Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 446.

  • @Riothamus: Wer welche Schönheit betrachten darf, ist eigentlich schon beschrieben. @Elatan&Riothamus: Seit dem Ende der Ersten Dynastie ist das allgemeine moralische Niveau auch nicht mehr auf dem Stand, auf dem es einmal war. Der Moralbeauftragte soll dafür sorgen, dass die Bürger ein gesittetes Leben führen. Normalerweise hilft das was, auch wenn Bürger schwerer davon zu überzeugen sind, da sie weniger zu verlieren haben. Verstößt Ein Aristokrat gegen eine moralische Grundregel, kann er seine…

  • Wie versprochen, der Erste Beitrag, der fertig wurde: °'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'°' Sämtliche Namen sind Platzhalter und werden gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt durch die echten Namen ersetzt. Das Ideal der Schönheit Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Doch wer ist würdig, die Schönheit zu betrachten? Im Falle der Natur ein jeder, der in Mutter Erde lebt. Im Falle der Architektur ein jeder, der anständiger Bürger ist. Im Falle der Kunst ein jeder, der die Kunst, wie sie…

  • Uuund nachgereicht! °'°'°'°'°'°'°'°'°'°' Alle verwendeten Namen sind lediglich Pseudonyme und Platzhalter. Die tatsächlichen Namen der Personen und Orte wurden noch nicht gebastelt. Sie werden eventuell nachträglich eingefügt. Der Pilger Das Exil. Ein Ort des Fremden, ein Ort, wo man nicht hingehört. Ein jeder hat so einen Ort. Selbst ich. Ich, der einst über ein Großes Reich herrschte. Ich, ein König von Gnaden. Anerkannt vom eigenen Bruder. Vertrieben, vom anderen. Zurückgekehrt, wieder auf de…

  • Dr. Uthaljen, Professor der Philosophie, interpretiert in seinem Wahl-Kurs „Philosophie in der Literatur“ ein Werk einer Sammlung, die ihm vom Landesschulrat empfohlen wurde [der Text in den Klammern ist von seinen Schülern gesprochen]: (Versteckter Text)

  • Nun auch von mir eine Sage zum Interpretieren. Die Interpretationen werden wahrscheinlich sehr stark von der Wahrheit abweichen; ich freu mich schon drauf, die Ergebnisse zu lesen! °’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’°’° Nach einer mündlichen Überlieferung ... niedergeschrieben im Original von Dri Khji Die Suche nach den Grenzen der Welt Vor einer Zeit, die lange in der Zukunft liegt, lebte der Forscher, der das Universum studierte,…

  • Dr. Uthaljen, Professor der Philosophie, interpretiert in seinem Wahl-Kurs „Philosophie in der Literatur“ ein Werk einer Sammlung, die ihm vom Landesschulrat empfohlen wurde [der Text in den Klammern ist von seinen Schülern gesprochen]: (Versteckter Text)

  • Dann lag der Lehrer mit der Prüfung gar nicht so falsch!

  • Ich hab es für einen Fluss gehalten .... in meiner Interpretation steht das zwar nicht drin, aber auch der Lehrer hat an einen Fluss gedacht.

  • Dr. Uthaljen, Professor der Philosophie, interpretiert in seinem Wahl-Kurs "Philosophie in der Literatur" ein Werk einer Sammlung, die ihm vom Landesschulrat empfohlen wurde [der Text in den Klammern ist von seinen Schülern gesprochen]: (Versteckter Text)

  • Gerade, als ich eine Interpretation schreiben wollte...

  • Natürlich. Ich hab mich halt schon in die Spoiler reingelesen, und müsst dann schaun, dass ich nicht kopiere. Mit einem ausgearbeiteten Weltencharakter, der für mich interpretiert, sollte das jedoch leichter sein.

  • Ich überleg grad, auch eine Sage den Interpreten vorzuwerfen, müsste sie aber noch schreiben.

  • Zitat von Alyandra: „Mit ist gestern die Idee für Adelige zugeflogen. Besagte Adelige leben nicht im Luxus, sondern (freiwillig!) in Armut, das Volk dagegen ist reich. Alles was sie haben, haben sie von den Einwohnern bekommen. Sozusagen als Dank. Ich kann die Idee nicht brauchen, wenn sie jemand nützlich findet, nehmt sie! Edit: (Da gäbe es dann aber vielleicht ziemliche Bestechungsversuche) “ Ich hab plötzlich so eine Idee dazu...

  • Wieder dachte ich, Eld hätte das gebastelt... Da ich selbst wieder beim Sprachenbasteln bin, interessiere ich mich besonders dafür. Da "m", "b", "p" und "f" schwer auszusprechen sind, nehme ich an, dass es auch kein "v" (von "Vase") und "w" (das englische) gibt? Das "rr" gefällt mir, schade nur, dass Menschen das nicht so leicht aussprechen können... Würd mich auf jeden Fall freuen, mehr davon zu lesen, auch, wie du die Sprache gebastelt hast!

  • Zitat von Jerron: „Ich schätze eher, von den Gewesen findet man immer nur Spuren und Hinterlassenschaften und hat noch nie eines leibhaftig in der Gegenwart gesehen. “ Oder es ist das Gehwesen, mithilfe dessen sich die Bewohner auch ohne das Transportwesen fortbewegen können...

  • Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich, der Geheimdienst wurde von @Eld gebastelt... Find ich schon mal interessant.

  • kn, eine Iteration

    Chrontheon - - Du und Deine Welt - Diskussion

    Beitrag

    Zitat von Crimson Square: „Die Währung scheint irgendwie sehr stark inflationsgeschützt zu sein “ Sie hat ihre eigene, spezielle Inflation. Die Währung bleibt, die Zahlungsmittel fallen.

  • Zitat von Salyan: „Die "ewig müde Priesterschaft"^^ Besteht der Gottesdienst dann einfach nur daraus in seinem Tempel zu schlafen? “ Sie reden darüber, wie gut Schlaf für die Gläubigen ist und gehen mit gutem Beispiel voran!

  • @Nharun: Ich kann mir vorstellen, wie ein verschlafener Teenager, der sich zufällig in der Nähe dieses Tempels aufhält, plötzlich als geweihter Priester aufwacht.

  • Zitat von Jundurg: „Noch unklar: Wie kommen Nixen zu Kleidung? Insbesondere wenn sie ständig in Bewegung sind, sich von Flüssen treiben lassen. Möglicherweise sind sie drauf angewiesen, Kleidung zu stehlen? “ Was passiert denn mit der Kleidung, wenn sie ins Wasser gehen?