Das multiversale theologische Konzil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interesse? Definitiv.

      Was genau müsste man denn schon über seine Religion wissen? Also ich habe 3 3/4 Religionen die aber kaum mehr als grob skizziert sind. Ich habe glaube ich noch keine 100 %ige Vorstellung wie das alles ablaufen soll. Deshalb wäre vielleicht erstmal das zu klären?
      Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
      Bei mir wird Theorie und Praxis vereint:
      Nichts funktioniert und keiner weiß warum!

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
    • So, wie ich das verstanden habe, bieten einige Bastler eine oder mehrere Religionen ihrer Welten zur "Bearbeitung" an, wobei die Religionen nicht einmal vollständig ausgearbeitet sein müssen (sind meine auch nicht). Die anderen Bastler (auch welche, die keine Religionen dafür hergeben) reisen dann in diese Welt, wodurch sie die Gestalt führender Geistlicher dieser Religionen annehmen können. Dann müssen sie eben jene Führungskräfte entführen, ihre Positionen einnehmen und können dann durch ihre Entscheidungen die Religionen verändern. Das geht so lange so, bis sich die Bastler entweder darauf einigen, genug getan zu haben, oder derjenige, dem die Welt gehört, die Bastler rauswirft. Wie genau das ganze ablaufen würde, weiß ich selbst nicht, aber da der Urheber der Idee keine genaueren Vorgehensweisen erwähnt hat, würd ich sagen, wir können unserer Fantasie freien Lauf lassen....
      Inhaltsverzeichnis zu den Weltenthreads
      Fleischrechte für Fisch!
      "Sicmes okmikem okmegir Elk."
    • Also ich will mich nicht vordraengeln wenn jemand anderes von euch schon eine Religion am Start hat - aber falls nicht, dann freu ich mich, wenn ihr mal bei mir vorbeischaut.

      Worum es mir ginge: ich hab da diese Idealismus-Religion ("die Welt ist ein Traum bzw. wird getraeumt") und wuerd gern verschiedene widerstreitenden Religionsstroemungen bebasteln. Und da wuerd ich gern auf mehr philosophische Themen kommen, ueber die man eben so ein gepflegtes Schisma vom Zaun brechen kann (auch aus nicht-philosophischen Gruenden, z.B. weil's politisch fuer eine Partei vorteilhaft ist).
      Ich zitiere mal:

      Weit hinter Argaes westlichem Horizont, ein gutes Stück südlich der ravenländischen Breiten, liegt im Drachenmeer eine Ansammlung unzähliger fruchtbarer und warmer Inseln, als wären sie von spielerischen Göttern dort auf einem Haufen ins Meer gestreut worden.
      Die Menschen, die dort leben, sind Bürger zweier großer Reiche: Des Alten Kaiserreiches und der Neuen Republik. Letztere hat sich vor gut achtzig Jahren von ersterem abgespalten, und beide trennt und vereint eine gemeinsame Religion, deren Schisma Grund für die Spaltung war - oder war die Spaltung Grund für das Schisma? Grundlage des Glaubens jedenfalls ist die Vorstellung, dass die ganze Wirklichkeit dem Traum und der Vorstellung eines kosmischen Träumers entspringt. Traumgänger und weise Mönche wirken hier eine Magie, die auf Vorstellungskraft und nächtlichen Visionen beruht - oder sind sie alle Blender, die von der Hoffnung der einfachen Menschen leben?
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."


    • Zitat von »Óðinn«





      Meine Klausurenphase faengt in 2 Wochen an, daher bin ich leider ein wenig abgelenkt :(
      Die letzte Klausur ist am 14. Dezember, danach habe ich wieder jede
      Menge Zeit, bis dahin wuerde ich jemand anderem den Vortritt lassen!
      Das heißt, jetzt hast du Zeit, oder?
      Sorry, war ueber Neujahr spontan im Urlaub... Bin jetzt im letzten Semester, daher kann ich nicht 100%tig garantieren viel Zeit zu haben :-[

      Da KeyKeeper so freundlich eine Relegion vorgestellt hat schlage ich vor wir fangen damit an. Laeuft das denn jetzt quasi als "Rollenspiel" ab wie Chrontheon meint? Und sollen wir unseren Beitrag hier oder in dem spezifischen Religions Fred posten?
      Let there be fog
      And let there be monsters
      And fantastic sights to all
      Who follow you

      - Svan, Njall's Saga -
    • Óðinn schrieb:



      Zitat von »Óðinn«





      Meine Klausurenphase faengt in 2 Wochen an, daher bin ich leider ein wenig abgelenkt :(
      Die letzte Klausur ist am 14. Dezember, danach habe ich wieder jede
      Menge Zeit, bis dahin wuerde ich jemand anderem den Vortritt lassen!
      Das heißt, jetzt hast du Zeit, oder?
      Sorry, war ueber Neujahr spontan im Urlaub... Bin jetzt im letzten Semester, daher kann ich nicht 100%tig garantieren viel Zeit zu haben :-[

      Da KeyKeeper so freundlich eine Relegion vorgestellt hat schlage ich vor wir fangen damit an. Laeuft das denn jetzt quasi als "Rollenspiel" ab wie Chrontheon meint? Und sollen wir unseren Beitrag hier oder in dem spezifischen Religions Fred posten?

      Ich tendiere der Übersichtlichkeit halber dazu jeweils einen Thread aufzumachen. Vielleicht etwas wie [Theologische Konzil] Wykar - Traumreligion. Wenn es später mehr wird dann wäre es sicher netter das gebündelt zu haben und das man ggf. nach Ende des Konzils trotzdem noch Fragen und/oder Kritiken schreiben kann.
      Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
      Bei mir wird Theorie und Praxis vereint:
      Nichts funktioniert und keiner weiß warum!

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
    • Thalak schrieb:

      Ich tendiere der Übersichtlichkeit halber dazu jeweils einen Thread aufzumachen. Vielleicht etwas wie [Theologische Konzil] Wykar - Traumreligion. Wenn es später mehr wird dann wäre es sicher netter das gebündelt zu haben und das man ggf. nach Ende des Konzils trotzdem noch Fragen und/oder Kritiken schreiben kann.
      Ja, wir sollten eigene Threads dafür machen! Die Idee, mit Wykar zu beginnen, find ich auch gut! Also wann gehts los?
      Inhaltsverzeichnis zu den Weltenthreads
      Fleischrechte für Fisch!
      "Sicmes okmikem okmegir Elk."
    • Oeh... war das eine Frage an mich? Bedarfs da jetzt einem offiziellen Startschuss neben der Einladung?

      Ich hab ein bissi den Eindruck, die Form ist noch nicht so ganz klar; aber vielleicht ist es am einfachsten, anzufangen und dann sehen wir schon, wohin es sich entwickelt. Ich bin jedenfalls selbst gespannt zu sehen, was ihr jetzt anstellt ;D
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Ich glaub, du könntest einen neuen Thread machen mit einem Einleitungspost, in dem beschrieben wird, wo wir landen, wer die religiösen Oberhäupter sind, die wir entführen, und am besten noch kleine Zusatzinformationen über die Religion, damit wir uns gleich ein bisschen auskennen, wenn wir das lesen. Am besten nur Stichworte, das Wichtigste zusammengefasst! Und wer will, steigt dann einfach ein.
      Inhaltsverzeichnis zu den Weltenthreads
      Fleischrechte für Fisch!
      "Sicmes okmikem okmegir Elk."
    • Chrontheon schrieb:

      Ich glaub, du könntest einen neuen Thread machen mit einem Einleitungspost, in dem beschrieben wird, wo wir landen, wer die religiösen Oberhäupter sind, die wir entführen, und am besten noch kleine Zusatzinformationen über die Religion, damit wir uns gleich ein bisschen auskennen, wenn wir das lesen. Am besten nur Stichworte, das Wichtigste zusammengefasst! Und wer will, steigt dann einfach ein.

      Hm, ich hatte den Eingangspost etwas anders verstanden als du, offensichtlich. Im Moment hab ich den Eindruck, dass du gern eine fertig ausgearbeitete Religion + her fertig ausgearbeitete Geographie haettest, die ich vor dir ausbreiten kann. Dann generiere ich dir einen Spielercharakter fuer ein RPG und lass dich auf die Welt los, damit du dort Logikluecken aufspueren kannst, oder?
      So "geordnet" wird das aber wohl mit meinem derzeitigen Wissensstand nicht gehen... Die beiden verlinkten Texte umfassen schon einen Grossteil dessen, was ich derzeit ueber diese Religion weiss... Fuer mich besteht jetzt die Frage: welche Persoenlichkeiten koennte es in diesem Umfeld geben und was koennten sie fuer Interessen verfolgen, welche Dogmen koennten sie vertreten?
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • KeyKeeper schrieb:

      Hm, ich hatte den Eingangspost etwas anders verstanden als du, offensichtlich. Im Moment hab ich den Eindruck, dass du gern eine fertig ausgearbeitete Religion + her fertig ausgearbeitete Geographie haettest, die ich vor dir ausbreiten kann. Dann generiere ich dir einen Spielercharakter fuer ein RPG und lass dich auf die Welt los, damit du dort Logikluecken aufspueren kannst, oder?
      So "geordnet" wird das aber wohl mit meinem derzeitigen Wissensstand nicht gehen... Die beiden verlinkten Texte umfassen schon einen Grossteil dessen, was ich derzeit ueber diese Religion weiss... Fuer mich besteht jetzt die Frage: welche Persoenlichkeiten koennte es in diesem Umfeld geben und was koennten sie fuer Interessen verfolgen, welche Dogmen koennten sie vertreten?
      Ok, da haben wir uns missverstanden. Ich wusste nicht, wie viel von der Religion tatsächlich ausgearbeitet ist, hätt mir allerdings schon gedacht, dass wir wie in einem Rollenspiel in der Welt agieren (nur halt mit eigens kreierten Charakteren -- nicht von dir vorgegeben -- die Charaktere deiner Welt für beschränkte Zeit "ersetzen"). Da ich jetzt allerdings verwirrt bin, wie es in dem Fall am besten gemacht werden sollte, also halt ich mich mal im Hintergrund....
      Inhaltsverzeichnis zu den Weltenthreads
      Fleischrechte für Fisch!
      "Sicmes okmikem okmegir Elk."
    • OK, lasst mich wissen, falls es von anderer Seite noch Interesse gibt, irgendwas mit der Traumreligion, wie sie jetzt ist, zu machen.
      Falls nicht, dann raeum ich den Thread wieder und gebe den Stab dem naechsten Freiwilligen in die Hand :)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Chrontheon schrieb:

      Will hier überhaupt noch wer weitermachen? (Wenn nein, woran liegt es?)

      Ich will nicht weitermachen weil ich mir eher eine kreative Diskussion ueber moegliche Weiterentwicklung vorgestellt haette, du/ihr (?) aber anscheinend etwas anderes wollt, wofuer ihr Texte erwartet, die ich derzeit nicht liefern kann. Ich hoffe, soweit war das aber eh klar ;)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Ich hab nach wie vor keinen Plan, wie das ganze laufen soll.^^ Und ich kann mir ehrlich gesagt auch kaum vorstellen, dass ich andere Bastler so gern auf meine Götterwelt loslassen mag. Am ehesten noch live auf einem Treffen. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich hoffe, man verzeiht mir, daß ich das hier wieder ausgrabe - aber ich finde die Grundidee an sich sehr spannend, und fände es durchaus schade, wenn das rein an den Rahmenbedingungen scheitern würde.

      Könnte man nicht versuchen, die beiden Konzepte (kreative Diskussion und Rollenspiel auf der entsprechenden Welt) zu verbinden?

      Ich könnte mir zB recht gut ein 2-Phasen-Programm des Konzils vorstellen.


      1. Phase:

      Entweder eine der Gottheiten, oder der weltliche Anführer der Religion (vielleicht auch einfach beide) werden in den weltenspezifischen Thread Versammlungsraum des Konzils geholt, wo er kurz im ersten Post in einer kurzen Ansprache die Grundlagen seiner Religion präsentiert. Oder aber er zitiert im ersten Post läßt einen/mehrere religiöse Texte herumreichen.

      Die Konzilmitglieder gehen dann ins Kreuzverhör und bewerfen die Gottheit/den religiösen Führer mit Fragen und Inkonsistenzvorwürfen, die dieser entsprechend beantwortet (aus seiner Sicht - wobei dem Weltbastler natürlich freisteht, als Kommentar Diskrepanzen zwischen dieser In-Welt-Sicht und dem tatsächlichen Weltenhintergrund als Kommentar anzufügen).

      Auch wenn man hier schon in den "Rollen" der Konzilmitglieder und des Befragten steckt (also bereits als Art Rollenspiel), wäre diese Phase eindeutig der kreativen Diskussion gewidmet. Die Religion muß noch nicht ausgearbeitet sein, sondern kann sich entsprechend mit dem Beantworten der Fragen langsam herauskristallisieren, es entstehen dadurch etwas tiefergehende Konzepte, vielleicht auch schon diverese In-Welt-Texte, welche die Gottheit/der religiöse Führer im Zuge seiner Antworten postet.

      Im Grunde eine Art Diskussion wie in den "normalen" Welten-Threads, allerdings durch die "Rollen" aus einem anderen Blickwinkel als der üblichen Weltenbastler-zu-Weltenbastler Sicht. Die Religion muß entsprechend nicht gezwungenermaßen von außen gesehen Sinn ergeben, sondern rein aus den Augen des Befragten und dessen Anhänger.

      "So, so..." Konzilmitglied AB lehnt sich hämisch grinsend über seinen Teil des Pultes. "Hühner sind also heilige Tiere, ja? Und was, wenn ich nun unabsichtlich mit meinem Traktor eines überfahre?"
      Hohepriester XY starrt AB entsetzt an. "Das wäre natürlich ein Frevel und würde mit dem Tod bestraft werden! Wer das Huhn nicht genug ehrt, um solche Unfälle auszuschließen, der hat es nicht verdient, weiterhin unter seinen schützenden Schwingen zu leben!"
      "Und wenn dein Sohn am Steuer sitzen würde?"
      "Pah!" Der Hohepriester spuckt verächtlich auf den kalten Steinboden. "Die Gerechtigkeit des Hühnchens macht keinen Unterschied zwischen Ständen und Familien. Wenn mein Sohn sich derart nachlässig zeigt, dann wird auch ihn die gerechte Strafe ereilen."
      (Wie viel Rollenspiel man da nun einbringen möchte, ist dann Geschmackssache. Über die Beschreibungen der Reaktionen kann man zwar einerseits gut Einblicke in die Gedankenwelt des Befragten geben, andererseits bietet aber auch die Antwort an sich schon ausreichend Informationen.)



      2. Phase:

      Wenn entweder das Konzil oder aber der Weltenbastler selbst der Meinung ist, daß die Grundzüge tief genug ausgearbeitet sind, werden die Konzilmitglieder auf die Welt "losgelassen". Das ist dann der Part, in dem die Konzilmitglieder ihre gestaltwandlerischen Fähigkeiten einsetzen, um als Gottheit/Hohepriester/sonstige In-Welt-Figure etwas Chaos zu stiften.

      Eine nicht-invasive Möglichkeit, die ich mir beim Durchlesen gut vorstellen konnte, wären "Was-wäre-wenn"-Posts.

      Was wäre, wenn ich mich nun mit dem Erscheinungsbild von Hohepriester XY vor die versammelte Gemeinde stellen und proklamieren würde:

      "Gott YZ ist mir heute im Traum erschienen und gab mir den Auftrag, daß wir von nun an zum Monatsersten Hähnchen zu uns nehmen sollen, um die Heiligkeit dieses Tieres in uns auf zu nehmen! Zu diesem Zwecke soll eine neue Kaste gegründet werden, welcher es gestattet ist, an diesem - und nur an diesem! - Tage die heiligen Hühner ihrer Bestimmung zuzuführen!"
      Dem Weltenbastler steht dann frei, wie er darauf reagieren möchte.

      Er könnte beschreiben, wie die Reaktion der Gläubigen ausfallen würde. Er könnte antworten, warum es eine schlechte Idee wäre, das überhaupt zu versuchen. Er könnte von der Idee so angetan sein, daß er in den Hintergrund seiner Welt aufnimmt, daß XY dies tatsächlich so getan hat, und wie die Gläubigen diese Änderung aufgenommen haben.

      Damit hätten einerseits die Konzilmitglieder die Möglichkeit, auch mal radikale Änderungen an der Religion anzustoßen - es bleibt dem Weltenbastler aber vollkommen selbst überlassen, ob/was er mit diesen Anstößen dann weiter macht.



      Je nach Lust und Laune könnte man sich auch auf eine der beiden Phasen beschränken. Wer bereits eine gut ausgebaute und verschriftlichte Religion hat, der kann sich gleich in Phase 2 revolutionäre Denkanstöße geben lassen. Wer hauptsächlich über die rollenspielerische Diskussion seine Religion erkunden möchte, der hört nach dem "Kreuzverhör" einfach auf.
      Bring me your soul, bring me your hate
      In my name you will create
      Bring me your fear, bring me your pain
      You will destroy in my name

      - Les Friction, Dark Matter