Ropidts Welt - Bastel & Würfelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nun denn meine Lieben! Auch wir mussten uns um die Datenschutzerklärung kümmern. Alles Wissenswerte dazu im News-Board.

    • Ropidts Welt - Bastel & Würfelthread

      Am WBT gab es sonntags eine ausgiebige Würfelplotting-Session. Das Prinzip ist, nur Ja-Nein-Fragen zu stellen, und sie durch einen W20 beantworten zu lassen: 20 ist "Jaa, aber sowas von!", 1 ist "Nein, auf gar keinen Fall, oder sogar im Gegenteil!" und dazwischen ist eine Skala - 10 und 11 könnten leut "Es ist kompliziert" betiteln.^^ Die Namen wurden auch erwürfelt, teilw. mit einer Buchstabentabelle, z.T. dann abgekürzt gefragt.

      Wir haben bei Null angefangen, eine völlig unbekannte, neue, frische Welt. Herausgekommen ist:

      Ropidts Welt

      Es ist eine Scheibenwelt, in deren ungefährer Mitte sich ein Hochmeer befindet. Von diesem fließt mindestens ein Fluß weg zum Rand, wo das Wasser einfach gefriert (und wohl auf diese Weise die Scheibe etwas vergrößert).
      Am größten Fluss der Welt, nahe der Stelle wo er aus dem Meer herausfließt, liegt der Marktort Lahablo in einer hügeligen Gegend. Das Wasser des Flusses ist recht kalt, aber nie so kalt, dass es gefrieren würde.

      In der ganzen Welt gibt es nur sehr wenige Niederschläge; in der Umgebung von Lahablo gibt es überhaupt keine; die Gegend abseits des Flusses ist wohl sehr trocken, also eine eher kalte Wüste. An den Ufern des Flusses gibt es aber auch einige Wälder. Die Gegend ist aber nicht so kalt, dass die Menschen dickere Kälteschutzbekleidung benötigen.

      Es gibt in dieser Welt weder Reittiere noch Zugtiere, aber doch einige größere Nutztiere, die als Nahrungsmittelquelle gehalten werden. Das Rad ist zwar erfunden, wird aber nicht für Fortbewegung genutzt; dafür verwendet man (in Lahablo und möglicherweise auch in der restlichen Welt) vorwiegend Boote. Lufttransportmittel gibt es keine.
      In der Umgebung von Lahablo hat man überhaupt keine Verwendung für Räder, in anderen Teilen der Welt findet das Rad aber schon Verwendung. Tatsächlich sind alle größeren Besiedlungen der Welt mit Booten erreichbar – sie liegen aber nicht alle an diesem Fluss. (D.h. am Meer oder an anderen Flüssen, die verbunden sind.)

      Man kennt in Lahablo keine Elektrizität. Es gibt aber Metalle, die verwendet werden. Es gibt Magie, aber eher selten, außerdem ist alles magische etwas kompliziert.^^

      Der Marktstaat Lahablo

      Lahablo ist ein größerer Marktort – das Marktrecht ist von einiger Bedeutung – der auf einer Halbinsel im Fluss liegt. Die Einwohnerzahl liegt unter 1000. Es gibt keinerlei Mauern; für die Verteidigung (die durchaus manchmal nötig ist) verlassen sich die Leute von Lahablo darauf, das schmale Landstück, das die einzige Verbindung zum Festland darstellt, zu bewachen. Lahablo hat kein nennenswertes Militär. Durch den Ort führt ein Kanal, auf der Seite, an der die Halbinsel ans restliche Land grenzt. Lahablo hat einige kostenlose Boote für die Allgemeinheit.

      Lahablo ist eine unabhängige politische Einheit und wird von einem Herrscher regiert, der von einem Ältestenrat gewählt wird, der aus weniger als 20 Mitgliedern besteht. Richter sind nicht Teil des Ältestenrats. Die Richter fällen Urteile, diese sind aber nicht bindend, es muss ihnen noch von einer anderen Instanz Wirkungskraft verliehen werden, aber nicht von der Legislative. Lahablo besitzt kein nennenswertes Militär und überhaupt keine Wache oder Polizei.

      Nahe Lahablo gibt es eine Brücke über den Fluss, über die man diesen zu Fuß überqueren kann. Die Brücke ist noch nicht besonders alt; sie gehört nicht dem Marktstaat Lahablo, aber dieser profitiert wohl von deren Nähe.

      In der Umgebung gibt es Orte in vergleichbarer Größe.

      Tiere

      Im Fluss leben die Kebitarzen, riesige gefährliche grüne walroßartige Raubtiere. Sie haben Flossen, keine Beine, keine Schuppen, keine Scheren, sind völlig ungiftig, keine gefährlichen Zähne, außer ihren Stoßzähnen, mit denen sie ihre Opfer rammen können. Sie ziehen keine Menschen in die Tiefe; sie können den Fluss auch verlassen.

      DRAMATIS PERSONAE

      Ropidt ist ein Bettler, ein Mensch, lebt in Lahablo und ist ca. 20 Jahre alt, hat eine Frau namens Okho und einen vierjährigen Sohn namens Rapidt. Die Frau, Okho, ist noch einmal um einiges jünger als Ropidt. Das Kind war aber geplant.

      Ropidt wurde von Kebitarzen angegriffen und trug dabei eine körperliche Verletzung davon, die es ihm unmöglich macht, einen Beruf zu erlernen. Okho hat ebenfalls kein Geld. Deswegen geht Ropidt auf den Straßen von Lahablo betteln. Allerdings hat die Familie ein Dach über den Kopf – Olf, eine entfernte Verwandte, unterstützt sie maßgeblich, dafür erwartet sie vor allem Dankbarkeit, aber Ropidt macht auch etwas Werbung für Olf. Was Olf ihm gibt, ist auf jeden Fall kein Schweigegeld.

      Ropidt hat reiche Eltern, zu denen er allerdings ein sehr schlechtes Verhältnis hat. Diese Eltern mögen allerdings seine Frau recht gerne. Auch dass er früh Vater wurde, ist nicht direkt der Grund für das Zerwürfnis, hängt aber möglicherweise damit zusammen. Ropidts Eltern sind sehr rechtschaffene Leute – sie mochten es vor allem nicht, dass Ropidt schlechten Umgang hatte, zu den „4“. Außerdem hat Ropidt ein Boot geklaut. Dadurch hat Ropidt selbst Schuld daran, dass die Beziehung zu seinen Eltern so schlecht wurde.

      Bei besagtem Bootsklau wurde Ropidt von Kebitarzen verletzt – diese waren jedoch gezähmte Exemplare im Besitz von Olf. (Möglicherweise hat Ropidt das Boot also von Olf gestohlen?)

      Ropidt ist nicht besonders optimistisch, hat aber auch keinerlei Ambitionen, Lahablo zu verlassen. Er fährt mittlerweile selten oder nie Boot.

      Sowohl Ropidt als auch Okho hatten Kontakt zu den 4, aber mittlerweile nicht mehr.

      Olf

      Olf ist Ropidts entfernte Verwandte und sponsort ihn etwas. Sie ist eine wichtige Person in Lahablo, gehört z.B. dem Ältestenrat an – an der Wahl des aktuellen Herrschers hat sie sich aber nicht beteiligt – Olf hat keine politischen Ambitionen. Mit Magie hat sie überhaupt nichts am Hut, ebensowenig mit Medizin – im Gegenteil sogar. Mit dem Militär hat sie aber auch nichts zu tun, und Marktwache gibt es ja keine.

      Olf ist eine Großgrundbesitzerin – sie besitzt Land sowohl in Lahablo als auch auf beiden Seiten des Flussufers in der Umgebung. Sie besitzt auch Land direkt an der Brücke, die Brücke selbst gehört ihr aber nicht (und sie gehört auch nicht Lahablo). Am Bau der Brücke war sie auch nicht beteiligt. Gelegentlich verkauft sie auch Holz, das ist aber eher eine Nebenbeschäftigung. Auch Nutztiere besitzt sie einige.

      Olf gibt keinerlei Unterricht; sie handelt weder mit hübschen Gegenständen noch mit Nahrung; sie vermietet nichts, besitzt kein Bordell.

      Vor allem besitzt Olf aber ein Gefängnisschiff. Dieses ist etwas eigenartig: Es gab dort noch nie Gefangene, und die Crew – die 4 – versuchen, so zu tun, als wären Gefangene an Bord, indem sie schreckliche Schreie oder ähnliches imitieren. Das Schiff dient also offenbar nur zur Abschreckung.

      In Lahablo munkelt man, dass auf Olfs Schiff gar keine Gefangenen sind, weiß es aber nicht – dass das Schiff Olf gehört, ist aber weithin bekannt. Die Idee, dass sich einmal Leute freiwillig gefangen nehmen ließen, ist völlig falsch.

      Die Verwandtschaft von Olf mit Ropidt und seinen Eltern ist weit und unübersichtlich. (Möglichweise auf mehreren Generationsebenen gleichzeitig durch Verwandtenheirat irgendwo mittendrin.)

      Die 4

      Die 4 sind oder gehören zur Besatzung von Olfs Gefängnisschiff. Einer der 4 ist Gefängnisarzt; sie sind deutlich älter als Ropidt, einige über 60, einige unter 60 Jahre alt. Die 4 kommen auch manchmal nach Lahablo. Sie sind nicht mit Ropidt verwandt.

      Appendix
      (Noch Fragen?)

      Sind Legislative und Judikative voneinander getrennt? Es ist kompliziert...
      Hat Ropidt etwas mit Magie zu tun? Es ist kompliziert...
      Haben die 4 etwas mit Magie zu tun? Es ist kompliziert...
      --> Magie ist einfach kompliziert.


      Original-Protokoll:

      Spoiler anzeigen

      Brainfuck-Quellcode

      1. Ropidts Welt
      2. ----------------------------------------------------
      3. Mensch
      4. unter 30 J ca. genau 20 Jahre alt
      5. lebt nahe der Heimat
      6. hügelige Gegend
      7. größerer Marktort
      8. das Marktrecht ist von Bedeutung
      9. -- keine Automobile
      10. keine Reittiere
      11. keine Lufttransportmittel
      12. -- keine Räder
      13. ++ das Rad ist aber schon erfunden
      14. man darf Räder zur Fortbewegung verwenden
      15. Räder sind in Teilen der Welt schon praktisch
      16. die Menschen sind einfach 'masochistisch', sie verwenden freiwillig keine Räder für Fortbewegungsmittel
      17. keine Zugtiere, die Schlitten ziehen
      18. + es gibt Boote
      19. ++ Marktort liegt an einem großen Fluß
      20. + es gibt dort eine Brücke
      21. ++ die Brücke kann zu Fuß überquert werden
      22. - Charakter hat nicht näher mit dem Markt zu tun, wohnt aber dort
      23. Charakter will eher nicht wegziehen
      24. es gibt auch größere Besiedlung nicht an diesem Fluss, aber sie sind alle mit Booten erreichbar
      25. es gibt in der Umgebung Wald
      26. - es gibt dort niemals Schnee
      27. - es gibt keine Niederschläge
      28. ### in der Umgebung ist wohl Wüste
      29. -- Marktort ist in der Nähe der Stelle, wo der Fluß aus dem Meer herausfließt.
      30. -- Fluß fließt auf keinen Fall ins selbe Meer zurück
      31. + Der Fluß mündet nicht, er friert einfach
      32. es ist eine Scheibenwelt
      33. das "Hochmeer" ist in der Mitte der Scheibenwelt etwa
      34. + das Wasser des Flusses ist kalt
      35. (seltener) Niederschlag in Regionen abseits vom Meer (Welt)
      36. Marktort hat keine Stadtmauern
      37. Marktort muss sich vor Feinden schützen
      38. Marktort liegt auf einer Halbinsel im Fluss
      39. man kennt dort keine Elektrizität
      40. es gibt größere domestizierte Nutztiere, aber keine Zugtiere
      41. der Fluss ist recht gefährlich
      42. + es leben darin gefährliche Tiere
      43. - der Fluss friert dort nie zu
      44. die Menschen in der Gegend tragen keine dicke Kälteschutzbekleidung
      45. der Charakter übt keinen Beruf aus
      46. -- der Charakter ist sehr arm
      47. Charakter ist nicht auf der Suche nach Arbeit
      48. + Charakter hat eigene Familie
      49. + Charakter ist männlich
      50. er hat 1 Kind
      51. seine Frau ist die Mutter des Kindes
      52. - die Partnerin hat auch kein Geld
      53. + die Familie ist eine Bettlerfamilie
      54. ++ es gibt einen Sponsor, der dieser Familie öfter etwas zusteckt
      55. dieser Sponsor ist mit dem Charakter verwandt.
      56. Der Sponsor ist eine wichtige Person in diesem Marktort
      57. ++ das Kind ist 4 Jahre alt
      58. Der Gönner erwartet eine gewisse Gegenleistung oder Dankbarkeit
      59. -- die Zuwendung ist kein Schweigegeld
      60. der Sponsor ist eher entfernt verwandt (>2)
      61. + der Charakter hat einen Wohnplatz mit Dach übern Kopf
      62. - der Charakter ist eher nicht in der Lage, einen Beruf zu erlernen
      63. - der Charakter fährt selten oder nie mit einem Boot
      64. er könnte sich Bootsfahrten schon einigermaßen leisten
      65. + es gibt einige kostenlose Boote
      66. der Charakter ist eher nicht optimistisch
      67. + der Charakter bettelt auf den Straßen des Marktorten
      68. + der Marktort hat *einen* Kanal (so auf der Seite, wo die Halbinsel ans Land anschließt wohl)
      69. + der Fluss ist der größte Fluss der Welt.
      70. + der Charakter hatte schon Kontakt mit den gefährlichen Tieren im Fluss
      71. + und deswegen muss er heute betteln.
      72. + die Eltern des Charakters leben auch in diesem Ort
      73. der Charakter heißt >>>> Ropidt <<<<
      74. - Ropidt hat kein gutes Verhältnis mit seinen Eltern
      75. -- das Verhältnis ist nicht wegen Ropidts Frau schlecht, die Eltern mögen die Frau
      76. + die Eltern sind reich
      77. + Ropidt trug von seiner Begegnung mit den Flusstieren eine körperliche Verletzung davon
      78. -- Ropidts Frau ist definitiv jünger.
      79. - das Kind war geplant
      80. die Frau von Ropidt heißt >>>> Okho <<<<
      81. ### das Kind ist ein Sohn namens >>>> Rapidt <<<<
      82. Ropidt macht etwas Werbung für seinen Sponsor
      83. + der Sponsor verkauft etwas. Er verkauft keine Nahrung.
      84. + die Nutztiere sind zum Essen. Der Sponsor besitzt Nutztiere.
      85. -- der Sponsor ist kein Mediziner
      86. Er verkauft etwas, das teilweise materiell ist oder er verkauft zum Teil Materielles.
      87. ~ Das frühe Kind war eigentlich nicht die Ursache für das Zerwürfnis Ropidts mit seinen Eltern.
      88. Ropidt hat Schuld an diesem Zerwürfnis.
      89. + Seine Verletzung hat etwas damit zu tun.
      90. - Ropidt hat nichts im Fluß gemacht, was seine Eltern nicht gutheißen, als er verletzt wurde.
      91. ++ Ropidt hatte Kontakt zu Leuten, die seine Eltern nicht mögen.
      92. Die gefährlichen Flusstiere können auch aus dem Fluss heraus
      93. ++ die Flusstiere sind definitiv um einiges größer als Hasen; die Zähne sind ungefährlich
      94. -- Ropidts Eltern sind nicht kriminell
      95. So 4 Leute sind die, die Ropidt kannte, die seine Eltern nicht mochten. Sie sind keine Familie.
      96. - die 4 sind nicht kriminell
      97. + Okho hatte auch Kontakt zu den 4.
      98. Ropidt und Okho haben jetzt keinen Kontakt mehr zu den 4.
      99. Die 4 sind aber noch in der Stadt. (zumindest zum Teil)
      100. Die 4 sind nicht im selben Alter wie Ropidt und Okho.
      101. Einige der 4 sind älter, einige jünger als 60 Jahre.
      102. Die 4 haben alle den gleichen Beruf (oder arbeiten zusammen)
      103. + Ropidt hat ein Boot gestohlen. Das war der Grund oder ein Teil des Grundes fürs Zerwürfnis mit den Eltern.
      104. Es gibt etwas Magie in der Welt.
      105. Die 4 und Magie - es ist kompliziert. ???
      106. - der Sponsor hat nichts mit Magie am Hut.
      107. - der Sponsor verkauft nichts besonders hübsches.
      108. + Es gibt Metalle in der Stadt, die verwendet werden.
      109. + die Flusstiere sind auf Ropidt losgegangen, als er das Boot geklaut hat.
      110. diese Flusstiere waren gezähmt. Sie hatten einen Besitzer.
      111. ### Der Bootsklau fand nicht direkt am Fluss statt.
      112. + Die gefährlichen Flusstiere sind Raubtiere.
      113. Die Flusstiere heißen >>>> Kebitarze <<<<
      114. Der Sponsor heißt >>>> Olf <<<<
      115. + Olf verkauft Holz.
      116. -- Olf ist nicht primär Holzverkäuferin! (Olf ist nicht primär Händlerin)
      117. - Olf ist kein Mann.
      118. + Olf ist eine Frau, aber keine Politikerin.
      119. Legislative und Judikative getrennt? - Es ist kompliziert.
      120. Der Marktort ist eine selbstständige politische Einheit, unabhängig.
      121. Der Marktort heißt >>>> Lahablo <<<<
      122. - Olf hat nichts mit dem Militär zu tun.
      123. - Lahablo hat kein nennenswertes Militär.
      124. Ropidt und Magie - es ist kompliziert.
      125. ### Magie ist generell recht kompliziert und seltsam.
      126. - Olf unterrichtet niemanden.
      127. Olf besitzt einige Grundstücke. Teilweise in Lahablo, teilweise auch woanders.
      128. Lahablo hat unter 1000 Einwohnern.
      129. Olf gehört nicht die Brücke.
      130. -- Die Brücke gehört nicht dem Marktstaat Lahablo!
      131. ### die Brücke ist wohl außerhalb vom Ort.
      132. + Olf gehören Grundstücke direkt bei der Brücke.
      133. - Olf hat nichts mit dem Bau der Brücke zu tun.
      134. Die Brücke ist noch nicht so alt, jünger als Olf.
      135. Olf vermietet nichts. Olf besitzt kein Bordell.
      136. + Olf besitzt ein Gefängnis. Dieses ist nicht auf einer Insel, nicht am Ufer.
      137. -- Das Gefängnis befindet sich nicht in Lahablo.
      138. + Das Gefängnis ist auf einem Schiff.
      139. Die 4 gehören zur Besatzung des Gefängnisschiffes.
      140. Einer der 4 ist Gefängsnismediziner.
      141. Die Kepitarze, die Ropidt angegriffen haben, gehörten zu Olfs Tieren.
      142. + Ropidts Eltern mögen Olf. Olf hat keine besondere Meinung von Ropidts Eltern (es ist kompliziert.)
      143. In Lahablo ist bekannt, dass das Gefängnisschiff Olf gehört.
      144. - Auf dem Gefangenenschiff gibt es derzeit keine Gefangene.
      145. Man munkelt im Ort, dass es auf dem Schiff keine Gefangenen gibt, aber man ist sich nicht so sicher.
      146. Die Verwandtschaft von Olf und Ropidts Eltern ist eher weit und unübersichtlich.
      147. Lahablo hat eine Person an der Spitze. Diese ist von mehr als einer Person gewählt worden. Olf hat nicht mitgewählt.
      148. ++ Olf hätte aber wählen sollen.
      149. - Es gibt keine Organe der inneren Sicherheit in Lahablo (keine Marktwache oder Polizei)
      150. + Das Gefängnisschiff ist abschreckend gestaltet, furchterregend.
      151. + Die Besatzung versucht vorzutäuschen, dass sie Gefangene sind. (Das ist aber ~ nicht kriminell)
      152. + Es gibt formelle Richter.
      153. Das Urteil der Richter ist nicht endgültig bindend. Die Legislative muss dem Urteil nicht zustimmen. Aber irgendjemand anderes.
      154. Es gibt benachbarte Orte in vergleichbarer Größe in der Umgebung.
      155. -- Es gab niemals Leute, die gefangengenommen werden wollten.
      156. Kebitarzen haben keine Scheren. Kebitarzen ziehen keine Menschen nach unten. Sie sind völlig ungiftig. Kebitarzen rammen ihre Opfer mit ihren Stoßzähnen. Kebitarzen haben Flossen, keine Beine, keine Schuppen. Kebitarzen sind walroßartig. Sie sind grün.
      157. Es gibt einen Ältestenrat. Die Richter sind nicht Teil davon.
      158. Der Ältestenrat wählt die Person, die dem Ort vorsteht.
      159. Der Ältestenrat hat weniger als 20 Mitglieder.
      160. ### Olf ist Teil des Ältestenrats (aber möglicherweise nimmt sie nicht Teil)
      Alles anzeigen


      * * *

      TOO LONG DIDNT READ:

      Stop!
      Es soll noch weitergehen! Auch weiterhin müssen alle Fragen an den Würfel gestellt werden, damit wir mehr erfahren - gerne darf hier im Thread spekuliert werden, warum Ropidt das Boot gestohlen haben könnte, oder auch allgemeine Fragen zur Welt - das Setting ist mir ziemlich sympatisch, rein schon von der Weltform her. :)

      Also: Fragen in den Thread, ich protokolliere dann, was der Würfel damit macht. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ok, dann bringen wir mal was über die herrschende Person in Erfahrung.

      Spoiler anzeigen
      von der Bevölkerung gemocht? - nein
      Name... LLHZ... Lilahaz, ein Mann.
      Mit keiner bisher bekannten Person verwandt.
      Lilahaz trägt einen Titel. Nicht König. Nicht weltspezifisch. Bürgermeister. Seit genau 3 Jahren an der Macht. Hat keinen weiteren Beruf außer Bürgermeister, auch vor seinem Amtsantritt nicht. Ist er um die 30 Jahre alt? - es ist kompliziert. :freak: Das Alter wird in dieser Welt schon in Jahren gemessen.


      ->
      Lilahaz ist seit 3 Jahren der gewählte Bürgermeister von Lahablo. Er ist in der Bevölkerung unbeliebt. Er ist mit keiner bisher gebastelten Person verwandt. Lilahaz hatte nie einen anderen Beruf außer Bürgermeister zu sein. Sein genaues Alter anzugeben, ist irgendwie kompliziert.^^

      -

      So, und ich würde gerne noch etwas genaueres über die Nutztiere wissen...

      Spoiler anzeigen
      Es gibt ja so Nutztiere, die wegen ihrer Nahrung gehalten werden. Ist mehr als eine Art Nutztier in Lahablo verbreitet? (10) Hm, also eine Art, aber verschiedene Rassen? (4) Nein. Werden manche Tiere nicht so direkt "benutzt"? (6) Nein. :freak: ??? :kopfkratz: Können in dieser Welt Tiere in Arten und Rassen eingeteilt werden? (7) Nein. Ah, okay. Gibt es einen fließenden Übergang zwischen allen Tieren? (1) -- Aber sowas von gar nicht! Es sieht aber auch nicht jedes einzelne Exemplar total anders aus. Alle Lebewesen können sich miteinander fortpflanzen. :freak:


      Oookay, der Weirdness-Faktor ging gerade ordentlich nach oben. Ich versuche mal, eine halbwegs stimmige Version herauszuinterpretieren: In dieser Welt können sich alle Lebewesen miteinander fortpflanzen, es gibt daher keine Einteilungsmöglichkeit in Rassen oder Arten, sondern einfach nur verschieden aussehende Wesen - manche, die halt auch ähnlich aussehen.

      Es könnte sein, dass die Fortpflanzung bei unterschiedlichen Wesen etwas mit Magie zu tun hat - schließlich hatten wir bei einigen Leuten schon auf die Frage, ob sie was mit Magie zu tun haben, die Antwort, dass es kompliziert sei... andererseits ist Ropidt ja ein Mensch. Das ist die allererste Information zu ihm sogar.
      Was meint ihr? ;D

      Brauchen wir einen Mechanismus, zu absurde Ideen irgendwie wieder zurücknehmen zu können?^^

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ach Quatsch wenn wir eine Grenze für Absurdes machen ist das doch doof. Der Würfel zeigt uns nunmal eine andere Welt, wenn wir sie nicht begreifen ist das doch nicht schlimm. Ich finde die Fauna plötzlich viel spannender, jetzt wo ich keine Ahnung habe wie sie funktioniert. Müsteriöös!
    • Wir werden sehen... Die Kebitarze hatten wir ja schon irgendwie als konsistente Gruppe identifiziert, vielleicht basierte das aber auch auf falschen Annahmen. :kopfkratz:

      Jedenfalls will ich jetzt wissen, ob Kebitarze mit Menschen sprechen können!
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...
    • Tö schrieb:

      Ach Quatsch wenn wir eine Grenze für Absurdes machen ist das doch doof. Der Würfel zeigt uns nunmal eine andere Welt, wenn wir sie nicht begreifen ist das doch nicht schlimm.

      Ich hab das Gefühl, wenn neben mir nicht andere Bastler sitzen, deren Gesichtsausdrücke mich warnen, stelle ich gerne mal gefährliche Fragen. ;)

      Die Kebitarze hatten wir ja schon irgendwie als konsistente Gruppe identifiziert, vielleicht basierte das aber auch auf falschen Annahmen.

      Ich würde sagen, Menschen und Kebitarze sind schon konsistente Gruppen - nur wissen wir eben jetzt, dass die Ränder dieser Gruppen zumindest nach unserer Biologie gedacht unscharf sind. Aber:
      Gibt es einen fließenden Übergang zwischen allen Tieren? (1)

      Das zeigt ja wohl, dass es im Gegental keine Übergangswesen gibt, also Halb-Mensch, Halb-Kebitarze oder so. Alle Tierarten sind scharf voneinander abgetrennt, können sich aber miteinander fortpflanzen und Nachkommen haben - die wiederum in eine scharf abgetrennte Gruppe fallen. So hätte ich das jetzt mal aufgefasst. :)

      Alpha Centauri schrieb:

      Jedenfalls will ich jetzt wissen, ob Kebitarze mit Menschen sprechen können!

      Uh-oh.

      -->
      + Kebitarze können mit Menschen sprechen.
      Kebitarze sind auf einem ähnlichen Intelligenzlevel wie Menschen.
      - Es gibt keine Kebitarze, die Bürger von Lahablo sind.
      Lahablo ist aber keine reine Menschensiedlung.
      - Kebitarze benutzen keine verbale Sprache zur Kommunikation. Sie benutzen aber eine akustische Sprache, um mit Menschen zu kommunizieren. - Es sind keine Grunzlaute. Es ist ein hohes melodisches Fiepen.
      -- Kebitarze sind völlig unmusikalisch! Sie stehen Musik eher indifferent gegenüber.
      Menschen benutzen zur Kommunikation mit Kebitarzen verbale Worte.

      Wenn ein Mensch und ein Kebitarz sich miteinander fortpflanzen, ist das "Ergebnis" eines von beiden - Mensch oder Kebitarz. Die Zuordnung, was das Kind wird, geht nicht über die Mutter.
      Kebitarzen errichten/bilden keine Siedlungen.

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • :o

      Gibt's denn überhaupt irgendwelche Tabus, womit man sich dann so fortpflanzt? Oder ist das jenseits von genetischer Kompatibilität vielleicht durch die Art der Fortpflanzung eingeschränkt... also... mechanische Probleme beim Zusammenfinden, angefangen bei simplen Größenunterschieden bis hin zu komplexen "du hast ja nichtmal das dazu notwendige Organ"-Problemen? Oder sind sich alle Wesen dort ähnlich genug, daß theoretisch alles mit allem könnte?
      Bring me your soul, bring me your hate
      In my name you will create
      Bring me your fear, bring me your pain
      You will destroy in my name

      - Les Friction, Dark Matter
    • Gute Fragen, PBard. Mal sehen, was der Würfel sagt. ;D

      Gibt es Tabus, womit man sich so fortpflanzt? - Eher nicht. (9)
      Ist diese durch mechanische Kompatibilität eingeschränkt? - Eher nicht. (9)
      + Es hängt aber durchaus von irgendwelchen Organen ab.

      (Ich interpretiere das mal so, dass es zwar zu mechanischer Inkompatibilität kommen kann, aber nicht bei "Spezies"-Gruppen an sich. Gibt ja auch in unserer Welt unfruchtbare Paare.)

      + Es kommt häufig vor, dass sich Menschen mit Nicht-Menschen fortpflanzen.
      ++ Besonders in Lahablo. Dort ist die Fortpflanzung mit Nicht-Menschen alltäglich. Aber auch in der übrigen Welt ist es überall recht häufig der Fall.
      Menschen in Lahablo pflanzen sich häufig mit Kebitarzen fort. Aber es gibt auch Menschen, die fortpflanzungstechnisch unter ihresgleichen bleiben. (Dammit, das wäre mal cool, wenn die Fortpflanzung nur Interspezies funktionierte. ;D )

      Zum Zwecke der Fortpflanzung findet keine Verwandlung statt. :weissnicht:

      ---

      Das bringt mich dazu, nochmal nach Ropidts deutlich jüngerer Frau zu sehen... wieviel ist deutlich jünger?

      Okho ist nicht mehr als 3 Jahre jünger. Nicht drei Jahre jünger... okay, ich glaube, damit lege ich es mal auf 2 Jahre Altersunterschied fest, ansonsten ist das "deutlich jünger" ja Quatsch.
      -> D.h. Okho ist ca. 18 Jahre alt, und hat einen vierjährigen Sohn. :engel:

      + Das ist in Lahablo definitiv ein ungewöhnlich junges Alter, um Kinder zu kriegen. - Es wird aber nicht als etwas skandalöses gesehen. - Es ist vielmehr sehr ungewöhnlich, dass Menschen in diesem Alter überhaupt Kinder bekommen können.

      ---

      Ich glaube, das erklärt ein bisschen, warum Ropidts Kind kein Grund war, dass sich das Verhältnis zu seinen Eltern verschlechterte - so ein frühes Kind wird vllt eher als Wunder der Natur gesehen als etwas skandalöses? Zumal wir ja überhaupt nicht wissen, wie Fortpflanzung generell vonstatten geht. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Jundurg schrieb:

      Ich hab das Gefühl, wenn neben mir nicht andere Bastler sitzen, deren Gesichtsausdrücke mich warnen, stelle ich gerne mal gefährliche Fragen. ;)

      Ich glaube, die Kunst bei dieser Form der Weltenbastelei, ist zum einen, die richtigen Fragen zu stellen (wie bei einem Orakel), und zum anderen, rechtzeitig auch mal irgendwann mit den Fragen aufhören. ;D
      Wenn man lange genug bohrt, gelangt man, glaube ich, immer zu unlogischen, inkonsistenten Ergebnissen.

      Bis jetzt aber sehr amüsant zu lesen. ;D Ich mag das zentrale Hochmeer! Tolle Idee. ;D
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Sehr schönes Kebitarzenbild, Vinni. Interessanterweise gehen die Stoßzähne in eine andere Richtung als bei Walrössern.^^ Das ist wohl jetzt einfach mal so.

      Gomeck schrieb:

      Ich mag das zentrale Hochmeer!
      Das ist auch mein Lieblingsaspekt dieser Welt. :)

      Gomeck schrieb:

      Ich glaube, die Kunst bei dieser Form der Weltenbastelei, ist zum einen, die richtigen Fragen zu stellen (wie bei einem Orakel), und zum anderen, rechtzeitig auch mal irgendwann mit den Fragen aufhören.
      Genau so sehe ich das auch. Ich hatte mal ne Session, da hab ich bei jeder neuen Person, die ich kennengelernt hab, als erstes gefragt, ob sie jemand umgebracht hat - mit entsprechend chaotischem Ergebnis. Würfelplotting ist für mich auch deswegen so ein interessantes Tool - es ist nämlich keineswegs so, dass die Ideen aus dem Würfel kommen. Der Würfel ist lediglich ein Constraint, der dazu zwingt, ständig in neue Richtungen zu denken, der einen sozusagen kontunuierlich aus der Bahn zu werfen versucht.

      ß : ß : ß : ß : ß

      So, ich hab noch ein bisschen nachzutragen... sorry, dass es so lange gedauert hat.

      Im TS haben wir letztes Mal noch zwei Informationen herausgefunden, nämlich:

      Niesen sich die Leute beim Sex an? Nein. Anspucken? Ja. Gibt es Samen? Ja.

      Also so funktioniert die Fortpflanzung, es werden Samen durch Anspucken übertragen.

      Was war noch offen...

      Vinni schrieb:

      Und was weitere Fragen angeht: vielleicht gehören auch Kebitarze in die Verwandtschaft von Ropidt und Olf?
      Hat Ropidt Kebitarze in der Verwandschaft? ... Eher nicht.
      Olf? ... Nein.

      Ich würde das so deuten, dass es Verwandte gibt, aber die sind etwas weiter weg. Also nicht unmittelbar die Eltern oder Großeltern oder so.

      Können Bäume Menschen gebären? ... 1 -- Nein, aber sowas von gar nicht!
      Aber Menschen zeugen? ... +Ja.

      (Der Würfel bestätigt meine Vermutung, dass "Alle können sich mit allen fortpflanzen" nicht unbedingt die Richtung miteinbezieht.)

      Können Menschen Nichtmenschen gebären? ... Nein.
      Auf eine andere Art als gebären hervorbringen? ... ++Ja, definitiv!
      Gibt es überhaupt Geburten? ... Nein.

      O...okay, das ändert schon wieder alles. ;D
      Wachsen Kinder also überhaupt heran oder ploppen sie einfach so into existence? Mal sehen:

      Wachsen Föten langsam heran? ... Es ist kompliziert.
      Wachsen sie sehr schnell heran? ... Ja.
      Dauert es länger als einen Tag? ... +Ja.
      Länger als ein Monat? ... Ja.
      Länger als drei Monate? ... ++Ja.
      Länger als ein Jahr? ... ++Ja.

      Okay, aber es gibt keine Schwangerschaften... zumindest keine, die mit Geburten enden. :freak: Äh, ich glaube, ich warte mal auf euren Input. Es scheint ja irgendwie extrem lange zu dauern, aber nicht unbedingt ein "langsames Heranwachsen" per se zu sein. Das ist schon etwas seltsam. Ich weiß auch nicht, ob das weitere Nachfragen an dieser Fortpflanzungsecke es nicht nur immer schlimmer macht.^^

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Am FJT ist eine Karte entstanden. Die stell ich bald mal hier rein - aber es gibt auch ein paar neue Informationen:

      Es hieß ja, dass sich alle Lebewesen miteinander fortpflanzen können - aber was heißt das überhaupt, "Lebewesen"?

      Der Würfel meint:
      - Bäume sind absolut keine Lebewesen!
      - sie wachsen nicht, aber es entstehen schon immer wieder neue Bäume
      - sie sind aus Holz.

      Durchaus faszinierend, zumal wir seit dem FJT auch noch wissen, dass es auf Ropidts Welt wasserundurchlässige Wälder gibt. ;)

      Ich will demnächst mal wieder ein bisschen weiterfragen. Und die Karte reinstellen ... ... vllt später.

      Ahja, und:

      Jundurg schrieb:

      Niesen sich die Leute beim Sex an? Nein. Anspucken? Ja. Gibt es Samen? Ja.
      Genaugenommen wissen wir noch nicht, ob Fortpflanzung überhaupt etwas mit Sex zu tun hat. Das ist mir neulich aufgefallen, als ich nach Hintertürchen gesucht habe.^^

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • So, nun werd ich endlich mal die Weltkarte auch noch hier vorstellen. :)

      Zunächst die ganz grobe Übersicht:


      Das ist die zentrale Region der Scheibe auf einem A4-Blatt. Die Scheibe ist jedoch noch viel größer, also im selben Maßstab so 3 Meter weiter ist erst der Rand erreicht, wo das Wasser dann gefriert, und vermutlich eine Art gefrorenes Delta bildet.

      Links im Bild ist der Abfluss zu sehen - ab dort dürfte die Scheibe eine tiefe Kerbe haben, die bis zum Rand immer tiefer/breiter wird. An der Stelle, wo die Kerbe beginnt, gelangt irgendetwas Giftiges in den Fluss; links davon ist das Wasser dann vergiftet, und somit lebensfeindlich.

      Auf der Karte sind bereits alle größeren Ansiedlungen der gesamten Welt eingezeichnet. Wir wissen, dass alle Ansiedlungen der Welt untereinander per Boot erreichbar sind, d.h. im Prinzip kann sonst nirgendwo mehr was sein. Außer Nomaden, über deren eventuelle Anwesenheit wir noch nichts wissen.

      gelb: Gebirge
      blau: Hochmeer und Flüsse
      dunkelgrün: Wasserundurchlässige Wälder.
      (es gibt auch andere Wälder, aber die sind nicht eingezeichnet)
      eckige Punkte: Großstädte
      runde Punkte: kleinere Städte / Siedlungen

      Ja, es gibt schwimmende Großstädte. Vier bzw. fünf, aber die fünfte ist nur eine Legende. ;D

      So, weiter zur Detailkarte:

      Am unteren Ende, hinter der Halbinsel Mii, liegt die uns bereits bekannte Kleinstadt Lahablo. Tatsächlich gibt es flussabwärts dann ziemlich lange keine weiteren Ansiedlungen - erst wieder in der Gegend, wo der zweite Fluss hinzumündet, genannt Mu.

      An der linken Küste des Hochmeeres liegt die größte Stadt der Welt, mit dem Namen Sag das!. Dieser äußerst eigenartige Name scheint in Ropidt´s Welt einzigartig zu sein, jedenfalls haben die anderen bekannten Ansiedlungen alle Namen, die keine Befehlssätze sind. ;D Zudem liegt der Mittelpunkt der Scheibe offenbar knapp neben Sag das!, im Lande Boonu-Rohüü.

      Etwas eigenartig auch der Name der schwimmenden Stadt in der Nähe der Meeresmitte: Ogöö (W.P.)
      Wir können derzeit nur spekulieren, wofür das "W.P." steht.

      Viele Orte scheinen miteinander zusammenzuhängen. In der Nähe der Küstenstadt Swlöwüü liegt die schwimmende Stadt Öss-Swlöwüü. Und neben den Städten Uuha und Hööbu gibt es auch noch die Stadt Uuha-Hööbu. Möglicherweise ist das eine Stadt, die durch Kooperation zweier anderer Städte/Parteien entstanden ist?

      An den Sprachen von Ropidt´s Welt werden die irdischen Linguisten wohl noch zu kauen haben. Das Gebirge Ögüü-Uu-Uo oder die Stadt Rr-Tumö-Näoou etwa - verbergen sich hinter diesen Namen etwa beschreibende Sätze?

      ẞ ẞ ẞ ẞ ẞ

      So. Ropidt´s Welt ist prinzipiell ein Gemeinschaftsprojekt, auch wenn ich's ein bisschen an mich gerissen hab (ich mag die Scheibe mit dem Hochmeer einfach zu sehr!!). Ich möchte daher alle dahergelaufenen Bastler*innen, die sich in diesen Thread verirrt haben, um Fragen bitten, die ich dem Würfel stellen soll. :dozier:

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Also ich muss sagen dass die Fortpflanzungsweise der Spezies (Interspeziale Sexualität) gewisse Ähnlichkeit mit meinem Volk hat

      Ist ein geiler Zufall ;D

      Jedenfalls feier ich diese Welt und das Konzept

      Habe aber auch selbst ein paar Fragen:

      Welche Färbung hat der Himmel
      Welche Färbung haben die Blätter der Pflanzen bzw Bäume
      Ich denke, ein gewisser Aspekt des Weltenbauens ist die Vision
      Die Vision von einer Wunschwelt, in der man seine Zeit verbringen möchte
      oder in der man ganz leben will, wie es bei mir der Fall ist ...
    • Yay. Ich frag mich da mal durch.

      Spoiler anzeigen

      # Hat der Himmel eine Farbe? - nein
      # Ist der Himmel also grau? - jein. Ok, also fast weiß oder fast schwarz.
      # Wechselt der Himmel seine Farbe? - ja, aber sowas von!
      Ok. Das relativiert die erste Frage schon wieder. Hatte ja gefragt, ob er 1 Farbe hat.
      # Ist der Himmel durchgehend schwarzweiß? - eher schon
      Ok, das interpretiere ich als niedrige Sättigung.
      # Ist der Himmel oft ganz schwarz? - nein, ganz im Gegenteil!
      -> helle Farben, in Richtung weiß
      # Gibt es eine Sonne? - nein
      Das Licht kommt also vom hellen Himmel im Prinzip. Passt dazu, dass es eine Scheibenwelt ist, da sind Sonnen eh immer etwas schwierig.
      # Kommen im Prinzip alle Farben vor? - eher nein
      # Kommt violett vor? - ja
      # Kommt rot vor? - nein
      # Kommt orange vor? - nein
      # Kommt gelb vor? - ja
      -> Ich interpretiere: Das Farbspektrum des Himmels erstreckt sich von gelb bis violett oder darüber hinaus (ultraviolett).
      # Ist der Himmel manchmal ultraviolett? - ja, manchmal.
      Das erklärt auch, dass er mal als grau erscheinen kann.
      # Gibt es Nächte? - eher nein.
      # Wird der Himmel manchmal dunkler? - eher ja.
      # korreliert das eher mit Jahreszeiten? - nein.
      # wechselt das mehrmals an einem "Tag"? - eher nein.
      # in der Zeitspanne einer irdischen Woche? - ja.


      # gibt es sichtbare Himmelskörper? - ja. Mehr als einen? - nein.
      # kann man diesen einen als Mond bezeichnen? - eher ja.
      # handelt es sich um eine Kugel? - eher nein.
      # unförmig, grob kugelähnlich? - ja, genau so ist es! Aber sowas von unförmig!
      # ändert sich die Form hin und wieder? - ja
      # ändert sich die Form in einem "Wochenrhythmus"? - nein
      # ändert sie sich ständig? - jein
      # ändert sie sich sprunghaft? - nein
      # besteht dieser Himmelskörper aus einer weichen Substanz? - ja, definitiv.
      # hat dieser Himmelskörper etwas mit Niederschlägen zu tun? - ja, definitiv.
      # regnet es aus diesem Himmelskörper heraus? - nein
      # kommt sonst irgendwie Wasser heraus? - nein
      # löst dieser Himmelskörper Regen aus? - ja
      # aber der Regen kommt aus Wolken? - nein
      # gibt es Wolken? - ja
      # gibt es Regen? - jein
      # enthalten die Niederschläge der Welt Wasser? - jein, eher ja
      -> Ok, es gibt Wasserniederschläge, aber auch anderen. Diese gehen nicht vom "Mond" aus, werden aber von diesem ausgelöst.
      # Kommen Niederschläge aus dem All? - nein
      # Regnet es feste Materie? - ja
      # enthält diese Wasser? - aber sowas von gar nicht!
      -> Ok, also eine Art Sand
      # gibt es auch größere Brocken darin? - nein
      Glück gehabt.^^
      # ist der Anteil des Wassers in den Niederschlägen größer als 10% - ja, definitiv.
      # größer als 90%? - ja, definitiv.
      # größer als 99% - jein.
      Ok. Also der Wasseranteil liegt bei 99%. Ist aber kein Regen, also nicht flüssig. Ich sage jetzt einfach mal, es ist Schneefall oder Hagel.
      # mehr Schneefall als Hagel? - ja.
      Da ich nur gefragt habe, ob Regen aus Wolken kommt, es aber keinen Regen gibt, sondern nur Schneefall, schließe ich jetzt auch mal, dass dieses Wasser durchaus aus Wolken kommt, um den Mindfuck ein bisschen geringer zu halten. It's important to protect your sanity when würfelplotting.^^

      # gibt es auch Wolken, aus denen Sand regnet? - nein.
      # wird der Sand vom Boden aufgewirbelt? - ja.
      Das macht Sinn, immerhin ist ein Großteil der Scheibe eine kalte Wüste!

      # wird es auf lokaler Ebene auch mal dunkel? - eher nein.
      (Ich dachte, ich könnte mir noch ein Hintertürchen für Nächte bauen. Sowas wie ein dunkler Nebel, der sich über Orte legt...)
      # gibt es Nebel? - nein.

      Es gibt keine Sonne. Der Himmel ist selbst recht hell, fast weiß, und wechselt häufig die Farbe; dabei bewegt sich das Farbspektrum von gelb bis ultraviolett; der Himmel ist also nie rot oder orange. Es gibt keine Nächte, aber in einer Zeitspanne von etwa einer irdischen Woche wird es manchmal etwas dunkler. Das könnte aber auch einfach an Wolken liegen.

      Es gibt genau einen Himmelskörper, der als Mond bezeichnet werden kann, aber wenig mit einem irdischen Mond zu tun hat. Er ist unförmig, ändert häufig mal seine Form, ist aber eher rund. Außerdem löst dieser Mond Niederschläge aus.

      Niederschläge gibt es ausschließlich in Form von Schneefall oder seltener auch Hagel. Dieser kommt aus Wolken. Da es viel Sand auf der Welt gibt, der hochgewirbelt wird, "regnet" auch dieser manchmal wo ab, aber das passiert recht selten. (Nur 1% der Niederschläge sind Sandregen.)

      KaneRayNov schrieb:

      Welche Färbung haben die Blätter der Pflanzen bzw Bäume
      Spoiler anzeigen

      # Haben Bäume Blätter? - ja
      # sind diese grün? - aber sowas von gar nicht!
      # sind diese eher im roten Bereich? - ja
      Ich frage da mal nicht spezifisch weiter.
      # haben andere Pflanzen auch rötliche Blätter? - ja, definitiv.
      # wachsen Pflanzen? - nein
      Ok, ich schließe jetzt einfach mal, dass Pflanzen sich wie Bäume verhalten im Wesentlichen.
      Aber...
      # sind Pflanzen Lebewesen? - ja.
      Das ist dann wohl der Unterschied?
      # gibt es intelligente Pflanzen? - ja, aber sowas von!
      # gibt es Pflanzen, die intelligenter sind als Menschen? - nein
      # sind alle Pflanzen intelligent? - jein
      -> die meisten Pflanzen sind intelligente Lebewesen.
      # sind Gräser intelligente Pflanzen? - eher nein.
      # sind einzelne Pflanzen für sich intelligent? - nein, definitiv nicht.
      -> Okay, also geschieht diese Intelligenz auf kollektiver Ebene. Dann macht auch die Antwort, auf die Frage, ob alle Pflanzen intelligent sind, gleich mehr Sinn.
      # gibt es Pflanzenkollektive, die intelligenter sind als Menschen? - ja, aber sowas von!
      Ich lass das mal so stehen.


      Sowohl Bäume als auch Pflanzen haben üblicherweise rote oder rötliche Blätter. Ebenso wie Bäume wachsen auch Pflanzen nicht, sondern entstehen auf andere Weise.
      Bäume und Pflanzen unterscheiden sich aber dennoch stark: Während Bäume keine Lebewesen sind, sind Pflanzen Lebewesen - und sie bilden zusammen kollektiv Intelligenz aus, die weit über der von Menschen liegt. :o

      Riothamus schrieb:

      Gibt es bewohnte natürliche Höhlensysteme?
      Gibt es bewohnte künstliche Höhlensysteme?
      Spoiler anzeigen

      # Gibt es große Höhlensysteme? - ja
      # Sind diese von Menschen bewohnt? - ja
      # Sind diese von Pflanzen bewohnt? - ja
      Ich werde nicht allgemein nach Tieren fragen, nur mal:
      # Sind diese von Kebitarzen bewohnt? - jein.
      Ok, also bewohnt nicht, aber Kebitarzen können da durchaus auch mal drin sein.
      # Gibt es menschliche Siedlungen in Höhlensystemen? - ja, definitiv.
      -> da wir wissen, dass alle Siedlungen per Boot verbunden sind, heißt das, dass diese besiedelten Höhlensysteme auch alle mit dem Wasser verbunden sind.
      # gibt es neben dem Hochmeer noch Seen? - ja, definitiv.
      # sind diese alle unterirdisch? - ja, aber sowas von!
      # gibt es Seen unter dem Hochmeeresspiegel? - jein.
      # gibt es Seen über dem Hochmeeresspiegel? - nein.
      # gibt es Seen, die unterirdische Ausflüsse haben? - eher nein.
      # gibt es Seen, die sonstwie Wasser verlieren? - ja.
      # verschwindet dort Wasser, so wie es im Meer erscheint? - nein.
      # wird es von Lebewesen genutzt, sodass es weniger wird? - ja, definitiv.
      Ok, das ist mir genug Begründung für das Jein oben. Also Seen sind im Wesentlichen auf der selben Ebene wie das Hochmeer, der Wasserspiegel kann manchmal ein bisschen niedriger sein, weil es abgeschöpft wird.
      # gibt es künstliche Höhlensysteme? - ja, definitiv.
      # gibt es natürliche Höhlensysteme? - eher nein.
      # gibt es unbewohnte Höhlensysteme? - nein, definitiv nicht.
      # gibt es nicht von Menschen bewohnte Höhlensysteme? - ja, definitiv.
      # wurden die Höhlensysteme von Menschen geschaffen? - nein, aber sowas von gar nicht?
      # von einer humanoiden Lebensform? - nein
      # von sonstigen Tieren? - jein
      Shit.
      # von einer Lebensform, die ausgestorben ist? - ja, aber sowas von!
      Ok, ich nenne sie einfach mal "die Höhlengräber", und lasse das mal offen.

      Es gibt große Höhlensysteme, die von Menschen und Pflanzen bewohnt werden. (Über die Tierwelt wissen wir generell noch wenig; zumindest Kebitarzen sind dort aber nicht heimisch.) Es gibt unterirdische Seen, die mit dem Hochmeer verbunden sind, und an denen sich menschliche Siedlungen befinden.

      Alle oder fast alle Höhlen sind künstlich geschaffen, aber nicht von Menschen, sondern von einer ausgestorbenen Lebensform, die ich mal die Höhlengräber nenne, und die vielleicht tierischer Natur sind, aber es ist nicht so ganz klar zu sagen.

      ẞ ẞ ẞ ẞ

      edit: Ich hab noch ein paar Informationen vergessen, die am FJT entstanden sind: Das Hochmeer besteht aus ineinander verwobenen Bächen; diese haben im Meer selbst Quellen, aus denen auch das Wasser des Hochmeeres sich speist.
      Die Bachverläufe sind fest, sodass es möglich ist, z.B. eine Flaschenpost an einer Stelle ins Meer zu werfen, und diese wird immer an genau einer bestimmten anderen Stelle ankommen. Das erleichtert Kommunikation und Transport zwischen Orten.

      ...

      Hach, ich liebe diese Welt. <3

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich finde die Welt irgendwie total cool... ^^ "Der Würfel" mutet schon fast wie eine Gottheit an, die befragt werden muss, um die Vielffalt aller Existenzen und Entitäten zu bewahren... aber auch sonst finde ich, dass alles eine runde Sache ergibt, trotz dass es dem Zufall überlassen wurde... oder... vielleicht gerade deshalb? Interessantes Projekt auf jeden Fall, das mich sehr anspricht. :thumbup:

      Mich persönlich würden ja übrigens die Höhlensysteme interessieren... :lol:


      Auch bleibt dieser Schacht
      nicht immer gleich tief