[Hexenlande] in Bildeindrücken

    • [Hexenlande] in Bildeindrücken

      Motiviert von Nharuns neustem Weltenbildnis (und den Folgen zum Ende der Re:Creators-Staffel, die ich mir dann doch mal angeguckt hab) gibt's nun meine ersten Gehversuche mit Maus & Gimp (abgesehen von der Karte). Zwei Abende hats gedauert. An der Stelle (oder gerne auch woanders) wäre ich am Erwerb eines eher günstigen Grafiktablettes interessiert und weiß nicht, worauf ich dabei achten sollt.

      Grafisch wollte ich mit der Mystik anfangen, dargestellt wird im ersten Bildnis eine Gottheit aus der Familie der Frostriesen, als nächstes dran ist dann was Rabenhaftes. Wie man vielleicht sieht kämpfe ich noch mit Proportionen und hab mich auch an Füße noch nicht herangetraut. Gerne unverblümt kritisieren. Das Gesicht ist *glaub* versehentlich hübscher geworden als ichs eigentlich könnt. Eine Wolfszahnkette und sowas hab ich auch noch nicht hinbekommen, vlt. sollt ich dafür einfach mal ranzoomen.

      [IMG:http://files.homepagemodules.de/b58757/f13t61p259n6_UjbGnQvD.png]

      Da ich immer eine neue Ebene draufgeschmissen hab, ist auch der Tathergang nachzuvollziehen. Der Ellenbogen hat sich hier vermutlich eher verschlimmert zum Ende:

      [IMG:https://abload.de/img/huntraxpn4.gif]
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Eru ()

    • Danke. Mh, mit Kugelschreiber krakel ich solche Figuren oft, aber Maus und Gimp finde ich nach dem hier sogar leichter. Die Deckkraft tummelt sich irgendwo um 7% und dann versuche ich mit jeder neuen Ebene die Krakel zu verstärken, die was taugten, und die loszuwerden, die nicht so gut aussahen. Und Ebenen auszublenden und mal neu zu kombinieren hilft auch sehr. Auch war ich überrascht, wie gut sich das mit dem bisschen Farbe entwickelt hat. Ein paar Korrekturen haben unterwegs auch geklappt, etwa dass die Hüftbreite nicht mehr mit der des Halses konkurriert, andere noch nicht so, etwa dass ihr rechter Ellenbogen höher gezogen wurde (wo er auch hingehört), aber nicht mehr so gut umgesetzt wurde da.

      Bleistift oder eben Kugelschreiber/Papier endet bei mir oft im Folgenden. Also da ist die Skizze einfach irgendwo 'fertig' und geht nicht weiter, weil ich auch nie mit Farbe drangehe. Also wenn noch nicht geschehn, hab ich dich vlt. auch überzeugt es mal mit Maus/Gimp zu versuchen ^^, ich bin wie gesagt selbst überrascht, dass das doch besser aussieht als die üblichen Skizzen, obwohls eben genauso anfing:
      [IMG:http://files.homepagemodules.de/b58757/f13t126p660n2.jpg]
      (Die Figur ist übrigens identisch mit der links hier, man erkennts vielleicht an der Gesichtsbemalung und dem grimmigen Blick. Die Wolfzahnkette fehlt wie gesagt noch.)
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eru ()

    • Sieht für ne Mauszeichnung wirklich nicht schlecht aus. Hättest du ein tablet zur Hand, würde ich auch bloß vorschlagen, ggf. in höherer Auflösung zu arbeiten.

      Da das Bild schon so einen Wachsstift effekt hat, wir wäre es, wenn du es noch mit einer Papiertextur hinterlegen würdest oÄ, damit es noch inworld-mäßiger aussieht?

      Ich hätte evtl ein altes Intuos 2 abzugeben, aber das lag bei mir ein paar Jahre in der Schublade... (ungetestet - zumindest muss man laut google unter windows 10 den treiber im kompatibilitätsmodus installieren) und ich weiß nicht ob ich es in nächster Zeit schaffen würde, entsprechendes Verpackungsmaterial für nen Versand zu finden.
      nobody.
    • Die höhere Auflösung mindert dann wohl den Wachsstift :) Auf der Webseite benutze ich jetzt aber nur den eingekreisten Gesichtsausschnitt, ich glaub der braucht jetzt auch nicht mehr so viel Hintergrund, wobei das im Ganzbild sicher schicker aussähe als Pergament oder Bucheintrag oder so.
      Leider ist der Hintergrund nicht alles an Hintergrund, anstatt zu radieren hab ich z.B. als der Arm angehoben wurde mit der Hintergrundfarbe drübergemalt, gut für die Dokumentation, schwieriger für die Nachbearbeitung.. ^^

      Am Intuos wär ich interessiert, wenn ich das preislich gescheit kompensieren kann. Ich hatt irgendwann mal gehört, dass Aldi ein taugendes für ~30 Euro oder so hatte, das sieht jetzt aber doch drüber aus (was dann aber auch mal okay ist). Mit dem Versand bräuchtest du dir auch keinen Stress machen, aber gern weiter per PM dann, Dank schonmal fürs Angebot. :) (Für meine Schwester wär ich genau genommen auch noch an einem zweiten Tablet interessiert)
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.
    • Der zwote macht leider mehr Probleme bislang, naja, hier mal ein Zwischenstand. Vielleicht gibts da Hinweise bevors fertig wird o.x Aaalso Zwischenstand in Halbgröße:
      Für Sechsarmigkeit hat sich Shiva als ganz gute Vorlage herausgestellt, Oberkörper und Flügel dahinter sind auch .. ehkay, die Beine sind jetzt etwas tiefer besser, wobei der neben Hocken auch ausgestreckt mit denen laufen können sollt auf seinen Stab gestützt. Der Kopf gefällt mir inzwischen und ist wohl das beste an der Figur bislang, auch die Proportion scheint okay, ggf. eher zu groß. Ging aber auch nur mit Spicken bei Google Bildern - War jedenfalls schwer den Vogel erkennbar zu haben und keinen Tukan draus zu machen.. <_< ..auf die Kopfseite müssen nachher aber noch vier gelbe Augen drauf, hoffentlich schicker als beim letzten Versuch und auch in eigenen Augenhöhlen anstatt nur in der einen drin.

      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Eru ()

    • Ui, viele Arme sind immer spannend darzustellen. Was mich da interessieren würde: Bleiben die Hände/Krallen alle leer, oder bekommt er da noch irgendwelche symbolischen Gegenstände in die Hände? Hab jetzt nicht nach Refs geschaut, aber ich meine mich zu erinnern, dass solche vielarmigen Figuren auch mal unterschiedliche Gesten mit den Händen machen, die dann auch bestimmte Bedeutungen haben. Nur mal so als Idee, z.B. "die Strafende Hand", "die helfende Hand" etc.

      Der Hals könnte vielleicht noch ein kleines bisschen länger sein.
      nobody.
    • Das scheint wieder schön zu werden und hat mich jetzt überzeugt, wenn es bei mir mit den Anfangsgründen klappt, auch am Rechner zu üben. Sich klarzumachen, was das alles an Möglichkeiten bietet, war gar nicht so leicht. Aber ich werde dennoch zunächst mit Papier, Bleistift und dem Buch Garantiert Zeichnen lernen von Betty Edwards beginnen, wenn hier kein großer Aufschrei kommt. Das konnte ich schon vor längerem günstig antiquarisch erwerben.

      aeyols Vorschlag, Gesten zu basteln, finde ich stimmig. Ob eine Darstellung einer Lebensform Gegenstände benötigt, darüber kann man sicher unterschiedlicher Meinung sein und es kommt wohl auch auf den Zweck der Darstellung an.

      Schön finde ich auch den kleinen Bart wie bei einem Raben.

      Vielleicht die Flügel vielleicht ein klein wenig mehr in die Breite gehen lassen, dass es nicht so sehr nach Fledermaus aussieht?
    • Ja, bei Shiva und anderen indischen mehrarmigen ist jede Hand mit bedeutungsvollem Gegenstand und/oder Geste belegt. :) .. die Rabenfigur-Vorlage gibt da nur mäßig viel her und ist auch in einigen optischen Aspekten noch nicht ganz eingehalten. Also einmal gibts die Lanze, auf die er sich (z.B. mit zwei rechten Krallhänden) stützen können soll, dann eine Variation mit sech Köpfen am Schopfe >.> .. und sonst Webergesten, also weiße Fäden wollt ich ihn ggf. halten lassen, oder einen davon. Auch möglich wäre eine Harfe. Vlt. sollte ich hier die Auswahl für die Darstellungsformen hockend/webend und wandernd unterscheiden.. oder so.

      Dann braucht er noch dunklen Rock und langes Metaller-Haar, wie ich das mit Kopf & Augen hinbekommen soll ist mir noch ein Rätsel, auf den Kritzeleien guckt der halt immer in die Kamera, da ist son Haarscheitel nicht so anspruchsvoll. o_o'

      Mehr Hals, danke! :) Und die Flügel kommen mir auch insgesamt noch zu klein vor, aber ja, fledermausartige fallen mir leichter, da muss ich weg von.

      Und schön, dass ich dich überzeugen konnt es mal mim Rechner zu versuchen! :)
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eru ()