NaNoWriMo 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NaNoWriMo 2017

      Elatan schrieb:

      Wir könnten aber doch hier im Forum vielleicht einen kleinen Thread aufmachen, in den wir jeden Tag schreiben, wie weit wir sind und in dem man dann immer schön gepeitscht wird, wenn man sich mal nicht meldet oder nur ohne gute Entschuldigung schreibt, man habe keine Zeit gehabt.
      Gesagt, getan :lol:

      Wer macht mit, was sind eure Ziele, an welcher Geschichte wollt ihr schreiben? Hier ist Platz für Smalltalk, "ich hab heute XXXX Wörter geschafft :hops: "-Rufe, "Peitschen- :peitsch: " oder "Motivations :puschel: "-Posts und alles was einem sonst noch so einfällt :arbeit: .


      Wer nicht weiß, was ein NaNoWriMo ist oder ob man ihn essen kann: nanowrimo.org/


      • Mein persönliches Ziel: 30.000 Wörter (hochgerechnet in etwa 6-7 Kapitel)
      • Projekt: Meine Science-Fantasy-Geschichte mit dem Arbeitstitel "Salikar", in der magische Modifikatoren das Leben der Menschen bestimmen.
      • Aktueller Stand: Bisher hab ich leider erst ein Kapitel fertig und auch das möchte nochmal überarbeitet werden. Einige Szenen sind in meinem Kopf soweit fertig geplant, wohin die Geschichte am Ende führt, weiß ich allerdings noch nicht genau. Trotz Uni-Stress versuch ich wenigstens über 20.000 zu kommen, aber jedes Wort, welches seinen Weg auf Papier oder in ein Word-Dokument findet, wäre schon ein guter Fortschritt.^^



      Wie siehts bei euch aus?
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nich nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Kaláte-Roman, Band 3, ist fällig. 30 Seiten hab ich schon, der grobe Plot steht. Ausserdem muss die eine oder andere Adventskalendergeschichte her, ich zähl da einfach die Gesamtwörter zusammen. Die vollen 50k Wörter wären super, sehen wir mal. Statistikdatei mit Diagramm steht in den Startlöchern.
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Ich will mitmachen, aber ich sollte derzeit wirklich nicht. :seufz: Einen Adventskalendertext will ich hinkriegen, und vielleicht ein bisschen Deep Night. Fokus auf kürzere Texte...

      Sagen wir 6000 Wörter. (200 pro Tag)

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich will meinen Roman weiterschreiben und sage auch mindestens 6.000 Wörter - nett wären 10.000. Und ich plädiere dafür, dass jeder, der mitmacht, und sich nicht meldet, auch direkt hier dann markiert wird, sodass er es sieht und nicht nur allgemein geschrieben wird, dass "der ein oder andere" sich ja gar nicht gemeldet hat.
      Straße war gestern, du siehst mich im Board
      Ich häng im World Wide Web, das ist kein friedlicher Ort
      Opfer, wag einen Blick auf die oberen Ränge
      Schieb Respekt; ich bin Forenlegende.


      ~ Komm in den Chat. Wir haben Kekse. ~
    • Elatan schrieb:

      Und ich plädiere dafür, dass jeder, der mitmacht, und sich nicht meldet, auch direkt hier dann markiert wird, sodass er es sieht und nicht nur allgemein geschrieben wird, dass "der ein oder andere" sich ja gar nicht gemeldet hat.
      Jepp, ein bisschen getreten zu werden schadet mir nicht, denke ich.
      ...
      Das finde ich vertretbar. :fluecht:

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich bin dabei! Punkt! Auch wenn ich nicht weiß, ob mir dann mein Semester um die Ohren fliegt. :weissnicht:

      Ziele:

      *Adventskalendergeschichte fertigschreiben.
      Stand: Rohtext Teil 1 fertig
      Offen: Rohtext Teile 2 (und 3?), Überarbeitung

      *NaNo von letztem Jahr fertigstellen. Codename: Mia.
      Stand: knapp 49.000 Wörter in 14 Kapiteln.
      Offen: laut Plot von letztem Jahr: noch 5 Kapitel. Vielleicht auch 6. Theoretisch danach Überarbeitung.

      Ziel 1 gilt bis Ende November, Ziel 2 bis Weihnachten.
      Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden. - Mark Twain
    • Ich werd mein Ziel auch jetzt schon herunterschrauben: 15.000 Wörter an meiner Geschichte sollten drin sein. Parallel möchte ich nämlich noch an anderen Dingen arbeiten. U.a. ein Rollenspiel im Setting von Ilumay für unsere DSA-Gruppe, meinem Uni-Kram (auch dass muss leider sein) und falls ich dann noch Zeit finde an einer Adventsgeschichte...aber nur als i-Tüpfelchen, wenn alles andere auch gut läuft. Darum hab ich mich bisher auch nicht für den Adventskalender gemeldet.
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nich nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Mal sehen. Ich will eigentlich dieses Jahr den NaNo wieder gewinnen, aber letztes Jahr hat er sich sehr mit der Uni beharkt (und meine Win-Streak gekillt). Also sage ich erst einmal 25.000 Wörter: Hart, aber hoffentlich machbar (und hinterher verwertbar).
      Hüterin der Schrecken, Licht des Nordens, Akolythin des Herrn der Zeit (Zitat Merlin)

      Man kann WBs nicht in Fäkalien aufwiegen (Zitat Alkone)

      Hast du grade einen akustischen Kotz-Smiley gemacht? (Zitat Jundurg)
    • Alpha Centauri schrieb:

      Die ersten 1000 sind die schwersten :freak:
      Juhu, dann bin ich mit meinen 1.264 ja schon über'n Berg, oder? :lol:

      Hab übrigens prinzipiell mal die vollen 60k als Ziel gesetzt, aber ich würde ja schon mal alles jenseits der 9.999 als Fortschritt verzeichnen. :pfeif:
      Bring me your soul, bring me your hate
      In my name you will create
      Bring me your fear, bring me your pain
      You will destroy in my name

      - Les Friction, Dark Matter
    • Ich bemüh mich jetzt doch um die 50 000, mit einer Geschichte aus dem Arunisch-Ruarischen-Krieg.
      Hab meine ersten 2000 geschrieben, aber irgendwie hört sich das Ganze momentan so rechts-außen an. Das unschuldige blonde Flüchtlingsmädchen versucht den vergewaltigenden Wilden zu entkommen... Natürlich weiß ich durch meinen Silaris-Gesamtüberblick, dass die Realität ein bisschen anders aussieht, aber der Leser weiß das nicht unbedingt. Aber mal gucken, was ich damit dann mache, wenn der November vorbei ist.
    • 1522 Wörter bisher, vermutlich kommen heute keine mehr dazu, aber das war schonmal ein guter Anfang.
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nich nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.