[Aurhim] Neuer Look der Weltkarten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Aurhim] Neuer Look der Weltkarten

      Eine komplette Überarbeitung aller Karten steht bei mir schon ewig auf der ToDo-Liste. Aber der alte Look hat mir nicht gefallen. Deswegen habe ich mal was versucht, was glaube ich für Fantasy total untypisch ist (aber Aurhim ist ja eh kein typisches Fantasy). Bin gespannt, wie es euch gefällt.

      PS: Wer die Inspirationsquelle errät, kriegt ein Fleißsternchen ;)
      PPS: Eine Elle sind 50cm, eine Meile 1,5km
      Bilder
      • geo_OstApaconor_klein.gif

        143,4 kB, 874×1.368, 144 mal angesehen
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?
    • Aronan sieht ja toll aus. :)

      Hat es eine besondere Bewandnis, dass das Meer nahezu weiß dargestellt ist, während Flüsse durchaus blau sind?

      Mich stört etwas der mangelnde Kontrast beim Flussdelta links oben - also das verschwimmt sehr mit dem Wald drumherum, da die etwa gleich dunkel sind (zumindest wirkt es auf meinem zugegebenermaßen nicht so tollen - Monitor in Farbe so - lustigerweise nicht, wenn man das in Graustufen konvertiert :D). Betrifft auch die anderen Flüsse, die in Wald enden, aber da fällt's besonders auf.
      nobody.
    • Aronan sieht ja toll aus.

      Danke! :D Das ist irgendwie Norwegen als Insel. Wie die Form damals entstanden ist, könnte ich eigentlich auch mal zeigen. Da sieht man den Vorteil des Vektorprogramms, denn da hab ich hier was abgeschnitten und dort wieder hingeklebt und so weiter und so fort.

      Hat es eine besondere Bewandnis, dass das Meer nahezu weiß dargestellt ist, während Flüsse durchaus blau sind?

      1. Das war bei meiner "Vorlage" auch so, wobei es da verschiedene Tiefenstufen im Meer gab und das tiefere Wasser schon dunkler wurde (aber nicht so wirklich dunkel). Die Arbeit habe ich mir aber gespart.
      2. Es ist sehr praktisch, eine helle Fläche zu haben, wo man Schrift etc. gut lesen kann. Ich merke das gerade bei den Karten, die weniger Meer haben.

      Mich stört etwas der mangelnde Kontrast beim Flussdelta links oben - also das verschwimmt sehr mit dem Wald drumherum, da die etwa gleich dunkel sind (zumindest wirkt es auf meinem zugegebenermaßen nicht so tollen - Monitor in Farbe so - lustigerweise nicht, wenn man das in Graustufen konvertiert :D). Betrifft auch die anderen Flüsse, die in Wald enden, aber da fällt's besonders auf.

      Bei mir ist der Kontrast akzeptabel, aber natürlich schwächer als gegenüber den anderen Farben. Vielleicht kann ich an dem Grün noch was drehen. Das ist aber kein Wald. Die Karte enthält keinerlei Vegetationsinfos (Vegetationskarten stehen auch noch auf der ToDo-Liste aber vorher kommen noch die politischen). Das ist einfach Tiefland, genauer gesagt Land das zwischen 0 und 100m hoch liegt. Und naturgemäß münden Flüsse immer im Tiefland. ;)

      Edith hat mal das Dunkelgrün etwas blasser gemacht und das Blau der Flüsse etwas kräftiger. Besser so?
      Bilder
      • geo_OstApaconor_neu2.gif

        143,32 kB, 874×1.368, 80 mal angesehen
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?
    • Es sieht wirklich toll aus.
      Das weiße Meer in sanftes hellblau zu tunken ist keine Option?

      Mit den Höhenstufen kommt es mir grad echt praktisch als Beispiel, da ich für meine Kontinentalkarte auch ne Höhenstufen-Ebene anlegen will, um Orte (vor allem Städte!) besser einordnen zu können.

      Bin gespannt auf mehr! :)
      Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden. - Mark Twain
    • Sorry, ich war ein paar Tage weg und hatte keine Zeit zu antworten.

      @PBard
      *fleißsternchen überreich* Meine Vorlage war tatsächlich der gute alte Dierke Schulatlas. Aber ich mochte den immer. Nicht unbedingt die Schulstunden, die man damit verbracht hat, aber da gab es immer so viel zu entdecken...

      @Eld
      Das Meer hat ein sanftes hellblau, das aber nur aber je nach Umgebung mehr oder weniger gut erkennbar ist. Ich glaube aber, ich lasse es so, weil ich nicht will, dass es zu bunt wird (das grün ist eh schon ziemlich heftig) und ich die Karte in zwei verschiedene Wikis einbinde (ein Blaues öffentlich, ein Braunes intern), und die Farben zu beiden passen müssen.
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?
    • Sieht sehr gut aus und ich finde die neue Version mit dem blasseren Dunkelgrün und den dunkleren Flüssen auch viel besser erkennbar.
      Einzig die Schriften sind mir für diese Art von Karte fast ein bisschen zu verspielt, da würde meiner Meinung nach etwas schlichteres besser passen.

      Ich bin auch am Herumüberlegen, ob ich meine Höhenlinien-Karte ganz zu meiner Weltkarte mache, aber noch bin ich da mit mir zu keinem Ergebnis gekommen. ;)
    • Die Frage nach dem Programm ist einfach: das ist Corel Draw (ich hab aktuell die X8). Das geht aber sicher alles auch mit Inkscape. Aber da ich schon seit über 20 Jahren Corel verwende, mag ich das lieber.
      Für die, die es nicht kennen: Corel Draw ist ein Vektorzeichenprogramm.

      Mit der Frage nach dem Wie tue ich mich schon schwerer. Einfach unregelmäßige Flecken malen ;)

      Ne, etwas ausführlicher:
      1. Mein Laptop hat einen Touchscreen, für den hab ich mir einen Stift gekauft, damit kann man prima zeichnen.
      2. Ich habe verschiedene Ebenen
      - Kartennetz
      - Höhenflächen
      - Beschriftungen
      3. Es gibt eine Masterkarte der ganzen Welt. Die Regionenkarten sind Ausschnitte daraus (aber eigene Dateien, weil sonst die Dateigröße zu groß wird). Wenn ich eine Nachbarkarte zu einer schon fertigen mache, dann kopiere ich mir den überlappenden Teil. Damit das genau klappt, habe ich die Kartenausschnitte und ihre Relation alle in der Masterkarte drin.
      4. Das unterste Objekt ist das 0m (dunkelgrün), das umfasst jeweils die gesamte Landmasse. Alle höheren Höhenstufen liegen darüber.
      5. Wenn ich eine Form nicht aufs erste Mal zufriedenstellend hinkriege arbeite ich sowohl additiv als auch subtraktiv. D.h. entweder ich mal eine Fläche und verschmelze sie dann mit dem zu verbessernden Objekt, oder ich mal stattdessen das, was ich weghaben möchte und wähle den Befehl "Zuschneiden". Und über "Schnittmenge" mit dem 0m-Objekt kann ich sicherstellen, dass ich mich an den richtigen Küstenverlauf halte, auch bei Steilküsten.
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?
    • Was ist jetzt eigentlich so bahnbrechend neu und anders am Look der Weltkarte? Wenn man das mit den Karten im Aurhim-Wiki vergleicht, sieht man in der neuen Version etwas mehr Details und andere Farben für die Höhenstufen. Aber ansonsten ist das doch im Prinzip und von der Vorgehensweise her so ziemlich das gleiche, oder?

      PS: In meiner aktuellen Midgard-Rollenspielrunde klaue ich gerad schamlos Elemente aus der Eisgeschichte. %-)
    • Jerron schrieb:

      Was ist jetzt eigentlich so bahnbrechend neu und anders am Look der Weltkarte? Wenn man das mit den Karten im Aurhim-Wiki vergleicht, sieht man in der neuen Version etwas mehr Details und andere Farben für die Höhenstufen. Aber ansonsten ist das doch im Prinzip und von der Vorgehensweise her so ziemlich das gleiche, oder?
      Ja, die Farben haben sich geändert und ich habe den Thread ja "Neuer Look" genannt. Wenn man es genau betrachtet, dann sahen die alten Karten zwar ähnlich aus, waren aber keine reinen Höhenkarten, sondern mehr so etwas wie Ökozonen. Da gab es nämlich die Abstufungen:
      Flachland - Mittelgebirge - Hochgebirge - Gletscher - Wald - Wüste. Die neuen Karten dagegen sind reine Höhenkarten und für die Ökozonen gibt es dann eine eigene Karte. Und dazu noch eine politische. Hoffentlich kann ich euch bald mal die volle Dreieinigkeit zeigen ;)

      Jerron schrieb:

      PS: In meiner aktuellen Midgard-Rollenspielrunde klaue ich gerad schamlos Elemente aus der Eisgeschichte. %-)
      Jetzt bin ich neugierig. PN?
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?