WB-Jahreszeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich muss zugeben, ich habe immer noch nicht verstanden, wie ich mir die Jahreszeiten vorzustellen habe. Insbesondere nach PBards Kritik daran das ganze mit anderen Projekten zu verstricken. Das das einzige was ich aktuell sehe ist, dass es Threads im Allerwelts-Forenbereich geben soll. In denen können sich die Bastler über das Thema/Teilthema und wie dieses in ihren Welten aussieht austauschen.
    • Wie ich das verstehe: Wir spendieren dem Forum für jede Jahreszeit ein übergreifendes grobes Thema, das als Ansporn dienen soll, in diesem Bereich vermehrt zu basteln. Dafür muss man dieses Thema irgendwo so notieren, dass es zwar jeder mitkriegt, aber keiner sich genötigt fühlt, ausschliesslich in dem Bereich basteln zu dürfen.

      Was ich nicht verstehe:
      ~ Warum sollte man Threads zu diesem Thema von anderen Threads trennen?
      ~ Warum sollte man Überschneidungen mit Slow- und Speedbasteln forcieren oder vermeiden wollen?
      ~ Warum schwafeln wir darüber inzwischen schon die dritte Seite und machen nicht einfach wo einen Sticky mit dem Herbstthema auf?
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Das ist kein Sticky. Ein Sticky ist z.B. "[WBO] Alle wichtigen Infos auf einen Blick".
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Veria schrieb:

      ~ Warum sollte man Überschneidungen mit Slow- und Speedbasteln forcieren oder vermeiden wollen?
      Ich spreche nicht davon, es künstlich zu vermeiden, sondern nur davon, es unabhängig davon zu halten, was die Leute in diesen Bereichen machen wollen. Es wäre einfach schön, wenn Leute zu einem bestimmten Thema ihre verschiedenen Sichtweisen diskutieren und einander unterstützen könnten. Dafür braucht's aber effektiv mehrere Schritte, in denen dieses Thema auf verschiedenen Ebenen behandelt wird und die nie und nimmer in denselben Thread passen werden. Kreative Zugänge müssten diskutiert, Inspirationsmaterial zusammengetragen, und das dann ggf. auch näher auf einzelne Welten bezogen werden, deren Bastler vielleicht ja auch die Meinung der anderen zu ihren individuellen Problemen und Baustellen hören möchten. Das wären dann mindestens drei Threads, zwischen denen eine enge Bezugnahme stattfinden würde.

      Logisch, dass man sich das alles auch schenken kann. Die Frage ist dann aber: wieso? Ich dachte, um's Weltenbauen geht es hier.^^
    • Nicht schenken. Aber ... wieso so streng organisieren? Im WB-Theorie wurde schon immer abstrakt bzw. mit Echtweltfakten über Themen diskutiert. Im Allerwelts wurde schon immer verglichen, wie diverse Themen in verschiedenen Welten behandelt werden. Und im DuDW landet das Gebastel.
      Das Sticky wäre nur quasi eine Überschrift, der Rest läuft ganz normal im ganzen Forum verteilt ab. Sprich: Es werden wahrscheinlich deutlich mehr als drei Threads, aber keiner davon ist "offizieller" WB-Jahreszeiten-Thread - mit Tags versehen kann man sie natürlich.

      Was das ganze jetzt mit den Überschneidungen zu tun hat, hab ich aber wieder nicht kapiert.
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Veria schrieb:

      Was das ganze jetzt mit den Überschneidungen zu tun hat, hab ich aber wieder nicht kapiert.
      Nur, dass sich erzwungene Überschneidungen mit anderen Bereichen - ich hoffe wir sind uns einig, dass man das nicht wollen kann - so oder so nicht ergeben würden.

      Du schlägst vor, einfach das Jahreszeiten-Thema auszurufen und es dann den üblichen Threads zu überlassen, es in den Fokus zu rücken soweit man eben Lust dazu hat. Das leuchtet ein und ist vielleicht auch die beste Lösung.

      Mein Gegenvorschlag wäre, es ein bisschen strenger zu organisieren, mit einem kleinen Forenbereich / einer Handvoll Threads, in denen dieses Thema tatsächlich bindend wäre. Vorteile / Nachteile? Das steht natürlich beides zur Diskussion. Vielleicht würden der bessere Überblick und die Unabhängigkeit von den anderen Forenbereichen dazu führen, dass mehr Leute sich aktiv mit dem Thema befassen und dass die Bezugnahme zwischen den einzelnen Threads höher wäre. Vielleicht ist das auch reiner Unsinn. Ich wollte es nur mal in die Runde werfen.
    • "Etwas strenger" wäre es mitunter schon allein dadurch, dass der Jahreszeiten-Organisator je einen Thread zum Thema in Allerwelts und WB-Theorie erstellt. Dann sind die Threads nämlich schon mal da. Wenn das Thema im Threadtitel steht, ist es eh ziemlich bindend.
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Ich hatte das auch so gedacht, dass der Weltenbastel-Theorie-Anteil und das Allerwelts-Forum einfach von motivierten Teilnehmern dann thematisch benutzt werden, +1 Thread für die Ankündigung der aktuellen Jahreszeit und ihren Verlauf oder weitere Planungen. Da könnten als 'Inhaltsverzeichnis' auch teilnehmende Threads nach Gebietsfeldern geordnet aufgelistet werden, um nochmal das zusammenhängende Projekt zu betonen. Hier ist Whales Vorschlag die Themen vlt. mit einem TAG als "Jahreszeitenthemen" zu markieren auch ganz nett, wobei die Weltenbasteltheorie-Threads aber mit sowas wie "Architektur, FA, Fortbewegung, Info, Karten, Klima, Kultur" schon ganz sinnvolle Präfixe haben. NAja, sonst mit eckigen [JZ]-Klammern vorm Threadtitel. :)

      Letztlich werden einfach so viele Weltenbasteltheorie- und Allerweltsthreads geöffnet, wie Themen aufkommen, nur eben verstärkt mit dem Themenfokus. Spannend ist hier bei mehreren Threads zum gleichen Themenfeld sicher auch mit Querverweisen zu arbeiten und neu gefundende Teilthemen zu neuen Threads abzuspalten. Und dann sind wir auch beim Sinn der Jahreszeit.

      Zu Überschneidungen würde ich trotzdem gerne versuchen es mit dem Slowbasteln zusammen laufen zu lassen. Das würde (bei den aktuellen Themenvorschlägen) für das Slowbasteln bedeuten, dass die nächsten zwei Aufgaben auch aus dem groben Themenbereich des Völker/Kulturbaus wären, bevor auch gerne das Slowbasteln wieder den Ton für die nächste Jahreszeit angeben darf.

      Zur Kritik des Überschwappens noch ein Gegenargument und ein möglicher Kompromiss: Ich glaube, dass selbst bei größten Bemühungen nicht allzuviel überschwappendes geschieht, und zum zweiten kann man das Einbinden weiterer Projekte im laufenden JZ-Orgathread dann diskutieren beziehungsweise da nochmal protestieren, wenn es zu viel wird, und im Projektübergriff entsprechend zurückschrauben. Es ist immer noch eine valide Kritik, aber man kanns auch erstmal beobachten und die Diskussion dann auch noch führen, wenns dazu kommt, dass weitere Projekte eingebunden werden können/sollen (oder auch nicht).

      Zu den Themenvorschlägen hatte man sich noch nicht geäußert, also schonmal ob sie überhaupt so glücklich gewählt sind. Wenns bei den vieren bleibt wäre man mit dem Slowbasteln einhergehend jetzt in der vierten Jahreszeit:

      Eru schrieb:

      Ich finde Völkerbau war hier das bisher beste Beispiel für ein abstrus allgemeines Thema. Hier dann mal eine Vorschlagsliste an eher noch allgemeineren Jahreszeitenthemen, die halt möglichst alle betreffen sollen:
      • Elemente, Materie und Geographie
      • Umwelt und Natur, Flora, Fauna, Biologie kulturschaffender Spezies
      • Kulturschaffende Völker, Organisation, Zivilisation, Kulturgüter
      • Ideen und Geisteshaltungen, Immaterielles wie Kulturen, Magie, Philosophie, Politische Strömungen, Psychologien, Linguistik
      Das dann als Beispiel-Ideentöpfe. An der Stelle bin ich ratlos, ob die Allgemeinheit / Tiefe so schon in Ordnung ist, aber um deinen Bedenken entgegenzuwirken sollte man vielleicht so allgemein anfangen und in der nächsten Jahreszeit vielleicht überlegen anzuziehen. Die Bedenken hier: Ist das Themenfeld zu allgemein, leidet die gewünschte Vertiefung, ist es zu spezifisch, erhöht sich der Anteil der ausgeschlossenen.
      Aber ich glaub dennoch, dass wenn genug mitmachen und in der Jahreszeit vorrangig eben im Themengebiet bebasteln auf ihrer eigenen Welt, der Austausch im Forum davon profitiert.
      (Ich würd eher behaupten, dass die Themengebiete derart unglücklich gewählt sind, als andersrum)
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eru ()

    • Ich denke, bei einem kleineren Projektrahmen wären auch kleinere Themenbereiche sinnvoll. Es ist ja nicht so schlimm, wenn jemand sich in seiner Welt darin nicht wiederfinden kann. Niemand ist gezwungen, bei dem Projekt mitzumachen.

      Außerdem würde es das Pojekt doch sehr stark beleben, wenn es ein Thema wäre, das immerhin so konkret ist, dass man sagen kann "oh ja, das betrifft meine Welt", aber auch so allgemein, dass man sehr unterschiedliche Gestaltungen immernoch miteinander vergleichen kann. Ich denke da erstmal an Themennamen wie Schifffahrt, Feudalherrschaft, Herrscherkult. Ich persönlich sehe nicht, wieso sich die Themenbereiche im nächsten Jahr wiederholen sollten, deswegen müssen sie auch nicht hyperallgemein sein.


      Eru schrieb:

      Whales Vorschlag
      so heiß ich nicht :P
    • Sorry^^'

      Mh, ich finde, dass wenn die zu spezifisch sind, man den Schirmmantel über das Slowbasteln verliert. Gerade diese beiden Projekte verfolgen ein eigentlich gleiches Ziel, nämlich Weltenbau der Forenmitglieder auf Themen zu fokusieren um sich besser themenspezifisch auszutauschen und gegenseitig zu motivieren. Und hier fänd ichs schön, wenn beide Langzeitprojekte an einem Strang zögen anstatt miteinander zu konkurrieren.
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.
    • Ich weiß, dass ich mich eigentlich mit dem Slowbasteln als Projekt auseinandersetzen sollte, bevor ich dazu antworte... aber ich würde mich von dieser Schirmmantelidee erstmal klar distanzieren.

      - Erstens, weil ich mir nur schwer vorstellen kann, dass das Projekt wesentlich besser dadurch zünden würde, wenn im Slowbasteln ähnliche Themen bearbeitet werden. Begründe bitte, warum du das erwartest. Die Leute basteln "ernst" sowieso nur, woran sie wollen. Es geht also viel mehr darum, verschiedene Ansätze, die sowieso schon in der Comunity existieren, zur Sprache zu bringen. In zweiter Linie geht es sicher auch darum, neues Basteln themenorientiert anzuregen, aber ob ich mich hierzu hinreißen lasse oder nicht, hat erstmal nichts damit zu tun, was die Slowbastler machen oder nicht machen.

      - Zweitens, weil mich Themen, die ich nicht greifen kann, auch nicht motivieren werden, mitzumachen. "Schiffahrt" ist bereits ein Thema, mit dem man tausend Buchreihen füllen kann. Ich weiß nicht, wie viele bereit wären, sich bei noch abstrakteren Themen einzubringen.

      - Drittens, um das Slowbasteln nicht zu stören. Ja, es wäre theoretisch nützlich, wenn sie sich an das Thema anlehnen würden, aber das werden sie besser wissen als du oder ich. Und da man ihnen mit einem ansprechend gewählten Jahreszeitenthema keinen Anlass gibt, es nicht zu tun, würde ich sie einfach ihr Ding drehen lassen und abwarten, was sich tut.

      Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Ich stimme Veria zu, dass man den Thread jetzt genausogut auch schon aufmachen könnte - Themen sammeln und eins rauspicken wird danach immernoch möglich sein. :)
    • Meine Vorstellung von diesem kooperativen Basteln im gleichen Themengebiet besteht darin, dass wir uns auf ein Thema einigen, jetzt mal Völkerbau oder sonstwas. Slowbasteln gibt einen Themenfokus vor, wie z.B. Soziale Schichten. Soll heißen wir bauen dann alle an unseren Völkern, spezieller sozialen Schichten wenn nötig/Lust besteht, und sind in Recherche und Austausch hieran interessiert. Und abgesehen vom Slowbasteln-Bastelfokus tauscht man sich allgemein über das Themengebiet aus im Allerweltsforum und Theoriebereich. Beide Projekte wünschen sich, dass die Beteiligten beim Ausbau ihrer Welt in einem Themengebiet beschäftigt sind. Das Slowbasteln direkt mit einem spezifischeren Thema, die Jahreszeit mit Allerwelts- und Theoriediskussionen rund um ein solches Thema. Da finde ich das schon eine Konkurrenzsituation, wenn ich im Sinne des Slowbastelns an meinen sozialen Schichten arbeite und im Sinne der Jahreszeit über Magieregelwerke sinniere.

      - Erstens, wenn die Slowbastler nützliche Threads und Recherchen zu ihrem Slowbasteln finden, haben die mehr Lust sich da auszutauschen. Alleine schon zum Vergleich von Soziale Schichten-Konzepten im Allerweltsforum oder derartigem. Und andersrum hab ich, wenn sich in den Diskussionsthreads alles um gesellschaftliche Strukturen der Völker dreht, vlt. auch eher Lust dann mich an die Slowbastelaufgabe zu trauen.
      - Zweitens ja, die Themenvorschläge sind vielleicht noch etwas zu weit gegriffen. Aber die Jahreszeit soll auch für 3 Monate halten momentan, die Slowbastelthemen dürfen spezifischer ausfallen.
      - Drittens haben wir auch die Slowbastel-Orga hier, die sich dazu äußern kann, ob sie das so machen mag. Von mir aus wärs gewünscht. Aber überzeugend sind meine Argumente scheinbar nicht.

      Umh, wir haben uns scheinbar noch nicht wirklich darüber geeinigt, was sich wer unter der Jahreszeit eigentlich vorstellt. Und dann hat die Themenauswahl auch noch niemand angesprochen (abgesehen mit dem 'zu abstrakt'-Thema). Drittens haben wir kein so weites Themensammeln/Auspicken, wenn Slowbasteln mit im Boot ist. Und letztens fände ich den Ankündigungsthread eben dann super, wenn auch zugleich schon das Jahreszeitenthema zum Bebasteln, Vorstellen, Diskutieren und Theoretisieren verkündet wird.
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.
    • Eru schrieb:

      Da finde ich das schon eine Konkurrenzsituation, wenn ich im Sinne des Slowbastelns an meinen sozialen Schichten arbeite und im Sinne der Jahreszeit über Magieregelwerke sinniere.
      Ich schwöre dir, dass ich nichts von beidem tun werde, nur weil es im Internet ein Projekt gibt, das mich dazu auffordert. Ich muss erst die Muße dazu haben. Es ist nicht so, als müssten hier Ressourcen möglichst effizient verteilt werden, sondern da sind halt soundsoviele Bastler mit soundsoviel Muße zu basteln, und je mehr inhaltliche Bandbreite die Projekte haben, desto mehr Bastelfreude stoßen sie - hoffentlich - an. Selbst, wenn das Thema keine Bastelfreude anstößt, weil die Leute mit was komplett anderem die Hände voll haben, wird es sicher Diskussions- und Recherchefreude wecken, wenn's ein gutes Thema ist.

      Ich würde dir daher raten, den Thread mit einem beliebigen Themahl zu öffnen. Die Leute können sich dazu dann immernoch kritisch äußern und du kannst es immernoch adjustieren. Kommt es an, dann kommt es an. Kommt es nicht an, dann kommt es nicht an.
    • Ich kapier irgendwie nicht ganz, was dieses Projekt jetzt eigentlich machen soll. Zusätzliche Recherche zu Slowbastelthemen: Ja gut, wenn es jemand machen will. Dafür braucht man aber kein extra Projekt.^^ Zusätzliche Recherche zu irgendwelchen anderen Themen: Ja gut, wenn es gerade jemand machen will...

      Ich bin nicht in der Lage, mich selbst so zu programmieren, dass ich mich für 3 Monate für ein bestimmtes Thema interessiere. Das kommt ganz von selber, oder halt nicht. ;)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Bei einigen Ausführungen versteh ich stellenweise auch nicht mehr, was das Projekt dann eigentlich machen soll..


      ich beschreibs mal von meiner Seite aus: Wie einige hier habe ich einige offene Baustellen, die ich angehen mag. Was mir die Welt nicht vorgibt ist an dieser Stelle eine Reihenfolge, was bedeutet, ich kann frei wählen, ob ich die letzten zwei Völker fertigschreibe, das Magiesystem, Modelle des Wirtschaftens und den Techtree, oder was halt sonst auf der ToDo-Liste angefallen ist. Ich gehe davon aus, dass das vielen so geht. Und vielleicht ist ein Auflisten der offenen Baustellen verschiedener Welten im Allerweltsforum auch eine gute Methode, um zu einem Themenkonsens zu kommen.

      Meine Vorstellung vom Jahreszeitenthema war, dass ich mir dann sage, "gut, die hamn sich dafür entschieden, dann bastel ich jetzt zum Mitmachen auch erstmal in der Ecke weiter". Und dann bin nicht nur ich es, der mit Threads Diskussions- und Recherchefreude weckt, sondern komme ins Forum und sehe andere Mitglieder Themen aufmachen, die da nochmal von einer anderen Seite draufgucken oder an einem anderen spannenden Eck des Themengebietes selbst basteln und das vorstellen, und eben über das allgemeine Interesse hinaus sehr persönlich am Themenfeld interessiert sind.

      Auf ein "he, so kann man das auch machen" kann sich jeder überlegen, ob er das auch so machen mag, und bastelts, weil man sowieso grad dran schreibt, dann in dieser oder anderer Form dann auch ein. Und dann gibts da wieder eine Allerweltsrunde, in der man zeigen kann, auf welche Arten sich die Theorieidee verbauen lässt.
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.
    • Wenn du ein ausreichend konkretes und trotzdem universales Thema hast, kannst du sagen: Leudde, unsere Jahreszeit steht unter dem Thema XYZ, habt oder hattet ihr da in einer Welt viel mit zu tun. Dann kannst du die Sichtweisen, Gestaltungen und Gestaltungsprobleme sammeln und gezielt neue Recherche anstoßen. Das frisst weder deine Freizeit auf, noch musst du dich 3 Monate brennend dafür interessieren, um dich einzuschalten oder was mitzunehmen, das dir beim Basteln helfen könnte.

      Herrje, wenn das so weiter geht, mache ich das Thema noch selber auf... auch wenn ich nun wirklich nicht die Idee oder das Projekt usurpieren will, ich würde es nur zu gerne mal umsetzen statt fruchtlos darüber zu reden...