Schreiben - Wann, wie, wo, usw.?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo schreibt ihr?
      In erster Linie zuhause, manchmal bei der Arbeit (huaaa).

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      In der Regel Abends.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      In erster Linie weil ich vergesslich bin und deshalb die Daten festhalten muss. Es ist aber auch ein großes Bedürfnis und unglaublich befriedigend!

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      PC

      Wie oft in der Woche?
      Wenns "gut läuft" und mein Job mich nicht einnimmt, jeden Tag oder jeden zweiten. Wenn keine Zeit ist oder die totale Blockade ensteht, paar mal in Monaten...

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Wenige Sätze bishin zu sechs Seiten.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Unterschiedlich. Da ich in erster Linie Beschreibungen und Chronologien schreibe, ändere ich immer wieder, wenn etwas logisch nicht mehr passt, oder ich eine bessere Idee habe.
      Bei den zahlreichen Erzählansätzen weiß ich gar nicht mehr, wie oft ich geändert/neu angefangen habe...

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Hm, in erster Linie an der Dhenêa Welt, verschiedene Bereiche.
      Aber da ich allgemein ein Film- und Geschichtenfreak bin sitze ich immer wieder an Scripts für Kurz- oder Spielfilme oder RPG-Abenteuer, die ich gleichzeitig und versetzt bearbeite und immer wieder virtuell in die Ecke pfeffere!

      Eigentlich muss ich zwischendurch auch was anderes machen, da ich meistens wahnsinnig werde, wenn ich zu lange meinen Frust über Dhenêa ertragen muss.
      Und wenn das Zeichnen dann auch nicht mehr klappt muss ich mein Gehirn abschalten und lesen oder Computer zocken.

      Elineth
    • Wo schreibt ihr?
      Eigentlich nur zu Hause. Spontane Ideen kritzle ich aber auch unterwegs schnell auf, damit ich sie nicht vergesse. Formuliert wird aber nur in den eigenen vier Wänden, wo ich meine Ruhe habe.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Fast immer abends, so ab 20 Uhr.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Meist eher spontan. Zum regelmäßigen Schreiben fehlt mir die Zeit, und wenn ich mich zum Schreiben zwingen will (= "so, jetzt schreib ich was!"), klappt es ohnehin nicht.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Alles am PC. Lediglich kurze Dialogfetzen, Handlungsideen usw. kommen in ein Notizbuch.

      Wie oft in der Woche?
      Im Durchschnitt weniger als einmal pro Woche, was viel zu wenig ist... :(

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Ebenfalls viel zu wenig - meist unter einer A4-Seite.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Ständig... bei der ersten Formulierung klingt meist irgendwas holprig, was mir aber nicht auf Anhieb auffällt. Lese ich die Stelle später dann wieder, fällt mir meist was Besseres ein.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Früher hatte ich immer mehrere Ideen gleichzeitig, die ich verfolgen wollte - mit dem Resultat, dass ich nie etwas abgeschlossen habe. Deshalb werkle ich seit drei Jahren auch nur an ein- und demselben Projekt.
    • So, ich auch.

      Wo schreibt ihr?
      Normalerweise geschätzte 40 cm vor dem Bildschirm des Laptops, wo immer der sich gerade befindet ist egal. Im Urlaub schaff ich es gelegentlich, von Hand was in ein Heftchen zu kritzeln, ist aber sehr selten.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Immer, ausser ich bin gerade aufgestanden, dann tauge ich zu nix, also auch dazu nicht. Eher also Nachmittags/Abends/Nachts.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Beides. Der Vorsatz geht allerdings auch manchmal schief. Spontan schreiben klappt eigentlich immer.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      PC! Ich bin jemand mit Handkrämpfen beim Stiftschreiben.

      Wie oft in der Woche?
      Derzeit ... täglich, Ausnahme Montag, da war der geplatzte Reifen. In Prüfungszeiten dann halt auch mal gar nicht und wenn's auf Weihnachten zugeht, wird es auch zu stressig zum Schreiben.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Kommt auf die Geschichte drauf an. Bei einer sind drei Absätze schon ein riesiger Schreibschub, bei einer anderen komme ich schon mal auf 10-15 Seiten.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Dauernd. Ich schreib doch kreuz und quer. Ich häng hinten was an, ersetze ganz vorne einen Absatz, korrigiere da ein Stückchen, dort eine psychedelische Zudröhnszene.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Im Moment schreib ich an einem grossen Projekt. Aber ich hab noch zwanzig halbfertige in Reserve und wenn mir das hier keinen Spass mehr macht, ist für ein Jährchen oder zwei eines der anderen dran.

      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Ich auch, ich auch! :hops:

      Wo schreibt ihr?
      Irgendwo in einer recht störungs-freien und relativ ruhigen Zone (meistens mein Zimmer oder Keller).

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Meistens Abends, da bin ich am wachsten. Und manchmal, wenn ich besonders kreativ bin, auch im Schulunterricht %-) ;D

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Wenn ich eine gute Idee habe, schreibe ich spontan (was oft der Fall ist). Und manchmal für wettbewerbe, dann mit einem festen Vorsatz. eine zeitlang hab ich regelmäßig jeden Tag geschrieben, das war auch vorsatzmäßig.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Ich schreibe entweder auf Karopapier (liniert geht nicht und ganz ohne erst recht nicht) mit Bleistift oder Kuli, je nach laune, oder am Computer, der im Keller steht und deshalb in einer nicht-störungsfreien Zone. Sehr spontante, kurze Ideen schreibe ich aber IMMER erst schnell auf Papier runter.

      Wie oft in der Woche?
      Ich hatte eigentlich mal vor, das täglich zu tun :-/, hab es aber nciht geschafft, durchzuhalten. Jetzt schreib ich nur, wenn ich Lust oder Zeit habe.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Ganz unterschiedlich und von verschiedenen Faktoren abhängig (z.B. zeit, Laune, Muse)

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Ah, ich gestehe. Sehr wenig, da ich eine Abneigung gegen Überarbeitungen und Kürzungen habe. :-/ Ich arbeite aber daran. :)

      Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendurch auch anderes?
      So gut wie immer habe ich ein Projekt, ein Roman (derzeit der sechste %-) - aber keiner fertig). Ich brauch einfach ein fortlaufendes Projekt. Nebenher schreib ich ab und an mal eine Geschichte oder korrigiere.
      "Vor jedem Wunder steht der Glaube." (Unicorn - Aufstand der Elfen)
      "Wie willst du deine Grenzen kennen, wenn du nicht einmal versuchst sie zu erreichen?" (aus meinem Buch)

      Ich bin ein Weltenmuffel. :(
    • Original von Ehana
      Original von Veria
      dort eine psychedelische Zudröhnszene.


      Das schreit nach einer Erklärung. ;)
      Oh, das ist ganz einfach:
      Wenn sich in einer Geschichte einer bis zum Scheitel mit allerlei Drogen füllt, muss man das natürlich schreiben. Und da ich so psychedelische Sachen im Normalzustand nicht so gut schreiben kann, schreibe ich das Zeug dann, wenn ich gerade 72 Stunden ununterbrochen wach war (weil ich mich eben weder besaufe, bekiffe noch besonstwas).
      Wird herrlich verwirrend, nur muss man natürlich im ausgeschlafenen Zustand nachfeilen, weil sonst gar keiner mehr mitkommt.
      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Wo schreibt ihr?
      Am Esszimmertisch auf dem Schlepptop (am Desktoprechner nur, wenn Yelaja den Schlepptop blockiert...nur hier werde ich immer sehr abgelenkt.) Ideen und Notizen überall. ;)

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Sonntag vor und nach dem Mittagsessen, ansonsten während der Woche nach der Arbeit bis meist kurz vor Mitternacht.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Innerer Zwang. Ich fühl mich einfach nicht gut, wenn ich nichts tu und hab dann immer ein total schlechtes Gewissen.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Notizen und Ideen auf Papier, der Rest gleich in den PC.

      Wie oft in der Woche?
      Wenns geht, täglich.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Unterschiedlich.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Auch unterschiedlich. Kommt auf den Text an. Lange Texte recht oft, kurze meist nie - und wenn, dann erst ein-zwei Wochen später.

      Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendurch auch anderes?
      Meist an meinem Zentralprojekt, aber ab und zu auch mal was anderes - Abwechslung muss ja auch mal sein.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Ich hab hier noch nix gechrieben ?? *häh ruf* Eigentlich meine ich, ich hätte mal... *argwöhnisch guck*

      Wo schreibt ihr?
      Weltentexte und -infos: wo ich grade die Zeit dazu finde. Das kann im Auto (als Beifahrer), während Arbeitspausen (oder auch während der Arbeit ;D), daheim, im Restaurant oder sonstwo sein ... vorausgesetzt, ich hab was zu Schreiben dabei.
      Richtige Geschichten (mit Handlung und so ;)) dann doch eher daheim oder in ähnlich behüteter Umgebung.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Zu jeder Tageszeit.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Beides. Manchmal nehme ich mir vor, die Rasse xyz zu beschreiben, oder mir zu überlegen, was für Nutzpflanzen wohl die Alben so haben könnten. Aber es kann auch sein, daß ein Inspirationspartikel mich im chinesischen Schnellrestaurant trifft und ich dann erst mal 1-2 Seiten in meinem Weltenbastel-Ringbuch vollkritzel, oder ich auf der Arbeit mehrere Seiten meines kleinen Notizblocks aus einer Laune (oder aus Langeweile?) heraus mit albischen Vokabeln fülle...

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Man merkt es schon: ich schreibe inzwischen wieder viel von Hand. Teilweise auch sehr ausformuliert. Vor allem, seit ich den dicken A5-Ringblock habe, den mir Dorte mal mitgebracht hatte :)
      Geschichten schreib ich allerdings nicht mehr von Hand, das ist mir zuviel... - da ist es der Laptop oder der PC.

      Wie oft in der Woche?
      Extrem unterschiedlich. Manchmal fast täglich, dann mal wieder 1-2 Wochen nix.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Ebenfalls extrem unterschiedlich. Manchmal nur eine kleine Notiz (heute hab ich mir die Bezeichnungen überlegt, die sich meine Völker selbst geben - also im Prinzip nur 6 Worte plus ein paar grammatikalische Regeln), manchmal mehrere A4-Seiten (kariert, jede Zeile eng beschrieben ;)), wie die Island-Reisenden klagvoll bestätigen können ;D

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Eigentlich relativ wenig. Bei Geschichten schon noch das eine oder andere, aber ich bin nicht jemand, der ständig dran rumhämmert und -feilt. Bei Weltentexten ist die Erstfassung meistens auch schon ziemlich fix, sonst hätte ich es ja so nicht geschrieben ;) Außer natürlich, es ergeben sich im Nachhinein, bei späteren Basteleien, noch Logikfehler oder Widersprüche.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Mit "Projekt" meinst du jetzt "Welt"? Naja, momentan bastel ich eigentlich nur an Æýansmottír, aber auch für Mysterion gibt es immer wieder mal Inspirationspartikel :) (erst letztens durch eine Planetopia-Sendung *g*)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Staubwedel-Attacke zur Morgenstund. :puschel:

      Wo schreibt ihr?
      Kurze Notizen fast immer und überall, wenn mich eine Eingebung trifft oder die Muse küsst. Doch richtig schreiben ausschließlich zu Hause im Wohnzimmer. Die Krux an der Sache ist nur, dass dort auch das Familienleben stattfindet.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      In der Regel in der Nacht, da das die einzige Zeit ist, in der ich mal alleine bin und mich in Ruhe meiner Welt zu widmen vermag. Die extrem seltenen Tage, an denen Schreiben von mir geplant wurde und es dann auch tatsächlich klappt %-) , schreibe ich sehr gerne ab der Mittagszeit. Die getippten Worte fließt einfach besser aus mir, wenn ich ausgeschlafen bin und den Tag mit einem zeitlich ausgedehnten Frühstück beginnen durfte.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Anfangs einfach um meine tausend Ideen zu einer Rollenspielwelt zu sammeln und in vernünftige Bahnen gelenkt zu bekommen, ob ihrer schieren Masse. Aus diesem sintflutartigen Erguss wurde nunmehr ein geruhsameres Plätschern, so dass ich mehr Zeit finde Dinge zusammen zu fassen und versuche sie auszuformulieren.
      Mit absolutem Vorsatz arbeite ich derzeit an einem Einführungs-Solo-Abenteuer. Davor gab es neben grob ausformulieren RP-Abenteuern nur einige Kurzgeschichten.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Spontane Notizen außer Haus erfolgen per Hand auf das, was gerade zur Hand ist (Einkaufsbons, Tablettenkartons, aufgerissene Briefumschläge). Doch zu Hause ausschließlich am PC, wo meine Ideen in verschiedenen Word-Dateien landen.

      Wie oft in der Woche?
      Sehr unterschiedlich. Ist der Arbeitsstress hoch vielleicht 1x die Woche. Doch wenn Job und Familie ausnahmsweise mal gute Rahmenbedingungen bieten, durchaus jeden zweiten Tag.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Wenn ich mal richtig Zeit habe, 2-3 Seiten an einem Tag. Gab auch schon Tage mit mehr Fülle, doch ich nehme lieber den Mittelwert.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Unterschiedlich. Die ersten Änderungen erfolgen direkt beim ersten (bis dritten) Korrekturlesen am selben Tag. Handelt es sich um eine Kurzgeschichte sicherlich noch kleinere Details in den folgenden Tagen. Dann ruht der Text, bis ich ihn Wochen bis Monate später erneut hervorhole. Durch die Distanz fallen mir meist noch Sachen auf, die mir zuvor entgingen.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendurch auch anderes?
      Meine "Ideen-Sammelmappe" erweitert sich unentwegt. Rassenbeschreibungen versuche ich jeweils am Stück abzuhandeln, doch da schleichen sich öfters neue Ideen ein. :seufz: Kurzgeschichten, wenn mich spontan eine Inspiration durchfährt, ebenfalls in einem Rutsch. Wird der allerdings unterbrochen, bleiben diese Geschichten öfters unvollendet. >:(
      Früher schrieb ich parallel an mehreren Sachen. Mit dem Ergebnis das nichts wirklich fertig wurde. Das macht unzufrieden, wenn man seine Welt auch mit anderen teilen möchte. Deshalb arbeite ich daran, konzentrierter abgesteckte Ziele zu erreichen. Sei es nun ein bestimmter Abschnitt der Weltbeschreibung, eine Kurzgeschichte o.ä.
      An dem aktuellen Solo-Abenteuer werkel ich recht kontinuierlich weiter. Dürfte der Text sein, auf den ich bislang mehr Zeit verwendete als im Vergleich zu anderen Storys.
      Nur weil du paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht doch hinter dir her sind! (Frei nach Terry Pratchett)

      Damokles-Sternenring - meine kleine Galaxie
      Rollenspiel-Anekdoten
    • Da hast du aber ordentlich Staub weggepustet, Nemedon. :o *noch ein bisschen nachpolier*

      - Wo schreibt ihr?

      An Khemosabis Schreibtisch, im Bett, am Esstisch oder im Zug.

      - Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Am frühen Morgen, was ziemlich ärgerlich ist, weil Khemosabi morgens natürlich meist anderweitig zu tun hat. Nach der Kaffeepause gegen 15 Uhr geht bei mir meist gar nichts mehr, am Abend sowieso nicht.

      - Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Weil es mir großen Spaß macht und sich Khemosabi ohne gar nicht mehr wohl fühlen würde, so schräg es klingen mag.

      - Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Beides, vorzugsweise ganz altmodisch mit der Hand. Da kommen Khemosabi auch die besten Ideen.

      - Wie oft in der Woche?
      Jeden Tag, am besten mehrmals. Wie es Khemosabis Zeit eben erlaubt.

      - Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal nur ein paar hundert Wörter, ein anderes mal ein paar Tausend.

      - Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Sooft es nötig ist, damit Khemosabi damit zufrieden ist.

      - Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      An ca. drei größeren Projekten gleichzeitig. Ist nicht gerade ideal, aber ich kann nicht anders. ;D
    • Ulmo schrieb:

      Hallo zusammen

      Ich habe einige kurze Fragen an alle fleissigen Schreiber/innen:

      - Wo schreibt ihr?
      - Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      - Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      - Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      - Wie oft in der Woche?
      - Wieviel pro 'Schreibschub'?
      - Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      - Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?

      Freundlicher Gruss
      Ulmo
      Kurz? ^^
      Ich schreib am liebsten an meinem Eckschreibtisch in meinem Wohnzimmer. Habe jetzt aber auch mal ein Studentencafé ausprobiert und das hat schon seinen Reiz.

      Am liebsten schreib ich Abends/nachts. Da ist es ruhig, ich hab weniger Ablenkungen und manchmal gute Eingebungen.

      Ich schreibe, weil ich Geschichten und Figuren hab, die was zu erzählen haben. Außerdem schreibe ich, weil es mir Spaß macht und weil es mir schlichtweg hilft.

      Ich schreibe am PC und von Hand. Ich habe immer einen Collegeblock, Notizbücher oder mein Handy mit Wordprogramm drauf mit, falls ich mal kleine Ideen aufschreiben will. Ohne gehe ich nicht aus dem Haus, könnte ja mal sein, dass ich plötzlich eine Eingebung habe. ^^

      Wie oft in der Woche und wie viel pro Schreibschub kann ich nicht sagen. Das ist unterschiedlich und hängt von Tageszeit sowie Stimmung und Ideen ab. Aber schon sehr regelmäßig. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine Geschichten und meine Welt denke.

      Uh, ich ändere meine Texte andauernd ab. Rohfassungen erfahren so viele Überarbeitungen, bis ich es satt hab und den Text nicht mehr sehn kann. Mein letztes Projekt hatte daher 15 Fassungen insgesamt, Text- und Passagenänderungen aber noch viel mehr.

      Ich schreib Jugendfantasyromane und in der Regel immer 1 Projekt. Ich schreib nie mehrere Sachen gleichzeitig, weil das mir alles durcheinander bringt. Ich konzentriere mich lieber auf eine Sache und schreib die dann aber auch fertig. Ich hab kein einziges unvollendetes Projekt. Dadurch zwar auch nicht Regale voller Geschichten und Romane - eher überschaubar - aber immerhin alles abgeschlossen. ^^

      LG
      Leony
      "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." (Albert Einstein)
    • - Wo schreibt ihr? Ich schreibe immer Zuhause, am Schreibtisch in meinem Zimmer.
      - Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten? Nachts
      - Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)? Um eine Welt zu erschaffen, die ich für's Rollenspiel nutzen kann.
      - Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)? Edit: Inzwischen schreibe ich am PC
      - Wie oft in der Woche? völlig willkürlich. Mal täglich, mal wöchentlich.
      - Wieviel pro 'Schreibschub'? Wie ich Lust hab. Kommt aufs Thema und die Tageszeit an.
      -Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes? Geschichten zu meiner Welt, die ich inzwischen zum 3. Mal neu erschaffe...
      Wenn man sich klar ausdrücken will, muss man sich manchmal widersprechen.
    • Wo schreibt ihr?
      Zuhause oder unterwegs. Meistens aber zu hause, weil dort nen PC ist.

      Wann schreibt ihr am liebsten/ besten?

      In den Abendstunden und Nachts.

      Warum schreibt ihr?

      Weil es für mich Ausdruck meiner selbst ist und es mir Spaß macht. Allerdings auch, weil ich großes Schaffen will und so ein eigenes Werk, das keine bloße Abkupferung von schon vorhandenem ist, ist etwas großes.


      Wie schreibt ihr?
      Pc. In letzter Zeit auch ab und an von Hand, aber ich bin am PC einfach 4 Mal so schnell.

      Wie oft in der Woche?

      Jeden Tag.

      Wie viel pro 'Schreibschub'?

      Ich kann ohne diesen "Schreib-" oder "Inspirationsschub" schreiben, weshalb ich das jetzt nicht so gut beantworten kann, aber hier sei gesagt: Ich kann viel schreiben. Sehr viel.

      Wie viel mal ändert ihr eure Texte ab?

      Das kommt drauf an! Aber grundsätzlich: Wenn er mir nicht mehr gefällt, wird er überarbeitet und die Textpassage, die ich nicht so gut finde erneuert.


      Was schreibt ihr?
      Ich schreibe an vielen Dingen, meistens jedoch an meinem Drama, an Gedichten oder an meiner Saga.


      Weltenwandler
    • *Staubwedel in die Hand nehm*

      Wo schreibt ihr?
      Zuhause an meinem Schreibtisch oder wahlweise auch im Aufenthaltsraum meiner Schule.

      Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Das kommt ganz auf meine Tagesform an. Ich schreibe aber am liebsten am Vormittag bzw. generell morgens, da zu dieser Tageszeit mein Hirn noch frei von anderen Dingen ist.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Aus Spaß am Schreiben.

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Daheim am PC, auswärts von Hand.

      Wie oft in der Woche?
      Mal täglich, mal nur einmal die Woche. Meine gewohnten Schreibzeiten sind das Wochenende und Mittagspausen in der Schule, also in etwa 3-4 mal in der Woche.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      An guten Tagen kann da schon sehr viel bei rum kommen. Genaue Zahlen nicht verfügbar.
      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Oft.

      Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Meistens ziehe ich mein aktuelles Projekt konsequent durch. Allerdings kann es auch mal vorkommen, dass ich "kleinere" Sachen schreibe, die nichts mit meinem aktuellen Vorhaben zu tun haben.
    • Oh, ich hab hier tatsächlich noch nichts dazu geschrieben, kaum zu glauben.

      Wo schreibt ihr?
      Im Sitzen und im Stehn, im Liegen und im Gehn. - Kurz: Einfach immer dort, wo mir etwas einfällt, dass aufgeschrieben werden will.

      Wann schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Die besten Ideen kommen bei mir meistens des Nachts aufs Papier, aber eigentlich kann es zu jeder Tageszeit immer und überall dazu kommen.

      Warum schreibt ihr?
      Damit mich diese fiesen und hinterhältigen Ideen auch mal wieder in freiden lassen. Einige davon sind sehr, sehr hartnäckig und geben erst Ruhe, wenn ich sie notiert habe. So ganz nebenbei macht es auch großen Spaß.

      Wie schreibt ihr?
      Inzwischen meist am Rechner. Unterwegs, oder bei einer spontanen Idee mitten in der Nacht, auf Papier und dann mit einem Stift in der Hand.

      Wie oft in der Woche?
      Immer wenn mich eine Idee quält und ich Zeit habe. Manchmal ist das so gut wie jeden Tag, ein andermal einmal die Woche oder noch seltener.

      Wie viel pro 'Schreibschub'?
      Genau so unterschiedlich ist auch die Menge, die dabei dann aufs Blatt kommt. Einmal können es flux zehn Seiten sein, ein Andermal sind es nur ein paar kurze Notizen.

      Wie viel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Bis zu welchem Punkt? Jedenfalls kommt es gelegentlich vor, dass ich Texte ändere und ändere und ändere und...
      Andere schreibe ich auf und so bleiben sie dann weitgehend auch.

      Was schreibt ihr?
      Alles was mich 'quält' wird notiert, von wirren Träumen bis hin zu Gedichten, einfach nur einzelnen Reimen, Ideen, Namen, aber meistens sind es Anfänge längerer Geschichten, die vermutlich nie ein Ende finden. In letzter Zeit ist es eine Fortsetzungsgeschichte, an der ich mit jemand gemeinsam werkel. (Die hoffentlich auch nicht so bald ein Ende finden wird ;D )
      Inhaltsverzeichnis zu Bioka und Zuflucht K

      Der Tag an dem einem langweilig wird, ist der Tag an dem man verlernt hat seine Fantasie zu nutzen. ~Efyriel~
    • Noch nicht beantworteter Thread, oh freu!

      Wo schreibt ihr?
      Früher meist spät nachts hinter geschlossenen Türen am PC. Neuerdings schreibe ich mal öfter im Zug, oder im Bett kauernd. Ich mag es nicht, wenn mir jemand beim Schreiben direkt zusieht, aber wenn ich die Person nicht kenne (Zug-Sitznachbar, mit dem ich kein Wort geredet habe) ist es mir egal. Sexuelles Zeug würde ich da aber nicht schreiben. ;D

      Wann schreibt ihr am liebsten/ besten?
      Nachts ist gut, nach dem Aufstehen geht auch okay; bei Pendelbewegungen nach einer halben Runde Schlaf ist auch sehr gut. (Ideen kommen sehr gerne mal im Halbschlaf und dann kann man direkt losschreiben.)

      Warum schreibt ihr?
      Es hat was therapeutisches. Wirbelt den Kopf einmal schön durch, dann ist wieder alles frisch - so wie Zimmer lüften. Der zweite Grund ist, wenn ich eine Idee habe, die bescheuert genug ist, dass ich nicht mehr zu grinsen aufhören kann. Die muss dann raus.

      Wie schreibt ihr?
      Laptop-Tastatur favorisiert. Handschriftlich geht mittlerweile gar nicht mehr, viel zu langsam. Mit neunzehn hab ich mir 10-Finger-Tippen beigebracht, das war sehr gut und hat vieles ermöglicht, was ich sonst nie geschrieben hätte. (Also jetzt vor allem Stream-of-Consciousness-Zeug, da muss man schnell sein! Bei Geschichten gehts auch langsamer.)

      Wie oft in der Woche?
      Ich versuche eigentlich, einmal pro Woche zumindest ein bisschen was zu schreiben. Das hat schon mal ganz und gar nicht funktioniert, im Moment kommt es aber hin, weil ich in letzter Zeit mehrere Schreibprojekte hab, wo man zwischendurch mal kurz vorbeischaun kann. Korrekturlesen und ein paar Sätze austauschen zählt für mich dann auch zum Schreiben dazu.

      Wie viel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Naja, ich geh meist ein zweites Mal drüber, danach finde ich aber nicht mehr so viel zum Ändern. Ich versuche nicht, den perfekten Text zu erstellen, und halte meinen eigenen Perfektionismus im Zaum, ansonsten komm ich nämlich nicht weiter und bin nur frustriert, weil mir der vermeintlich perfekte Satz aufgrund eines grammatischen Gequirgels auf einmal rhythmisch nicht mehr passt oder so. (Laut vorlesen hilft manchmal, um den Klang abzuchecken, aber das mach ich wirklich selten nur)

      Was schreibt ihr?
      Also abgesehen von Weltenbastelnotizen, Listen, Ideen, Selbstreflexionstexten, Lautgedichten, Blogartikeln und Forenposts... als das eigentliche Schreiben zählt für mich:
      - poetisches Geschreibsel (selten, früher öfter), Stream-of-Consciousness Surrealismus
      - NDN-Texte; also Deep Night, humoristisch
      - Slice of Life; meist in Issoy angesiedelt, meist entweder Depri oder Coming-of-Age Krams
      - Aus dem Leben eines Charakters (leider fast nur bei WBO und sehr selten)
      - Sonstige Kurzgeschichten, die für sich alleine stehen. (sehr selten leider^^ - wäre für Izlast, Sirena und sonstige Welten geeignet) - oft auch schon in Hinblick auf WB-Adventskalender begonnen

      Wie viel pro 'Schreibschub'?
      1-2 A4-Seiten ist so das normale. Bei Geschichten; ich erlaube mir mittlerweile, einfach auch mal aufzuhören, wenn ich an einen Absatz angekommen bin, wo was abschließt. Früher hätt ich mich da noch geärgert, weil ich "so viel wie möglich" auf einmal wollte, was aber nicht so gut funktioniert bei mir. Lieber noch ein bisschen kreative Restenergie übriglassen, kalt stellen und gären lassen.

      Ich hab die Reihenfolge der Fragen geändert, ohne es (bis jetzt) zu merken. ???

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Jundurg schrieb:


      Mit neunzehn hab ich mir 10-Finger-Tippen beigebracht, das war sehr gut und hat vieles ermöglicht, was ich sonst nie geschrieben hätte. (Also jetzt vor allem Stream-of-Consciousness-Zeug, da muss man schnell sein! Bei Geschichten gehts auch langsamer.)


      Ich spiele immer ein wenig mit dem Gedanken, es mir auch beizubringen, aber gebe es dann recht schnell wieder auf, wenn ich anfing, da ich beim ganz normalen Tippen im Moment noch wesentlich schneller bin. Denkst du, ich sollte es trotzdem mal durchziehen? Dann bin ich beim 10-Finger-Tippen ja erstmal ziemlich langsam die nächsten Wochen (Monate? :fluecht: ), aber wenn es tatsächlich was bringt... ich bin da skeptisch! ;D

      Wo und wo schreibt ihr am liebsten/ besten?
      In der Regel morgens im Zug. Das ist eigentlich recht ätzend, dass ich mir das angewöhnt habe, da ich nun zuhause nicht wirklich was "zu Papier" bringen. Ich muss mich wirklich mal etwas zwingen. Manchmal schreibe ich auch zuhause. Dann in der Regel auch Vormittags und am frühen Nachmittag, seltener aber auch nachts im Bett.^^ Am PC mag ich nicht schreiben, am Lapotp oder Netbook ist es irgendwie am besten.

      Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Ich entdecke beim Schreiben immer wieder Kleinigkeiten, die ich beim normalen Basteln nicht beachten würde. Durch das Schreiben habe ich kleine Dörfer, Wege, Landschaften usw. viel besser kennengelernt. Wenn man beim Schreiben seine Figuren durch die Welt begleitet, durch ihre Augen sieht oder neben ihnen steht, dann sieht man eben viel mehr. Dann weiß man, dass die Tischdecke in diesem kleinen Gasthaus an der nur wenig bereisten Straße irgendwo in der Heidelandschaft kariert ist und an der einen Ecke schon ausgefranst ist. Nur als von oben herabschauender Bastler würde man so etwas sicherlich nicht beachten und sehen (belehrt mich eines besseren, aber bei mir ist es so^^).

      Außerdem ist mein Ziel ja insgeheim auch, mal ein Buch fertigzustellen und zu veröffentlichen. %-)

      Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      In aller Regel am Laptop oder Netbook. Notizen mache ich mir aber schon auch per Hand.

      Wie oft in der Woche?
      Wenn ich Zeit habe zu wenig. Wenn ich keine Zeit habe zu viel... naja, nein, auch dann zu wenig.

      Wieviel pro 'Schreibschub'?
      Das können dann schon so 10 Seiten werden, wenn es gut läuft.

      Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      Ich versuche immer, beim Schreiben möglichst wenig zu ändern und erst dabei zu gehen, wenn alles einmal geschrieben ist. Trotzdem ändere ich auch hin und wieder mal Formulierungen zwischendrin, wenn mir eine bessere einfällt. Wenn etwas nicht in die Geschichte passt oder nicht mehr passt, muss es natürlich auch gleich geändert werden, aber eigentlich denke ich, dass mein Geändere sich doch noch in Grenzen hält.

      Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Ich schreibe nur an einem Projekt.
      Straße war gestern, du siehst mich im Board
      Ich häng im World Wide Web, das ist kein friedlicher Ort
      Opfer, wag einen Blick auf die oberen Ränge
      Schieb Respekt; ich bin Forenlegende.


      ~ Komm in den Chat. Wir haben Kekse. ~
    • Denkst du, ich sollte es trotzdem mal durchziehen? Dann bin ich beim 10-Finger-Tippen ja erstmal ziemlich langsam die nächsten Wochen

      Mit einem kleinen Lernprogramm geht das recht schnell (2 Wochen?) und man hat auch immer mal kleine Erfolgserlebnisse. :) "Tipp 10" war recht gut, kA, was es da noch gibt.

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich habe mal im Teenageralter versucht, mir mit einem Schulprogramm meines Vaters das zehnfingrige Tippen beizubringen. Das hat eigentlich ganz gut funktioniert, trotzdem folge ich inzwischen nicht mehr richtig den Regeln. Ich benutze aber immer noch mehr Finger als ich glaube, das habe ich gemerkt, als ich mir mal in den linken Ringfinger geschnitten hatte. Ziemlich störend beim Schreiben.

      Aber dann mal die Fragen

      - Wo schreibt ihr?

      Eigentlich nur zuhause oder wenn ich im Urlaub allein im Zimmer bin. Irgendwie kann ich nichts Fiktionales schreiben, wenn ich das Gefühl habe, dass mir jemand über die Schulter schaut. Bei Texten für die Uni ist das nicht so das Problem, das mach ich manchmal auch in der UB oder an irgendeinem der Tische an der Uni, wenn ich dort viele Hohlstunden habe.

      - Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten?

      Dann, wenn ich das Gefühl habe, allen anderen Pflichten ausreichend nachgekommen zu sein. Meistens also eher am Nachmittag oder Abend, vormittags nur, wenn ich wirklich nichts für die Uni zu tun habe und das ist jetzt schon lange nicht mehr vorgekommen und wird es in nächster Zeit auch nicht.
      Manchmal, wenn ich so richtig inspiriert bin, wird es abends auch mal ziemlich spät. War aber auch schon lang nicht mehr.

      - Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)?
      Einfach so, um den Bildern im Kopf etwas Struktur zu geben und auch, damit es jemand lesen kann. Ist doch einfacher, als wenn ich’s nur erzähle, obwohl ich das auch manchmal tue. Außerdem macht es einfach Spaß. Ich spiele auch gerne mit Wörtern und bastle dann an Formulierungen herum.

      - Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)?
      Am PC. Meine Handschrift ist bei größeren Mengen kaum zu entziffern und inzwischen bin ich am PC auch wesentlich schneller.

      - Wie oft in der Woche?
      Manchmal jeden Tag und manchmal gar nicht, das ist ganz unterschiedlich.

      - Wieviel pro 'Schreibschub'?
      So der Durchschnitt sind zwei bis drei Seiten, es kommt aber auch vor, dass es mal zehn sind oder nur eine halbe.

      - Wieviel mal ändert ihr eure Texte ab?
      So oft, bis ich nichts mehr finde, was mich stört und das kann lange dauern. Manches schreibe ich auch immer wieder komplett neu. Das ist dann aber eher, wenn ich inhaltlich unzufrieden bin.

      - Und zu guter Letzt: Was schreibt ihr? Immer an einem Projekt oder zwischendruch auch anderes?
      Ein größeres Projekt zu Silaris, Chemiekrimis/-thriller, Pferdegeschichten, Harry Potter-Fanfiction, kürzere Geschichten zu Silaris. Meistens aber nur ein großes Projekt und zusätzlich kürzere Geschichten zu Silaris, auch für Adventskalender etc. Ab und zu auch mal so ne Art kurze Tagebucheinträge, also dann mal über mich. Das ist aber eher selten.