[WBO 2017] Fragen zu den Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Magisches und Übernatürliches
      Dieses übernatürliche Phänomen (oder was die Weltenbewohner für ein solches halten) ist räumlich stark begrenzt [3]. Es hat einen Bezug zum Reisen, ermöglicht aber keine übernatürliche Verkürzung der Reisezeit [2]. Das Phänomen hat in der Geschichte schon mehr als einmal eine wichtige Rolle gespielt [3]. Nur wenige verstehen, worum es sich dabei genau handelt [2].

      Architektur/Bauten

      Dieses Bauwerk als Ganzes oder große Teile davon ist/sind so konstruiert, dass es in einem gewissen Radius/Bereich bewegt werden kann (es bleibt aber im Großen und Ganzen stationär) (5), und verbessert damit die Mobilität der Bevölkerung (2). Etwas an der Konstruktion des Bauwerks (Baumaterial, optische Erscheinung, Baustil) ist dabei für die Region sehr untypisch(3).
    • Wenn es sich beim übernatürlichen Phänomen beispielsweise um einen Zauberventilator handelt, ist dann die normalen Naturgesetzen gehorchende Beschleunigung von Dingen im Wind eine übernatürliche Verkürzung der Reisezeit oder eine den normalen Naturgesetzen gehorchende natürliche Verkürzung der Reisezeit?
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Den Punkt "Nur wenige verstehen, worum es sich dabei genau handelt" finde ich reichlich überflüssig. Schließlich handelt es sich ja um ein übernatürliches/magisches Phänomen. Da sollte das doch eigentlich klar sein.
    • Die Antwort hat mir jetzt nicht viel gebracht, Lakyr. Wäre eine Beschleunigung eines Gegenstandes auf die Geschwindigkeit, die er auch erreichen würde, wäre der Wind natürlich und nicht vom Zauberventilator, übernatürlich oder natürlich? "Normal" wäre es allemal, denn wenn ein Gegenstand im Wind langsamer als das unterwegs ist, käme mir das eher seltsam vor.
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Jerron schrieb:

      Den Punkt "Nur wenige verstehen, worum es sich dabei genau handelt" finde ich reichlich überflüssig. Schließlich handelt es sich ja um ein übernatürliches/magisches Phänomen. Da sollte das doch eigentlich klar sein.
      Och, es gibt durchaus auch Welten mit gründlicher magischer Allgemeinschulbildung. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Wie ist denn das mit "räumlich stark begrenzt" gemeint? Ist es an einen Ort gebunden oder wäre etwas, das man mit auf die Reise nehmen kann, auch erlaubt, wie z.B. ein fliegender Teppich, der sich zwar nur in Schrittgeschwindigkeit fortbewegt, aber extra schwere Lasten tragen kann?
    • Veria schrieb:

      Die Antwort hat mir jetzt nicht viel gebracht, Lakyr. Wäre eine Beschleunigung eines Gegenstandes auf die Geschwindigkeit, die er auch erreichen würde, wäre der Wind natürlich und nicht vom Zauberventilator, übernatürlich oder natürlich? "Normal" wäre es allemal, denn wenn ein Gegenstand im Wind langsamer als das unterwegs ist, käme mir das eher seltsam vor.
      Ich würde beide Varianten als nicht der Aufgabenstellung entsprechend klassifizieren, auch wenn der Ventillator nur die Beschleunigung übernimmt.


      Jerron schrieb:

      Wie ist denn das mit "räumlich stark begrenzt" gemeint? Ist es an einen Ort gebunden oder wäre etwas, das man mit auf die Reise nehmen kann, auch erlaubt, wie z.B. ein fliegender Teppich, der sich zwar nur in Schrittgeschwindigkeit fortbewegt, aber extra schwere Lasten tragen kann?

      So wie wir die Aufgabe ursprünglich angedacht hatten, waren rein örtlich feste Phänomene gemeint. Aber aus unserer Formulierung wird das nicht wirklich klar, deswegen würde ich das von dir genannte Beispiel schon durchgehen lassen.
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...
    • Was wäre, wenn das Phänomen eine natürliche Verkürzung der Reisezeit bewirkt, also keine übernatürliche? Und ist räumlich stark begrenzt sowas wie ein Haus, eine Stadt oder ein Landstrich?
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nich nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Salyan schrieb:

      Was wäre, wenn das Phänomen eine natürliche Verkürzung der Reisezeit bewirkt, also keine übernatürliche? Und ist räumlich stark begrenzt sowas wie ein Haus, eine Stadt oder ein Landstrich?



      Ich würde es so sehen, dass die Verkürzung der Reisezeit nicht durch den "magischen" Aspekt des Phänomens hervorgerufen werden darf. Ein Bahnhof, der magisch die Farbe wechselt, und über nichtmagische Supertechnologie zum Beschleunigen von Zügen verfügt, die die Reisezeit verkürzt, wäre zulässig, einer bei dem die Beschleunigung magisch geschieht nicht.

      Ein Haus würde ich als räumlich stark begrenzt durchgehen lassen, eine ganze Stadt oder Landstrich wäre mir zu groß.
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...