[Roko's Leviathan] Vorstellung und kleine Ideensammlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Roko's Leviathan] Vorstellung und kleine Ideensammlung

      Pitiful the Gryffindor without a cause,
      the Ravenclaw without a field of study,
      the Slytherin without ambition,
      the Hufflepuff wihout his allies,
      and pitiful they who value not all four.


      Seit ein paar Wochen, genauer seit einer Vorlesung über Thomas Hobbes (*hust*) liegt mir ein Near-Future-Science-Fiction Setting im Kopf rum. Dazu will ich mal ein paar Sachen aufschreiben. ;)

      Es ist ... sagen wir mal so Mitte dreiundzwanzigstes Jahrhundert. Künstliche Intelligenzen haben die Herrschaft über den Planeten übernommen... aber nicht eine, sondern deren mehrere. "the Authority" ist das zentrale System, das eine Vielzahl von Robotern kontrolliert. Die meisten Menschen fürchten jedoch den Leviathan, eine mysteriöse KI, von der niemand überhaupt weiß, ob es sie wirklich gibt; jedenfalls heißt es, gegen den Willen des Leviathans zu verstoßen, hat schlimme Konsequenzen.

      Die anderen künstlichen Intelligenzen kontrollieren andere Lebensbereiche. (Mir auch noch unklar. Weiß nicht ob ich dem Namensschema folgen soll und es auch einen Behemoth gibt, vllt eine Art Superwaffe für die Verteidigung der Erde oder sowas...)

      Die KIs sind zwar übermenschlich intelligent, aber nicht unfehlbar - allerdings entzieht sich ihr Handeln auch den menschlichen Moralverständnissen, sie haben offenbar irgendwelche Pläne, aber es ist nicht ganz klar, dass es sich auch um logische Pläne handelt, zumindest aus der Sicht der Menschen.

      Der Alltag der Menschen ist von Popculture des einundzwanzigsten Jahrhunderts bestimmt; diese wurde von den KIs aufgegriffen und in die gesamte Weltbevölkerung indoktriniert. Jeder Mensch gehört so z.B. einem der vier Häuser von Hogwarts an; diese Identität ist gleichermaßen grundlegend wie die Geschlechtsidentität es in früheren Zeitaltern war; was die Biologie betrifft, sind Menschen ohnehin Cyborgs, biologisch nicht mehr ohne technische Hilfsmittel zur Fortpflanzung fähig, und ohne äußerlicher Geschlechtsmerkmale.

      Cyborgs - das heißt, Menschen haben zusätzlich zum biologischen Gehirn noch am Kopf implantierte digitale Speicherzellen, die direkt mit dem Hirn vernetzt sind; d.h. wer sich an etwas erinnern will, kann auf ne Datenbank zugreifen. Dadurch wird auch quasi-telepathische Kommunikation per Internet ermöglicht, und generell sind die Menschen erheblich sozialer geworden; kaum etwas wird je alleine unternommen, auch noch im Schlaf findet Austausch statt (Träume können z.B. live gesendet werden).

      Die Kultur basiert wie gesagt u.a. auf Harry-Potter-Fandom (die originalen Bände kennt jedoch so gut wie niemand mehr, wie generell kaum jemand viel über die Geschichte der Menschheit weiß, alles ist eher gegenwarts- oder fiktionsbezogen). Natürlich spielen auch andere Fandoms wie Herr der Ringe oder Star Wars irgendwie rein. Die meisten Menschen verbringen ihre Zeit damit, entweder durch die Werke anderer Menschen, Parodien von Parodien von Parodien von Parodien ... zu spazieren (d.h. "Lesen" aber halt mit automatisch erzeugtem inneren Kino) oder selbst zu schreiben, zu designen, usw.

      Die vier Häuser haben jeweils ihre eigene Pseudo-Geschichte. Da die originalen HP-Bände niemand mehr kennt, sind die ältesten Texte, auf die man zurückgreift, ebenfalls bereits Metafanfiction; manche davon haben den Status von heiligen Schriften. Die älteste solche Schrift ist die "Ravenclaw Constitution", die bereits Mitte des einundzwanzigsten Jahrhunderst geschrieben wurde. Darin findet sich mehr oder weniger die Definition und der Verhaltenskodex für Ravenclaws. Es gibt jedoch auch Sekten, die bestimmte andere Texte im Zentrum haben. (alberne Idee: eine Sekte der "Immortalists", die die Fanfiction "My Immortal" als heiligen Text hat %-) )

      Noch ein paar Ideenschnipsel zum Abschluss:

      -CleanBots
      putzige Putzroboter^^ die durch die Straßen und Häuser ziehen und für den Status quo sorgen

      - elektronische Graffiti
      besteht aus Nanopartikeln und huscht über die Häuserwände; versteckt sich vor CleanBots.

      - Parlamente
      Menschen haben weiterhin eine Demokratie (auch wenn mir nicht so klar ist, was die entscheidet, da die Hauptmacht ja bei KIs liegt); darin gibt es seit jeher einen Überhang an Gryffindors und Slytherins, der oft bemäkelt wird.

      - Kunstphilosophie in vier Häusern:
      Gryffindors machen politische Kunst, und lieben es, zu provozieren;
      Ravenclaw-Kunst ist kompliziert und eher ne Wissenschaft
      Slytherins neigen zu Perfektionismus, Purismus und
      Hufflepuffs dazu, es allen Recht machen zu wollen. ;D

      -Namen von Menschen
      sind generell Online-Namen, meistens Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben, häufig Leetspeak.^^

      ß ß ß

      Als ich es angefangen hab, dachte ich mir, ich mach ne Dystopie draus. Aber nach November hatte ich keine Lust mehr auf Dystopien. Also ist es jetzt so mittel, und hauptsächlich ein bissi strange. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Wie stehen KI's und Menschen zu einander? Die Menschen interagieren mit einer digitalen Welt, die von KI's beherrscht ist, oder gibt es so viele Roboter, dass auch in der physischen Welt die Menschen an Herrschaft verloren haben? Vermutlich kann man als Cyborg die Welten nicht mehr trennen. Ich vermute mal, dass die KI's sehr viel Macht über die Implantate haben.
      Der Basi... äh Leviathan ist natürlich mysteriös. Wie begegnet man dem Leviathan... ah ich glaube das bricht alles runter auf meine ursprüngliche Frage. Wie steht the Authority zu den Menschen? Wie interagieren sie miteinander?
      Wie viele KI's gibt es?
      Die ganze Idee mit den Harry Potter Metafanfiction als religiöse Texte ist klasse. Auch wenn ich kein Freund mehr von kategorisieren nach Charaktereigenschaften bin, würde es mich als Ravenclaw dennoch interessieren, was im übernächsten Jahrhundert von meinen Nachfolgern erwartet wird, also was in der Ravenclaw Constitution steht. "Mitte des einundzwanzigsten Jahrhunderst geschrieben" das heißt ich habe noch Zeit oder könnte die Verfassung sogar selbst schreiben. ^^
      Das elektronische Graffiti ist toll. "ACBAB" wischte es provokant wie ein Gryffindor und grün wie ein Neon-Slytherin über die Dächer.
    • Ein frohes neues Jahr! :hops:

      Jundurg schrieb:

      Künstliche Intelligenzen haben die Herrschaft über den Planeten übernommen... aber nicht eine, sondern deren mehrere. "the Authority" ist das zentrale System, das eine Vielzahl von Robotern kontrolliert. Die meisten Menschen fürchten jedoch den Leviathan, eine mysteriöse KI, von der niemand überhaupt weiß, ob es sie wirklich gibt; jedenfalls heißt es, gegen den Willen des Leviathans zu verstoßen, hat schlimme Konsequenzen.
      Doch wenn man nicht weiß, wann ein Befehl vom Leviathan kommt ...? Und wenn die K.I.s die Kontrolle übernommen haben, wie üben sie ihre Macht aus?


      Jundurg schrieb:

      Die anderen künstlichen Intelligenzen kontrollieren andere Lebensbereiche.
      Eine K.I. pro Bereich? Sind es K.I.s im heutigen Sinne, also eher simuliert intelligent? Oder wirklich ganz eigene individuelle Bewusstheiten, die über artfremde Erfahrungen Dinge zu extrapolieren vermögen? Besitzen sie Emotionen?


      Jundurg schrieb:

      - elektronische Graffiti
      besteht aus Nanopartikeln und huscht über die Häuserwände; versteckt sich vor CleanBots.
      Tolle Idee! Vor allem wenn man es sich bildlich vorstellt ... :rofl: Doch wehrt sich die Graffiti dann gegen 'Crosser', also Leute die darüber andere Graffiti sprayen wollen?


      Jundurg schrieb:

      -CleanBots
      putzige Putzroboter^^ die durch die Straßen und Häuser ziehen und für den Status quo sorgen
      Werden dann alle CleanBots von einer bestimmten K.I. (ein Bereich) gesteuert, oder von mehreren Mitgliedern der "Authority"?
      Nur weil du paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht doch hinter dir her sind! (Frei nach Terry Pratchett)

      Damokles-Sternenring - meine kleine Galaxie
      Rollenspiel-Anekdoten
    • Moin. ;D

      Die leichten Fragen mal zuerst... weiß gar nicht, ob ich die anderen überhaupt beantworten kann.^^

      Sind es K.I.s im heutigen Sinne, also eher simuliert intelligent? Oder wirklich ganz eigene individuelle Bewusstheiten, die über artfremde Erfahrungen Dinge zu extrapolieren vermögen? Besitzen sie Emotionen?

      Es sind künstliche Intelligenzen, aber keine künstlichen Lebewesen. D.h. kein Bewusstsein, keine Individualität, keine Emotionen.

      Momentane Idee: Die K.I. "Authority" ist ja sowas wie die Schaltzentrale - und sie hat den Auftrag, eine neue Generation von KIs mit Bewusstsein zu erschaffen, woran sie seit Jahrzehnten arbeitet.
      Authority ist aber eher ein Nachfolger von Google Ask; man stelle sich vor dass da die Suchanfrage "Wie kann eine KI Bewusstsein erlangen?" eben grade am Arbeiten ist. Nur dass die Authority auch gleichzeitig die Möglichkeit hat, ihre Suchanfrage in der realen Welt zu manifestieren, indem sie ja die ganzen anderen Roboter usw. kontrolliert.

      Was jetzt so gesehen Sinn ergeben würde, wäre, wenn der Leviathan schlicht diese KI mit Bewusstsein ist, an der geforscht/gebaut wird. Halt eben noch nicht fertig.

      Doch wenn man nicht weiß, wann ein Befehl vom Leviathan kommt ...? Und wenn die K.I.s die Kontrolle übernommen haben, wie üben sie ihre Macht aus?

      Befehle kommen von Authority. Aber Authority hat eben keine Emotionen und ist deswegen total fair, solange man sich an die Gesetze hält. Leviathan könnte jedoch auch gegen Gesetze verstoßen, wenn es das möchte.

      Kommen wir zu den schwierigeren Fragen:
      Wie stehen KI's und Menschen zu einander? Die Menschen interagieren mit einer digitalen Welt, die von KI's beherrscht ist, oder gibt es so viele Roboter, dass auch in der physischen Welt die Menschen an Herrschaft verloren haben?

      Ich hab noch keine klare Vorstellung, wie der Alltag der Menschen eigentlich so aussieht. Vermutlich verbringen sie mehr als die Hälfte ihrer Zeit in Träumen - ihre eigenen, aber halt auch per digitalem Speicher die der anderen. Dadurch ist die Welt halt schonmal ein globales Dorf, und physische Entfernungen spielen überhaupt keine Rolle mehr.

      Ich vermute, dass die Weltbevölkerung insgesamt recht klein ist. Und dass fast alle in Großstädten wohnen, während das Land unverbaut "renaturalisiert" ist... das könnte der Endpunkt einer Entwicklung sein, die schon vor der Machtübernahme durch die Authority passiert ist, aber von ihr weitergeführt wird.

      D.h. solche Aktivitäten wie Wandern sind wohl auch Teil der menschlichen Kultur - die müssen sich ja auch irgendwie bewegen. Wahrscheinlich hat also jede Großstadt ein Netz von roboterbetriebenen Öffis in die Länder rundum. Okay, das klingt jetzt wieder nach Utopie.^^

      Wenn Authority nach einmal festgelegten Gesetzen operiert, dann gibt es keinen Verhandlungsspielraum mehr - also sind da wohl nicht alle Details festgelegt. Und ein menschliches Stadtparlament kann so anfragen stellen wie "können wir bitte ne neue Bahnlinie haben zu Berg soundso" und Authority rechnet dann nach, ob es das erlaubt.^^

      In der physischen Welt an Herrschaft verloren - ja, definitiv. Weniger wegen der Roboter, die sind eher nur Hilfskräfte, aber es gibt halt eine effiziente Totalüberwachung über die Implantate, die ja alle vernetzt sind. Ob es möglich ist, als Mensch sich vom Netz zu nehmen - einerseits ist das wohl körperlich gefährlich, weil dann so medizinische Notprogramme wohl auch abgeschaltet werden, darum traut sich das kaum wer - andererseits ist es wahrscheinlich von Authority verboten und man macht sich damit eventuell einmal beim Leviathan unbeliebt.

      (Nachtrag: Es gibt ja Nanobots - dann passiert die eigentliche Kontrolle auf der Ebene, unsichtbar. Gesetzesverstöße werden auf diese Weise direkt live verhindert oder zumindest geahndet. Was die Konsequenzen davon sind, muss ich mir noch überlegen. Wahrscheinlich gibt es keine Strafen von Seiten der Authority, zu ineffizient. Es wird einfach über das Implantat eingegriffen und versucht, zukünftig solches Fehlverhalten zu verhindern. Das hindert die Menschen nicht daran, Schuldgefühle zu haben, denn vllt wird der Leviathan es ja ahnden, was die Authority noch toleriert hat.)

      Werden dann alle CleanBots von einer bestimmten K.I. (ein Bereich) gesteuert, oder von mehreren Mitgliedern der "Authority"?

      CleanBots unterstehen direkt der Authority. Aber sie haben auch lokal eingespeicherte Pseudo-Persönlichkeiten. Das macht sie dann putzig... ein Zugeständnis gegenüber den Menschen, mit denen sie in Kontakt sind. Wahrscheinlich auch noch ein Relikt aus Zeiten vor der Machtübernahme der Authority, dass Roboter sowas haben.

      Ich weiß leider noch nicht so genau, was ein Bereich ist. Aber ich halte es für möglich, dass die Erziehung z.B. (bzw. Indoktrination^^) von anderen KIs übernommen wurde, die aus irgendeinem Grund eine Vorliebe für Fandoms haben. Die agieren aber nicht für oder gegen die Authority, sondern orthogonal, d.h. sie verfolgen ihre Ziele innerhalb der Möglichkeiten des von der Authority geschaffenen Systems.

      Es gibt wohl auch die Möglichkeit, als Mensch neue KIs zu bauen... irgendwo müssen die Graffitis ja herkommen. Und es gibt auch RogueBots, die nicht von der Authority gesteuert werden - aber natürlich nur solche, die sich innerhalb deren Gesetze bewegen, oder Hintertürchen gefunden haben. Der Übergang zwischen RogueBot (eher dumm) und Domänen-KI ist fließend... wer letztere baut, macht sich bei den Mitmenschen unbeliebt, denn jede weitere KI schränkt in irgendeiner Weise die Freiheit ein, indem sie wiederum ihre eigenen Ziele verfolgt - allerdings können solche Domänen-KIs auch gegeneinander arbeiten. Da sie keine Emotionen haben, ist es ihnen auch egal, wenn ein solcher Conflict of Interest halt effektiv Jahrhunderte dauern würde.^^

      Doch wehrt sich die Graffiti dann gegen 'Crosser', also Leute die darüber andere Graffiti sprayen wollen?

      Hmm... zwei Graffitis auf ner Wand, die versuchen, sich gegenseitig zu fressen, ist ne lustige Vorstellung.

      Wenn man einfach nur Farbe sprüht, dürfte es den Nanobots wohl eher egal sein.^^

      Vermutlich kann man als Cyborg die Welten nicht mehr trennen.

      Joa - sowas wie augmented reality dürfte ohnehin Alltag sein - warum sich mit der Wanderung durch den Wienerwald begnügen, wenn man auch durch nen Alien-Pilzwald spazieren könnte, und dabei noch mitten in der Handlung von einem Film herumspazieren.^^

      Auch wenn ich kein Freund mehr von kategorisieren nach Charaktereigenschaften bin

      Ich kann nicht damit aufhören. %-) Vor allem weil allein schon die Fragestellung "Was ist Hufflepuff-Kunst?" spannende Gedanken provoziert...

      also was in der Ravenclaw Constitution steht. "Mitte des einundzwanzigsten Jahrhunderst geschrieben" das heißt ich habe noch Zeit oder könnte die Verfassung sogar selbst schreiben. ^^

      Stimmt.^^ Nachdem wohl Ravenclaws am ehesten die sind, die überhaupt die KI gebaut haben, wegen der die Menschen jetzt in Häuser eingeteilt werden, fand ich es einleuchtend, dass die Ravenclaw Constitution die älteste ist. Aber die anderen Häuser sind dann auch irgendwann nachgezogen mit ihren eigenen Texten.

      Ich hab überlegt, auch noch D&D Alignments, Rassen und Charakterklassen irgendwie einzubauen. Aber die sind dann weniger grundlegend, und eher optional. Vllt auch ein Ergebnis von mehreren verschiedenen Domänen-KIs, die sich in die Quere kommen.

      Der Punkt ist ja insgesamt, dass die Menschen gar nicht mehr so wirklich in der Lage sind, zwischen Realität und Fiktion einen klaren Trennstrich zu machen. Weil Fiktion eben zur Realität werden kann, wenn ne KI dahintersteckt, die dafür sorgt. Der einzige wirkliche Fixpunkt ist eben Authority und Leviathan.

      (Jetzt stelle ich mir eine Parlamentssitzung vor, die wegen einem Angriff von Außerirdischen (Film-Halluzination), die man mal eben abwehren muss, unterbrochen wird... oder eine Debatte, die durch Magierduell entschieden wird. o_0 )

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich finde die Idee vom Grundansatz her sehr interessant. Gewisse Tendenzen in diese Richtung findet man ja manchmal schon. *Hüstel* Pokemon-Jagen.
      Als ewige Bedenkenträgerin ist mir aber auch sofort in den Kopf geschossen, was die Rechteinhaber der betroffenen, recht finanz-und rechtsabteilungskräftigen Franchises dazu sagen. Beim privaten Basteln sollte das ja (hoffentlich) kein Problem sein, aber wenn's mal an die Öffentlichkeit gehen soll?
    • Als ewige Bedenkenträgerin ist mir aber auch sofort in den Kopf geschossen, was die Rechteinhaber der betroffenen, recht finanz-und rechtsabteilungskräftigen Franchises dazu sagen. Beim privaten Basteln sollte das ja (hoffentlich) kein Problem sein, aber wenn's mal an die Öffentlichkeit gehen soll?

      Naja, es ist meine Sechstwelt. D.h. ich werd vermutlich nur selten überhaupt was dazu basteln. *in den Eiskeller guck und nach Fünftwelt seh* %-)

      Ich find den Umstand, dass es in legale Grauzonen geht, aber selber auch irgendwie grad spannend. :diablo: Wenn ich jetzt an Jediismus denke, dann ist es ja jetzt schon so, dass aus urheberrechtsgeschützten Inhalten plötzlich andere Dinge herauswachsen. Fanfiction als Phänomen fasziniert mich. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Sag mal wie werden die Menschen denn auf die Häuser verteilt? Gibt es eine Sprechende-Hut-KI? Wann werden sie eingeteilt? Schon bei der Geburt? Gibt es eine Geburt überhaupt? Die Menschen können sich ja nicht mehr normal fortpflanzen.

      Irgendwie sträubt sich in mir was gegen eine Sprechender-Hut-KI, auch wenn die Idee offensichtlich scheint.

      Geburten gibt es wohl - aber möglicherweise werden Kinder eher in Tanks ausgetragen? Verflixt, das ist auch so eine SF-Trope, die ich eigentlich nicht mag. Also vllt doch in Menschen. Also wird per Nanotechnologie die Empfängnis- und Gebärfähigkeit hergestellt.

      Vllt ist das doch einfach schon angelegt; d.h. alle Menschen haben prinzipiell (verkümmerte) Gebärmutter usw. die "aktiviert" werden können.

      Die Einteilung in Häuser muss jedenfalls schon sehr früh passieren, eventuell schon ganz kurz nach der Geburt, anhand eines ersten Gehirnscans oder so. Ab diesem Zeitpunkt werden die Kinder bereits häuserspezifisch erzogen.

      Ob es sowas wie Familien gibt, weiß ich auch noch nicht.

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.