Welten Top 10

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welten Top 10

      Ich glaube nicht, wir hatten diese Frage schon mal, also: was ist deiner "Bekannte Welten Top 10"?
      Ich denke bei den meisten Bastler steht selbstverstaendlich die eigene Welt am Stelle 1, also frag ich den Nr. 2 zu begrunden, und braucht man schliesslich noch 9 Welten in den Top 10 ein zu tragen :joint:

      Wir koennen dann spaeter mal sehen welche bekannte Welt die Bastler im Durchschnitt am meisten gefaellt.

      Ich bitte noch um Beruecksichtigung beim folgendes:
      - Ich weiss, dass es einige Weltenbastler/Forummitglieder gibt die die eigene Welt nicht gerne bewerten lassen. Bitte vorher ueber KN fragen ob die Welt hier "mitmachen" darf.
      - Die Welten sollen nach Weltinhalt/Atmosphaere/Weltenfeeling eingestueft werden, und nicht zB "Aventurien, weil die Regeln so einfach zu lernen sind" oder "Narnia, ich liebe den Schreibstil" und auch nicht "2. Herr der Ringe, 3. Der Hobbit" weil das ja beiden dieselbe Welt ist.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: Welten Top 10

      Ich wäre strikt dafür, Welten hier aus dem Webring nicht in die Rangliste aufzunehmen und sich wirklich nur auf "Bekannte Welten", also aus Büchern, Film, Funk und Fernsehen bekannte welten, zu beschränken.
    • Re: Welten Top 10

      Für die Beschränkung bin ich allerdings auch, sonst wirds ein Wettbewerb unter den Weltenbastlern und sowas erzeugt nicht wirklich eine gute Stimmung wenn aus einem kollegialen Miteinander plötzlich ein Wettkampf wird. Auch wenn es nicht so gemeint ist, verlangt es viel, daß bei soetwas niemand am Ende beleidigt ist. Und bekannte Welten herzunehmen, finde ich für so ein Ranking am sinnvollsten...

      mask
    • Re: Welten Top 10

      Nö. Ich wollte das nur mal klar stellen. Dieser Einwurf wäre sowieso irgendwann gekommen. Und bevor jemand hier irgendwelche Welten von Weltenbastlern in eine Liste einordnet und das böses Blut gegeben hätte, klärt mans lieber vorher.

      So, Schluß nun
      -------------------------- *Schlußstrich zieh*

      krampfhaft Liste von Welten erstell, um zu ergründen, wie viele ich überhaupt kenne
    • Re: Welten Top 10

      Also dann mal meinen Top 10 (vielleicht editiere ich den noch sobald ich zuhause bin):

      (1. Daleth)
      2. New Crobuzon (von Perdido Street Station) - noch nie habe ich so eine einzigartige Welt gesehen, mit neue und bekannte dingen, die so total detailliert dagestellt worden ist - wobei einer der gute Sachen ist, das nicht alles 100% beschrieben worden ist und nur ein gute Anregung/Anlass ist selber die exotische Stellen zu phantasieren.
      3. Discworld von Terry Pratchett
      4. Osten Ard (von Osten Ard Saga) von Tad Williams
      5. Spokanië von Rolandt Tweehuysen
      6. Troy (von "Lanfeust de Troy", der franzoesische Comic)
      7. Tschai ("Die wahnsinnige Planet" von Jack Vance; seine andere Welten sind auch manchmal sehr interessant, aber in Kurzgeschichten ist nun einmal nicht genuegend Platz um das gut aus zu arbeiten)
      8. Fantasyland (von "The Toughguide to Fantasyland" von Diane Wynn Jones)
      9. Narnia von CS Lewis
      10. Die Welt aus "Meister Magier" (W.J. Maryson), obwohl ich die nicht gut kenne, aber der ist sehr detailliert beschrieben.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: Welten Top 10

      hmm ich muss gestehen das ich gar nicht sooo viele Welten kenne. Also poste ich jetzt einfach mal soviele wie ich kenne:

      1. Das Universum von Douglas Adams Erklärt sich von selbst
      2. Shadowrun Ok spielt zwar auf der Erde, hat sich aber vom original weit genug entfernt um laut den Ringregeln als eine zu gelten. Ich finde die Mischung aus Neu und Alt und vor allem die Stimmung genial.
      3. Discworld
      ...
      6. Star Wars
      7. Star Trek
      ...
      35. Minitien Ich finde es gibt massig Welten, die besser sind als Minitien.

      Tja wenn mir noch welche einfallen werd ich sie nachträglich hinzufügen.
      Ich brauche wirklich keine Einbauküche! Ich will mir auch kein kleines Häuschen bauen! Was ich gerne hätt, das wäre eine Schaukel, dann würd ich schaukeln, und in den Himmel schauen.. (Scheiße in der Birne - Yok Quetschenpaua)
      Drungs Mucke
    • Re: Welten Top 10

      Countdown:

      10. Otherland von Tad Williams - Zwar keine eigene Welt sondern ein Konglomerat verschiedenster Welten, die sich nach Vorbildern richten und stellenweise pervertiert, abgewandelt, umgekrempelt sind. Strotzend vor genialen Einfällen und Drehern im Altbekannten

      9. Narnia von C.S. Lewis - Eine wunderschöne Welt für Kinder, die zum Träumen einlädt

      8. Die Welt des Rades der Zeit von Robert Jordan - Wie auch immer man die Bücher finden mag, die Welt an sich ist ausführlich, detailreich und stimmig beschrieben und geizt nicht mit neuartigen genialen Features

      7. Aventurien/Myranor - Die Dichte der Welt sucht ihresgleichen, auch wenn es einigen schon zu dich erscheinen mag, um sich selber noch eigenes vorstellen zu können

      6. Phantásien von Michael Ende - Auch eine wunderschöne Welt für Kinderträume, ähnlich wie Narnia, aber noch phantastischer

      5. Die Welt des Dunklen Turms von Stephen King - Erstaunlich, wie sich King hier selbst übertrifft und ein Geflecht aus ineinander verwobenen Parallelrealitäten aufbaut, in denen Insider Elemente seiner älteren Geschichten wiederfinden.

      4. Westeros - Aus dem "Lied von Eis und Feuer" von George R.R. Martin. Hart, brutal, ungerecht, realistisch - und der östliche Teil der Welt strotzt noch vor unerforscher Exotik.

      3. Das Futurama-Universum von Matt Groening. Satirische, komische, bunte Zukunftsvision mit abgefahrenen Ideen, ein Spiegel von haufenweise Aspekten unserer heutigen Zeit

      2. Das Babylon 5- Universum vom Michael J. Straczinsky - Das stimmungsvollste, atmosphärischste und in sich stimmigste Sci-Fi-Szenario, das ich kenne

      1. Die Scheibenwelt von Terry Pratchett - Die Krönung der Funny Fantasy mit einem Tiefgang, den man in Gegenwart dieser ganzen Komik zuerst nicht erwartet
    • Re: Welten Top 10

      Ich mache auch einen Countdown

      10. Looking Glass World - aus Lewis Carrol's "Through The Looking Glass" (Alice hinter den Spiegeln). Nicht wirklich eine komplett eigene Welt aber doch eine Darstellung der Irrealitäten unserer Welt. Ich liebe Humpty Dumpty und die beiden Ritter!!

      9. World of Darkness - sozusagen die alternative Realität von White Wolf. Mir gefällt die Vorstellung, dass überall um uns herum Fabelwesen leben. Die Art und Weise wie die Autoren die Geschichte in ihrem Stil umschreiben finde ich großartig!

      8. Das Rad der Zeit - die (fast ausnahmslos) menschlichen Völker und Herrschaftsverhältnisse dieser Welt greifen einfach extrem gut ineinander und geben der Welt damit eine enorme Tiefe! RdZ ist der einzige Zyklus, den ich noch weiterhin lese!

      7. Osten Ard - die Welt aus Tad Williams' "Memory, Sorrow and Thorn" Zyklus schwebt auf dem schmalen Grat zwischen klassischer Fantasy und einer Art "Parodie" auf die echte Welt. Williams meistert das problemlos. Die Kirche, die Sithi, die Trolle, alle sind sie toll!

      6. Phantásien - zumindest Bastians Version aus der Unendlichen Geschichte. Voll mit den phantatischsten Ideen auf die man so schnell nicht kommt, ähnlich wie Carroll aber etwas Fantasy-mäßiger. Eins der wenigen Bücher, die ich mehrmals (inzwischen 5x) gelesen habe!

      5. Dominia - das Magic-Multiversum aus dem ich immer noch viele Ideen für meine Welt ziehe. Mir gefällt das Konzept von Magie und wenn man sich mal ein bisschend durch die Hintergrundgeschichten liest, merkt man wie viel Tiefe tatsächlich in dieser Welt steckt!

      4. Brave New World - eigentlich nur ein Zukunftsentwurf, aber was ist Star Trek anderes? Ich bin immer noch von der Möglichkeit fasziniert, ob die Welt nicht wirklich besser wäre, wenn sie sich wie in diesem Buch entwickeln würde.

      3. Shadowrun - die erwachte Welt der 2050er und 60er ist einfach extrem COOL, da kann man nix sagen. Das zusammenfließen von Technik und Fantasy ist imho so gut gelungen wie nirgendwo sonst, auch mit der Integration von Magie und fantastischen Rassen. Shadowrun gibt einem sozusagen "The best of both Worlds". Leider sind einige Romane ziemlich schlecht, aber der Weltenentwurf macht mich einfach ziemlich an!

      2. Discworld - seit Pratchett seinen eigenen Stil gefunden hat, hat diese Welt nur noch an Tiefe gewonnen, obwohl sie am Anfang nur ein Vehikel für Gags war. Die Discworld ist einfach die Welt, die unsere Welt sein könnte, wenn etwas andere Gesetze herrschen würden. Die originellen Ideen von Pterry sind einfach nicht zu schlagen, außer von

      1. Mittelerde - ich weiß, dass es nicht chic ist, Mittelerde gut zu finden, aber die Welt gibt mir immer noch mehr als jedes andere Konstrukt da draußen. Eine detailliert ausgearbeitete Geschichte von vielen tausend Jahren und ein Reichtum an Stimmung durch Völker, Sprachen, Städte und Natur hauen mich jedesmal wieder um, wenn ich mich irgendwie mal wieder mit Tolkien beschäftige!


      Änderungen vorbehalten
    • Re: Welten Top 10

      (1. Chatarc)
      ...

      2. Das Ringwelt-Universum (Larry Niven)
      Da geht für mich nichts drüber. Besonders die Verbindungen mit unserer Welt trotz der detaillierten und bunten Vielfalt ist faszinierend.

      3. Die Welt von Din und Aran
      ... aus dem Roman "Der weiße Wolf" von Käthe Recheis. Da steckt viel Nostalgie mit drin, weil dies sozusagen der erste von mir gelesene Roman war, der eine neue Welt zum Leben erweckt hat.

      4. Das Star-Wars-Universum
      Nennt es meinetwegen kindliche Faszination. ;)

      5. Das Alien-Universum
      Eine zwar düstere, aber beängstigenderweise auch plausible Zukunftsvision, selbst wenn man Gigers geniale Horror-Viecher weglassen würde.

      6. Discworld
      Na, warum wohl? ;D

      7. Chromos
      Die Welt der Computerspielreihe "Battle Isle". In den Spielen kam sie zwar zu kurz, aber die - überraschend guten - Romane machen's mehr als wett.

      8. Die verlorene Welt
      Created by Sir Arthur Conan Doyle. Mal ehrlich: Wer kennt nicht wenigstens drei der unzähligen Verwurstungen des Stoffes?

      9. Das Star-Trek-Universum
      Man kann über dessen Macken so herrlich intensiv mit Trekkies diskutieren. Und ich diskutiere gerne. :P

      10. Phantásien oder Mittelerde
      Tja, die beiden streiten sich um den zehnten Platz. Aber erst nach der Verfilmung von "Die Gefährten", denn davor war Mittelerde zwar vielfältig, aber irgendwie tranig. Und die "Unendliche Geschichte" hat vermutlich jeden irgendwo berührt, oder?
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)
    • Re: Welten Top 10

      10. Forgotten Realms: So bunt und Fast-Food-mäßig sie sein mögen, es finden sich doch immer wieder Ideen, die man verwursten kann. Allerdings eher in den Teilen, die abseits von Faerun selbst liegen - Kara Tur und Maztica z.B.
      9. Earthsea: Die Welt der Inseln hat irgendwie einen ganz eigenen Charme - obwohl mir das zweite und vierte Buch weniger gefallen.
      8. Die Hyborische Welt von Conan: Barbarisch, brutal und einfach ein Grundpfeiler der Fantasy.
      7. Das CrossGen-Universum: Sehr vielfältig, vor allem Avalon (Scion) und Han-Jin (Way of the Rat/The Path). Wunderbare Vermischung von SF und Fantasy. Bin schon gespannt auf das RPG-Setting dazu.
      6. H. P. Lovecrafts Welt: Unsere eigene Welt, aber die Rolle des Menschen ist die des unwichtigen Störenfrieds, der irgendwann vernichtet werden wird, wie Flöhe auf einem Hund. ;)
      5. Die Warhammer-Welt: Herrlich düster, eine Welt am Abgrund. Wer die Romane um Gotrek und Felix kennt, weiß auch um die "Helden" dieser Welt.
      4. Mittelerde: Der Ursprung des Ursprungs. Ohne Tolkien wäre Fantasy nicht das, was sie heute ist.
      3. Midgard: Wunderbar ausgearbeitete RPG-Welt, deren Ähnlichkeiten zu unserer Geschichte perfekt mit Fantasy vermischt sind.
      2. Moorcocks Multiversum: Völlig unterschiedliche Welten, die dennoch verbunden sind, und alles in einen größeren Kontext stellen, in dem der Einzelne an Bedeutung verliert.
      1. (Desar)
      "Wenn die Zunge schneiden könnte wie das Schwert,
      wären die Toten ohne Zahl." - Filipo Vadi "De Arte gladiatoria dimicandi"
      RuneMaster-Das Dark Fantasy Rollenspiel
      Playlist
    • Re: Welten Top 10

      na dann wollen wir mal :)

      10. Talislanta (still no elves...): dafür 15 andere Völker, die ihnen ählich kommen... sehr bunt, sehr magisch und sehr fantastisch und alles in allem doch nicht zusammengewürfelt sondern konsistent gehalten.
      9. Karl Edward Wagners Kane... Heroic Fantasy at its best... und eine passende Welt dazu voll von Wahnsinn, Dämonen, Alten Wesen, uralten Legenden, Magie und Kampf...
      8. Gemmels Welt aus Legend... weiß den Namen nicht, allerdings ist sie wunderbar beschrieben, die Dinge, die er erwähnt...
      7. Moorcocks Mulitversum
      6. Endes Phantasia
      5. Discworld...
      4. Barsaive / Earthdawn: Meiner Meinung nach die beste Dark Fantasy / Horror Fantasy Welt die gibt...
      3. Paul Kearneys Monarchies of God... eine sehr sehr interessante Fantasywelt, die auf viele übliche Fantasyelemente verzichtet, und trotzdem Teile davon wie in einem Traum wirken...
      2. LotR/Mittelerde: nix dazu zu sagen...
      1. Ars Magica: Stell dir vor alle Märchen werden wahr... allein den Gedanken und die Recherchearbeit, die die Autoren geleistet haben, um alle Mythen und Legenden der Welt in ein konsistentes Rollenspiel zu schweißen... einfach wunderbar realistisch und gleichzeitig fantastisch ohne den Hauch von Fantasy an sich zu haben...
    • Re: Welten Top 10

      Alle Angaben sind ungeordnet und ohne Reihenfolge.

      Tamriel: Bei der Detailfülle, die die Programmierer (spielerisch vollkommen sinnlos) in die Elder Scrolls Spiele eingebaut haben, vermute ich stark, dass wir mindestens ein Hobby mit ihnen teilen.

      Fallout's Californien: Endzeit mit wunderbar ironisch, sarkastischem Unterton.

      Mittelerde: Was soll man noch sagen.

      Keine Ahnung wies heißt: Meine heißgeliebten Kinderbücher mit ihrer knuddeligen kleinen Welt voll sprechender Tiere, Riesen, Feen, Zwerge und Drachen.

      Moorcocks Multiversum: Wurde ja auch schon angeführt.

      Die Scheibenwelt: Am allerliebsten würd ich ja an der UU studieren.

      die Lovecraftsche Mythos-Welt: Paranoia pur, iä iä...

      Star Trek: Trotz aller Inkonsistenzen, Logikfehler und monokulturellen Spezies, ich mag es einfach. Die Borg sind mit das schönste Feindbild aler Zeiten und Sektion 31 EXISTIERT NICHT.

      DeusEx: Geil, geil, geil, volle Dosis Illuminaten, KIs, Templer, MJ12, da kann ich nicht nein sagen.

      Erich von Dänikens UFO-versum: Keiner spinnt so schön wie Erich und zaubert derart spaßige, frei-interpretierbare Beweise für die abstruseste Thesen aus dem außerirdichem Raumfahrerhelm.
    • Re: Welten Top 10

      Ich kenne nicht so schrecklich viele Welten, daher relativ kurz ohne exakte Nummernfestlegung meine Lieblinge:
      Futurama - Bender ist 8).

      Babylon 5 - abseits der üblichen Wege der Sci-Fi.

      Andromeda - recht kampflastig, aber auch gut.
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • Re: Welten Top 10

      (01.) Oron - (meins!)

      02. Rad der Zeit

      03. Midkemia und Kelewan - (aus Romanen von Raymond Feist) [size=0,5]schreib' ich mal als eines, weil sie durch den Spalt miteinander verbunden sind[/size]

      04. Perry Rhodan-Universum - entwickelt sich seit Jahrzehnten, unglaublich vielseitig

      05. Babylon 5

      06. Mittelerde

      07. Honor Harrington-Universum - schönes SF-Universum

      08. Star Wars

      09. Pern

      10. Star Trek Universum - meine 'Einstiegsdroge' und dadurch auch die Welt, die ich am besten kenne (zumindest bis Mitte DS9)
    • Re: Welten Top 10

      Ich hab leider das Problem, daß ich noch nicht so viele Welten kenne und ich einige der hier erwähnten Welten-Romane noch nicht gelesen habe, bei denen ich vermute, daß sie hier auf meine Liste kommen werden, wenn ich sie lesen werde, wie z.b: die Ringwelt von Larry Niven oder Narnia von C.S.Lewis.

      Ohne Reihenfolge:

      Scheibenwelt
      Einfach der Inbegriff der gehobenen humoristischen fantastischen Unterhaltung und eine immer besser werdende Welt.

      Mittelerde
      ich mag Tolkien :)

      Homanx-Universum (A.D.Foster)
      Ebenfalls unglaublich umfangreich, detailreich und mit vielen tollen Ideen.

      Foundation-Trilogie u.a. (Asimov)
      Der Auslöser meiner SF-Zuneigung.

      Universum von Douglas Adams
      nuff said :)

      Fantasie von Michel Ende
      Das Buch, daß ich an einem verregneten Tag beim Zelten als Kind an einem Tag durchgelesen habe.
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Re: Welten Top 10

      Offenbar kennt hier KEINER die Gäa-Trilogie von John Varley. Eine Schande. Was bringt man den jungen Weltenbastlern eigentlich heutzutage bei? ;D

      Hier meine Favoriten in der Reihenfolge, wie sie mir gerade einfallen - also keine Wertung.

      1. Araun (meins!)

      2. Mittelerde (Tolkien)
      Ich bin zwar an der glorreichen Historie der Elben und Menschen viel weniger interessiert als an diesen vier plattfüßigen Hobbits, die losziehen, um ein Spielzeug wegzuschmeißen, aber die Welt ist und bleibt wegen ihrer Detailfülle grandios.

      3. Gäa (John Varley)
      Gerade wieder gelesen. Gäa ist ein radförmiger Saturnmond (auch Titan genannt), und seine Göttin orientiert sich mit ihrer Schöpfung an der menschlichen Mythologie und den B-Movies des vergangenen Jahrhunderts. Dabei ist sie ziemlich hemmungslos und unglaublich einfallsreich. Ich werde die Welt demnäxt mal ein bißchen genauer vorstellen.

      4. Gormenghast (Mervyn Peake)
      Eigentlich nur ein Schloß...

      5. Das Universum von C.J. Cherryh
      Raumfahrende Aliens, die den Menschen erst entdecken und reichlich widerwillig in ihre intergalaktischen Geschäfte/Kriege/Beziehungen hineinlassen. Brillant und absolut glaubwürdig.

      6. World of Darkness
      Endlich haben Vampire, Werwölfe und Feenwesen eine komplexe Geschichte, Gesellschaft und Struktur.

      7. Die Länder des Erhabenen (P.A. McKillip)
      Ich weiß nicht, ob sie sich dafür je einen Namen ausgedacht hat. Die Welt aus "Erdzauber" ist zwar klein und überschaubar, aber in sich geschlossen, folgerichtig, detailliert und wunderschön.

      Mehr fällt mir gerade nicht ein... was habt ihr denn noch so aufgezählt? *forsch*

      8. Tja... Narnia könnte ich noch nennen, aber dann nur wegen der Kindheitserinnerungen, nicht weil ich die Welt so toll finde. Aber in Anbetracht der Tatsache, daß mein christlicher Jugendgruppenleiter mir vor 20 Jahren sagte, Fantasy sei des Teufels und ich sollte aufhören, Rabenzeit zu schreiben, und mich dadurch in eine schreckliche Krise gestürzt hat, bin ich für Narnia als christliche Fantasy doch recht dankbar... okay, kommt also mit auf die Liste.

      Pipes darf ich ja nicht nennen, also ist meine Liste damit fertig. ;D
    • Re: Welten Top 10

      1. Douglas Adams' Universum: Sowas von phantasievoll und genial
      2. Discworld
      3. Valorim. Ich liebe die ganze Atmosphäre der Welt. Und das Volk der Vahnatai.
      4. Phantasien
      5. Das Star-Wars Universum
      6. Mittelerde: Schöne Landkarten, interessante Kreaturen (Gollum+Ringgeister)
      7. Das Star Trek Universum: Jaja, Sternenflotten-Edelmut, die supertollen moralischen Terraner und bla.. aber unter den vielen Welten, die es da gibt, gefallen mir doch einige sehr gut.
      8. Die Welt aus den Redwall-Büchern: Die hat irgendwie gar keinen Namen, aber die gefällt mir
      9. Das Andromeda-Universum: So schön chaotisch
      10: Xanth: Wunderschön magisch und phantasievoll




    • Re: Welten Top 10

      Ich muss auch gestehen, dass ich nicht sooo viele Welten kenne. Ich mache erstmal keine Zahlen dran da ich mir nicht sicher bin ob man solche Welten einfach so vergleichen kann.

      N/A
      Ist aus einem Buch von einem völlig unbekanntem ukrainischen Autorduo mit dem Pseudonym Henry Lion Oldy. Die Welt ist fast mit Asien zur Zeit der Eroberung durch die Perser identisch, nur dass die Waffen der Menschen lebendig sind. Ist einfach genial, weil jeder (Waffen, Menschen) denkt dass sie die Welt beherrschen und die anderen nur Waffen bzw Träger sind.

      Starship Troopers
      Aber nicht der Mist aus dem Film sondern aus dem Buch. Die Welt gefällt mir einfach, obwohl manche die Ideologie dort etwas faschistisch finden. (vorsicht: Bitte nicht ausflippen ohne das Buch gelesen zu haben)

      Star Trek
      Ja Ja ich weiss! Aber ich meine nicht die komplette Welt sondern nur die Teile die nicht ganz so aus den Haaren herbeigezogen sind.

      Star Wars
      Ja schon...... hab nichts dagegen.

      Stargate
      Auch nicht alles, da bei Film- und Fernsehewelten die Faktoren wie Geld und Einschaltquoten eine Rolle spielen.

      Fallout (alle 3 Teile)
      Ist ein geiles nichtlineares Game, das in Amerika nach der nuklearen Vernichtung spielt, perfekte Atmosphäre und jede Menge Ironie.

      Final Fantasy 7 & 8
      Auch nicht schlecht...

      weitere kommen noch...
      Ich sag fast nie immer und selten nie
      Dafür öfters selten und selten oft
      Aber in der Regel meistens

      "I reject your reality and substitute my own!" Adam Savage (Mythbusters)

      "...das istse Sceinse Fiktion, und da alles geht..." Ijon Tichy