Schreiben - Wann, wie, wo, usw.?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schreiben - Wann, wie, wo, usw.?

      Hallo zusammen

      Ich habe einige kurze Fragen an alle fleissigen Schreiber/innen:

      - Wo schreibt ihr?
      - Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      - Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      - Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      - Wie oft in der Woche?
      - Wieviel pro 'Schreibschub'?
      - Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      - Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Freundlicher Gruss
      Ulmo
    • Wo schreibt ihr?

      Meistens direkt am PC, manchmal auch in der Uni-Cafeteria in meine Kladde
      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Morgens zwischen 9 und 12 oder abends ab 8 Uhr
      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Weil ich viel zu viel Zeug in meinem Kopf rumschwirren habe. Wenn ich davon nicht ab und zu etwas schriftlich fixiere, drehe ich durch. Außerdem habe ich sehr egoistische Musen, die nichts lieber sehen als ihre eigenen Namen in einer Word-Datei... die wollen unbedingt geschrieben werden
      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      meist am PC
      Wie oft in der Woche?
      :lach: öh, in letzter Zeit müßte man eher fragen "wie oft im Monat"... hab nicht viel Zeit, aber wann immer ich Zeit habe, schreib ich was. Wenn ich viel Freizeit habe, etwa jeden 2. Tag.
      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Sehr schwankend, zwischen 1 und 3 Seiten. Manchmal mach ich dann eine Pause und schreibe noch mehr, das sind dann Schreibwochenenden, wo ich die ganze Zeit vorm PC hocke.
      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Hängt stark vom Text ab, so Dinge wie "Edhrik der Drachenherr" werden kaum überarbeitet, aber bei meinen Romanen kann ich das überhaupt nicht mehr mitzählen, da gehen nicht selten ganze Kapitel baden und werden neu geschrieben oder zig mal durchgelesen und verbessert.
      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Ich schreibe grundsätzlich an mindestens 3 Projekten gleichzeitig, je nach Stimmung.
    • Wo schreibt ihr?

      Meistens daheim, aber mit Laptop bin ich ortsungebunden. Das einzige Problem ist, daß ich daheim noch einen Desktop stehen hab, und dann hab ich meistens genau die Geschichte nicht in ihrer aktuellsten Version mit, wenn ich daran schreiben will.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      Nachts, wenn es dunkel ist, am Besten auch alle Lichter abgedreht, so daß der Bildschirm das einzig Helle um micht herum ist.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?

      Pfuh... einfach so... meistens entwickeln sich die Geschichten beim Schreiben... ich mach de fakto nie ein Skript oder einen Handlungsablauf vorher... mir kommen immer so viele Ideen beim Schreiben...

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?

      PC...

      Wie oft in der Woche?

      Kommt auf die Motivation und Inspiration an und wie viel ich sonst um die Ohren hab... aber meistens hängt das eine mit dem anderen zusammen...

      Wieviel pro 'Schreibschub'?

      von einem Absatz bis zur ganzen Geschichte... je nach Länge natürlich

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?

      kommt drauf an, wofür sie gedacht sind... oft les ich sie garnicht mehr durch und stell sie online... andere korrigier ich weiß gott wie oft...

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Im Moment fast ausschließlich an Taeron oder an etwas, das mit meiner Welt zusammenhängt... dazwischen nur Sachen für die Uni...

      mask
    • Wo schreibt ihr?

      Daheim und nur, wenn ich allein im Raum bin. Wenn andere Leute um mich herum sind kann ich überhaupt nicht schreiben.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      Spät am Abend, wenn ich mir eigentlich denke, ich sollte ins Bett, damit ich am nächsten Tag nicht wieder halb in den Vorlesungen einschlafe. Aber meine kreativen Schübe beginnen meist erst so um 23 Uhr.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?

      Weil ich es nicht aushalte nicht zu schreiben. ;D

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?

      PC. Ich hab zwar einzelne Szenenentwürfe auf Zettelchen, aber die landen meist sowieso im Papierkorb.

      Wie oft in der Woche?

      Jeden Tag, außer ich hab eine meiner hartnäckigen Schreibblockaden, die recht lange anhalten können. :kopfwand:

      Wieviel pro 'Schreibschub'?

      Sehr unterschiedlich - manchmal nur ein paar Sätze, manchmal mehr als fünf Seiten.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?

      So weit kann ich nicht zählen... ;D Also ständig.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Im Moment hab ich zwei Geschichten parallel laufen. Es ist selten, dass ich wirklich nur an einem einzigen Projekt schreibe. Ich brauch schließlich was zum tun, wenn ich bei der einen Geschichte mal vollkommen anstehe.

    • Wo schreibt ihr?


      Meist direkt am PC, manchmal auch ganz altmodisch per Hand, wenn der OPC gerade nicht greifbar ist.


      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?


      Am liebsten schreibe ich Nachts, das kann ich leider nur im Winter oder in den Ferien. Deswegen behelfe ich mich mit Nachmittags oder auch morgends. Aber Nachts *träum*


      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?


      Weil ich es mag meine Gefühle über Geschichten zum Ausdruck zu bringen. Weil ich zuviel fantasie habe. Meist ist ein es Mix aus Vorsatz und Spontanität.


      Wie oft in der Woche?
      Wieviel pro 'Schreibschub'?


      Sehr unterschiedlich, wirklich sehr unterschiedlich.


      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?


      Auch ziemlich unterschiedlich. Einige Texte mag ich so wie sie sind und ich ändere nur einmal eine Kleinigkeit. Einander mal muss ich den text immer wieder überarbeiten bis er mir auch nur anährend gefällt.


      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?


      Selbst das ist unterscheidlich. Zur Zeit schlage ich mich aber mit einem ziemlich umfangreichen Projekt rum... %-)
    • Wo?
      An meinem PC, in meinem Zimmer *g*
      Gedichte und kürzere Sachen schreib ich auch mal in langweiligen Schulstunden, im Zug, in der Straßenbahn... und tippe sie nachher in den PC.

      Wann?
      Wenn ich Zeit hab. Am produktivsten bin ich Nachmittags und Abends, die Produktivität nimmt in der Nacht zum Morgen hin zu, die Kreativität steigert sich... bis ich beim Schreiben fast einschlafe vor Müdigkeit. So langes Schreiben bis in die Puppen ist leider nur in den Ferien wirklich möglich.

      Warum?
      Zur eigenen Erquickung, aus Depressivität, Freude, Lust, für andere, um vielleicht mal nen kleinen Nebenerwerb zu verdienen, zur Ausarbeitung meiner Welt, zur "Selbstverwirklichung", aus Zwang, Hass, Liebe, um endlich mal was fertig zu bringen...

      Wie?
      Wie bereits gesagt: Mit dem PC, in diesem Fall immer mit Musik. Wenn ich an meiner Tonitrus-Welt arbeite, höre ich natürlich Fantasy (von Spielen, Filmen usw), bei was anderem den ganzen Metalkram...
      Wenn kein PC da, mit einem Druckbleistift und Notizbuch. Notfalls tut's auch ein Zettel, der im Deutschunterricht ausgeteilt und zweckentfremdet wurde.

      Wie oft?
      Sehr unterschiedlich. Manchmal mach ich Tagelang nichts anderes. Aber meistens nur am Wochenende und unter der Woche nur mal so n paar Zeilen. Oft kommt garnichts.

      Wieviel?
      Wenn ich nen richtigen Schreibschub und genügend Zeit habe, so an die vier bis fünf Din A4- Seiten in Schriftgröße 8 am Tag (absoluter Ausnahmefall/bisheriger Rekord 20 Seiten in einer Woche). Allerdings sehr selten. Meistens eine halbe Seite, wenn ich, wie gesagt, Zeit und Inspiration habe. Sonst kaum was. Manchmal nur einzelne Wörter, oft lediglich zwei, drei Sätze pro Tag.

      Wieviel mal ändern?
      Kommt drauf an. Gedichte schreib ich so, wie sie mir einfallen, und rühr sie in der Regel nie wieder an. Bei Geschichten lese ich nur Korrektur und ersetze Sachen, die unlogisch sind, sich oft wiederholen etc. Allerdings ist noch keine längere Geschichte fertig geworden, um sie richtig abändern zu können...
      Und natürlich bemühe ich mich um Rechtschreibung. Die Word-Autokorrektur übersieht ziemlich viel.
      Bei Tonitrus versuche ich erstmals, eine Geschichte nicht linear zu schreiben, sondern hier mal ein Stück und da mal ein Stück, um diese Stücke dann miteinander zu verketten. Weil es da sehr viel zu schreiben gibt (Einige Hundert Jahre elbischer Geschichte!), ist das ein ziemlich langwieriger Prozess, und ich muss oft was umändern, weil ich manchmal ein Stück schreibe, das ein anderes völlig aus dem Kontext wirft. Aber sonst werde ich mir diese Unart nicht zunutze machen... planlos, aber linear ist doch besser...

      Was?
      - Gedichte (selten), die sich oft mit Natur im engeren wie weiteren Sinne befassen und aus einer Art Wehmut entstehen.
      - Kurzgeschichten (hin und wieder, als Fingerübung) alle Genres, ich versuche, sie weitestgehend zeitlos zu gestalten. Inspiriert durch Kurzfilme, besonders Indies...
      - Romane (ich schreib grad an 3 größeren Sachen gleichzeitig: eine Art Jugend-Fantasy-Geschichte, spielend im Jetzt, einen düsteren Scifi-Krimi und natürlich die Chroniken der Tonitrus-Welt in klassischer Fantasy ;) und ich hab noch dutzende angefangene Sachen und nochmal so viele Ideen...)
      - Und ich hab mit "Pseudo" (keine Ahnung wie man das sonst nennt) angefangen: Sätze, oft Nonsens, die in einer fremden Sprache zu stehen scheinen, aber phonetisch gesehen eine ganz andere Sprache sind. Ein Zeitvertreib für den Schulunterricht.
      (Lateinisch scheint z.B. "Diespeter mustuvisse" - auf Deutsch "Dies, Peter, musst du wisse"...)
      Diese Signatur wurde aus hygienischen Gründen zensiert.
      - BKA
    • Wo schreibt ihr?
      In meinem Zimmer, da habe ich meine Ruhe.
      Szenenbruchstücke, Orts/Charakternamen und Ideen kommen mir meist beim Bus- und Zugfahren, deshalb habe ich immer eine Kladde dabei.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      definitiv abends nach 20:00

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Die Ideen kommen mir spontan, und das muß ich einfach aufschreiben. Ab dann mischt es sich: wenn die Spontanität vom Anfang abklingt muß ich mir das Weiterschreiben zeitweise richtig vornehmen, bis ich an eine Stelle komme, wo die Geschichte wieder die Führung übernimmt.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Wenn's flutscht am PC, in einer zähen Phase mit der Hand.

      Wie oft in der Woche?
      Äh, tja... Regelmäßigkeit ist nicht so mein Ding.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Meistens fünf, sechs Seiten (Garamond, Größe 11)

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Kleinigkeiten ständig, größere Kritikpunkte oder Logikfehler sammle ich im Moment noch. Wenn ich das alles jetzt ändere, komme ich nie vom Anfang der Story weg. Was nützt es mir, wenn er perfekt ist, und ich nicht weiterschreibe? Außerdem habe ich vielleicht beim weiterschreiben spontane Ideen, die es nötig machen, den Anfang umzuschreiben, und dann geht alles wieder von vorne los.

      Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendurch auch anderes?
      Im Moment habe ich zwei Projekte (beides Fantasy-Romane, die in zwei verschiedenen Welten spielen - die zweite steckt noch nicht mal in den Kinderschuhen). Grundsätzlich mag ich es so, nur im Moment läuft es so: versuche ich mich auf das eine zu konzentrieren, fallen mir haufenweise Sachen für das andere ein, und umgekehrt... so komme ich bei beiden nur langsam voran. Blöde Sache das.
    • Wo schreibt ihr?
      meistens daheim am PC

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Morgens irgendwann zwischen 5 und 9 und am Nachmittag, mittags oder abends bringe ich überhaupt nichts fertig.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Aus Langeweile, weil ich wieder mal genug vom Lernen habe, weil ich die vielen Ideen die in meinem Kopf herumschwirren endlich mal zu Papier bringen will, weil ich genug von der Welt habe und mich ablenken will, weil ich traurig bin, weil ich glücklich bin und nicht zuletzt, weil andere einen Text, eine Nachricht, einen Artikel etc. erwarten. Ich schreibe aus den verschiedensten Gründen. :)

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Meistens am PC, wenn ich plötzlich eine gute Idee habe nehme ich natürlich einen Notizblock und schalte nicht gleich den Computer an! Am PC schreibt es sich einfach besser. Habt ihr schon einmal drei Stunden lang mit der Hand geschrieben? *schaudert*

      Wie oft in der Woche?
      Eigentlich jeden Tag ...

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Bis zu 5 Seiten, habe aber auch schon einmal eine 16-seitige Kurzgeschichte ('Die Kinder von Ahvenamar', zu finden auf meiner Homepage) an einem Tag geschrieben ...

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Ich weiß schon bevor ich eine einzige Taste berührt habe, was ich schreiben will und weiche eigentlich nicht wirklich von diesem Plan ab, ändere nichts. Vielleicht wird mal ein Satz umgeschrieben, eine etwas unglückliche Formulierung korrigiert oder eine Kleinigkeit hinzugefügt, aber wirklich große Änderungen, sodass der Text am Ende nicht wiederzuerkennen ist, passieren eigentlich nie bei mir ...

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Derzeit arbeite ich an einer neuen Kurzgeschichte, die in Twinion spielt, und sich näher mit den Terato (den Dämonen von Twinion) befasst ... ziemlich düster, das Ganze ...

      Dazu kommen jeden Tag ein paar Postings (5-8 Stück, jedes ca. 400 - 1000 Wörter) in Alleria (ein play by post rpg), das Ganze auf Englisch (!)

      Dann wäre noch ein Roman, der in Twinion spielt (Der Dunkle König), aber ich bin mit den zwei oberen Dingen schon so beschäftigt, dass dafür kaum noch Zeit bleibt. Und studieren muss ich ja auch noch ...
    • Hab noch was vergessen... wenn ein guter da ist, trink ich verdammt gern ein oder zwei Gläser Rotwein beim Schreiben. Hauptsächlich, weil er mir schmeckt... und ich gern irgendwas zum Nippen hab... und in einem gewissen Maß der Alkohol ganz eigenartige Dinge mit den Gedanken macht :gaga: aber da ich sowieso sehr selten guten Rotwein daheim hab, kommt das leider nicht allzu oft vor...

      mask
    • Wo?
      Zuhause.

      Wann?
      Ab drei Uhr Nachmittags bis gelegentlich nach Mitternacht.

      Warum?
      Um Geschichten zu erzählen. ;)

      Wie?
      Per PC. Notizen mach ich mir auf Papier, ebenso wie Zeichnungen.

      Wie oft?
      Meistens ohne Pausen ein paar Stunden pro Tag.

      Wieviel pro Schreibschub?
      Unterschiedlich, meistens aber so 1 bis 3 Seiten.

      Wieveil mal änder ihr eure Texte ab?
      Mindestens 1x lese ich sie mir durch und korrigiere. Beschreibungen ändern sich aber wegen der sich steigernden Komplexität der Welt immer mal wieder.

      Was schreibt ihr?
      Kurzgeschichten, seltener Kapitel längerer Werke und vor allem Beschreibungen der Welt, and er ich arbeite.
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • Wo schreibt ihr?

      In meinem Zimmer (damals auch auf´m Lübecker Bahnhof)

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      Am liebsten nachts, also ab 22 Uhr aufwärts

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?

      Da gehts mir wie Dream, es sind meistens Dinge, die einfach raus müssen. Ansonsten weil ich eine konkrete Idee hab.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?

      Am PC, damals auf´m Bahnhof auch mit Hand

      Wie oft in der Woche?

      Hmm einmal pro Woche, zwei mal im Monat, einmal im Monat... kommt ganz drauf an

      Wieviel pro 'Schreibschub'?

      Meistens beende ich sie gleich in einem Schreibschub (was man oft merkt). Nur sehr sehr sehr selten schreib ich länger als ein Schreibschub an einer Geschichte

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?

      Vom Inhalt her gar nicht (merkt man ebenfalls), nur die Grammatik wird noch überarbeitet

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Hmm ebenfalls Zufallssache
      Ich brauche wirklich keine Einbauküche! Ich will mir auch kein kleines Häuschen bauen! Was ich gerne hätt, das wäre eine Schaukel, dann würd ich schaukeln, und in den Himmel schauen.. (Scheiße in der Birne - Yok Quetschenpaua)
      Drungs Mucke
    • Da fällt mir auch gleich noch eine Frage ein: Schreibt ihr streng chronologisch?

      Also ich bewundere ja alle, die das können. Bei mir ist das alles recht chaotisch - da ich meist schon am Anfang der Geschichte weiß, wie sie enden wird, existiert oft des Ende schon vor allem anderen. Bei meinem derzeitigen längeren Projekt hab ich den 2. Teil zwar noch nicht fertig, dafür aber ein Kapitel des 4. Teils schon und das Ende ist auch schon geschrieben.....

      Bin ich die einzige, die in einer so eigenartigen Reihenfolge schreibt oder kennt ihr das auch?
    • Wie gesagt: nein.
      Natürlich kommt am Ende eine Geschichte in fast chronologischer Reihenfolge raus, aber chronologisch schreib ich bei Tonitrus nicht. Beim Rest schreib ich planlos drauflos, meistens schon chronologisch, aber füge später noch manchmal was hinzu. Wie was endet, weiß ich meistens nicht. Ich lasse mich immer selber überraschen und schreibe die Geschichte meist so, als würde ich sie lesen, und wenn ich mit einem Stück fertig bin, überlege ich mir, was der nächste logische oder interessanteste oder fesselndste Schritt sein könnte.
      Diese Signatur wurde aus hygienischen Gründen zensiert.
      - BKA

    • Wo schreibt ihr?

      ueberall wo mich ein schreibwahn ueberfaellt.. von irgendwo in der bahn bis hin zum normalen vorm pc

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      depends.. meistens jedoch erst richtung abend.. gerne zu uhrzeiten zu denen ich seit 3 stunden im bett sein muesste weil ich frueh raus zur arbeit muss.. vorallem dann.. *gnarf*

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?

      weil ich einen gottverdammten anfangssatz aus meinem hirn bekommen will.. weil irgendwas danach schreit getippt zu werden auch wenn ich net weiss wass..
      selten mit vorsatz.. das wird nur grausam

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?

      beides... nachts am rechner weil ich eh dransitze und arbeite.. tagsueber vorallem inner bahn (man tuckert ja selten unter 3 stunden rum) auf allem was papier ist.. und irgendwie dann nur mit bestimmten kulis..

      Wie oft in der Woche?

      oeh.. pro woche? kein plan.. zu unregelmaessig das ganze

      Wieviel pro 'Schreibschub'?

      von.. 1 absatz bis hin zu 30/40 Seiten... letzteres heisst das ich gerade mit der bahn fahre und per hand unterwegs bin.. im endeffekt sind das je nach laune und damit verbundenem schreibstil.. 11-20 seiten am pc(verdana schriftgroesse 10 *g*)

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?

      selten.. naja gut.. je nach dem ob ich die texte in den pc tippe...
      wenn ich sie abtippe dann wirds aber greundlich.. deshalb sind texte die direkt am pc getippt wurden eigentlich nur noch grausam.. .oO(nur das ich alles andere kaum noch in den pc tippe)

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      quer.. zwischendurch komplette geschichten.. aber eigentlich sind es meistens zwei geschichten die parallel gehen.. je nachdem wie launig ich grad bin...

      nachtrag:

      Da fällt mir auch gleich noch eine Frage ein: Schreibt ihr streng chronologisch?

      aeh.. definitiv.. nein...
      ich fange mit einer szene die mir seit tagen im kopf rumschwirrt (bzw dem gefuehl fuer diese szene) an und dann habe ich massive spruenge.. die meisten dinge sind sehr rausgerissen und derzeit *zum text guck* sind das in 5 absaetzen auch 5 verschiedene epochen..
      allerdings ordne ich es selten und mach dann die ueblichen rueckblicke der personen.. inzwischen achte ich wenigstens darauf das hin und wieder mal erklaert wird was das alles miteinander zu tun hat..
      m vi: Dis Praisfrake was rehließd ander se Dschäneral Puplik Laizenz.
    • Bin ich die einzige, die in einer so eigenartigen Reihenfolge schreibt oder kennt ihr das auch?

      Beim Nachdenken und Träumen hüpfe ich immer wild in der Story herum, ich kenne das Ende und wichtige Eckpunkte. Stichworte werden durcheinander notiert.
      Sobald's ans Schreiben geht, mach ich es lieber chronologisch, grade weil ich mehrere Handlungsstränge habe und sonst heillos durcheinander komme.

      Bei meiner Morkandorstory habe ich zB. eine Schlüsselszene, die später kommt, gleich zu Anfang geschrieben. Ich liebe es, mir verworrene Wege auszudenken, wie die Charaktere dann genau zu der Zeit dahin kommen, damit die Szene stattfinden kann.
      Bis ich das ausgeklügelt habe, hat sich diese Szene natürlich wieder verändert, weil ich sie an das vorher gesponnene anpassen muß.... das ist total wirr, macht aber Spaß. 8)

      Ich kämpfe zZt mit der Organisation von "Wer macht was wie wann und warum und wer bemerkt wann wieviel davon" Als Experiment hab' ich alle Handlungs- und Informationsschnipsel auf Haftnotiz-Zettelchen geschrieben und meinen Kleiderschrank damit verschönert. Ich habe vorhin über eine Stunde hin- und hergeklebt :freak: :gaga: :lol:

    • Wo schreibt ihr?

      Fast ueberall, aber manchmal im Zug auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Rueckweg.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      Nachts, aber das schaff ich nur selten.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?

      Zwangsneurose.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?

      PC (Laptop im Zug)

      Wie oft in der Woche?

      3 mal oder mehr.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?

      ... unterschiedlich...

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?

      Nie. Nur verbesserungen (Grammatik, Rechtschreibung) oder was extra, aber ganz umschreiben, nie. Weil ich zu faul dafuer bin, aber mehr noch weil ich mich erst mal ganz gut ueberlege was ich schreiben will.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Hab schon immer mehrere Projekte, mehrere Kurzgeschichten, Romane, was auch immer...
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Wo schreibt ihr?

      Im Büro meines Vaters, weil dort der einzige PC im Haus steht.
      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Am liebsten Nachts, wenn es draußen dunkel ist, das Gras und die Bäume rauschen, dunkle Wolken am Himmel stehen und Blitze und Regentropfen fallen lassen ...
      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Aus Vorsatz und um Dinge loszuwerden, die wichtig sind, aber langsam zu viel werden. zweitens: Aus Spass an der Sache an sich.
      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Am PC. Manchmal - wenn ich in der Nacht in meinem Bett liege und genau DIE Idee habe - auch mit meiner Handschrift, die ich dann am nächsten Tag kaum mehr entziffern kann.
      Wie oft in der Woche?
      Unterschiedlich. Schwankt zwischen 0- und 3-mal.
      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Meistens so drei, vier, fünf DIN A 5 Seiten. Wenn mich aber etwas richtig fesselt, können es schon mal dreimal so viele werden.
      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Tausend und einmal. Meistens achte ich dabei weniger auf Rechtschreibfehler sondern eher auf den Gesamteindruck, auf den Satzbau, die Flüssigkeit, die Eignung der Worte für diese Art von Schreibstil.
      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Immer an einem Projekt. Nur manchmal schreibe ich an anderem, das ist dann aber meistens spontaner Unsinn.

      Rosenkönig
    • Wo schreibt ihr?

      @home, aber die Vorarbeit findet im Kopf statt, zu allen erdenklichen Zeiten, meistens, wenn meine Aufmerksamkeit eigentlich woanders sein sollte ;D
      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      N8s
      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?

      Nie drüber nachgedacht. Ich muß irgendwie. So quasi Saft ablassen.
      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?

      Tastatur
      Wie oft in der Woche?

      Eigentlich täglich.
      Wieviel pro 'Schreibschub'?

      So meist 1-2h, Resultat: von 10 Schnipseln bis 5 Seiten
      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?

      Ständig. Und "Dank" Copy+Paste kommt dann meist nur grammatikalischer Murks raus, den old McNörnchen gemütlich übersieht.
      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Also pro Sitzung kann das ganz verschieden sein, je nach dem, wie interessant ich meine aktuelle Arbeit finde.
      Aber in der Regel schreibe ich immer an mehreren Diingen gleichzeitig. :wink:
    • Wo?
      Am liebsten daheim.

      Wann?
      Tagsüber oder abends.

      Warum?
      Man sollte schreiben, damit jemand etwas zu lesen hat. Oder viele Jemands.

      Wie?
      Am PC bzw. handschriftlich für die Story-Entwürfe.

      Wie oft?
      Unterschiedlich. Von einmal pro Woche bis phasenweise täglich über mehrere Wochen hinweg.

      Wie viel?
      Ein bis drei Din A4-Seiten. Dann ist die Luft raus.

      Änderungen?
      Die fertigen Geschichten werden noch mal überarbeitet.

      Was?
      Meistens immer ein Projekt. Immer schön eines nach dem anderen. Männer können nicht mehrere Sachen gleichzeitig machen. Ist genetisch bedingt. ;D
      (Eine gute Ausrede für manche Situationen)
    • Ich schreibe am liebsten in der Bibliothek (handschriftlich). In der Schule ungern (Leute stören) aber meist zuhause.

      Nachts ist für mich die Beste Zeit zum schreiben zwischen 00:00 und 03:00 h. Da erwacht das Biest in mir, und ich kann die richtig guten Szenen schreiben, die mir tagsüber zu unanständig sind...

      Ich schreibe, wann mir danach ist - würde ich mich zwingen (nach Zeitplan) würde nur shit dabei herauskommen. Deshalb habe ich in 4 Monaten auch erst 140 Seiten geschafft %-)

      Am praktischten ist es natürlich, am PC zu schreiben ;)
      Handschriftlich schmiere ich zuviel , und kann es später net mehr entziffern...

      Eigentlich sitze ich aber jede Nacht am PC, und wenn mir nichts besseres einfällt, dann bessere ich aus.

      Pro Schreibschub könnens schon mal so 5 Seiten sein, aber meistens schaffe ich nicht mehr, als eine Szene auf einmal.

      Ich ändere Texte manchmal beim Schreiben selbst ab, manchmal lasse ich es auch bis zur nächsten Fassung so dahinvegetieren.

      Was? Gute Frage. Im Moment einen mittelalter-like Roman, eine liebesgeschichte, die in einem Königreich aus meiner Welt spielt.
      ;D


      @ Neyasha: Chronologisch? Auf keinen Fall! In der einen Minute siezt Gowan Galloway seinen heimlichen Schwarm noch, in der nächsten hat er drei Kinder mit ihr -- Ich habe nur genaue Vorstellungen von Anfang und Ende und von den wichtigsten Stationen, dazwischen wid alles drunter und drüber geworfen.
      vormals Gerblinger.