Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Weltenfinder gefällt mir auch sehr gut!

  • Also mir wäre das Genre wichtig, ist es eine SciFi-Welt oder doch Fantasy, oder ganz was anderes..?

  • Weltenatlas klingt sehr schön, und Atlas passt thematisch auch.

  • Eure Welten-Logos

    Tskellar - - Das Allerwelts-Forum

    Beitrag

    Für Accarradh ändert sich das Logo sehr häufig. Aktuell ist dieses: acclogo7.png sehr einfach gehalten, repräsentiert das Weltenfeeling ganz gut. Bleibt vorerst so.

  • Speedbasteln

    Gerblinger - - Projekte und Aktionen

    Beitrag

    Ein Nachzügler! Schön! Und wenn Taloyani hobbymäßig selbst noch fiktive Charaktere schreibt, verliere ich den Faden

  • Speedbasteln

    Gerblinger - - Projekte und Aktionen

    Beitrag

    Erstmal danke für die Texte, das war gerade richtig kreativ. Ich mache auf jeden Fall wieder mit! Jetzt Fragen: Ist Segretarn also dieser Verwaltungsgott? Wie kam er zu dem job und ist er ein bisschen obsessiv? (hatten wir nicht mal einen thread über neurotische Götter?) Jetzt Antworten: Water Under the Sand bezieht sich auf die Wüste in der die Nitha leben, und es geht um einen Ozean und wo er geblieben ist. Die frühen Nitha glaubten, unter dem Sand. Was noch keinen Sinn macht ist, dass der Oze…

  • Speedbasteln

    Gerblinger - - Projekte und Aktionen

    Beitrag

    Literature (arts) in nithan culture I'm sure you have heard of nithan literature. It's like asking if you have heard of summer rain. Well I guess it depends what world you come from. Only a few tribes in Accarradh are culturally advanced enough to have developed lettering as well as an appreciation for literature and storytelling. One of them are the Nitha. The Nitha have a huge background of mostly mythological legends, passed down from one generation to the next around the campfire. It took su…

  • Also mir gefällt die Netzidee wirklich gut. Zunächst hatte ich bedenken, weil der klassische Webring für mich (zumindest noch vor 10 Jahren) sehr mit dem Forum verknüpft war. Aber ich verstehe, dass dies nicht für jeden so ist/war. Und so, nach einigem grübeln, bin ich doch für die Netzidee. Besonders gefällt mir dabei, dass wir endlich "MUSS eigene Website haben" in die Tonne treten, und man sich auch anders einbringen kann. Ich weiß jetzt schon, dass das Netz für mich attraktiver sein wird, au…

  • Erklär mal, Veria.

  • Ah, sehr gut *gucken geh*

  • Für Gimp würde mich das mal interessieren. Das erste Bild erinnert an die Technik die damals Minneyar mit Photoshop genutzt hat, aber wenn es das auch für Gimp gäbe wäre das praktisch. Vielleicht könntest du ja das Tut (bzw. die verschiedenen) mal aufschreiben und man könnte es auf die Tutorial-Seite hinzufügen. Ich such z.B. noch immer ein Tut bei dem mir die Karten gefallen und bei dem ich nicht zu blöd bin es umzusetzen ^^

  • Mir gefällt besonders das erste gut. Wie/womit hast du die Karten gemacht? Also mit Gimp, aber bist du einen bestimmten Tutorial gefolgt, oder?

  • Wie groß ist eure Welt?

    Gerblinger - - Das Allerwelts-Forum

    Beitrag

    Genau. Ein Gefühl für Entfernungen? Hab ich nich. Ich mach das wie du mit der Methode "mit dem Zug dauert das eine Stunde" bzw. 2km "fühlt" sich so und so weit an, weil ich das jeden Tag zum Bahnhof laufe. Und so weiter. Und, ja, eine Karte legt's dann fest, FÜR IMMER UND EWIG.

  • Wie tief ist das Meer?

    Gerblinger - - Das Allerwelts-Forum

    Beitrag

    Das tiefste Gewässer in der Gegend um Accarradh ist ein Ding Namens "The Dark Sea" (keine Ahnung wie es inworld heißen wird). Es reicht so etwa 5000 bis 5500 Meter runter, und lässt damit die anderen Ozeane weit hinter sich. Dort liegt übrigens auch der tiefste Punkt der Welt (denk ich mal) bei knapp 7000 Meter. Die Bewohner Accarradhs verfügen nicht über diese Information, also pssst! Achso: Unterwasservölker gibt es nicht.

  • Wie groß ist eure Welt?

    Gerblinger - - Das Allerwelts-Forum

    Beitrag

    *ausgrab* Ich wusste doch wir hatten so einen Thread. Irgendwo. *Staub abklopf* Also ich wollte mir bei meiner aktuellen Welt Accarradh eigentlich bewusst dieses Wissen selbst vorenthalten. Ich meine, ich wollte es nicht wissen. Ein Weltenbewohner hat sich schon auf den Weg gemacht die Welt auszumessen und mir Zahlen zuzurufen, aber ich hab mir einfach die Finger in die Ohren gesteckt und hab "lalalala" gerufen. Es reizt mich ja schon. Es zu wissen, meine ich. Das ganze wollte ich ja nur deswege…

  • Schon seit den frühen Tagen von Vorya (2003) ist die Orga von Weltennotizen ein wachsendes Problem. Mit jedem neuen Weltchen kommt der Plan, es diesmal besser zu machen. Unnötig zu sagen, dass Enworld/Nithos und andere Weltchen den gleichen Weg gingen: 4-7 verschiedene Arten der Erfassung, totales Chaos. Jetzt mit Accarradh schient alles den alten Weg zu gehen: 2 verschiedene große Notizbücher, eine begonnene Website, ein Blog. Es sieht so aus als würde ich so schnell nicht "das" System finden.

  • Diesmal ist es so, dass ich mich erstmal komplett gegen die neue Welt gewehrt habe. Aber wie bei einer neuen Geschichte auch kam das neue Weltchen einfach ständig wieder zurück, bis ich mich dann ergeben habe. Generell möchte ich schon alles schön in einem Konzept verpacken, aber genau damit habe ich mir schon Enworld verbaut - es wirkt dann so konstruiert und nicht "natürlich gewachsen". Also habe ich diesmal mein Kontrollbedürfnis weggepackt, und mich von den Visionen leiten lassen.

  • meine neue Bastelei, Accarradh, begann als Geschichte in der Ray aus New York sich ploetzlich im Wuestenkoenigreich Accarradh wiederfindet. Er trifft dann auf fuenf Maenner und wird in die Sitten und Gebraeuche dieses Volkes eingewiesen. Ich wuerde gerne sagen, dass die Welt vor der Geschichte kam, aber nein. Tatsaechlich wollte ich eine Poly-Geschichte ausprobieren, und ploetzlich hatte ich nicht nur endlich wieder was geschrieben, sondern auch noch eine neue Welt entdeckt.

  • Accarradh hat gar keine Magie. Nach dem Hirnknoten mit der Magie auf Vorya wollte ich es allen Beteiligten mal etwas einfacher machen.

  • Accarradh, entstanden waehrend der Suche nach einem trockenen, heissen, wuestigen Namen, spricht sich "AKKarrath" mit englischem th, allerdings noch etwas weicher also dh. Die zwei rr kann man englisch sprechen, bloss die A sind alle reine A und nicht etwa ae.