreaturen bewohnte Welten, die sich weit weit entfernt befinden? Stellen sie vielleicht den Mittelpunkt des ganzen dar oder kreist ihr Topf um was anderes herum? Oder geht ihre Vorstellungskraft und Wissbegier vielleicht gar nicht über Clee hinaus?

  • [Keltavor] Bilder

    Abyssos - - Weltenkunst

    Beitrag

    Überaus interessante Kreaturen. Ich schließ mich mal der Mehrheit an: dieser Alexius Zangiroth gefällt mir optisch besonders gut aufgrund der Details seines Gewandes; sieht echt schnieke aus. Den Quilangeth find ich aufgrund seiner Anatomie toll designed und am interessantesten, ebenso den Seevelon, weil ich hab ein Fable für aquatische Lebewesen (sieht für mich zumindest aquatisch aus *g*).

  • Wow! Geniales, kreatives Volk Das Bild finde ich sehr schön. Ich liiiiieeeebe Gewitter und wenn ich mir vorstelle, dass da viele hübsche Ylhawth herumfliegen, muss das toll aussehen.

  • Zitat: „Original von dat Ly ich finde deine Bauweise einfach schnuffig Aby ich mag diese "nein ich weiß selber nicht alles"-Einstellung ... das hat so was unbekümmert leichtes (hab ich als Informatikerin wohl größtenteils verloren ... immer alles wissen will)“ Jar, ich seh mich nur als allmächtig an und kann alles kaputt machen, wenn ich will, nyarharhar *kaputtmacher ist* Oder halt was neues bauen. Aber allwissend mag ich dann doch nicht sein. Ich weiß zwar einiges mehr als meine Leutchen, aaaa…

  • Zitat: „Original von Klinge Mal was konstruktives: Wenn ich das richtig interpretieren, kamen die Vhailin sowohl über den östlichen als auch dem westlichen Ozean. Ich nehme also mal an, dass das ganze ne Kugel ist und die vom ein und dem selben Kontinent kommen? Naja... aber das dürfen natürlich nur Weltenexterne Wesen wie wir wissen ;D“ Ja, das nimmt man zumindest an. Ich weiß es auch nicht genau, bin ja nicht allwissend. Aber ich vertrete auch diese Theorie. Eine Möglichkeit wäre, dass die Men…

  • Zitat: „Original von Klinge Hab ich das irgendwo behauptet? Ich bezog mich auf die Vhailin! :diablo:“ Oh ... ja dann ist okay Die schmecken wirklich vorzüglich! 1 mal in der Woche stehen die auf dem Speiseplan, am liebsten schön durch mit Bratkartoffeln oder Pommes frittes!

  • Zitat: „Original von Klinge 4 zum knuddeln 4 für die Bedienung und 4 zum braten! :diablo:“ Du ... du ... du kannst doch keine Peq essen *gar bitterlich weint* Du Uuuuuunmensch! @Jerron Ja, das sind regionale Unterschiede. Ich hab allerdings auch noch keine Ahnung, wo ich Menschen mit rötlicher Hautfarbe hinstecke ... ich fand die Idee nur ganz spontan lustig... @Latsi Ehm ... öööhm ... hmmm....tja ... wie war nochmal die Frage? *flücht* Ernsthaft: Gute Frage allerdings. Ich weiß es nicht, ist ha…

  • So nun die beiden Völkchen, die ich angekündigt hatte. Den schnöden Menschen *g* und meinen Lieblingen, den Peq. Die Vhailin (Menschen) Die Vhailin stellen die zahlenmäßig größte Spezies der bekannten Welt und sind auf allen Kontinenten verbreitet. Aufgrund ihrer großen Anpassungsfähigkeit, konnten sie sich in allen möglichen Klimazonen und Landschaften verbreiten. Die Vhailin können untereinander große äußerliche Unterschiede aufweisen. Ihre Hautfarbe reicht von fast reinem weiß über blassblau,…

  • @Gomeck Aye! Genau so (zu beidem) *g*

  • Zitat: „Original von Der Gomeck Hm, ich mag die Mondvylarr Also so rein vom Aussehen her. Ich hatte zuerst gedacht, die blauen Musterungen wäre eher so "Maserungen", Linienmuster, die sich über den Körper ziehen. Hätte ich auch sehr stylish gefunden Aber so ist das auch ok. :)“ Hmm...naja das sind sie doch. *g* Oder kommt es bei meiner Beschreibung anders rüber? *verlegen am kopf kratz* Sie können sich über den ganzen Körper ziehen. Oder auch nur über den Oberkörper, oder nur den Arm oder es ist…

  • Schöne Legende. Auch wenn ich es ja ziemlich einfach finde, dem Gott die Schuld in die Schuhe zu schieben, wenn doch der Jäger so leichtsinnig seine Pfeile verschossen hatte und damit den Tod seiner Liebsten verschuldet hat. Naja ... ist ja eine Legende und die Aussagen soll wohl sein: die alten Götter waren schlecht, schlecht, schlecht. Ach und eine Sache wurde doch erfüllt .... die Familie des Jägers musste nie wieder Hunger leiden ... *augenroll und lieber schnell verschwind*

  • Zitat: „nur frag ich mich irgendwie, warum die Mondvylarr auf die Bäume gesetzt worden sind?! war Vâera anfangs nur von Bäumen bedeckt, so dass sie sie in die Kronen setzten, damit sie etwas Licht abbekamen? leben die wenigen heutigen Vylarr noch auf den Bäumen oder haben sie diese verlassen“ Hm ... da müsste man Adélond und Farniedhe wohl fragen. Sie hätten sie wohl genauso gut ins Gebirge oder auf die Weiden legen können, aber sie haben sich nunmal die Baumwipfel ausgesucht. Wohl deswegen weil…

  • Ich hoffe, es ist kein Problem, wenn ich einen Doppelpost mache. Wenn doch, dann bitte melden und ich entschuldige mich hiermit schonmal vorweg. Aber ich wollte diesen längeren Text nicht in den alten Beitrag editieren, zumal dann der Thread nicht gepusht wird. Also zu ersten Völkerbeschreibung... Die Vylarr Die Vylarr zählen zu den ältesten auf Vâera entstandenen Völkern. Laut ihrer Zeitrechnung existieren sie seit 8333 Jahren und erblickten somit unter der ersten Sonne das Licht der Welt. Nach…

  • [Gaia] Konstrukte

    Abyssos - - Du und Deine Welt - Diskussion

    Beitrag

    Uuh toll, toll, toll ... Keeekse Nein, ernsthaft ... sehr schöne Ideen. =] Vor allem die Todesmarionetten gefallen mir. Ich hatte schon immer n Faible für solche "Mensch-Maschinen-Hybriden". Die Geschichte, die hinter den Kriegsgolems steckt, find ich sehr schön und einfallsreich.

  • Beabsichtigt nicht unbedingt, aber ja, es weißt Parallelen auf, weil ich mich über das Römischen Imperium und die römischen Republik informiert habe. Es ist halt ein perfektes Beispiel unserer Welt und davon ist einiges Hängen geblieben. Dass das nun auffällig ist, stört mich eigentlich wenig. Ich weiß nicht, ob es so viele diverse Möglichkeiten zum Aufstieg solch einer Großmacht geben kann, sodass man nicht sagen könne "Oh, das erinnert mich jetzt aber sehr an die alten Römer."

  • Genial und witzig Wenn nun so ein *hauch* Elwe "aufpufft" ist der dann bereits so gelangweilt wie seine Verwandten? Oder besitzen die sogar sowas wie Enthusiasmus in den ersten Jahren? *g*

  • Zitat: „werden das vor allem Menschen sein oder laufen da auch mal ganz extravagante Spezies rum?“ Die vorherrschenden Spezies sind alle humanoid. Ob sie nun besonders extravagant sind, kann ich nicht sagen. ^^ Darunter könnten vielleicht die Qelnani fallen, die aus dem Meeren (oder aus der Elementarsphäre des Wassers - weiß keiner) stammen oder die Peq, die ... ehm ... "böckisch" sind. Menschen sind vorherrschenden, ja. Es sind aber keine Menschen wie wir. Sie haben ein paar kleine äußerliche U…

  • Soooo... Nachdem ich meine Karte ohne tiefergehende, weltenbezogene Beschreibung hier im Forum gepostet habe, möchte ich die dazu gehörige Welt mal etwas näher vorstellen. Wie in dem Kartenthread schon erwähnt, ist die Welt aus der Karte entstanden, die ich mehr zum Zeitvertreib und zur Ausnutzung meines Wacoms erstellt habe. Während dem Arbeiten habe ich mich dann immer öfter Gedanken dazu gemacht: wer da wohl leben könnte? Wie schaut’s da aus? Was für Geschichten könnte man darüber erzählen? T…

  • [Gaia] [Gaia] Marduks Geschichte

    Abyssos - - Weltliteratur

    Beitrag

    Gefällt mir auch. Und ist alles drin: Kriege, Prophezeiungen, Liebe und Verrat. Was Kritik angeht muss ich Xanatos zustimmen. Ich finde auch, dass die Ernennung zum Kaiser ja ziemlich fix ging, dafür dass Marduk bis dahin "nur" ein Barbarenprinz (ich hoffe, der Ausdruck ist so richtig) war. Außer man hat sehr viel von Cohans Meinung über Marduk gehalten. btw. ist es schlimm, wenn mich Cohan sehr an Gandalf erinnert? *g*