Talvar's Schuld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Talvar's Schuld

      Vor kurzem stieß ich in einer Buchhandlung auf den Roman "Talvar's Schuld" vom Droemer Knaur Verlag. Die Synopsis liest sich so:

      "Mord an der Feldherrin und Unterschlagung von Kriegsbeute, so lauteten die Vorwürfe ― doch das Gericht sprach den Beschuldigten Talvar frei.
      Fünfzehn Jahre später versucht Kadevis, der Sohn der Ermordeten, den Fall neu aufzurollen und Talvars Schuld am Tod seiner Mutter zu beweisen. Doch je besser Kadevis Talvar, den Todfeind seiner Familie, kennenlernt, umso mehr beginnt er, an seinem Vorhaben zu zweifeln. Und dann ist da auch noch Talvars schöne und kluge Tochter Lerina. Sind die Ehre von Kadevis‘ Familie und Gerechtigkeit für seine Mutter es wert, Lerinas Leben zu zerstören?"


      Das Ganze spielt in einer insbesondere an die römische Antike angelehnten Welt-- und das Königreich...das Königreich, das dort beschrieben wird, heißt Kessel. Ich wollte das mal im Raum stehen lassen, denn wenn kein riesiger Zufall (oder ein Weltenklau :zitter: ) vorliegt, dann kennen einige von uns die Bastlerin...und zumindest frühere Versionen von Kessel. :D

      Der Link zum Buch findet sich hier. Wenn Yambwi es geschafft haben sollte, bei Knaur antike Fantasy zu veröffentlichen, dann ist das saucool. ;D