12 Jahre WBO - ein kleiner Streifzug durch die Statistik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 12 Jahre WBO - ein kleiner Streifzug durch die Statistik

      Vor einigen Tagen (und gar nicht so verspätet wie sonst) ist die Berwertung der diesjähirgen WBO abgschlossen worden. Es war die zwölfte WBO insgesamt, ich selber war zum fünften Mal dabei. Ich möchte dies zum Anlass nehmen, mal ein wenig zurück zu schauen und zu einer kleinen Retrospektive über verschiedene Aspekte dieses glorreichen Wettbewerbs einzuladen einzuladen.

      Ich habe die letzten Wochen einige Zeit damit verbracht, die Ergebnisse der 12 bisher ausgtragenen Weltenbastelolympiaden zusammenzufassen und auf verschiedene Art und Weise zu analysieren. Die interessantesten und unsinnigsten Ergebnisse will ich hier mit euch teilen. Ich möchte an dieser Stelle auch sagen, dass das Ganze natürlich nicht zu 100% ernst zu nehmen, wir wissen alle, wie subjektiv die Punktebewertungen sind. Und die diversen Rangfolgen, die ich hier präsentieren will, sollen in keiner Weise das Basteln einzelner Leute auf- oder abwerten, es sind Spielereien, das sollte man im Kopf behalten :)

      Überblick

      Insgesamt wurden bisher 158 Disziplinen ausgetragen, seit 2011 im gewohnten Zwei-Disziplinen-pro-Woche-Modus. 714 Beiträge wurden insgesamt abgegeben, ein Schnitt von etwas mehr als 4.5 Abgaben pro Disziplin. Über die Jahre war die Azahl der pro Olympiade abgegebenen Baiträge zunächst steigend, seit etwa 2011 ist sie konstant. Im Detail:

      2006: 25 Beiträge in 9 Disziplinen
      2007: 21 Beiträge in 10 Disziplinen
      2008: 36 Beiträge in 11 Disziplinen
      2009: 49 Beiträge in 14 Disziplinen
      2010: 44 Beiträge in 18 Diszilpinen
      2011: 67 Beiträge in 12 Disziplinen
      2012: 83 Beiträge in 14 Disziplinen
      2013: 76 Beiträge in 14 Disziplinen
      2014: 66 Beiträge in 14 Disziplinen
      2015: 91 Beiträge in 14 Disziplinen
      2016: 73 Beiträge in 14 Disziplinen
      2017: 83 Beiträge in 14 Disziplinen

      Zunächst gab es jeweils zwei Juroren pro Aufgabe, dann meistens drei, bis 2010 gab es allerdings auch einzelne Disziplinen mit vier oder sogar fünf Juroren. Die Bewertung mit Originalität, Detailreichtum, Stimmigkeit und Vorgabetreue, jeweils auf einer Skala von 1 bis 10 gibt es seit 2010, im Jahr davor gab es letzteres Kriteium noch nicht (in den Jahren davor ist nicht klar, wie die Bewertung ablief). Seit 2016 wird zusätzlich ein persönliches Ranking gemacht, das bei Punktgleichheit entscheidet. Das direkte Aufschlüsseln der Punkte bei der Vorgabentreue ist seit 2014 üblich.

      Die Teilnehmer



      73 verschiedene Teilnehmer gab es schon, bewertet von 60 verschiedenen Juroren.

      Die Zahl der Teilnehmer hat sich von Jahr zu Jahr folgendemaßen entwickelt:

      2006: 6 Teilnehmer
      2007: 5 Teilnehmer
      2008: 12 Teilnehmer
      2009: 16 Teilnehmer
      2010: 17 Teilnehmer
      2011: 21 Teilnehmer
      2012: 22 Teilnehmer
      2013: 20 Teilnehmer
      2014: 21 Teilnehmer
      2015: 23 Teilnehmer
      2016: 22 Teilnehmer
      2017: 18 Teilnehmer

      Das bedeutet einen Schnitt zwischen 2.59 (2010) und 4.61 (2017) Beiträgen pro Teilnehmer.

      Die meisten Beitäge stammen mit 61 Stück von @Sturmfaenger bei 10 WBOs, die dieses Jahr allerdings nicht dabei war. Insgesamt hat die Tabelle der Bastler mit den meisten Beiträgen doch eine recht klare Strktur:

      -Vorne weg marschiert, wie gesagt Sturmi, gefolgt von drei weiteren Bastlerinnen, die alle schon seit mindestens 2009 dabei sind und auch dieses Jahr wieder gut vertreten waren:

      @Veria mit 51 Beiträgen, 8 WBOs
      @Ehana mit 46 Beiträgen, 10 WBOs
      @Vinni mit 43 Beiträgen, 9 WBOs


      Ehana und Sturmi halten auch mit der Teilnahme an 10 verschiedenen WBOs gemeinsam den Rekord. Diese vier Bastlerinnen sind gemeinsam für mehr als 28% aller Beiträge verantwortlich.

      -Als nächstes kommt eine Gruppe von 8 Bastlern, die alle ebenfalls deutlich über 20 Beiträge gesammelt haben. Bei einigen von ihnen ist die Aktivität allerdings auf nur wenige Jahre beschränkt und manche waren seit Jahren nicht mehr aktiv dabei:

      @Lakyr mit 34 Beiträgen, 7 WBOs
      @Jundurg mit 33 Beiträgen, 8 WBOs
      @Heinrich mit 27 Beiträgen, 4 WBOs
      @Assantora mit 26 Beiträgen 6 WBOs
      @Gomeck mit 26 Beiträgen 7 WBOs
      @Logan mit 24 Baiträgen 4 WBOs
      @Taipan mit 24 Beiträgen 4 WBOs
      @Thalak mit 24 Beiträgen 3 WBOs

      Gemeinsam mit den vier vorher genannten bezeichne ich diese Gruppe salopp als "die großen Zwölf", denn dahinter kommt erstmal eine Lücke was die Beitragszahl angeht. In dieser Form führen sie das Ranking auch schon seit 2013 an und sind gemeinsam für fast 59% der Beiträge verantwortlich. Alle von ihnen haben einen Schnitt von über 3.7 Beiträgen pro teilgenommener WBO, Thalak kommt als bester auf 8. An der diesjährigen WBO haben von den acht letztgenannten allerdings nur Lakyr, Jundurg und Gomeck (letzterer nach fünfjähriger Abwesenheit) teilgenommen.

      -Bei den Bastlern mit weniger Beiträgen gibt es zwei Gruppen: Zum einen die, die nur an wenigen WBOs teilgenommen haben, dort aber sehr viel abgegeben haben und die, die schon viele WBOs mitgemacht haben, aber nie besonder viele Abgaben bei einer hatten. Ich selber zähle eher zur zweiten Gruppe, habe aber die Ehre das Feld hier anzuführen und mich zumindest für dieses Jahr "Best of the Rest" nennen zu dürfen:

      @Alpha Centauri mit 16 Beiträgen, 5 WBOs
      @PBard mit 14 Beiträgen 1 WBO
      @Akkura mit 12 Beiträgen, 2 WBOs
      @dat Ly mit 12 Beiträgen, 5 WBOs
      @Slick mit 12 Beiträgen, 5 WBOs
      @Vyserhad mit 12 Beiträgen, 3 WBOs
      @Jerron mit 11 Beiträgen, 3 WBOs
      @Taliesin mit 11 Beiträgen, 2 WBOs
      @Cyaral mit 10 Beiträgen, 4 WBOs
      @Duck-billed Platypus mit 10 Beiträgen, 5 WBOs
      @Mrs. Mortisaga mit 10 Beiträgen, 3 WBOs
      @Gerion mit 8 Beiträgen, 2 WBOs
      @Lyrillies mit 8 Beiträgen, 4 WBOs
      @Salyan mit 8 Beiträgen, 6 WBOs
      @Snapshot mit 8 Beiträgen, 3 WBOs
      @Yelaja mit 8 Beiträgen, 5 WBOs
      @Amanita mit 7 Beiträgen, 3 WBOs
      @Hans mit 7 Beiträgen, 2 WBOs
      @Moordrache mit 7 Beiträgen, 4 WBOs

      Damit sind dann auch alle Bastler genannt, die an mindestens 4 WBOs teilgenommen haben. Von der gerade genannten Gruppe haben dieses Jahr mit mir, PBard, Ly, Vyserhad, Jerron, Cyaral, Mrs Mortisaga, Salyan und Snap gleich neun Leute mitgemacht - und wenn PBard so weiter macht, werde ich die Spitzenposition hier ganz schnell wieder los sein...

      Es gibt noch einen Bastler mit 6 Beiträgen, fünf Bastler mit fünf Beiträgen, vier Bastler mir vier Beiträgen, sieben Bastler mit drei Beiträgen, elf Bastler mit zwei Beiträgen und schließlich vierzehn Bastler mit einiem einzigen Beitrag, die ich an dieser Stelle nicht alle aufzählen will. 2017 haben aus dieser Gruppe nur @Chrontheon (2 Beiträge, " WBOs), @Inanna (2 Beiträge, 1 WBO) und @Yaccohr (2 Beiträge, 1 WBO) teilgenommen.

      Einige Bastler haben über die Zeit beeindruckende Teilnahmeserien aufgebaut: Vinni ist seit 2009 bei jeder WBO mit mindestens drei Beiträgen dabei, bei Veria ist dies seit 2011 der Fall. Sturmi hat von 2006 bis 2009 jeweils mindestens sechs Beiträge abgegeben, von 2011 bis 2015 jedes Jahr mindestens fünf. Jundurg war von 2009 bis 2015 bei sieben WBOs hintereinander dabei, Ehana von 2007 bis 2012 bei sechs, ebenso wie Assantora 2011 bis 2016. Und Salyan hat seit 2012 bei jeder WBO genau einen oder zwei Beiträge abgegeben, ein Musterbeispiel an Konstanz. Meine eigene Serie beläuft sich mittlerweile auf 5 WBOs seit 2013, das haben auch noch Slick (2010 bis 2014), Gomeck (2008 bis 2012), Platypus (2012 bis 2016) und Lakyr (2011 bis 2015) geschafft. Aktuell laufen auch noch bei Ehana(4), Cyaral (4), Jerron (3), Mrs Mortisaga (3) und Snapshot (3) Serien von mindestens drei WBOs.

      Die erfolgreichsten Medaillensammler


      Auch hier gibt es keinen Zweifel: Sturmi hat mit 44 Goldmedaillen eindeutig die meisten geholt. Das sind 72% ihrer abgegebenen Beiträge, auch ein Wert an den niemand herankommt. Wirklich beeindruckend! Mit deutlichem Abstand in der Goldwertung folgen Ehana (18 Goldmedaillen), Vinni (14 Goldmedaillen) und Gomeck (10 Goldmedaillen). Die Erfolgreichste außerhalb der "großen Zwölf" ist Yela mit fünf Goldmedaillen, die auch mit 63% die zweitbeste Goldquote hat. 33 Bastler haben mindestens eine Goldmedaille geholt, 52 haben mindestens Platz 3 erreicht (an der Stelle sollte ich anmerken, dass ich auch vor der Tiebreaker-Regel die Plätze so gezählt habe, dass bei Punktgleichheit mehrerer eine entsprechende Anzahl von Plätzen danach ausgelassen habe, was der Zählung im Orgatool widerspricht). Kurios: Mrs Mortisaga hat es im Jahr 2015 geschafft, drei Disziplinen zu gewinnen, musste sich aber in jeder davon den Sieg mit mindestens einem anderen Bastler teilen, in zwei von drei Fällen sogar mit zweien.


      Sturmi hat den Medaillenspiegel in neun von zwölf Jahren gewonnen: von 2006 bis 2009 und von 2011 bis 2015. Die meisten Siege gab es mit gleich neun Stück im Jahr 2007, das war allerdings auch das Jahr mit den wenigsten Beiträgen überhaupt. Das einzige Jahr, in dem Sturmi Beiträge abgegeben hat, aber nicht gewonnen hat, war 2016, in diesem Jahr siegte Ehana mit dem zweitbesten Wert der Geschichte von sieben Goldmedaillen. 2010 war Logan der erfolgreichste, in dieserm Jahr PBard. PBard gehört jetzt auch der Rekord für die meisten Medaillen bei einer WBO, nämlich 11 Stück. Zweite Plätze im Jahres-Medaillenspiegel haben Vinni (2010, 2013, 2014), Taipan (2006, 2007),Thalak (2012.2016), Ehana (2008), @Mara (2009), Gomeck (2011), Lakyr(2015) und Jundurg (2017) geholt.


      Die verschiedenen Disziplinen


      Sehr überraschend fand ich, dass keine der 27 Disziplinen, die es bisher gab, wirklich in jedem Jahr ausgtragen wurde. Da "Pflanzenart" und "Tierart" im Jahr 2016 zu "Lebewesen" zusammengefasst wurden, gibt es jetzt keine durchgehende Disziplin mehr. "Städtisches Wahrzeichen" fehlte nur 2013 und "Lokale Persönlichkeit" und "Landschaftlich markanter Punkt" sind seit 2008 jedes Jahr dabei. "Gesetz" und "Historisches regionales Ereignis" gab es schon neun Mal, "Handelsware" und "Regionale Spezialität" schon acht Mal. "Fortbewegungsmittel" wurde seit 2011 nicht mehr ausgtragen und wartet damit schon am längsten. Am meisten Beiträge wurdem bei "Landschaftlich markanter Punkt" verfasst (61), gefolgt von "Tierart" (60). Ebenso hat "Landschaftlich markanter Punkt" auch die meisten verschiedenen Teilnehmer zu verzeichnen (36). wiederum gefolgt von "Tierart" (34).


      Die meisten Teilnehmer bei einer einzelnen Aufgabe gab es bei Brauch/Sitte im Jahr 2015 (11 Teilnehmer), Weitere Aufgaben mit vielen Abgaben waren "Tierart" 2011 (10), "Kriminalität/Konflikt" 2012 (9), "Brauch/Sitte" 2013 (9) und "Tierart" 2015 (9). Eine Aufgabe ohne Abgaben gab es nur einmal: "Religiöse Zeremonie" im Jahr 2010.


      Wenn man jetzt den Medaillenspiegel nach Disziplinen aufdröselt, ist es wenig überraschend, dass Sturmi viele Disziplinen anführt: Bei "Städtisches Wahrzeichen", "Lokale Persönlichkeit", "Historisches Regionales Ereignis", "Handelsware", "Regionale Spezialität", "Brauch/Sitte", "Tracht/Kleidung", "Mythologie", "Nichtreligöser Feiertag" und "Kriminalität/Konflikt" liegt sie mehr oder weniger eindeutig in Führung, in "Religiöse Zeremonie" teilt sie sich diese mit Vinni. Vinni hat ihrerseits in "Architektur/Bauten", "Kunstwerk" und "Waffen/Werkzeuge" die alleinige Führung. Außerdem hält sie den Rekord, acht mal hintereinander einen Beitrag in "Lokale Persönlichkeit" abgegeben zu haben. Andere Führende in Disziplinen sind (* geteilte Führung):


      Gomeck ("Landschaftlich markanter Punkt und "Krankheiten/Leiden), Yelaja ("Tierart" und "Pflanzenart"), Jundurg ("Übernatürliche Wesenheit"*, "Magisches und Übernatürliches", "Spiel und Sport" und "Beruf"*), Lakyr ("Gesetz"), Taipan ("Gilde/Verein/Bündnis"), Ehana ("Lebewesen), Cyaral ("Übernatürliche Wesenheit"*), Mrs Mortisaga ("Übernatürliche Wesenheit"*), Thalak ("Kommunikation/Sprache"*), PBard ("Kommunikation/Sprache"*), Gerion ("Fortbewegungsmittel"*), @Saavedro ("Fortbewegungsmittel"*) und Heinrich ("Beruf"*)


      Klar wurden manche dieser Disziplinen nur ein paar Mal ausgetragen, weswegen es nicht allzu aussagekräfitg ist, aber Vollständigkeit muss sein!


      Teilnehmer und Juroren Kombinationen


      Jetzt habe ich mir noch angesehen, welche Teilnehmer/Teilnehmer, Teilnehmer/Juror sowie Juror/Juror- Kombinationen bisher am häufigsten vorkamen. Am häufigsten mit Beiträgen gegeneinander traten an:

      Veria/Vinni: 19 Mal
      Veria/Ehana: 18 Mal
      Sturmfaenger/Veria: 17 Mal
      Sturmfaenger/Vinni: 17 Mal
      Sturmfaenger/Ehana: 15 Mal
      Sturmfaenger/Taipan: 14 Mal
      Veria/Heinrich: 13 Mal
      Lakyr/Jundurg: 13 Mal
      Veria/Lakyr: 12 Mal
      Veria/Thalak: 12 Mal
      Ehana/Thalak: 12 Mal
      Sturmfaenger/Assantora: 11 Mal
      Sturmfaenger/Gomeck: 11 Mal
      Veria/Jundurg: 11 Mal
      Veria/PBard: 11 Mal
      Vinni/Logan: 11 Mal

      Die häufigsten Bewetrungskonstellationen waren:

      Heinrich bewertet Surmfaenger: 16 Mal
      Jundurg bewertet Veria: 14 Mal
      Heinrich bewertet Veria: 13 Mal
      Vinni bewertet Ehana: 13 Mal
      Jerron bewertet Veria: 12 Mal
      Jerron bewertet Ehana: 11 Mal
      Vinni bewertet Veria: 11 Mal
      Gomeck bewertet Taipan: 11 Mal
      Taipan bewertet Sturmfaenger: 11 Mal
      Jerron bewertet Sturmfaenger: 10 Mal
      @Silph bewertet Sturmfaenger: 10 Mal
      Silph bewertet Veria: 10 Mal
      Silph bewertet Ehana: 10 Mal
      Lakyr bewertet Veria: 10 Mal
      Lakyr bewertet Vinni: 10 Mal

      Und schließlich die eingespieltesten Juroren-Teams sind:

      Silph/Vinni: 6 Mal, 36 Beiträge
      Jerron/Vinni: 5 Mal, 36 Beiträge
      Silph/Lakyr: 5 Mal, 22 Beiträge
      Jerron/Gomeck: 5 Mal, 21 Beiträge
      Heinrich/Silph: 4 Mal: 23 Beiträge
      Heinrich/Vinni: 4 Mal 22 Beiträge
      Jerron/Silph: 4 Mal 21 Beiträge
      Heinrich/Lakyr: 3 Mal, 24 Beiträge
      Vinni/Jundurg: 3 Mal 24 Beiträge
      Jerron/Lakyr: 3 Mal 22 Beiträge
      Silph/Ly: 3 Mal, 22 Beiträge
      Vinni/Gomeck: 3 Mal 21 Beiträge

      Die fleißigsten Juroren insgesamt sind Heinrich (139 Beiträge), Jerron (134 Beiträge), Vinni (132 Beiträge), Silph (128 Beiträge) und Gomeck (125 Beiträge)

      Das Jahr 2017


      Einige Zahlen von diesem Jahr sind ja schon durchgerattert. Am eindrucksvollsten war wohl PBards 14-Beiträge, Serie, ein Rekord, vielleicht für die Ewigkeit. Und Veria hat mit 18 Beiträgen eine Bestmarke für zwei aufeinanderfolgende WBOs aufgestellt. Mit 83 Beiträgen insgesamt liegt diese WBO auf dem zweiten Platz hinter 2015 und gleichauf mit 2012. Allerdings gab es mit 19 Teilnehmern so wenige wie seit 2011 nicht und mit nur drei Neulingen (PBard, Inanna und Yaccohr) so wenige wie seit 2007 nicht. Und nur ein Neuling aus dem letzten Jahr (Chrontheon) hat dieses Jahr wieder etwas abgegeben. Dieses Jahr konnten wir das durch die fleißigen Schreiber kompensieren, aber ich finde, wir sollten uns schon Gedanken machen, wie die WBO für Neulinge attraktiver werden kann.

      Eine weitere Besonderheit dieses Jahr war, dass acht der vierzehn Goldmedaillen an österreichische Bastler gingen, felix Austria gewinnt damit den Ländervergleich. Und Yaccohr holt erstmals eine Goldmedaille in die Schweiz (letzter Schweizer Teilnehmer war meines Wissens nach @Alcarinque im Jahr 2006. Willkommen zurück liebe Eidgenossen! Überdies könnte er auch noch jüngster Sieger der WBO aller Zeiten sein (oder war @Elatan 2011 jünger?). Und international hat dann auch noch Inanna diese WBO bereichert als erste mexikanische Teilnehmerin und den ersten englischsprachigen Beiträgen - auch eine Entwicklung die wir beobachten sollten.

      Ly und Gomeck kamen nach viermaliger Abwesenheit als Teilnehmer zurück, das hat vorher auch noch keiner geschafft. Vyserhad hat nun als Einziger an 3 WBOs teilgenommen, ohne in zwei Jahren hintereinander dabei gewesen zu sein. Und Cyaral hat in diesem Jahr genau so viele Beiträge geschrieben wie in den drei Jahren zuvor zusammen. Ihre persönliche Rekordzahl an Beiträgen schrieben neben den Neulingen, Veria, Jundurg, Jerron und Cyaral.

      Einen Rekord der besonderen Art hat dann noch Jundurg aufgestellt: Er nahm mit fünf verschiedenen Welten an der WBO teil. Auch das dürfte in Zukunft schwer zu überbieten sein.


      Meine persönliche Bilanz


      So, jetzt plaudere ich noch über meine eigenen Beiträge... Im Grunde fallen meine Beiträge in drei Kategorien: Chton's'chr-Beiträge (5 Stück), Rest-von-Zr'ton-Beiträge (6 Beiträge) und Rhingon-Beiträge (4 Beiträge). Und dann gabs noch einen, der in einer generischen Welt spielt. Bisher habe ich in jeder Disziplin jede Kategorie höchstens einmal verwendet, bin gespannt, wie lange ich das noch durchziehen kann.
      In "Lokale Persönlichkeit" habe ich schon alles durch.

      Meine Beiträge haben zwischen 831 und 2438 Wörter, wobein mein allererster Beitrag immer noch der längste, und der punktbeste Zr'ton-Beitrag ist (sowie der Einzige, mit dem ich eine Disziplin alleine gewonnen habe). Vier der fünf Chton's'chr-Beiträge haben über 1500 Wörter, während diess nur bei einem Rest-von-Zr'ton-Beitrag und einem Rhingon-Beitrag der Fall ist. Der Beitrag in der generischen Welt ist wenig überraschend der kürzeste und auch der Einzige unter 1000 Wörtern.

      Bewertet wurde ich schon am häufigsten von Heinrich (4 Mal), Vinni (4 Mal), Jundurg (3 Mal), Elatan (3 Mal), Jerron (3 Mal), @Sina (3 Mal), Cyaral (3 Mal) und Gomeck (3 Mal). Aufgefallen ist mir, dass Heinrich immer die Beiträge "abgekriegt" hat, bei denen es irgendein Problem gab, z.B. ich nicht fertig wurde oder die Grundidee nicht ausgereift war. Ironischeweise ist mein schlechtstbepunkteter Beitrag, ("Der Geist von Rhingon", "Lokale Persönlichkeit" 2014) derjenige, der mir für meine Welt am meisten gebracht hat. Aber hier wurde auch ich Opfer der Sturmi'schen 1-Punkt-Keule, die ja dieses Jahr auch für Furore gesorgt hat.

      Meine Beiträge tendieren dazu, bei Detailreichtum am schwächsten abzuschneiden. Ich hatte noch nie einen Beitrag, der dort insgesamt mehr Punkte hatte als bei Originalität. Im Durchschnitt habe ich in Originalität 25.9 Punkte erhalten, in Detailreichtum 22.4, in Stimmigkeit 25.8 und in Vorgabetreue 27.6.
      Aufgedröselt in Chton's'chr, Rest-Zr'ton und Rhingon sind die Schnitte (26.2, 23.2, 25.4, 26.4) bzw. (25.0, 23.0, 25.5, 27.9) bzw. (27.8, 20.8, 26.3, 28.3). Dass aus Rhingon meine stimmigtsen Beiträge kommen, hätt ich nicht gedacht....


      So, das solls fürs Erste gewesen sein. Weitere Späße gibts vielleicht ein anderes Mal. Ich hoffe, ich bin nicht der Einzige, der Spaß an solchen Zahlenspielereien hat. Wer irgendwelche Infos will, oder selbst eine interessante Statistik hat, kann gerne was dazuschreiben. Wer seine eigenen Beiträge aufgearbeitet haben will, darf das auch gerne bei mir in Auftrag geben, mit Jundurgs habe ich schon angefangen.


      Zum Schluss möchte ich noch euch nach euren persönlichen Einschätzungen fragen. Welcher ist euer Lieblingsbeitrag? Welcher hat euch für eure Welten am meisten gebracht? Welcher ist vielleicht gar nicht mehr aktuell? Welcher ist bei den Juroren besser als erwartet weggekommen? Welcher schlechter als erwartet? Welcher Beitrag eines anderen Teilnehmers ist euch am meisten in Erinnerung geblieben?


      :knuddel:
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Alpha Centauri ()

    • Wow, super fleißig und interessant! Danke für die Arbeit, die du dir gemacht hast! :festknuddel:

      Nur hier solltest du vielleicht noch mal gucken:

      Alpha schrieb:

      Die fleißigsten Juroren insgesamt sind Heinrich (139 Beiträge), Jerron (134 Beiträge), Vinni (132 Beiträge), Vinni (128 Beiträge) und Gomeck (125 Beiträge)
      Ich hab vermutlich nicht 260 Beiträge :pfeif:

      Zu einem eigenen Rückblick auf Lieblingsbeiträge und besondere Bemerknisse, muss ich noch mal nachdenken. Danke, dass du dazu anregst.
      Mir hatten doch nüscht! Damals, kurz nach dem Krieg!
    • Vielen Dank für die tolle Arbeit, Alpha! Da hast du ja so einiges aus der Statistik rausgeholt.

      Alpha Centauri schrieb:

      Und Salyan hat seit 2012 bei jeder WBO genau einen oder zwei Beiträge abgegeben, ein Musterbeispiel an Konstanz.
      Naja, irgendwie find ich, dass das jetzt weniger ein Musterbeispiel ist :lol:


      Was mich noch interessiert hätte (das hätte ich auch an anderer Stelle früher sagen können) sind die Punkte: Welcher ist der Beitrag mit den meisten Punkten, welcher Juror hat die meisten Punkte vergeben, gab es schonmal 4 mal die 10 von einem Juror, wie war der Jahresdurchschnitt etc.?


      Zu meiner ganz persönlichen Statistik:

      Meine Teilnehmer-Karriere:

      Regionales historisches Ereignis 2012
      3. Platz (zusammen mit Lakyr): mit 97 Punkten für "Der Untergang Maarnas"

      Brauch/Sitte 2013
      2. Platz: mit 105 Punkten für "Die Immerwinternacht"

      Lokale Persönlichkeit 2013
      4. Platz: mit 100 Punkten für "Siebenhammer"

      Städtisches Wahrzeichen 2014
      3. Platz: mit 100 Punkten für "Das Mear-Licht.pdf"

      Brauch/Sitte 2015
      1. Platz (zusammen mit Sturmfaenger): mit 109 Punkten für "ishi-kure, "den Tod belügen""

      Landschaftlich markanter Punkt 2016
      2. Platz: mit 106 Punkten für "Pyreia"

      Architektur/Bauten 2016
      1. Platz: mit 109 Punkten für "Über das Felsheiligtum Aldannai"

      Brauch/Sitte 2017
      3. Platz: mit 107 Punkten für "Die Dämonenjäger von Kanren"

      Meiste Punkte: 109 (ishi-kure und Aldannai)
      Wenigste Punkte: 97 (Maarna)
      Meiste Einzelpunktbewertung: 38 von Lakyr und Snapshot (ishi-kure und Aldannai)
      Wenigste Einzelpunktbewertung: 29 von Vinni (Mear-Licht)


      Von 8 Beiträgen hab ich also dreimal bei Brauch/Sitte mitgemacht, was für mich Spitzenwert ist und auch mein persönliches Empfinden wiederspiegelt, dass mir diese Kategorie am meisten liegt. Je eine Gold-, Silber- und eine Bronzemedaille unterstreichen das noch zusätzlich. Bei allen anderen gabs nur jeweils eine Teilnahme, die schlechteste Platzierung war 2013 mit dem Beitrag "Siebenhammer" auf dem 4. Platz.

      Subjektiv fand ich aber den Beitrag von 2014, Das Mear-Licht, den mit Abstand schlechtesten Beitrag von mir. Er war mehr dahingeschludert und in Eile geschrieben, weshalb ich Vinnis Bewertung gut verstehen kann.^^ Er ist auch nicht mehr aktuell, die beschriebene Stadt Salikar sieht mittlerweile völlig anders aus. Ebensowenig aktuell sind Siebenhammer und Pyreia für ihre jeweilige Welt. Möglicherweise lassen sie sich in Paralleluniversen der betreffenden Welt einfügen, aber in die eigentliche gehören sie nicht mehr hinein. Ganz anders alle anderen Beiträge, die genau so noch aktuell sind, wie ich sie damals geschrieben habe.
      Teilgenomme hab ich mit zwei Welten, einmal mit meiner Sci-Fa-Welt Salikar und mit meiner High-Fantasy-Welt Ilumay.

      Mein Lieblingsbeitrag...ishi-kure und Aldannai. Nicht weil sie erfolgreich waren, sondern weil sie mir besonders viel Spaß gemacht haben beim Schreiben. Gerade Aldannai hat einen besonderen Bezug für mich, da es ein archäologischer Beitrag ist ;). Am meisten gebracht hat mit vermultich der neuste Beitrag, die Dämonenjäger. Sowohl ein großer weißer Fleck wurde damit gefüllt, der mich schon lange genervt hat, als auch eine neue Romanidee geboren...die wahrscheinlich bald wieder verschwindet, aber immerhin.



      Meine Karriere als Juror:

      Beruf 2014 mit drei Beiträgen, zusammen mit Sturmfaenger und RedScorpion.

      Kriminalität/Konflikt 2016 mit drei Beiträgen, zusammen mit Veria (nachdem sie von Lyrillies übernommen hatte) und Blaurot.

      Lokale Persönlichkeit 2017 mit fünf Beiträgen, zusammen mit Veria und Jerron.

      Gesetz 2017 mit drei Beiträgen, zusammen mit Veria (schon wieder ;) ) und Alpha Centauri.


      Am meisten Spaß gemacht haben mir auf jeden Fall die Beiträge zum diesjährigen Gesetz und folgerichtig sind das auch die Beiträge, die mir gerade noch am meisten im Kopf rumschwirren. Gerade Jundurgs "Legalize Murder Now!" war richtig cool geschrieben und von solcher Art hätte ich sehr gerne mehr Texte (auch wenn die Vorgabentreue nicht ganz eingehalten wurde ;) ).

      Die meisten Punkte bekam von mir Lakyr für "§ 7C0 der zreunoktinischen Militärnormorder" in der Kategorie Gesetz 2017: 38 Punkte.
      Die wenigsten Punkte bekam von mir Chrontheon für "Harak Ther" in der Kategorie Lokale Persönlichkeit 2017: 30 Punkte.

      (Bei Heinrich bei Beruf 2014 konnte ich nicht mehr nachschauen, irgendwie sind da meine vergebenen Punkte verschwunden. ??? )


      Nochmals vielen Dank für die Arbeit, Alpha :thumbup: :klatsch:
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nich nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Erstmal: :hail: :klatsch:

      Alpha Centauri schrieb:

      Einen Rekord der besonderen Art hat dann noch Jundurg aufgestellt: Er nahm mit fünf verschiedenen Welten an der WBO teil. Auch das dürfte in Zukunft schwer zu überbieten sein.
      Naja, das dürfte schwer zu erfassen sein. Ich kann schon an einige Bastler*innen denken, die reichlich Welten haben, aber es steht ja beim Beitrag die Welt nicht dabei. ;) Bei mir ist es außerdem fast ein bissi geschummelt, da Thiios und Ngiana doch zusammengehörig genug sind, dass andere es vielleicht auch als Teil einer Welt lesen könnten.

      Nixdetzotrotz - Ich nehme mir für nächstes Jahr mal vor, noch auf 6 Welten raufzugehen. ;D

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Bei der Weltenzahl kann ich leider nicht mehr mitmischen, da kommt vorerst nur noch Bhrin :lol:

      *schwenkt dann freudig das Ösiland-Fähnchen*
      Wurde ja Zeit, daß wir auch mal wieder bei olympischen Spielen im Sommer etwas reißen! :dafuer:

      Und ich freu mir, ich hab einen Rekord aufgestellt!
      *nimmt sich mal fest für nächstes Jahr vor, da weiter dran zu feilen*
      (Aber ... NOCH hab ich 12 Stockerlplätze, bis das mit Lebewesen geregelt ist *kekeke* *feilscht um jeden Punkt*)

      Um an die WBO-Giganten ranzukommen, haben wir aber noch ein paar Jahr(zehnt)e Arbeit vor uns ...
      *schiebt die Ärmel hoch*
      Pack ma's, Jungs und Mädels! ;)

      Ganz dickes Dankeschön für die Statistik, ist sehr interessant zu lesen!
      Bring me your soul, bring me your hate
      In my name you will create
      Bring me your fear, bring me your pain
      You will destroy in my name

      - Les Friction, Dark Matter
    • Ha, so was ähnliches habe ich in den letzten Tagen auch gemacht und möchte hier noch eine Auflistung nach durchschnittlich erreichten Plätzen hineinschmeißen:

      Es gibt 5 Bastlerinnen, die bei den WBOs durchschnittlich eine Platzierung mit einer 1 vor dem Komma erreicht haben:
      Taipan ø-Platz 1,34
      Yelaja ø-Platz 1,38
      Sturmi ø-Platz 1,52
      Mara ø-Platz 1,67
      Lyrillies ø-Platz 1,94

      Man muss dazu allerdings sagen, dass Taipans und Maras Teilnahmen in Jahre mit so wenigen Teilnehmern fallen, dass ein Medaillengewinn zu jener Zeit garantiert war und dieser Umstand die Statistik natürlich begünstigt.

      Ansonsten gibt es 22 Teilnehmer, die keine Medaille gewinnen konnten. Unter den Medaillengewinnern gibt es mit Platy nur einen einzigen, der mehr WBO-Teilnahmen (5) als Medaillen (4) vorweisen kann.

      Interessant wäre auch eine Auflistung der durchschnittlich erreichten Punkte, um zu sehen, welche Teilnehmer bei den Juries am besten abschneiden. Dazu müsste man aber irgendwo die Punktwertungen der WBOs 2006-08 auftreiben und dann statt der Punktezahlen das ganze in Prozent von maximal erreichbaren Punkten umrechnen, um es über all die Jahre einheitlich hinzubekommen.

      Ich bin sicher, das Alpha da auch noch Bock drauf hätte. :)
    • Ich hab für einen kurzen Rückblick nur ins Tool geschaut, ich weiß nicht, ob ich vorher auch schon mitgemacht habe. Auch nach meinen Dateien war 2010 für mich WBO-Start.

      Ich bastel das Jahr über nicht wirklich intensiv, so ist für mich die WBO immer ein guter Anlass, mal tatsächlich was aufzuschreiben – und auch zu Themenbereichen, mit denen ich mich so nicht von alleine beschäftigen würde. Das klappt für mich gut, ich glaube, ich hatte all die Jahre nur eine Disziplin, wo ich mich angemeldet, aber nix abgegeben habe. :)

      Ich mach eigentlich immer bei der Lokalen Persönlichkeit mit - ich will schließlich Leute kennenlernen - darüber hinaus sind meine Lieblingsdisziplinen Mythologie und Kunst. Mythologie mag ich aber auch gerne als Juror, deshalb wechsel ich mich da jahresweise ab, ein Jahr Teilnahme, das nächste Jury. Ich hab in den letzten Jahren immer bei 5 Disziplinen teilgenommenund bei 3 Disziplin Jury gemacht, diesmal 4 x Jury, weil die Leute knapp waren –das ist aber auch mein Maximum, was ich an Juryleistung machen kann und möchte.Ob ich die 5 x Teilnahmen aufstocke, überlege ich mir jedes Jahr, ich denke, da würde vielleicht noch was gehen. Kommt aber auch darauf an, welche Disziplinen dabei sind.

      Da meine Welt jetzt nicht so abgefahren ist, kann ich mit Originalität meistens nicht viel reißen, ich versuch es deshalb mit Stimmigkeit und Detailfülle. ;) Ich versuche eigentlich auch immer ein Bildchen zu den Beiträgen zu produzieren, zumindest dieses Jahr hat es auch geklappt. :)

      Noch einpaar Zahlen:

      Die meisten Punkte:

      118 Punkte –Kunst 2014 – „das Wetternetz von Tayatar“
      116 Punkte –Werkzeuge/Waffe 2011 – „Akiaekatuktuk“

      Die wenigsten Punkte:

      88 Punkte – Lokale Persönlichkeit 2014 – „die Ballade vom verfemten Grafen“
      89 Punkte –nichtreligiöser Feiertag 2010 – corenischer Triathlon

      Bei der Ballade war mir vorher klar, dass das massiv Punkte kosten würde, weil in der Form nun mal nicht Vollständigkeit und Stimmigkeit geleistet werden können – hat trotzdem Spaß gemacht und wohl auch den Juroren gefallen. War also sehr okay so. Mit dem Feiertagsbeitrag hab ich immer noch gewonnen, weil ich einzigeTeilnehmerin war. Breiten wir den Mantel des Schweigens über die Punkte. ;)

      Meine persönlichen Lieblingsbeiträge sind 2016 das Märchen „Der Prinz im Bärenfell“ beim historischen Ereignis und 2013 die Sage „der König der Tiere“ bei Mythologie. Ich mag natürlich auch die Tanahareni-Geschichten, mit denen ich mich gar nicht erst um Anonymität bemühen muss. *g* Es gab übrigens 6 Tanahareni-Geschichten in den ganzen Jahren.

      Eine weitere Konstante bei meinen Beiträgen ist inzwischen Joram Tandaram, Reiseschriftsteller aus Haven, der zu allem und jedem Thema eine Meinung hat. Der ist mittlerweile in 4 Beiträgen vorgekommen. Er ist eine Mischung aus Karl May und Gilderoy Lockhart,ich finde den immer sehr unterhaltsam als Einstieg.

      Lieblingsbeitragals Juror ist schwierig, da hab ich sicher auch nicht mehr alles im Kopf. Ein Highlight war auf jeden Fall die Disziplin Mythologie 2014. Da gab es zwar nur3 Beiträge, aber die waren alle toll. Bunte, kreative, toll geschriebene Beiträgevon Sturmi, Lakyr und Jundurg. :hail: Lest da ruhig alle mal rein, wenn ihr das noch nicht gemacht habt.
      Mir hatten doch nüscht! Damals, kurz nach dem Krieg!
    • Vinni schrieb:

      Ich hab für einen kurzen Rückblick nurins Tool geschaut, ich weiß nicht, ob ich vorher auch schon mitgemacht habe. Auchnach meinen Dateien war 2010 für mich WBO-Start.
      Ja, du hast 2009 auch schon mitgemacht.
    • Alpha Centauri schrieb:

      Eine weitere Besonderheit dieses Jahr war, dass acht der vierzehn Goldmedaillen an österreichische Bastler gingen, felix Austria gewinnt damit den Ländervergleich. Und Yaccohr holt erstmals eine Goldmedaille in die Schweiz (letzter Schweizer Teilnehmer war meines Wissens nach @Alcarinque im Jahr 2006. Willkommen zurück liebe Eidgenossen! Überdies könnte er auch noch jüngster Sieger der WBO aller Zeiten sein (oder war @Elatan 2011 jünger?).
      Also Alcarinque ist 39, ich bin 25; Alcarinque war daher 2006 28 und ich war 2011 19 und demnach wäre ich dann der jüngste ... War wirklich niemand jünger? :kopfkratz: Tolle Statistik jedenfalls! :)
      Straße war gestern, du siehst mich im Board
      Ich häng im World Wide Web, das ist kein friedlicher Ort
      Opfer, wag einen Blick auf die oberen Ränge
      Schieb Respekt; ich bin Forenlegende.


      ~ Komm in den Chat. Wir haben Kekse. ~
    • Statistik! Yeah!

      Anmerkung 1: Alca ist kein Schweizer.

      Anmerkung 2: Nicht vergessen, dass ich dieses Jahr 100% gemacht hab! Ich war überall dabei, in drei Disziplinen Jury, in elf Disziplinen Teilnehmer.

      Allerdings hab ich dieses Jahr auch meine Bewertungs-Tiefstmarke geschafft: 71 Punkte (Der Stab von Kerpani), verdientermassen, da hab ich einen grandiosen Schnellschuss fabriziert.
      Meine Bewertungs-Höchstmarke war auch dieses Jahr: 113 Punkte (Das Bankwesen und der Schalk mit der Lackdose).
      (Beides unter Vorbehalt, weil ich nur ins Tool geguckt hab. 2009 hab ich auch mal Gold geholt, da muss ich aber nach den Punkten irgendwo suchen.)

      Die Tendenz ist bei mir festzustellen, dass ich die meisten Punkte hole, wenn ich etwas mitten in eine bereits ausgearbeitete Gegend stelle. Das war bei der Goldmedaille 2009 so, das war mit der Machtergreifung der Lavque (2014, Silber) so, und auch mit der Kirtulinastatue in Kudnyki (2011, Silber), den Schlappfüssen (2016, Silber) und dem Pendelhebewerk von Idran (2017, Gold). Aus der Reihe fallen dabei die Fiebersternchen (2016, Silber), Anley (auch 2016, Silber) und Bankwesen und Schalk aus diesem Jahr (wieder Silber), die in bislang unbekanten Regionen angesiedelt sind, allerdings war da die Idee von Anfang an klar und es war entsprechend kein Knapp-vor-Schluss-Schnellschuss.
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Erstmal danke für die bisherigen Antworten!

      Vinni schrieb:


      Alpha schrieb:

      Die fleißigsten Juroren insgesamt sind Heinrich (139 Beiträge), Jerron (134 Beiträge), Vinni (132 Beiträge), Vinni (128 Beiträge) und Gomeck (125 Beiträge)
      Ich hab vermutlich nicht 260 Beiträge :pfeif:

      Jep, da bin ich in der Zeile verrutscht. Die Person mit 128 bewerteten Beiträgen ist Silph (die wenig überraschend auch die Person mit den meisten Juryposten und -beiträgen ist, die nie als Teilnehmer mitgemacht hat)

      Salyan schrieb:

      Was mich noch interessiert hätte (das hätte ich auch an anderer Stelle früher sagen können) sind die Punkte: Welcher ist der Beitrag mit den meisten Punkten, welcher Juror hat die meisten Punkte vergeben, gab es schonmal 4 mal die 10 von einem Juror, wie war der Jahresdurchschnitt etc.?

      Zu den Beiträgen mit den meisten Punkten überhaupt kann ich später noch etwas schreiben. Das nach Juror aufzudröseln wird etwas mehr Zeit brauchen, aber ich würd nicht ausschließen, dass ich das auch bald machen könnte.


      Jundurg schrieb:

      Naja, das dürfte schwer zu erfassen sein. Ich kann schon an einige Bastler*innen denken, die reichlich Welten haben, aber es steht ja beim Beitrag die Welt nicht dabei. Bei mir ist es außerdem fast ein bissi geschummelt, da Thiios und Ngiana doch zusammengehörig genug sind, dass andere es vielleicht auch als Teil einer Welt lesen könnten.

      Du meinst Thiios und Issoy, oder? ???


      Jerron schrieb:

      Ich bin sicher, das Alpha da auch noch Bock drauf hätte.

      Langsam denke ich, dass eine alle Beiträge umfassende Liste mit allen Informationen am praktischsten wäre, ansatt mir immer das, was mich gerade interessiert rauszusuchen. Wenn ich das mal habe, wird das mit der Durchschnittspunktzahl für alle leicht rauszufinden sein. Meine eigene beträgt übrigens 101.7. 8)


      PBard schrieb:

      (Aber ... NOCH hab ich 12 Stockerlplätze, bis das mit Lebewesen geregelt ist *kekeke* *feilscht um jeden Punkt*)

      Ich war so frei, die Rangfolge in der Disziplin Lebewesen, im Sinne der Regeln zu interpretieren. Also:

      1. Ehana
      2. Vinni
      3. Snapshot
      4. PBard

      Ich vermute, der Fehler liegt in einem falsch gesetzten "größer gleich/kleiner gleich"-Zeichen im Sortieralgorithmus und das soll uns ja nicht die Statistik verzerren :fluecht:

      Veria schrieb:

      Anmerkung 1: Alca ist kein Schweizer.

      Hatte ich so im Kopf. Sorry :-[
      Gabs bei den anderen Teilnehmern von früher noch irgendwelche Besonderheiten in Sachen Nationalität?


      Veria schrieb:

      Anmerkung 2: Nicht vergessen, dass ich dieses Jahr 100% gemacht hab! Ich war überall dabei, in drei Disziplinen Jury, in elf Disziplinen Teilnehmer.

      Juror-Teilnehmer-im-selben-Jahr-Rekorde hab ich mir nicht explizit angeschaut. Aber klar, auch das ist ein Rekord. Herzlichen Glückwunsch! ;D
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...
    • Salyan schrieb:


      (Bei Heinrich bei Beruf 2014 konnte ich nicht mehr nachschauen, irgendwie sind da meine vergebenen Punkte verschwunden. ??? )
      Lässt sich aus der Gesamtwertung und den Bewertungen deiner Co-Juroren ausrechnen: 36 Punkte. Wie die einzeln aufgeteilt waren, ist aber tatsächlich nicht mehr eruierbar.
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Sehr interessante Statistik. Viel kann ich nicht dazu sagen, aber die paar Dinge sag ich auch:
      Ich hab mit meiner einen Goldmedaille gleich zwei interessante Dinge geschafft. Jüngster Sieger und nach langer zeit erste Medaille für die Schweizer. Wobei man anmerken muss, dass ich in der Schweiz lebe, rechtlich gesehen aber ausschliesslich Deutscher bin. Aber hey...
      Auf den jüngsten Sieger bin ich schon n' bisschen stolz. Das 17 Jahre aussergewöhnlich jung sind, liegt, glaube ich zumindest, allerdings weniger daran das Leute in meinem alter nichts gewinnen, als vielmehr daran dass die meisten Teilnehmer bereits älter sind. Hier währe es noch interessant zu wissen, wie alt den der jüngste Teilnehmer aller Zeiten dazumals war.
      Quallen sind cool.
    • Ich habe in den letzten Wochen noch weiter herumgepfuscht und bei Interesse kann ich vielleicht bald noch weitere Statistiken präsentieren. Aber fürs Erste kommt hier erstmal ein subjektives Ranking meiner 16 Beiträge

      1. Roth'zr'st

      Tierart 2013, 109 Punkte, 1. Platz von 6 Teilnehmern

      Mein allererster Beitrag, der längste und in meinen Augen immer noch der Beste. Klar würde ich einige Chton's'chr-Details heute anders schreiben, aber die Grundidee hat richtig Spaß gemacht und wurde über die ganze Woche entwickelt. Das damals noch ganz frisch gebastelte Geschlechtersystem wurde schön eingesetzt und dazu hatte auch noch Tor'stn sn Roch'z seinen ersten Auftritt.

      2. Das Netz von Metabergfelsen

      Städtisches Wahrzeichen 2015, 109 Punkte, 1. Platz von 7 Teilnehmern


      Der wahrscheinlich abgedrehteste Beitrag. Auch hier wurde ein frisch gebasteltes Konzept (Realitätskonzept auf Rhnigon) schön verarbeitet und das Ausdenken war sehr lustig. Rückblickend hat mir der Beitrag auch ein bisschen aufgezeigt, wie Details auf Rhingon zu bebasteln sind


      3. Der Neulandstreit

      Kriminalität/Konflikt 2014, 92 Punkte, 4. Platz von 7 Teilnehmern


      Punktmäßig mein zweitschlechtester Beitrag und ja, er hätte noch ein, zwei Mal Korrekturlesen vertragen können und hat bei den Vorgaben etwas geschludert. Trotz alledem mag ich den Beitrag noch total gern und es ist eigentlich der Einzige, der Chton's'chr so richtig mit dem Rest der Welt verbindet. Und der zweitlängste Beitrag insgesamt ist es auch.


      4. Götterkinder

      Brauch/Sitte 2017, 111 Punkte, 2. Platz von 8 Teilnehmern


      Mein bestbepunkteter Beitrag und von der Grundidee auch einer der überzeugendsten. Dass die Vorgaben als richtig bewertet wurden, hat mich dann auch überrascht und bei der Ausführung hatte ich durchaus das Gefühl, mehr rausholen zu können


      5. Seillegekampf auf dem großen Tafelberg

      Spiel und Sport 2017, 104 Punkte, 2. Platz von 6 Teilnehmern


      Bei diesem Beitrag standen einige Details schon fest, bevor die Aufgabenstellung überhaupt bekannt gegeben wurde. Von dem her konnte ich mit den Abzügen ganz gut leben. Und das Malen der Spielfelder war richtg cool und macht das zu meinem grafisch am besten gestalteten Beitrag


      6. Der Geist von Rhingon

      Lokale Persönlichkeit 2014, 91 Punkte, 4. Platz von 6 Teilnehmern


      Punktschlechtester Beitrag überhaupt. Lag natürlich vor allem an dem absichtlich knapp gehaltenen Stil, der aus der beschränkten Perspektive Gonrhins kommt. Dass ich meinen Gott allerdings an diese Aufgabenstellung anpassen konnte, da bin ich heute noch stolz drauf. So an sich ist der Text auch gut geworden, auch wenn sich mittlerweile einige Weltdetails verändert haben. Aber als WBO-Beitrag nicht optimal geeignet. Für das Weltgefüge insgesamt aber ein ganz wichtiger Beitrag.


      7. Auszüge aus dem Reisebericht von Rch'thor Rch'thon S't's

      Brauch/Sitte 2015, 106 Punkte 4. Platz von 11 Teilnehmern


      Ein erstes Experiment ausschließlich aus In-World-Perspektive zu schrieben, was gar nicht schlecht funktioniert hat. Ich würd den Beitrag höher einschätzen, wenn er nicht zu einem großen Teil aus bereits vorhandenem Material, neu zusammengesetzt, bestanden hätte. Aber immerhin kam hier die Initialzündung für den Chton's'chr Kalender, der mir auf dem WBT gut zwei Jahre später so viel Freude bereitete


      8. Der Doppelschlag vom Kreis der Winde

      Historisches regionales Ereignis 2015, 107 Punkt1e,2. Platz von 4 Teilnehmern


      Ideenmäßig vielleicht sogar der beste Nicht-Chton's'chr-Zr'ton-Beitrag. Insgesamt eine runde Sache, auch wenn so die ganz besondere Verbindung dazu fehlt


      9.Der Schreiber

      Lokale Persönlichkeit 2016, 101 Punkte, 3. Platz von 5 Teilnehmern


      Wieder aus In-World-Perspektive, auch wenn hier zum einen etwas Material gefehlt hat, zum anderen der letzte Schliff bei der Grundidee fehlte. Aber immerhin der einzige Beitrag, für den ich jemals 40 Punkte von einem Juror erhalten habe. Und in dem Jahr war ich froh, überhaupt einen gescheiten Beitrag abgegeben zu haben.


      10. Kygelspunne Oberpyrofenting

      Architektur/Bauten 2017, 101 Punkte, 3. Platz von 5 Teilnehmern


      Ein in der Kürze eines Abends entstandener Beitrag, der dafür eigentlich ziemlich gut geworden ist. Vor allem hatte ich aber auch das Gefühl die dahinter liegenden Ideen nicht ganz zuende gedacht zu haben. Aber insgesamt hat mich der Beitrag dann auf die Spur der Rhingoner Halbgötter (oder Gottobjekte 1. Ordnung?) geführt, von denen die Kygelspunne zwischenzeitlich allerdings wieder verbannt wurde


      11. Orch'trn St - Eine Persönlichkeit der Gegensätze

      Lokale Persönlichkeit 2013, 101 Punkte, 3. Platz von 8 Teilnehmern


      Mein zweiter Beitrag überhaupt, der weit besser abgeschnitten hat, als ich mir das erwartet hatte. Ich habe bis heute nichts mehr in der Gegend babastelt und weiß nicht wirklich, was ich damit anfangen soll. Trotz allem ist der Beitrag ganz gut erzählt und hat Spaß beim Schreiben gemacht.


      12. Die Sumpfschleicher

      Gilde/Verein/Bündnis 2014, 104 Punkte, 2. Platz von 3 Teilnehmern


      Ein Beitrag, mit dem ich bei Abgabe eigentlich ganz zufrieden war, im Nachhinein finde ich ihn allerdings nicht allzu interessant. Immerhin war eine kleine Karte dabei.


      13. Taverne des Verräters

      Mythologie 2015, 98 Punkte, 7. Platz von 10 Teilnehmern


      Tatsächlich als Erzählung formulliert, gedacht als Teil von Schrödingers Romanprojekt in Chton's'chr. Stimmungsvoll war der Beitrag, blöderweise bin ich gar nicht fertig geworden und so ist am Ende nichts Halbes und nichts Ganzes rausgekommen.


      14. Die Seegraszecke

      Tierart 2014, 93 Punkte, 6. Platz von 6 Teilnehmern


      Nachdem Tierart im Jahr davor so gut funktioniert hatte, habe ich hier die biologischen Details etwas unterschätzt und bin der in dieser Hinsicht komplexeren Aufgabenstellung nicht ganz gerecht geworden. Aber an dir Grundidee könnt ich mich echt mal wieder dransetzen, Meeresbewohner braucht Zr'ton dringend...


      15. Steinbrücke

      Städtisches Wahrzeichen 2014, 99 Punkte, 4. Platz von 5 Teilnehmern


      Den habe ich auf dem WBT 2014 geschrieben, im Schloss der Mücken. Schlecht ist er auch nicht, aber halt ziemlich kurz und auch von den Ideen her nicht allzu herausragend.



      16. Der Dreiwegeberg

      Landschaftlich markanter Punkt 2016, 101 Punkte, 6. Platz von 8 Teilnehmern


      In einem walisischen Hotelzimmer entstanden, war ich einfach nur froh, bei dieser WBO keine komplette Nullnummer zu liefern. Der Beitrag spielt nicht mal auf einer meiner Welten, sondern existiert einfach im Nichts eines nicht näher spezifizierten Hintergrundes. Wie der eine dreistellige Punktzahl hat erreichen können, ist mir immer noch ein Rätsel...


      Ich hoffe, das war jetzt nicht allzu langweilig. :-[ Aber ich hatte das Bedürfnis, das alles einfach mal zusammenzuschreiben.
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...