Atmosphäre in den Weltenbauebenen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Atmosphäre in den Weltenbauebenen

      Heho!


      Thema/Ästhetik
      Eine ästhetische/thematische Vorgabe (Wikinger-Hogwarts von Skyrim, Untote Römer) verbinden wir ja mit bestimmten visuellen/auditiven Eindrücken, einem passenden Vokabular und abstrakten Strukturen wie sozialer Ordnung.

      Stimmung/Atmosphäre durch Thema/Ästhetik
      Eine gewünschte Stimmung/Atmosphäre kann durch die Wahl von Thema/Ästhetik vorgegeben werden. So gibts Techno-Goblins meist in der Geschmacksrichtung humorvoll. Andererseits funktionieren auch dystopische Einhörner oder heitere Drachen.. also kommt die Vorgabe wohl nicht ganz durch. Oder es sind speziell ausbrechende Sonderfälle (das letzte Einhorn) oder so bekannte Ästhetiken (Wikinger/Ägypter/Drachen), dass sie bereits in allerlei Stimmungen genutzt wurden.

      Gibt es eine ästhetische/thematische Vorgabe einer Stimmung? Hängen Ästhetik und Atmosphäre zusammen, oder unterstützen sich in den eher üblichen Kombinationen? Wobei ja (auch) die Gegenbeispiele in den Erfolg ausschlagen.

      Rolle der Stimmung in der Welt
      Also die Ästhetik und Thematik ist im Setting(Handlungsort/Weltlage) definiert. Gerade im Rollenspielbereich gibt es ja die Aufteilung der Welt, die auch fürs Schreiben von in der Welt spielenden Geschichten sinnvoll sein kann:
      • Setting, also was die Weltenbauer ins Wiki/Buch geschrieben haben.
      • Instanzierung/Plot, also die NPCs und Lokalitäten fürs Spiel, weil die Weltenbauer jetzt nicht beschrieben haben, ob da hinten ein Hügel oder Baum steht. Damit arbeiten dann der Abenteuerautor und Spielleiter.
      • Die an der Geschichte teilnehmenden Charaktere und ihr Erzählstil/Schreibstil.
      Auf welcher Weltenbau-Ebene kommt die Atmosphäre/Stimmung durch? Also der humorvolle Charakter in der Dystopie funktioniert, kann funktionieren? Wird die Stimmung dann vom Plot/der Spielleitung getragen? Wird sie aufgegeben/sabotiert, wenn einer nicht reinpasst? Oder sind Stimmung/Atmosphäre in jeder Instanz sowieso anders, weil das Setting das gar nicht vorgeben kann?


      Die Fragerei kommt mir ein bisschen esoterisch vor, aber ihr habt da sicher erhellenderes. :)
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eru ()