Namensfindung für das Welten-Netz - Ideensammlung und Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Namensfindung für das Welten-Netz - Ideensammlung und Diskussion

      Machen wir mit der Namensfindung für das Weltenwebring 2.0-System hier weiter?

      Bisherige Vorschläge:

      Weltennetz (aktueller Arbeitstitel)
      Weltensammlung
      Weltenindex
      Weltenall
      Weltenatlas
      Weltengewebe
      Himbeere mit Schlagsahne


      Warum ich skeptisch gegenüber Weltennetz bin:
      1) Der Begriff wird auch (na gut, in Form von Weltnetz laut Google) in der rechten Szene genutzt und ich fände es extrem unschön, wenn derartiges Klientel dadurch angelockt würde, weil es meint, hier Gleichgesinnte zu finden.
      2) Aufgrund des doppelten "n" im Wort klingt es ggf. trotzdem nach Weltnetz ;) - also ich finde den Namen nicht so flüssig
      3) Jerrons Argument: Begriff Netz passt nicht, weil die Welten nicht wirklich verbunden sind
      nobody.
    • Weltenwolke
      Weltenwebstuhl
      Weltenwasserfall :hmm:
      Weltenwusel :D
      Weltengewusel
      Weltenwirrspiel
      Weltenwaben
      Weltengestirn
      Weltenkollektiv
      Weltenkollektion
      Weltenkonglomerat
      Weltspeicher ;D
      Weltenspeicher
      Weltenmuseum
      Weltenwirrwarr
      Weltenkatalog
      Untertitel: Katalog der Welten
      Weltenwebseitenzusammenverknüpfungsdingens :P
      Weltenverdinglichung :freak:
      Netzwerk der möglichen und unmöglichen Welten
      Worldbuilding Network
      Weltensalat
      Weltenstrudel :weissnicht:
      die grandiose Weltenwurst :fluecht:
      Weltenwald
      Weltenkosmos :hmm:
      Weltenwerkstättenverband e.V. :kopfkratz:
      Weltenbilder
      Weltenfinder (-Netzwerk)
      Weltenwinkel
      Weltengewerk
      Weltenportal
      Weltensturm
      Weltengefüge

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • :Senftube auf:
      Begriffe, Wörter und Namen abzulehnen aufgrund von rechter Vorbelastung, deren tatsächliche rechte Verwendung man erst nachgoogeln muß, halte ich für übertrieben.
      Wenn sich Rechte aufgrund solcher Wortverirrungen zu uns verlaufen - was soll's? Vielleicht erkennen die ja ihren Irrtum und wen nicht, wen interessiert's? Solange im Supermarkt noch bedenkenlos 'Deutschländer'-Würstchen verkauft werden, der Ort immer noch Wolfsburg heißt und noch Volkswagen gebaut werden, bin ich nicht bereit, ansonsten stimmige Begriffe deswegen zu meiden.
      :Senftube zu:

      Buch der Welten (obwohl es das, glaub ich, sogar schon gibt)
      Weltenwerk
      Agartha
      Blaue Box
      Reißbrett
      Horizonte
      www.das-drachenland.de
      www.hotel-apocalypse.net
      me on Facebook

      - "To make an apple pie from scratch you must first invent the universe." Carl Sagan
    • Ja das Weltenbuch gibt es bereits ... und das würde es auch nicht so treffen in unserem Fall ...
      (ansonsten: ich mag keinen Senf, aber in diesem Fall bin ich voll deiner Meinung - ändert aber nichts daran, dass sich unter dem "Weltennetz" ja alle weitestgehend wohl fühlen sollen und wenn sich jemand dermaßen an dem Begriff verschluckt, sollte man - wenn möglich - irgendwie schon darauf Rücksicht nehmen)

      @Jundurg: :lol: erstaunlich das bei all deinen Worten immer noch nichts dabei ist, was bei mir zündet ... abgesehen davon, muss "Welt(en)" ja nicht zwingend vorangestellt sein.

      Wenn man "Welten" jedoch voranstellen wollen würde, dann würde (auch wenn das kein so griffiger Begriff wie "Netz" ist) in meinen Augen viel eher noch Welten-Enzyklopädie passen.
      [20-02-2007] Update auf Anra'sari: die Geschichtsschreibungen der Perelemen und der Tel'sahr sind online
      [26-04-2009] Inspirationsweltchen: die Blattfeen
    • Alpha Centauri schrieb:

      Weltenraum könnt ich mir auch vorstellen. Sechsdimensional (oder mehr, je nach Kategorienzahl) und so weiter... :lol: *binjaschonstill*
      :lol:

      @topic: Weltenfinder, Weltenkollektiv, Weltenkonglomerat finde ich alle irgendwie gut :D

      Sonst wäre noch irgendwas Richtung Weltenconnector möglich... Klingt aber irgendwie nicht so schön.
      I would have followed you, my brother. My captain. My king.


      Diese Bastlerin verpflichtet sich freiwillig dazu, ihren freiwilligen Verpflichtungen nur noch auf freiwilliger Basis nachzukommen. Die Freiwilligkeit dieser Tatsache ist freiwillig.
    • Weltenblob ...
      :fluecht:

      Senf: wenn wir die Google-Ergebnisse rechter Gruppierungen etwas aufbrechen und verwirren könnten, fände ich das sogar lobenswert. ;)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Irgendwie erinnert mich Weltenfinder an SciFinder ein (meiner bisherigen Meinung nach ziemlich unpraktisches) Programm zum Suchen von Artikeln in Chemiefachzeitschriften. Das muss aber niemanden davon abhalten, den Namen zu wählen. Weltenatlas hätte mir aber auch gut gefallen.
    • Ich mag den Weltenportal-Ansatz, weil ich da zunächst an Stargates denke. Da könnte man jetzt natürlich auch wieder aufschreien, weil auch die Portale wieder ein weltenverbindendes Element wären. Aber ... auf mancher Website meine ich, den Begriff Weltenportale oder Portale vielleicht auch schon gesehen zu haben - und da stand es generell für Links zu anderen Websites. Also eher "OT". Hinter einem Portal eröffnen sich - wenn man die Stargate-Assoziation benutzt - Welten, die voneinander extrem weit entfernt sein können. Vielleicht auch Welten wie in Tad Williams' "Otherland", wo die eine ganz winzig ist und die andere ganz groß. Den Weltentoren ist das egal, sie sind nur der Weg, der zur anderen Welt führt.

      Ich assoziiere da auch mit Planescape: Torment. SEHR. Vgl Sigil, die Stadt der Tore. Wo alles ein Weltenportal sein kann. <3

      Abgewandelt vielleicht - Weltentor?

      Weltenfinder hat mich zunächst auch gereizt, aber da hab ich mehr die Google-Assoziation - und ich suche eigentlich keine bestimmte Welt, sondern möchte Welten bereisen und entdecken. :)
      nobody.
    • Spontane Idee von Ly grad bei Kokoseis und Erdbeeren:

      WWW - Weltenwegweiser :D
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • aeyol schrieb:

      Hihi, witzige Idee und auch ein passendes Bild. Leider ist das Wort so lang, hm!
      Lässt mich jetzt noch an gekürzt Weltenweiser oder Weltenzeiger im Sinne von Kompass denken, oder Weltenkompass. Was ich wiederum interessant fände, weil es zum Astrolabium des Weltenbastlerlogos passen könnte... :wink:

      Weltenkompass klingt klasse! ( :dafuer: )

      PBard schrieb:

      Mein erster Instinkt wäre gewesen, einfach erstmal die (Sub-)Netze zu benennen und daraus einen Namen abzuleiten. Also zB, wenn man die Bestandteile als "Inseln" bezeichnet, das Ganze dann einfach als "Weltenmeer".

      Weltenmeer klingt auch klasse! ( :dafuer: )
      Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
      Bei mir wird Theorie und Praxis vereint:
      Nichts funktioniert und keiner weiß warum!

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
    • Mein erster Instinkt wäre gewesen, einfach erstmal die (Sub-)Netze zu benennen und daraus einen Namen abzuleiten. Also zB, wenn man die Bestandteile als "Inseln" bezeichnet, das Ganze dann einfach als "Weltenmeer".

      Da fände ich auch überhaupt nicht störend, wenn es eine Zusammengehörigkeit impliziert - genau das ist doch Sinn und Zweck, genau wie beim Webring: viele voneinander unabhängige Konzepte in einer Interessensgemeinschaft zusammenzuführen. Wie bei einer Gilde (Weltengilde? :lol: ), bei der die Mitglieder ebenfalls in der Gilde zusammenhängen, aber jeder für sich weiterhin eigenständig bleibt. Daß die einzelnen Welten eigenständig und voneinander (größtenteils) unabhängig sind, das sollte jedem Besucher eigentlich klar sein. Ist ja nicht die erste Interessensgemeinschaft im Interweb... ;)

      Aus dem Grund find ich auch das ursprüngliche "Weltennetz" sehr passend. Es IST eine Vernetzung der Welten, nicht im Sinne eines Multiversums (was meiner Meinung nach auch für Außenstehende recht deutlich wäre), sondern eben eine Vernetzung von Seiten/Texten im Interweb eben. Und was irgendein Neonazi in seiner minderwertigkeitskomplex-induzierten Selbstherrlichkeit mal irgendwo als Begriff verwendet hat, interessiert mich nicht die Bohne. Ich werd dem rechten Mundstuhl sicherlich nicht genug Bedeutung beimessen, daß ich mir von ihnen irgendwelche stinknormalen deutschen Worte wegnehmen lasse. :schmoll:

      Aber ich schließ mich mal bei Weltenkompaß mit an, das find ich auch schick!
      Bring me your soul, bring me your hate
      In my name you will create
      Bring me your fear, bring me your pain
      You will destroy in my name

      - Les Friction, Dark Matter