Neuer WB-Minecraft-Server

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zum Fliegen am Anfang: so wie letztes Mal hat das ja eigentlich ganz gut geklappt, wenn es aber jemanden wirklich stören sollte können wir auch darauf verzichten.

      Wir sollten uns aber auf jeden Fall verständigen und verbal geht nunmal wesentlich schneller als wenn man alles schreiben muss. Ich könnte als Alternative noch ein Konferenzgespräch anbieten, da wäre aber dann die Frage, ob alle auf bundesdeutschen Festnetznummern erreichbar sind oder zumindest eine ebensolche günstig anrufen können. (Maximal sind übrigens sechs Teilnehmer möglich.)
      Eine möglichst große Ebene zu finden dürfte offensichtlich sein, was den Rest angeht müssen wir halt schauen.

      Die Gemeinschaftsmine verstehe ich jetzt eher so, dass alle natürlichen Höhlen unter der Stadt allen gehören. Von dort aus kann sich jeder dann seine Tunnel buddeln. Das früher oder später unter der Stadt nichts mehr zu holen ist, dürfte in jedem Fall klar sein, man bewegt sich dann halt nach und nach weiter nach außen. Und so eine strikte Aufteilung brauchen wir m.E. nicht.
      Wer aber lieber von Anfang an alleine graben möchte, kann das ja weiter draußen machen.

      Ablieferzwang brauchen wir glaube ich nicht, wenn wir das als Empfehlung aussprechen sollte das reichen.

      Zum reinkopieren: wie sieht es mit Siti (der Hauptstadt auf dem alten WB-Server) aus, sollen wir die Stadt komplett kopieren (quasi als Sekundärstadt) oder nur einzelne Gebäude die gewünscht werden?

      Der Start soll erfolgen, wenn wir alle wichtigen Punkte geklärt haben. :)
      Please remember the impotence of proof reading before posting.
    • Ich habe persönlich keinen Bedarf an Siti. Sooo schön war mein Haus dort auch wieder nicht.

      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Zur Verständigung gäbe es noch Teamspeak, wobei die Server meines Wissens nach kostenpflichtig sind. Per Festnetz fände ich ziemlich unpraktisch.

      Fliegen am anfang finde ich ok aufgrund des besseres Überblicks.

      Gemeinschaftsmine ist auch ok, auch wenn die bald geplündert sein sollte. Kann ja sein das sich da was draus entwickelt.

      Wie würde das in der kopierten Stadt denn aussehen, bekommt jeder ein eigenes Haus und kann selber rumwurschteln wie er will (von mutwilligen Zerstörungen mal abgesehen), oder ist es ein reines Gemeinschaftsstädtchen?
      Ich hab`s getötet, also esse ich es auch.
    • Wieso nicht ein Haus in der Stadt (wenn man will) und dann bei bedarf oder willen (wie bei mir) halt ein Landhaus o.ä. etwas weiter weg? Ich würde mir gerne eine kleine Villa basteln, mit ein paar Tieren im Garten usw. (Und geheimen Raum für meine Diamanten, wie das letzte mal xD )

      PS: Wann gehts nu los?
      Unmöglich gibt es nicht für uns Jinari. Nur noch nicht versucht, oder noch nicht geschafft. Aber solange wir leben und atmen, werden wir nach den Sternen greifen...
    • Also bei so einer Gemeinschaftsmine mit festen Claimgrenzen (und auch noch diagonaler Begrenzung) sehe ich es echt schwierig, selbige einzuhalten, vor allem die Diagonalen. Wenn Gemeinschaftsgrabareal, dann so, wie Johan es beschrieben hat. Wobei "unter der Stadt" ja auch der Auslegung bedürfe ... (jaja, Juristenmodus ... ;))

      Die alte Stadt kopieren muss meiner Ansicht nach jetzt nicht sein, auch nicht als "Sekundärstadt". (Da könnten wir ja gleich die alte Welt nehmen und uns woanders einen neuen Siedlungspunkt suchen ... wobei das auch ne Idee wäre. :idee: Nur fehlten dann halt die nach 1.8 neu eingeführten Strukturen im schon erkundeten Areal, und das war glaube ich recht groß.) Wie liefe das mit dem Einkopieren von Strukturen denn - der Betroffene sucht sich ein nettes Plätzchen in der neuen Welt und da kopierst du das dann hin?
    • Ehana schrieb:

      Also bei so einer Gemeinschaftsmine mit festen Claimgrenzen (und auch noch diagonaler Begrenzung) sehe ich es echt schwierig, selbige einzuhalten, vor allem die Diagonalen. Wenn Gemeinschaftsgrabareal, dann so, wie Johan es beschrieben hat.
      Ich meinte nur als Beispiel.
      Ich werde da unten aber definitiv einen dicken fetten Tunnel bauen - könnte theoretisch dann auch eine U-Bahn rein, oder so.

      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Gut, dann kein Siti, nur ggf. einzelne Häuser.
      Ja, bei Teamspeak sind die Server kostenpflichtig. Sofern nicht jemand hier sowas spendieren will, wird die Wahl wohl zwischen Festnetz und Skype fallen.

      @ Mercury
      Ja klar, das ist der Plan. Beim Stadthaus würde ich diesmal eher so 25x25x12 als maximale Größe vorgeben, außerhalb können aber gerne größere Gebäude entstehen.

      @ Ehana
      Genau, man sucht sich ein passendes Plätzchen und ich kopiere das dann rein. Da es sich dabei ja um größere Sachen handelt, wird das vorher kurz besprochen (wie auch bei größeren Bauprojekten).

      Als möglichen Starttermin könnte ich mir den 10. Februar vorstellen, sofern wir bis dahin alles geklärt haben.
      Please remember the impotence of proof reading before posting.
    • Es sollte genügen, einzelne Gebäude aus der alten Stadt in die neue zu übernehmen; die Stadt an sich muss nicht sein.

      Wenn alle für Skype sind, ist mir das recht. Ich lege eh keinen Wert darauf, beim Start dabei zu sein. Und falls es doch so kommt, renn ich euch halt taub hinterher. Das hat beim letzten Mal ja auch geklappt ;)
      Meine Welt: info.ordelen.de
      - Mathematiker kommen mit Bleistift, Papier und Papierkorb aus. Philosophen sogar nur mit Bleistift und Papier.
    • Da ich nicht mitmache gebe ich meine Gebäude einfach frei.

      Zum Beispiel wenn ihr einen Bauernhof braucht, kopiert einfach meinen... es hat eh genug Arbeit gebraucht ihn zu bauen auch wenn er nie fertig wurde

      Meinen Nick würd ich aber auch gerne auf der Liste haben, damit ich eventuell ab und an mal kucken kann was ihr so baut
      Selbst wenn man sagt dass man außerhalb von Schubladen denkt, bestimmen immer noch die Schubladen das Denken. Erst wenn man sich bewusst ist dass die Schublade selbst nicht existiert kann man wirklich Neues erfinden

      INDEX DER THREADS ZU LHANND
    • So, erstmal ein leicht modifizierter Regelwerksvorschlag. Ich hoffe das stellt so den allgemeinen Konsens dar, falls nicht bitte melden.

      Grundregeln
      • kein Creative
      • Absprachen mindestens bei größeren Bauprojekten
      • Monster aktiv
      • Cheats verboten
      • Mutwillige Zerstörung verboten

      Weitere Regeln
      • Fliegen verboten
      • Alle natürlichen Tunnel unter der Stadt gehören zur Allmende
      • Große Projekte im Forum absprechen
      • Mittlere Projekte mit Nachbarn absprechen
      • Creeper-Mod falls möglich

      Regeländerungen erfolgen per Mehrheitsentscheid durch die aktiven Mitspieler. Änderungen der Grundregeln gelten bei mehr als einer Nein-Stimme als abgelehnt.


      Mit Absprechen im Forum ist gemeint, dass man in einen zukünftigen Bauprojekte-Thread schreibt was und wo man gedenkt zu bauen (man darf auch schonmal den Bauplatz abstecken). Erfolgt binnen 24h kein Widerspruch (besondere Rücksichtnahme falls man weiß dass jemand weg ist) darf man anfangen, andernfalls klärt man das mit denjenigen die Bedenken haben.

      Ich habe jetzt versucht die Regeln kurz zu fassen, oder meint ihr dass man Sachen genauer regeln muss? Also z.B. Grenzwerte für große und kleine Bauwerke festlegen?


      Zum Start
      • Wir beginnen mit einer neuen Welt und suchen uns eine große Ebene für die Hauptstadt
      • Die Stadt wird dieses Mal großzügiger geplant, Marktplatz ca. 50*50m
      • Etwa 25m um den Marktplatz herum keine Wohnhäuser
      • Hauptstraßen (min. 8m breit) und Schienen in alle vier Himmelsrichtungen, bitte entsprechend Platz dafür lassen
      • Monster werden nach einer Woche aktiviert
      • Ausgewählte Bauwerke der alten WB-Welt können nach frühestens einer Woche reinkopiert werden


      (Das Reinkopieren deswegen später, damit diejenigen die ein Bauwerk übernehmen am Anfang keinen Vorteil haben.)

      Wenn alles klappt, könnten wir von mir aus sonst auch schon dieses Wochenende anfangen. :)

      [Edit] Habe oben in kursiv noch das "Griefing"-Verbot eingefügt, auch wenn sich das ja eigentlich von selbst verstehen dürfte.
      Please remember the impotence of proof reading before posting.
    • Das klingt doch mal sehr gut, ich denke ich bin auch dabei wenn noch Platz ist? ;D

      Die Aufteilung wäre dann grob ein Rechteckt in der Mitte als Marktplatz, jeweils eine Straße (+ Schiene) in jede Himmelsrichtung, ein größerer Streifen drumherum für div. öffentlich Gebäude und danach kann man sich sein Stadtgebäude hinpacken?
      Klingt gut finde ich. :nick:

      Ich würde natürlich wieder ein paar Klippen in der Nähe bevorzugen, aber irgendwo werden die sich sicher finden lassen.

      Verlängerte Tage wie es mal angesprochen wurde, damit man zumindest oberirdisch etwas länger monsterfrei basteln kann, sind kein Thema mehr nehme ich an?
      Falken haben doofe Ohren
    • Bewaffne dich halt ;) Dann ist das mit den Monstern kein Problem. Creeper kann man ja auch deaktivieren... bzw. entschärfen.

      Finde die Idee(n) sonst gut!

      lg
      Unmöglich gibt es nicht für uns Jinari. Nur noch nicht versucht, oder noch nicht geschafft. Aber solange wir leben und atmen, werden wir nach den Sternen greifen...
    • Aber gerne doch Alca. :)

      Verlängerte Tage sind jetzt nicht geplant.

      Ab 1.2 wird es übrigens auch Dschungel-Biome und Katzen geben, allerdings nur bei Welten die auch mit 1.2+ gestartet wurden. Was meint ihr, sollen wir jetzt schon mit 1.1 anfangen oder auf die neue Version warten? Oder erstmal wieder eine Übergangswelt zum Testen erstellen?
      Please remember the impotence of proof reading before posting.
    • Schon wieder die alte Leier mit dem Warten auf neue Features oder nicht ;D Meine Meinung ist die selbe wie damals: Pfeif auf die neuen Features, das Spiel ist jetzt und heute super, warum auf was besseres warten? ;) Beim letzten Mal hatte sich das Warten ja auch nicht gelohnt (finde ich). Aber sei's drum. Ich geb mich diesmal mit allem zufrieden, ehe es zu Diskussionen kommt.
      Meine Welt: info.ordelen.de
      - Mathematiker kommen mit Bleistift, Papier und Papierkorb aus. Philosophen sogar nur mit Bleistift und Papier.
    • Ich bin auch dafür sofort anzufangen. Wenns nicht mehr allzu lange dauert bis der neue Patch raukommt, kann man erst mal nur etwas vor sich hinbuddeln und sich gegenseitig beschnuppern und später wird dann die neue Welt erstellt. Ansonsten wird es höchstwahrscheinlich immer wieder Patches geben für die man eine neue Welt erstellen müsste, ob wir jetzt anfangen oder später ist also ziemlich schnuppe.
      Ich hab`s getötet, also esse ich es auch.
    • Freitag 20:30 Uhr klingt gut, obwohl ich selbst zu dieser Zeit nicht kann. Aber immerhin kann ich dann schon Samstag früh loslegen ^^

      Ich kopiere mal die mir bisher bekannten Minecraft-Nicks aus dem anderen Thread für die Whitelist rüber:

      Sorcha --> ???
      Ehana --> Ehana
      Lakyr --> Lakyr
      Saavedro --> korilk
      Tallulah --> Tallulah_Rose
      Veria --> Veria
      Zual --> ???
      Mercury --> Lyrao
      Alcuarinque --> alcarinqu

      Jemand vergessen? Die Minecraft-Nicks von Sorcha und Zual weiß ich nicht.

      PS: Mein und Tallulahs Nick werden nicht korlik und Talullah_Rose geschrieben, wie Teria es gern gelesen hat ;)

      Edit: Welchen Schwierigkeitsgrad nehmen wir eigentlich? Leicht?
      Meine Welt: info.ordelen.de
      - Mathematiker kommen mit Bleistift, Papier und Papierkorb aus. Philosophen sogar nur mit Bleistift und Papier.