[WBO 2015] Smalltalk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin nicht zufrieden damit, wie ich abgeschnitten habe, hätte mich nicht so schlecht eingeschätzt - offenbar habe ich die Regeln gründlich missverstanden.
      Trotzdem vielen Dank an die Juroren für die Zeit, die sie in meine Beiträge investiert, und die sie ausführlich und gründlich kritisiert haben.
      Die aufgebrachten Fragen und Kritikpunkte sollten mir hoffentlich helfen, in Zukunft besser abzuschneiden.

      Könnte mir jemand netterweise vielleicht nochmal einen Link zu den kompletten Regeln der WBO posten? Ich habe sie nicht mehr gefunden, nur die Kurzfassung in Vinnis Thread.
    • Ich bin nach einer Woche Urlaub auch wieder da und sehe mit Freude, dass die WBO doch noch endlich bewertet wurde.

      Ich hab noch nicht alles gelesen, kann aber immerhin schon sagen, dass ich mit meinen Bewertungen zufrieden bin. Mit den Platzierungen nicht :pfeif: aber gut, dass ist zum einem dem geschuldet, dass teilweise sehr viel mehr Teilnehmer dabei waren und es andererseits bei mir meist nicht so abgefahren zugeht. Ehrlich gesagt, fand ich vier von fünf meiner Beiträge tatsächlich auch nur zufriedenstellend und durchschnittlich und nicht außergewöhnlich überragend - um Tanahareni tut's mir ein bisschen leid, aber man muss gegen Sturmi auch verlieren können. ;)

      Ich sag dann bei Gelegenheit drüben im Nachbesprechungs-Thread noch was zu den gestellten Fragen...

      Was ich dieses mal ausgesprochen frustrierend fand, war die ewiglange Wartezeit bis was passiert ist. Das sollte so echt nicht sein. Wobei ich zugeben muss, dass ich in den letzten Jahren jeweils schon nach zwei, drei Wochen nach Ende einer Disziplin die jeweiligen Juroren zu nerven begonnen habe und nicht erst alle am Ende der WBO. Das hab ich diesmal gelassen - ehrlicherweise, weil es ja hieß, dass niemand ein Komitee braucht, das sich kümmert... :-[ Da müssen wir echt noch mal nachdenken. Es kann immer sein, dass jemandem was im wirklichen Leben dazwischen kommt und auf ein, zwei Wochen kommt es dann auch nicht an, aber halt nicht ewig ohne Rückmeldung: dann sollte man doch irgendwann so realistisch sein und wenigstens sagen, dass man es zeitnah nicht hinbekommt, dass wir uns um einen Ersatz kümmern können. Vielleicht sollte man aus der erwünschten Deadline eine tatsächliche machen, nach deren Verstreichen (und einer Mahnfrist) dann der Posten neu ausgeschrieben wird. Was natürlich auch nicht so toll ist, wenn jemand bewertet, der bei der Fragestellung nicht dabei war. :-[

      edit: Ach so, Rabenschwinge - es gibt keine ausführliche Liste der kompletten Regeln, da die immer mal ein klein bisschen angepasst und abgeändert werden. Die aktuellen sind immer am Anfang des jeweiligen Orga-Threads. Was zum Einschätzen der WBO, der gewünschten/geforderten Ergebnisse immer hilfreich ist: schau dir die Beiträge der letzten Jahre an, die, die gut abgeschnitten haben und auch die, die weniger Punkte haben. Da sollte man ein besseren Gefühl über Dimensionen und Detailfülle eines Beitrages bekommen, als durch das bloße Regelwerk. Ansonsten: Lass dich nicht entmutigen und mach nächstes Jahr wieder mit! :D
      Mir hatten doch nüscht! Damals, kurz nach dem Krieg!
    • Ich würd jetzt einfach mal sagen, dass nächstes Jahr bei der Jury-Posten-Vergebung einfach mal die bevorzugt werden, die pünktlich waren, und wenn dann noch Plätze übrig sind, können die Trödler (so wie ich ;) ) rein.

      Und ab dann können wir ja die Regelung machen, dass Jury-Trödler im nächsten Jahr ausgeschlossen werden.

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.