[Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Esper ist eine ausgesprochen detaillierte und umfangreiche Welt. Man kann da lange klicken, und es wird nie langweilig. Da sind alle möglichen Kulturen von den Indianern über Afrika und China bis Europa verwurstet, was aber nicht negativ gemeint ist. Es geht kreuz und quer durch die Epochen, erkennbar beispielsweise an Toga und Dreispitzhut. Versetzt ist das alles mit eigenen originellen Ideen. Mir gefallen die ungezählten Zweibeinerrassen und Pflanzen, dazu die unmöglichsten Viecher. Die neueste "Erfindung", das Volran, hat es ganz nett in sich...
      Esper ist in erster Linie eine Rollenspielwelt, eine Bewertung dazu kann ich aber nicht abgeben. Jedes Warzenschwein hat vom Trompeteblasen bedeutend mehr Ahnung als ich vom Rollenspielen...
      Man darf es zwar nicht bewerten, aber ganz übergehen kann ich es nicht: das Design. Schließlich ist es das Erste, was man zu sehen bekommt. Bei Esper gefällt es mir sehr gut, allein schon die Farbgestaltung. Die Startseite mit dem Buch und dem Pergament, das hat was... Besonders gelungen finde ich die Holzstift(?)zeichnungen, mit denen das alles illustriert ist. Noch ein Schmankerl, das ich nicht übergehen möchte, ist der Quicktime-Film mit dem rotierenden Planeten. Wie, um Himmels Willen, baut man sowas?? Darauf kann man auch erkennen, dass Esper nicht der einzige Kontinent auf Esper ist. Da ist also noch viiiieeel Platz zum Basteln...

      Fazit: Esper habe ich schon öfters besucht, und sicher nicht zum letzten Mal. Diese Welt kann sich blicken lassen, nicht nur bei Rollenspielern! Also, immer weiter so!

      Bin mal gespannt, wie sie meine Welt beeinflusst, schließlich war sie eine der ersten WB-Welten, die ich gekannt habe...

      :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Unvermindertes Susi-Glück! ;D

      I'm in love, I'm in love
      I'm in love with a strict machine

      http://doroc.jimdo.com
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      So. Nachdem die Startseite bei mir nun nach einigem Warten doch noch geladen wurde, habe ich auch endlich mal einen Blick auf die Homepage geworfen.

      Ps: Ich bin übrigens ein Twegge. Das "kleinwüchsig" und "fettleibig" trifft ja fast auf mich zu *grins*

      Vorneweg ist zu sagen, dass die Informationen auf dieser Seite viel zu reichhaltig sind, als dass ich jetzt auf alles eingehen würde, was mir aufgefallen ist - zumal Vieles ohnehin schon genannt wurde.

      Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, ist die Sparte "Persönlichkeiten". Alle Personen habe ich mir zwar nicht angesehen, aber ich finde die Idee wirklich gut, seiner Welt Tiefe zu verleihen, indem man es sozusagen mit "Prominenz" beschenkt.

      Auf die Gestaltung der Landkarte bin ich übrigens neidisch. *grins* Die sieht wirklich gut aus. Als Twegge habe ich mir natürlich gleich mal Elìanor angesehen - und frage mich immernoch, warum ausgerechnet diese Rasse zu mir passen soll? Aber das ist ein anderes Thema und soll hier nicht besprochen werden. ;D

      Alles in allem kann ich sagen, dass ich sicher noch sehr viel mehr Zeit bräuchte, um mir alles was auf der Seite ist anzusehen, werde das sicher im Verlaufe der Zeit auch noch tun, aber zu diesem Zeitpunkt einfach mal ein Lob für die Fülle und den Inhalt, der auf dieser Seite zu finden ist.
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Esper...

      Der Schriftzug von 'Annor' mit dem Schwert im 'A' ist mir bei meinem ersten Besuch auf der Seite entgangen, weil ich zu ungeduldig war, zu warten, bis die Startseite endlich geladen war...

      Inhalte... hmm, was kann ich schreiben, was in diesem Threat noch nicht steht... ah! Die Götterwelt! Da ich selber gerade Götter bastle (ja, immer noch... - aber ich bin schon beim Namen geben!) habe ich mir diese Abteilung natürlich gut angeschaut, und fand sie interessant und informativ, wie die Eigenschaften auf die Götter verteilt sind. Die Göttin der Trauer hat mir leid getan :'( Armes Weib!

      Die Illustrationen finde ich gut gelungen, mir gefällt diese Art, die Bewohner/Götter/Pflanzen/Tiere(...) zu zeichnen.

      Da Rollenspielregeln nicht so mein Fall sind, habe ich mir die Kampfregeln usw. nicht angeschaut. Überhaupt, ich tendiere dazu, die ganzen Rollenspieltechnischen Werte zu überlesen. Die Beschreibungen von Tieren, Pflanzen usw. lassen mich daran denken, wie wenig ich über meine eigene Fauna und Flora doch weiß.

      Die Seite hat so viel Inhalt, daß ich mir bis jetzt noch nicht alles angesehen habe - aber ich habe fest vor, sie weiter zu erkunden, und das ist für mich ein handfestes Zeichen, daß sie mir gefällt. ;)
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Ich finde, Annor ist eine echt coole Welt. ;D


      Naja was mich beeindruckt, sind die vielen verschiedenen "Sparten" von Dingen, die man über die Welt erfahren kann. Die Idee mit der Gilde der Wachenden gefällt mir, auch find ich schön, dass die Sternbilder aufgezeichnet sind :)
      Werden die restlichen Persönlichkeiten auch noch mit Beschreibungen ergänzt? Persönlichkeiten sind wirklich wichtig, um eine Welt lebendiger werden zu lassen, finde ich "vorbildlich". Die neu hinzukommenden Wesen finde ich auch immer wieder lesenswert.
      Mehr habe ich jetzt nicht zu sagen, weil das meiste doch schon geschrieben wurde :-[
      nobody.
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Der Zwerg ließ erschöpft seine Reisetasche fallen, klopfte sich den Staub aus den Gewändern und wischte sich den Wüstensand von der noch schwitzigen Stirn.

      Während ihm die staunenden Blicke der anderen folgten, ging er zu dem großen Faß in der Mitte der unterirdischen Halle, füllte sich einen der immer parat stehenden leeren Holzkrüge und trank in großen, gierigen Schlucken das kühle Met.

      "Er ist zurück...", "Er hat das trockene Land tatsächlich durchquert", murmelten sie.

      Er trank einen zweiten Krug um endlich den letzten Staub in seiner Kehle zu hinab zu spülen. Dann dreht er sich um, sah sie an und setzte sich...

      "Wo fange ich an..?", grübelte er

      *


      Schon bevor ich hierher kam, kannte ich Esper und Annor. Irgendwie stolperte ich immer wieder darüber, wenn ich google&co mit schlagwörtern wie "Rollenspiel", "Fantasy" und "Welt" auf die Suche schickte.

      Viel wurde schon in diesem Thread gesagt und ich möchte eher meine Gesamteindrücke hier wiedergeben, denn mich auf einzelne Details zu stürzen.

      *


      Obwohl das Design hier ja nicht relevant - mir gefällt's :) Die speziellen Zeichnungen, das bröckelige Pergament, alles paßt stimmig zusammen.
      Doch genug von solch schnödem Mammon.

      *


      Das RPG-Regelwerk steht hier nicht im Mittelpunkt, doch mir gefällt, daß es sich einem nicht gleich aufdrängt. Somit erkennt man Annor.de klar als Weltenseite, nicht als RPG-Seite mit dazugehöriger Welt.

      Das System erinnert mich auf den ersten und zweiten Blick sehr an DSA, trotz einiger Abweichungen. Ich habe es aber auch nur (wenn auch langsam) überflogen.

      *


      Die Daten zu den Ländern sind allesamt ziemlich ausführlich, man hat sich (wie martinvi mehr als einmal bemerkte) Gedanken gemacht, daß alles auch "stimmt".

      Leider fehlt mir zwischen den ganzen Größenangaben, Zahlen, Fakten und atlasartigen Infos etwas das "Leben" dieser Welt.

      Diese Trockenheit wird allerdings wett gemacht, macht man sich die Mühe, in die Geschichten einzutauchen.

      Desweiteren liegt das, denke ich, auch daran, daß auf Esper tatsächlich gespielt wird.
      Die Autoren haben die Atmosphäre der Länder und die alltäglichen Kleinigkeiten im Kopf, auf der Seite sind die knallharten Fakten.

      Allerdings sähe ich - an Hand der mehr als ausführlichen Infos in allen Bereichen - selbst kein Problem darin, den vielen Daten im eigentlich Spiel dann am Tisch, Leben einzuhauchen - auf der Seite bekommt man alles geboten, was man dafür braucht.

      *


      Alles in allem, trotz dem ab und an trockenem Wüstenstaub ;), kann ich nur staunend aufblicken angesichts der vielen Infos, dem professionellen Layout und der ausführlich beschriebenen Welt, die sich gepflogen, gekonnt und im Rahmen von solch Standartfantasy wie NORN abhebt.

      Das die Welt eine ähnlich Entstehungsgeschichte hat wie meine, macht sie mir nur umso sympatischer ;) :thumbup:

      *


      Wiener Wald auf Esper... die hätten Geflügel!
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Was bleibt noch zu sagen, wenn man sich erst so spät zu Wort meldet? Das Wichtigste wurde wohl schon gesagt, auch wenn wir nicht allen Kritikpunkten zustimmen können und es auch nicht allzu viele gibt. Annor war auch die erste Weltenbastlerseite die wir kannten. Uns ist bei unserem ersten Besuch schlichtweg der Mund offen stehen geblieben und das geht uns heute immer wieder so, wenn wir die Fülle der Informationen ansehen.

      Das da immer wieder rollenspielrelevante Informationen mit eingebaut werde, empfinden wir persönlich nicht als allzu störend (liegt vielleicht auch daran, dass wir selbst Rollenspieler sind).

      Der Detaillreichtum ist aber auch der Grund für ein großes Manko der Seite. Die Zusammenhänge werden nicht immer schnell klar und man würde vielleicht gerne bei einigen Texten weitere Informationen zu einem bestimmten Gebiet haben, muß sich dann aber erst mal zum entsprechenden Text kämpfen. Dabei kann man sich auf der Seite schon mal verlaufen. Martinvi hatte das schon mal angesprochen. Auf der Suche nach bestimmten Informationen wäre vielleicht eine Sitemap nicht schlecht. Vielleicht ist sie aber auch da und wir haben sie nur noch nicht gefunden.

      Man weiß auch nicht wirklich was es alles auf der Seite gibt, dazu fehlt einem schlicht der Überblick. Gleichzeitig gibt es dadurch aber auch immer mal wieder was zu entdecken  ;)

      Bleibt zu sagen: Eine wirklich toll in Wort und Bild beschriebene Welt mit Vorbildcharakter  :dozier:
      (Wir wollen gar nicht wissen wie lange wir noch brauchen werden um so viel an Material zusammenzutragen…und falls dieser Tag kommt…wieviel ist dann über Esper zu finden?  :aah: )

      Et so'on deva,
      seastar und *Gemini
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Auch ich war nun zu Besuch auf Esper.
      Als erstes habe ich mich zu den Kreaturen begeben und natürlich die Fische näher betrachtet. Die Beschreibung der Haie gefallen mir, wobei der Buckelhai aussieht wie eine Mischung aus Free Willy und einem Hai.

      Danach bin ich zu den Ländern und dessen Bewohnern übergegangen. Die Größere Karte Espers gefällt mir persönlich besser, da dort die einzelnen Länder(?) besser sichtbar werden. Die Beschreibungen sind ebenfalls gut gemacht.

      Da mir das Lesen am Bildschirm langsam zu anstrengend wird, werde ich den rest meiner Meinung am Montag posten, wenn ich wieder Druckpapier hab.
      Ich brauche wirklich keine Einbauküche! Ich will mir auch kein kleines Häuschen bauen! Was ich gerne hätt, das wäre eine Schaukel, dann würd ich schaukeln, und in den Himmel schauen.. (Scheiße in der Birne - Yok Quetschenpaua)
      Drungs Mucke
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      Uff! Na, dann will ich mal, denn wenn ich mich morgen abend erst dransetze, schaffe ich es nicht mehr zum Stichtermin...
      Die Materialvielfalt der Annor-Seite ist einfach enzyklopädisch erschlagend - und ich habe leider nur einen Bruchteil lesen können. Was ich allerdings gelesen habe war alles sehr interessant und originell, auch wenn man an manchen Stellen erahnt, was da möglicherweise als Vorbild gedient hat...
      Ich kann nicht einmal sagen, was mir am besten gefallen hat - da ich ja von den Berichten über die Völker und die Lebenwesen und Pflanzen etc ja nur einiges gelesen habe. Was ich auf den ersten Blick (und schon bei früheren Besuchen) wirklich bemerkenswert finde und fand ist der Kalender mit Mondphase im Navigationsframe.
      Da ich die anderen Beiträge in diesem Thread noch nicht gelesen habe, weiß ich nicht so recht, wie ich einen Rundreisethread verfassen soll, welche Stichpunkte abzuhaken, welche Meßlatte anzulegen ist. Ganz subjektiv hat mir die Seite ausgesprochen gut - gerade durch ihre Überfülle - gefallen. Man taucht im eigentlichen Sinne ein in eine fremde Welt und wenn man schnaubend und prustend wieder auftaucht, finden man sich langsam ein.
      Besonders erhellend fand ich einige Passagen bei den Völkerbeschreibungen, die sich auf das Rollenspieltechnische beziehen, aber das Volk auch für den einfachen Leser lebendig werden lassen: Die Talente und die Zitate! einfach wunderbar!!
      Und ich hab auch die Iadner gefunden (bei dem Annor-Persönlichkeitstest war das Ergebnis bei mir Iadner) - und ich muß sagen: der Test war offenbar gut programmiert, denn in der Beschreibung habe ich mich doch in vielen Stellen wiedergefunden ;)
      Wenn diese Welt zur Aufnahme stünde, bekäme sie von mir ein dickes fettes JAA!
      Und an vielen Stellen habe ich mir gedanklich Notizen für meine eigenen Weltenbasteleien gemacht, weil ich Darstellung, Präsentation und zum Teil Formulierungen einfach beispielhaft fand.

      Auf die nächsten Welten bin ich schon sehr gespannt und muß noch mal zu Protokoll geben: Die 'erzwungene' Rundreise ist eine wirklich gute Idee gewesen!

      Grüße von Bettina
      MMM
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      So, nachdem die Annor-Wochen offiziell vorbei sind, möchte ich die Gelegenheit ergreifen, allen Rundreisenden für ihre Kommentare, Kritiken und Lobpreisungen zu danken. SO muß eine Rundreise aussehen! :thumbup:
      Ich habe einge Anregungen erhalten, was ich demnächst noch verbessernm muß, welche Bereiche überarbeitet werden müssen, wie es weitergehen soll.

      ich bin positiv überrascht von der "Arbeitsmoral" recht vieler Weltenbastler, die sich hier geäußert haben.

      Ach ja, alle anderen befinden sich jetzt selbstverständlich auf meiner Liste der in Ungnade gefallenen :diablo:
      Durch nachträgliches hier reinschreiben können sich diese Leute vielleicht wieder von dieser Liste entfernen lassen ;)
    • Re: [Rundreise] Annor - Das Schwert von Esper

      *verprügelt Teria und reist jetzt selbst nach Esper, damit das hier endlich mal was wird* Auf Chronistinnen ist einfach kein Verlaß, jetzt müssen die Musikantinnen ran!

      *später*

      So, jetzt.
      Esper ist natürlich unglaublich. Ich war ja schon damals beim WB-Treffen völlig erschlagen, als ich mit ein paar konfusen Zetteln in irgendeinem Ordner ankam und Jerron dann mal kurz seine -zig Heftmappen zückte. Was macht die Esper-Truppe eigentlich noch, außer an Esper herumzubasteln und zu spielen?

      Ich bin also jetzt an den Rollenspielregeln vorbeigelaufen, weil ich zur Zeit nicht rollenspiele. Ich wäre aber (bei einem verlängerten Treffen) gerne mal zu einem Probespiel bereit.

      Die Länderbeschreibungen finde ich ja immer am spannendsten (neben den Geschichten, die ich ja zT zum Glück schon vom WB-Buch her kenne). Also bin ich flugs nach Angos, der Perle des Südens gereist, habe mich aber dort mit den Schergen der Merenga angelegt und mußte nach Beklan flüchten. Dort bin ich in der Großen Esperischen Wüste fast verdurstet und wurde fast von einem Smurch gefressen... und als ich dann von einigen Eingeborenen gerettet wurde, konnten sie mir leider nicht erklären, wie es möglich war, daß Beklar früher einmal über die Menschheit herrschte. Der Verfall ist leicht zu erklären, aber wie kam es überhaupt erst zu der früheren Größe?

      Den Dalré bin ich lieber aus dem Weg gegangen.  ;D

      Und ich merke gerade, daß ich ungefähr eine Stunde damit zubringen könnte, nur über die esperischen Völker zu schreiben... also stelle ich mit Staunen und Bewunderung die unglaubliche Fülle an Informationen, Wappen, Namen und Karten fest und gucke beschämt auf meine paar popligen Daten... warum mußten wir auch mit Esper anfangen? Jetzt bin ich frustriert!

      Warum darf übrigens am zweiten Tag der Sünde in Hargun jede Sünde ungestraft begangen werden? Fordert das nicht Mord, Totschlag und Vergewaltigung heraus? Oder gilt so etwas nicht als Sünde? Ok, dazu muß ich wahrscheinlich erst das "Ma lachu lacham Al-Abbayidh, das Buch vom korrekten Verhalten in der Gesellschaft, Bände III bis XXXII" lesen.  :zitter:

      Reisen wir weiter zur Magie. Leider werden die fünf Ströme der Magie nicht angezeigt. Außerdem ist mir nicht ganz ersichtlich, warum die einzelnen Magieströme unterschiedlichen Geschlechtern zugewiesen sind, aber das kann daran liegen, daß ich gerade das Hirn voller araunischer Magie habe.

      Über die Tiere und Pflanzen Espers sag ich gar nichts. Das muß ich erst mal ein paar Monate lang lesen.

      Aus der Wissenschaft etc. werde ich demnächst ein paar Anregungen klauen, da das Thema bei mir noch völlig leer ist...  %-)

      ... erwähnte ich, daß ich die Bilder allesamt klasse finde? So etwas Ähnliches hatte ich mir auch mal für meine Seite vorgestellt, aber bisher scheue ich vor dem Arbeitsaufwand zurück. Ganz dickes Lob an dich, Jerron - das sind doch alles Zeichnungen von dir, oder? Wenn nicht, gib das Lob bitte weiter!

      Das Land der Wachenden klingt sehr vielversprechend, da bin ich neugierig, was noch kommt. Und den Wachenden Blick habe ich mir gleich mal zum Lesen ausgedruckt. :)

      So, um die Persönlichkeiten mogle ich mich jetzt herum; ich kann sowieso nicht vortäuschen, ALLES gesehen zu haben.

      Fazit: Wow. Wow. Sagte ich WOW? So weit werde ich mit meiner Seite nie kommen! Ich habe immer gedacht, PIPES wäre die am weitesten ausgearbeitete Welt im Ring, das nehme ich hiermit unter lautstarker Bekundung des Bedauerns zurück.

      Allerdings habe ich doch etwas vermißt: eine alphabetische Suchliste. Ursprünglich dachte ich nämlich, ich könnte mich in Beklar von Smurchs und Sandmolochen ernähren, und es dauerte eine Weile, bis ich herausfand, daß das eher nicht geht.

      Also nochmal, Jerron & Co.: GANZ GROSSE KLASSE.