Lord of the Rings - TV-Serie!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lord of the Rings - TV-Serie!

      Amazon kündigt an, eine Herr-der-Ringe TV-Serie mit mehreren Staffeln zu produzieren.

      Viel Konkretes weiß man noch nicht, nur:

      The television series will take place before the 2001 feature film "The Fellowship of the Ring," which kicked off the trilogy directed by Peter Jackson.


      Cast ist noch nicht bekannt.
    • Hatte es auch schon gesehen...ich hoffe, dass Amazon nicht anfängt GoT zu kopieren, sondern sich traut, etwas eigenes aus dem Stoff zu machen. Bin trotzdem mehr als skeptisch...
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nicht nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • ...und dass das Budget angeblich monströs ist.

      Das es vor den HdR Ereignissen spielen soll verängstigt mich etwas, allerdings bin ich sowieso extrem skeptisch was diese Serie angeht. Nach den Filmen kann das doch fast nur schief gehen... Aber ich fürchte da bleibt nichts anderes als abwarten, Tee trinken, offen bleiben und dann irgendwann zugucken.
      I would have followed you, my brother. My captain. My king.


      Diese Bastlerin verpflichtet sich freiwillig dazu, ihren freiwilligen Verpflichtungen nur noch auf freiwilliger Basis nachzukommen. Die Freiwilligkeit dieser Tatsache ist freiwillig.
    • Es ist keine HdR-Serie sondern ein Prequel.
      Set in Middle Earth, the television adaptation will explore new storylines preceding J.R.R. Tolkien’s The Fellowship of the Ring.
      Die selbe Geschichte noch mal in Serienform zu verfolmen ist ja auch albern und braucht kein Mensch.
      Und es gibt ja genügend Stoff in den Anhängen oder im Silmarillion, der sich noch verfilmen ließe.

      ...wobei es sich ja eher so anhört, als würde das alles nur lose auf Tolkien basieren und es wären völlig eigene Geschichten...
    • Nach der Herr-der-Ringe-Trilogie hätte ich mich über so eine Nachricht wirklich gefreut, nach den Hobbit-Filmen habe ich nun seeehr große Zweifel, dass das was wird und hätte es lieber, wenn von Tolkien nichts mehr verfilmt wird. Mir macht es außerdem Sorgen, dass versucht werden könnte, eine eigene Handlung nach Mittelerde zu setzen, die einfach nicht zur Welt und den anderen Werken Tolkiens passt, nur um ein neues Game of Thrones zu haben. Vielleicht wird es gut, ich glaube es aber nicht. Wenn es wirklich eine möglichst werksgetreue Verfilmung einer Tolkien-Geschichte sein soll, dann kämen mir die Kinder Húrins in den Sinn.

      Ich sehe dem Ganzen absolut nicht zuversichtlich entgegen und hätte es lieber, wenn sie mit dem Geld eine Serie drehen würden, die in einer vielleicht an Mittelerde angelehnten Welt spielen würde. Aber dann kann man ja nicht mit dem Namen werben ...
      Straße war gestern, du siehst mich im Board
      Ich häng im World Wide Web, das ist kein friedlicher Ort
      Opfer, wag einen Blick auf die oberen Ränge
      Schieb Respekt; ich bin Forenlegende.


      ~ Komm in den Chat. Wir haben Kekse. ~
    • Hm, ich glaube, ich fände eine Nicht-Tolkien-eigene Geschichte in Mittelerde eigentlich ganz interessant. Weil ich da absolut keine Ahnung hätte, in welche Richtung es sich entwickeln könnte. Gut, Game of Thrones in Mittelerde möchte ich nicht sehen. Aber: schlechter als Hobbit Teil 3 kann es eigentlich nicht werden. Also, da müssten sie sich schon echt enorm Mühe geben, den zu unterbieten. :P

      Aber meine Meinung ist eigentlich nicht so wichtig, da ich ohnehin fast keine Filme und Serien mehr gucke.^^

      Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Lyrillies schrieb:

      Das es vor den HdR Ereignissen spielen soll verängstigt mich etwas
      Naja, nachher geht wohl auch schlecht - Magie am Abklingen, Elben weg - da wuerde der Fantasy-Anteil wohl sehr schmal ausfallen ;)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • KeyKeeper schrieb:

      Naja, nachher geht wohl auch schlecht - Magie am Abklingen, Elben weg - da wuerde der Fantasy-Anteil wohl sehr schmal ausfallen
      Es gäbe wohl eine Möglichkeit; man nimmt das winzige Fitzelchen von The New Shadow und macht daraus eine Serie. So könne man behaupten, man verfilme die unvollendete Fortsetzung des Herrn der Ringe (wenngleich Tolkien viiiel zu wenig Stoff lieferte und nicht grundlos trotz mehrmaliger Anläufe das Projekt schließlich aufgab) und man könnte tatsächlich etwas GoT-mäßiges daraus stricken mit der großen Verschwörung der Herumor-Anhänger. Daneben könnte es einige letzte Elben geben, die doch noch irgendwie an Mittelerde hängen und so für Konflikt sorgen, weil sie den Menschen jetzt nicht alles überlassen wollen, und Orks, die auch noch Unruhe stiften. Vorstellen könnte ich mir sowas als Serie, befürworten würde ich es nicht. Da die Geschichte der Serie aber ohnehin vor dem Ringkrieg spielen soll, muss man darüber wohl auch nicht viel nachdenken.

      Das beste, was ich mir von der Serie erhoffe, wenn ich sie nicht ganz so negativ (im Voraus) beurteilen will, ist eine gute Fanfiction, die so in die von Tolkien geschaffene Welt passt, dass sich selbst einer, der sich mit den Werken wirklich befasst hat, sagt "Ja, das könnte so in Mittelerde zu dieser Zeit passiert sein".
      Straße war gestern, du siehst mich im Board
      Ich häng im World Wide Web, das ist kein friedlicher Ort
      Opfer, wag einen Blick auf die oberen Ränge
      Schieb Respekt; ich bin Forenlegende.


      ~ Komm in den Chat. Wir haben Kekse. ~
    • GoT ist natürlich das erklärte Vorbild - in Sachen Erfolg/Reichweite/Popularität. GoT ist ein riesiges popkulturelles Phänomen geworden und neigt sich jetzt seinem Abschluss zu, da bietet es sich aus Produzentensicht absolut an, die offenbar nicht geringe Nachfrage nach einer hochqualitativen Fantasy-Serie zu bedienen. Und Mittelerde ist eine etablierte "Marke", da ist das Floprisiko schonmal minimiert.

      Das heißt aber keinesfalls, dass diese Serie auch sonst GoT-artig wird. Also krasse tits and gore-Anteile würde ich schonmal nicht erwarten. Überhaupt hat G.R.R.M. seinen Song of Ice and Fire in großen Teilen ja bewusst in Kontrast zu LotR geschrieben, da wäre es schon sehr verwunderlich, wenn eine solche Serie "genauso wie GoT" werden würde.

      Nun bin ich in HdR / Silmarillion / Mittelerde allgemein ja so gar nicht firm und habe wenig Ahnung, was da noch an Tolkien-Stoffen so rumliegt, das verfilmt werden könnte, wenn man nicht grade ganz eigene "new stories set in Middle Earth" machen will. Gelesen habe ich, dass man inhaltlich sowas wie "die letzten Tage von Numenor" hernehmen könnte.

      Anschauen werd ich das auf jeden Fall mal, wenn's dann soweit ist. :)
    • Da Jeff Bezos ja unbedingt ein Konkurrenzprodukt zu GoT wollte, kann ich mir schon vorstellen, dass sie sich daran orientieren...leider.

      An Stoff gäbs jedenfalls genug. Auch Zeug, was überhaupt nichts mit dem Silmarillion oder dem Herr der Ringe zu tun hat. Ich denke da an den Sippenstreit von Gondor, den Kampf gegen den Hexenkönig von Angmar...das dritte Zeitalter bietet viele Schauplätze und Möglichkeiten. Prädestiniert für eine GoT-like Serie wären auch die Intrigen und der Verfall von Númenor, wobei ich nicht weiß, wie weit die Rechte, die sich Amazon gekauft hat reichen.
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nicht nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • KeyKeeper schrieb:

      Naja, nachher geht wohl auch schlecht - Magie am Abklingen, Elben weg - da wuerde der Fantasy-Anteil wohl sehr schmal ausfallen ;)
      Eine Mittelerde-in-modernen-Zeiten-Geschichte könnte ich mir allerdings auch ziemlich cool vorstellen. Aber das will der Mainstream ja nicht sehen...
    • Jerron schrieb:

      Eine Mittelerde-in-modernen-Zeiten-Geschichte könnte ich mir allerdings auch ziemlich cool vorstellen. Aber das will der Mainstream ja nicht sehen...
      Und wie genau soll das aussehen? "Most people have made this mistake of thinking Middle-earth is a particular kind of Earth or is another planet of the science fiction sort but it's just an old fashioned word for this world we live in, as imagined surrounded by the Ocean."* Wer also ein Mittelerde-in-modernen-Zeiten haben möchte, könnte sich Serien wie "Unsere kleine Farm", "House of Cards" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ansehen.

      * Interview with J.R.R.Tolkien (1971)
      Straße war gestern, du siehst mich im Board
      Ich häng im World Wide Web, das ist kein friedlicher Ort
      Opfer, wag einen Blick auf die oberen Ränge
      Schieb Respekt; ich bin Forenlegende.


      ~ Komm in den Chat. Wir haben Kekse. ~
    • Das Silmarillion würd meiner Meinung nach schon was hergeben, aber daraus wird sicher nichts verfilmt. Die Filmrechte liegen bei Tolkiens Erben, die diese nicht verkaufen wollen (während die Rechte am „Hobbit“ und dem „Herrn der Ringe“ Tolkien selbst in den 60er Jahren verkauft hat). Daher nehme ich eher an, dass das eigene Geschichten werden.
    • Irgendwie muss ich an dieser Stelle an den Schweinkram (nein, nichts Pornographisches, sondern nur etwas, das Tolkiens Ideen krass zuwider lief) denken, den ein paar Freunde und ich in den frühen 90ern Im Rahmen einer Rollenspielrunde in Mittelerde veranstalteten ;) Also, ich bin wie wohl die meisten hier absolut skeptisch, was eine HdR-Fernsehserie betrifft, und teile Eure Befürchtungen. Die drei HdR-Filme waren ja noch ganz gut, aber schon die Hobbit-Filme waren überladen und aufgeblasen, das kleine Buch hätte man in einen Film umsetzen sollen, statt genügend Zeug hinzu zu erfinden, um daraus drei Dreistundenfilme machen zu können. Und jetzt eine Serie? Ich glaube kaum, dass daraus was Vernünftiges wird.
      ... brought to you by the Weeping Elf