[Rundreise] Chatarc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Rundreise] Chatarc

      Einer muß ja mal anfangen ;)

      *


      Erschöpft stellte der Zwerg mal wieder seinen Ranzen ab, trank einen Schluck von dem Honigkräuterbier und blickte in die Runde.
      "Also gut", begann er.

      *


      Chatarc ist eine Welt, in der der Konflikt mit dem Schirmherren, gedrängt vom wachsenden Eis, von Jahr und Jahr sich mehr zuspitzt. Die freien Völker im südlichen Niella-Chatarc sehen sich einem Feind gegenüber, der sie alle bedroht.

      *


      Erstmal zum Layout: Wunderschön. Die Seite ist total übersichtlich gehalten, Vertreter der einzelnen Rassen nehmen den Leser an die Hand und führen ihn herum.
      Ich habe mich auf Chatarc schon immer ganz gut zurecht gefunden und kann hier erstmal nur sagen: :thumbup:

      Der Stil der Zeichnungen, mit ihren feinen, zarten Farbverläufen ist ohnehin super und schafft ein stimmmiges Gesamtbild - ein Seitenfeeling.

      *


      Obwohl die 3 Hauptrassen alle etwas menschliches haben, unterscheiden sie sich doch (nicht nur rein physisch) sehr von uns - ob es nun bestimmte Fortpflanzungsriten - oder voraussetzungen, die Gesellschaft oder das Selbstverständnis:
      Jedes Volk ist wunderschön exotisch und trotzdem immer noch realistisch vorstellbar und an die menschheit angelehnt.

      *


      Die einzelnen Themenkarten finde ich vortrefflich gelungen (solch eine Wirtschaftskarte wollt ich für NORN schon immer mal basteln) und auch die Karte Draghavens ist sehr liebevoll gestaltet - von den Stimmungs/Atmosphärenmachern wie Wohnhaus und Turm mal abgesehen ;)

      *


      Die Rolle und Bedeutung der Tempel hat mich nicht ganz überzeugt - allerdings auch keine Zweifel aufkommen lassen.
      Schön wäre, wenn die Priesterränge vielleicht Titel hätten.

      *


      Mehr hätte ich gern noch über den Schirmherren erfahren, doch das ist wohl eh - auch für Chatarc - noch mehr Zukunftsmusik. Doch die Bühne ist hergerrichtet und ich hab mir meinen Platz schon reserviert.

      Zusammenfassend:
      Eine kleine, feine Welt, sauber und klar präsentiert, deren Rassen frischen Wind bringen und deren Kompaktheit und Übersichtlichkeit nicht mit Kürze zu verwechseln ist.
      Eine nette Welt, in der man soft eingeführt wird und die mehr Tiefe besitzt als Worte
      ;)
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Chatarc....

      Gleich zu Anfang traf ich als unbedarftes Forumsmitglied ein 'vertrautes Gesicht' - den Yerho-Avatar (aha!) - dem ich vertrauensvoll in die Weiten seiner Heimatwelt Chatarc folgte.

      Mal eine Welt ohne Elfen und Zwerge! Nicht, daß ich Elfen oder Zwerge nicht mag, aber es ist doch mal erfrischend anders.

      Die Karte der Hauptstadt des Reiches ist schön gezeichnet, mir gefällt gut, daß man noch eine Ebene tiefer kommt um sich Wohnhäuser und Verteidigungstürme anzusehen. An diesen beiden Beispielen wird einem auch einfach und einleuchtend klargemacht, wie Wesen bauen und denken, die Hufe haben: Rampen statt Treppen, und auch andere Angriffs-/ Verteidigungsstrategien.
      Allerdings schade, daß die Karte nicht beschriftet ist. Welchen Sinn oder Zweck welches Gebäude hat, usw.

      Ein Klick auf die Städte Botha Esra und Atled brachte leider gar nichts! Ich landete einfach wieder bei der Weltkarte. Zack. Ein bißchen Information über die Städte wäre schön gewesen, vielleicht kommt das ja noch.
      Ebensowenig gefällt mir, daß man beim Klick auf egal welchen Tempel beim gleichen Text landet --> Der Text über die Tempel ist schon informativ, jedoch sagt er halt nur was über die Tempel allgemein aus. Welche Götter es gibt und wo welcher angebetet wird, steht da net.
      Darüber sollte es imho wenigstens ein paar Infos geben. Orte der Verehrung und Anbetung machen wenig Sinn, wenn über die Anzubetenden nichts bekannt ist.

      Schade auch, daß man die Städtenamen vom Reich des Schirmherrn nicht erfährt. Und mich würde interessieren, wo der Schirmherr denn diesen Pass hat schlagen lassen. Das könnte man bestimmt in eine der Karten einbauen, oder vielleicht einer weiteren Kartenschicht darstellen, in welche Gebiete der Schirmherr eingefallen ist.

      Alles in allem gefällt mir die Seite sehr gut! Sie ist angenehm für das Auge; man findet sich sehr gut zurecht, die Idee mit der Führung durch Yerho & Co ist ein klasse Einfall!

      Das riesige Reich der Ur-Brindariin ist noch unerkundet, und ich bin gespannt, was sich dort an Interessantem verbirgt. Auch die Idee einer gefangenen Göttin regt die Phantasie an. Vielleicht wird sie ja irgendwann mal befreit ??

      Ich werde die Seite sicher wieder besuchen (und das Gejammer meines geplagten Vaters ignorieren, daß die Internetrechnung wieder so hoch wird ;D)

      Ciao,
      Sturmfaenger
    • [Rundreise] Chatarc

      Soooo, Kohlen ins Feuer werfen und los richtung Chatarc, obwohl ich mich
      immer noch nicht sicher bin wie man das ausspricht. Also, beim naechsten
      Stern nachfragen kann Probleme geben, und bei Google heisst chatarc manchmal
      "Chatarchive".

      Ich war mir vorher nie wirklich sicher ob es einen Weltenseite war. Was auch
      letztes Jahr beim Ringkontrolle diskutiert worden ist. Schliesslich ist
      "Glossar" nicht gleich der Stelle wo man Welteninfos sucht. Daher ist es
      grosse Verbesserung das Yerho c.s. uns jetzt durch die Welt fuehrt, und das
      gleich vom 1. Seite. Auch das Design ist viel lebhafter als das, was auf den
      WeltenCD drauf ist.
      Anderseits... waren frueher viel mehr informationen zur Welt online. Und
      Bilder. Was ist damit passiert? Die neue Information ist zwar gut (Draghaven
      Karte :thumbup: ) aber relativ wenig. Ich behaupte nicht, das es zu wenig
      ist um im Ring zu sein, aber im vergleich mit was vorher an Informationen da
      war, und deine ueber 6 Jahre Arbeit daran, und alles was du dazu beim
      Treffen erzaehlt hast, ist es mager.

      Mal vorweg, die Romane hab ich nicht gelesen und auch der Vorschau nicht.
      Ist es wegen die Romane das da einiges nicht online ist, weil das im Roman
      eine Ueberrasschung sein soll? Was weltenbastlerisch gesehen schade ist,
      weil einige Details der Welt so ganz einzigartig sind und es eine ganz
      interessante Welt machen konnten. Ich habe den Eindrueck das die
      interessanteste Beschreibungen fehlen; ich mag Chatarc aber so wie es auf
      der Seite ist kommt nicht rueber was ich da mag und fazinierend finde... :-/

      Bezuglich Architektur: ich moechte mal wissen was die Ueberlegungen sind
      fuer die Abwesendheit von Treppen (?).

      In die Karte der Siedlungen fehlen mir die Namen der Orten. Die poppen zwar
      up bei einige Siedlungen, aber nicht bei allen, und es ist nicht klar welche
      Siedlungen verlinkt worden sind und welche nicht. Auch eine nahere
      Erklaerung der Ortsnamen fehlt, zB dieser Draghaven, ist der "haven" Teil
      Chatarcisch fuer Hafen oder was ??? Wobei angemerkt sei, das alles zum Thema
      Sprache fehlt - nicht, dass es ohne nicht geht, aber trotzdem, eine Welt,
      verschiedene Voelker und dann nichts qua Sprachen von einer der das Zeug
      studiert ???
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Mein erster Besuch auf Chatarc, der über ein bloßes Überfliegen hinausgeht. Und auch ich muss sagen, dass sich der Besuch gelohnt hat.

      Ein paar Worte zum Design: Wunderschön, wie Nörnchen schon sagte, dabei trotzdem schlicht und unaufdringlich sowie angenehm zu lesen.
      Besonders der verzierende Efeu und die... äh, Zündschnur (?), die sich da drumrumringeln, haben es mir angetan.
      Die erklärenden Weltbewohner sind zwar eine nette Idee, aber ich musste erstmal Assoziationen mit gewissen MS-Hilfe-Viechern abwehren..  ;D

      Die Völker Chatarcs bringen mal eine wirklich frische Brise in den Raum. Interessant finde ich besonders das Sexualleben der einzelnen Rassen. Die an Tiere angelehnte Physionomie der Bridaniin und der Amesha und die daraus resultierenden Konsequenzen für Kultur und Lebensweise... das hat was!  :thumbup:

      Die Priesterränge sollten unbedingt Titel haben. Und schade, dass die Karte mit den Siedlungen / Tempeln nicht beschriftet ist.

      Weitere Mängel konnte ich nicht feststellen - nur einen großen: Mehr! Määähr! *zu Skyven rüberblök*
      Wie gern würd ich was über die Religion der Völker hören, über Flora und Fauna, Landschaften, über den bisherigen Konflikt mit den Ur-Bridaniin und über diese selbst, über.. *lufthol* ALLES!
      Die Qualität des gebotenen ist eben derart hoch, dass der Appetit wächst.  ;)

      Die Seite ist im Übrigen sehr übersichtlich, was nicht nur am überschaubaren Inhalt liegt, sondern vor allem an der vorbildlichen Benutzerführung.

      -----edit-----
      Ach, und eins noch: Die Lyrik-Abteilung ist hervorragend und steuert, auch wenn man als Nur-Welt-Interessierter da eher nicht rüberguckt einiges zum vielbeschworenen "Weltenfeeling" bei.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Ich möchte auch mal den kleinen Hävelmann (meehr, meeeeeehr!!!) oder No. 5 (Mehr Input!) spielen ;D

      Die Seite kommt äußerst stimmig und professionell daher, wozu auch bestimmt diese Karl-Klammer-Verschnitte am rechten Bildrand beitragen ;)
      Allerdings habe ich nicht kapiert, was die Blumenranke oben und die brennende Lunte unten für eine tiefere Bedeutung haben sollen :weissnicht:

      Ich finde es wirklich schade, daß man nach höchstens einer halben Stunde schon alles durchgelesen hat und dann noch mit einigen unbeantworteten Fragen zurückbleibt. Da war doch mal viel mehr Inhalt, wenn ich mich recht entsinne. Was ist aus den Nirigs und anderen Tieren geworden? Wo sind die Einträge über Schmuck und Münzen usw. abgeblieben? Schade.

      Die Karten wirken auf mich stellenweise etwas kalt und nüchtern. Ich hätte gerne etwas farbigs gesehen, also z.B. Vegetations- und Klimazonen. Über die einzelnen Länder erfährt man leider auch nichts. Daran, daß solche Bewchreibungen u.U. Spoiler für Romanleser enthalten können, kann dies doch kaum liegen, oder? Für das Reich des Schirmherren mag das ja gelten, aber für die anderen Länder doch nicht.

      Die Beschreibungen der einzelnen Völker sind allerdings wohl durchdacht und informativ. Allerdings mußte ich mit Entsetzen feststellen, daß nirgendwo erwähnt wird, daß die Briidanin Hufe haben :o

      Wir wissen ja, daß deine Welt noch reichlich tiefer ausgearbeitet ist als die wenigen Auszüge, die auf der Seite zu sehen sind. Die Faszination, die du durch deine Beschreibung beim letzten WB-Treffen vermittelt hast, geht durch die fehlenden Informationen dann leider verloren.

      Fazit: Chatarc ist eine faszinierende Welt, die weitaus ausgereifter ist, als die Homepage vermuten läßt und man wartet gespannt auf mehr Infos.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Na, dann möchte ich mal zwischendurch Stellung beziehen ... ;)

      Die Rolle und Bedeutung der Tempel hat mich nicht ganz überzeugt - allerdings auch keine Zweifel aufkommen lassen.

      Hm, mir fiel leider keine gute Möglichkeit ein, die Tempel mit dem Vatikanstaat zu vergleichen, schließlich kennt den auf Chatarc niemand. Das System ist das Gleiche: Kaum weltliche Macht, aber auch nicht durch diese beeinflußbar. Hat jemand eine Idee?

      Schön wäre, wenn die Priesterränge vielleicht Titel hätten.

      Da an den Priesterrängen keine Weisungshierarchie hängt, wüßte ich nicht, wie man das begründen könnte. :-/

      Ein Klick auf die Städte Botha Esra und Atled brachte leider gar nichts! Ich landete einfach wieder bei der Weltkarte. Zack. Ein bißchen Information über die Städte wäre schön gewesen, vielleicht kommt das ja noch.

      Jepp, kommt nach und nach, das betrifft auch die Städte im Reich des Schirmherrn. :)

      Der Text über die Tempel ist schon informativ, jedoch sagt er halt nur was über die Tempel allgemein aus. Welche Götter es gibt und wo welcher angebetet wird, steht da net.

      Dieser Absatz fehlt bisher, da ich das Religionssystem gerade umgemodelt habe, aber ich werde ihn wohl noch diese WE einfügen. Kurzfassung: Der Geisterglauben Chatarcs kennt zigtausend Wesenheiten für alle möglichen und unmöglichen Aspekte des Lebens, die außerhalb des Tempels nach "Zuständigkeit" und in allen Tempeln gleichermaßen in ihrer Gesamtheit verehrt werden.

      Und mich würde interessieren, wo der Schirmherr denn diesen Pass hat schlagen lassen. Das könnte man bestimmt in eine der Karten einbauen, oder vielleicht einer weiteren Kartenschicht darstellen, in welche Gebiete der Schirmherr eingefallen ist.

      Das habe ich mir auch bereits überlegt ... So gesehen ist es gerade jetzt in Arbeit und nur durch dieses Posting unterbrochen. ;)

      und los richtung Chatarc, obwohl ich mich
      immer noch nicht sicher bin wie man das ausspricht.

      Sprich: cha-dahrgg.

      Bezuglich Architektur: ich moechte mal wissen was die Ueberlegungen sind fuer die Abwesendheit von Treppen (?).

      *g* Das ist keine Frage der Architektur, sondern der Physilogie. Man muß man sich nur beispielsweise ein Reh beim Treppensteigen vorstellen, dann wird sofort alles klar. ;D

      Auch eine nahere Erklaerung der Ortsnamen fehlt, zB dieser Draghaven, ist der "haven" Teil

      Welcher "haven"-Teil? Draghaven spricht sich, wie auch ausgewiesen, drah-jah-fehn, das heißt soviel wie "Trotzt den Wellen".

      Wobei angemerkt sei, das alles zum Thema
      Sprache fehlt

      Ich habe ja schon öfter gesagt, daß Sprachenbasteln nicht mein Ding ist. Was ich noch machen möchte, ist ein paar Begriffe und Aussprüche sprachgeschichtlich zu erklären, die zur Stimmung beitragen sollen.

      Außerdem studiere ich nicht Linguistik, sondern Germanistik ... Ich gehe also bestenfalls von einer einheitlichen (präskriptiven) Sprache aus. ;D

      schade, dass die Karte mit den Siedlungen / Tempeln nicht beschriftet ist.

      Ich hab's schon versucht, aber damit es übersichtlich bleibt, müßte die Schriftgröße dermaßen klein sein ... Ich probiere da aber noch einmal was ...

      Wie gern würd ich was über die Religion der Völker hören, über Flora und Fauna, Landschaften, über den bisherigen Konflikt mit den Ur-Bridaniin und über diese selbst, über...

      Studierst Du dann für mich weiter? ;)

      Ach, und eins noch: Die Lyrik-Abteilung ist hervorragend und steuert, auch wenn man als Nur-Welt-Interessierter da eher nicht rüberguckt einiges zum vielbeschworenen "Weltenfeeling" bei.

      Ups, genau, das hätte ich vielleicht erwähnen sollen: Wer die Geschichten und Lieder links liegen läßt, verpaßt einige Beschreibungen. Angeregt durch die Diskussion "Weltbeschreibungen in Geschichten verpackt", befindet sich für Ungeduldige über oder unter jeder Geschichte und jedem Lied ein grauer Kasten mit Zusammenfassungen und Ergänzungen.
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)
    • Re: [Rundreise] Chatarc


      Sprich: cha-dahrgg.

      So bald ich dich wieder sehe, geht iRene auf "Record" :P

      Man muß man sich nur beispielsweise ein Reh beim Treppensteigen vorstellen, dann wird sofort alles klar.

      ... das die Wesen da runterrutschen wird mir dann klar, es ist schraeg und die koennen sich nirgendwo sichern mit die hufen - was ist mit ne "faule Treppe"? Oder *ist* es das schon einer???
      Schliesslich koennen wir auf den Bild nicht genau sehen wie glatt dieser Steig ist.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Hallo zusammen :)

      Ich werde für meinen Reisebericht noch ein paar Tage brauchen, doch will ich einige -- hoffentlich hilfreiche -- Bemerkungen beitragen:

      Chatarc ist ohne Zweifel eines der Glanzlichter im Ring.

      Die Seite ist übersichtlicht strukturiert, die Informationen sind kurz, sachlich und informativ.

      Ich mag die Welt, die in meinem Kopf mit dem etwas lässlichen Prädikat "da, wo die Zossen Bademäntel tragen" versehen ist. Das ist nicht böse gemeint und wenn ich mir vorstelle, dass ein Bridaniin losgaloppiert, machen Hosen oder gar enge Röcke wirklich keinen Sinn. Übrigens finde ich die bridaniische Damenwelt, wie sie sich mir in einem kleinen Gemälde darstellt, höchst attraktiv. (Ich weiss, Yerho ... wir hatten da schon mal über meine ... ähm ... Standhaftigkeit diskutiert ;)

      Das Bild des Amesha Cholip ... ich an seiner Stelle würde den Künstler auf Schadenersatz verklagen. Cholip sieht aus wie ein Maya- oder Aztekenkrieger mit Verdauungsproblemen. Kann natürlich sein, dass ich dem Künstler schweres Unrecht zufüge und die Amesha auf Grund ihrer Physis eine solche Körperhaltung einnehmen.

      Jedenfalls erwecken all diese Bilder prompt mein Interesse und lassen sogleich Fragen aufkommen. Fragen, die in den verfügbaren Informationen nicht beantwortet werden. Allerdings entsteht bei mir nicht der Eindruck der Unvollständigkeit, sondern der Nicht-Abgeschlossenenheit. Es war den Gastgebern wohl bislang nicht wichtig genug, z.B. auf Mode und Schmuck einzugehen. Lackieren Bridaniin ihre Hufe, ähnlich wie manche Terraner sich die Finger- und Fußnägel lackieren? Färben sich die Amesha ihre Federn?

      Nun, ich schätze es ungemein, wenn derartige Fragen in gekonnter Weise offen gelassen werden -- die Spannung bleibt erhalten :)

      Die Tempel::Prieser

      "Die Priester eines Tempels stammen aus allen Völkern Bridans."

      Ich stelle mir das gerade recht amüsant vor, wenn die unterschiedlichen Lebens-Voraussetzungen unter einen gemeinsamen Hut gebracht werden müssen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Völker Niella-Chatarc in diesen Angelegenheiten über große Erfahrung und ein gewisses Maß gegenseitigen Einfühlungsvermögens verfügen.

      "Die Leitung eines Tempels obliegt einem Viererrat, der jedes Jahr neu gewählt wird. (...) Wiederwahl ist nur mit mindestens einem Jahr Abstand (...) möglich."

      Die Priester müssen als Individuen sehr weit entwickelt sein, denn bei diesem Verfahren ist es schlichtweg unmöglich, Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit "on the job" zu sammeln. Zumindest jedoch brauchen die Priester IMHO die Fähigkeit, sehr schnell und ohne Anhaften an persönlichen Vorlieben und Abneigungen zu lernen.

      Das bringt mich zu einigen Fragen:

      Gibt es so etwas wie ein "passives Wahlrecht"? Wer kann überhaupt für den Viererrat kandidieren?

      Nach den Aussagen über die Ränge kommen IMHO nur die Priester des Zweiten Grades für den Job in Frage.

      Was mich -- ich bin seltsam -- auch interessiert: Gibt es "Gleichstellungs-Vorschriften"? Nicht zwischen Männlein und Weiblein -- diese Frage ist mit der Aussage "In den Tempeln herrscht wie im weltlichen Leben die Gleichstellung von Mann und Frau (...)" geklärt, sondern zwischen den drei Völkern? Ab wieviel Prozent Angehörige eines Volkes in der Priesterschaft muss einer der Ratsmitglieder diesem Volk entstammen? Oder haben die Bewohner Niella-Chatarcs eine andere Vorstellung?

      "Der Dritte Grad ist von weltlichen Pflichten entbunden, hat sich aber auch weltlicher Dinge zu enthalten."

      Was meinen die mit "weltliche Dinge"? Wilde Orgien? Sanfter Schmuse-Sex? Das Bierchen am Abend? Darf sich ein "Dritt-Klässer" selbst ein Glas Wasser holen? Oder ein bisschen Holzhacken, weil er die körperliche Betätigung schätzt? -- Meine Neugier ist unermesslich und schreit nach Sättigung.

      "(...) geordneter Lebenswandel und hohes Maß an Disziplin (...)"

      Gut, das brauchen die alleine schon bei dem recht ineffizienten Wahlsystem. Ansonsten halte ich diese Dinge für allgemein recht sinnvoll.

      "Den Priestern ab dem Zweiten Grad ist Gewaltanwendung in keinster Weise gestattet (...)"

      Hm. Zwar lobe ich die Absicht, halte es jedoch schlichtweg für unmöglich, überhaupt keine Gewalt anzuwenden, vorallem dann, wenn man Führungsaufgaben erfüllt. Ja, ich rede hier nicht von "Hau drauf und Schluß", sondern von ... äh ... Meinungsaustausch ;)

      "(...) Das Töten ist selbst diesen untersagt, als Waffe verwenden sie daher den Kampfstab."

      Mal abgesehen davon, dass ein Kampfstab -- wie ich mir das Ding vorstelle -- eine ziemlich tödliche Waffe ist:

      Was geschieht, wenn ... naja ... im Zuge der Erfüllung der Dienstpflichten durch unvorhergesehene und unbeeinflußbare Umstände ein Tempelschild jemanden von hier nach dort befördert? Greift die Unfallversicherung des Tempels? Wird der Tempelschild ausgeschimpft? Kehrt man den Vorfall unter den Teppich, stopft die Leiche in den Keller und lässt Gras darüber wachsen?

      Hey! *Hoch erfreut grins* Politik! Intrigen! Machtspielchen! Hach, das Leben ist schön und die hinter- und untergründigen Assoziationen, die Chatarc in mir erweckt, sind einfach herrlich :))

      "Es gibt eine Reihe von Wanderpriestern, die auch zuweilen in kleinen Siedlungen Schreine betreiben. Bei diesen kann es sich um Priester des Ersten Grades, aber auch um um Leute handelt, die den Ersten Grad nicht erreicht haben und aus den Tempeln abgeschoben wurden."

      Ich mag das. Die kleinen, liebevollen Details des alltäglichen Lebens. Keine dräuenden, bösen Großmächte und vom betriebsblinden Schicksal auserkorenen Dumpfbacken, sondern ... tja ...

      Ich stelle mir gerade den Fall vor, dass jemand als Priester tätig ist, ohne dazu berechtigt zu sein. Aus irgendeinem Grund kommt er mit den Tempeln nicht klar, erfüllt jedoch die Verpflichtungen des Amtes in fürsorglicher und liebevoller Weise, so dass die Leute, die ihn in Anspruch nehmen, ihn hoch schätzen und die mangelnde Bevollmächtigung nicht wirklich interessiert.

      Bei den Bridaniin kann dies zu einem sehr interessanten -- und vermutlich in weitem Umkreis heiss diskutierten -- Verfahren mit unterhaltsamen Debatten auf der Ratsweide führen.

      Die Vorstellung bringt -- für mich -- richtig Geschmack, Farbe und Saft.

      [i]"(...) Die Strafen für solche Anmaßung werden von weltlichen Gerichten verhängt (...)"


      Logisch, schließlich gehören diese Personen nicht zu Priesterschaft.

      "Zuweilen müssen weltliche und geistliche Vertreter zusammen daran arbeiten, zwei Leute zusammen zu bringen (...)"

      LOL ... nett gesagt.

      Demächst mehr.

      cya :-)
      Martin "vi"

      "There are two major products that came out of Berkeley: LSD and UNIX. We don't believe this to be a coincidence. "
      Jeremy S. Anderson
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Es ist - nicht nur - mir regelmäßig ein Festschmaus, den verschlungenen und dennoch kristallinen Gedanken des Herrn "vi" zu folgen ... :)

      Übrigens finde ich die bridaniische Damenwelt, wie sie sich mir in einem kleinen Gemälde darstellt, höchst attraktiv. (Ich weiss, Yerho ... wir hatten da schon mal über meine ... ähm ... Standhaftigkeit diskutiert ;)

      Verzeih, wenn ich widerspreche ... Wir haben nicht diskutiert. Ich habe es erwähnt, und Du hast würdevoll (und vermutlich wissend lächelnd) dazu geschwiegen. ;)

      Das Bild des Amesha Cholip ... ich an seiner Stelle würde den Künstler auf Schadenersatz verklagen.

      Ich habe mir die von mir geforderte Schadenssumme ohne zu Murren ausgezahlt!

      Kann natürlich sein, dass ich dem Künstler schweres Unrecht zufüge und die Amesha auf Grund ihrer Physis eine solche Körperhaltung einnehmen.

      Tun sie. - Obwohl ... Vielleicht irritiert es ein wenig, daß der Baum, an dem der Bursche auf dem Originalbild lehnt, hier nicht zu sehen ist. ;)

      Es war den Gastgebern wohl bislang nicht wichtig genug, z.B. auf Mode und Schmuck einzugehen. Lackieren Bridaniin ihre Hufe, ähnlich wie manche Terraner sich die Finger- und Fußnägel lackieren? Färben sich die Amesha ihre Federn?

      Die zweite Frage ist indirekt bereits beantwortet: Wer wird schon seine Abstammung verhehlen? - Das Kapitel "Schmuck" geht latürnich wieder online, sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist.

      Die Priester müssen als Individuen sehr weit entwickelt sein, denn bei diesem Verfahren ist es schlichtweg unmöglich, Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit "on the job" zu sammeln.

      Jeder Wahlberechtigte muß als Individuum sehr weit entwickelt sein ... Sonst wird womöglich eine Lusche in das Amt gewählt. Das geht nicht, schließlich soll sich diese Welt von unserer unterscheiden. ;)

      Gibt es so etwas wie ein "passives Wahlrecht"? Wer kann überhaupt für den Viererrat kandidieren?

      So nicht anders erwähnt, erfolgt die Aufstellung von Kandidaten grundsätzlich aus der Gesamtmenge der durch die Wahl Betroffenen. Man kann sich selbst wählen, auch wenn das vermutlich einen schlechten Eindruck macht; man kann sich auch enthalten.

      Gibt es "Gleichstellungs-Vorschriften"? [...] Ab wieviel Prozent Angehörige eines Volkes in der Priesterschaft muss einer der Ratsmitglieder diesem Volk entstammen? Oder haben die Bewohner Niella-Chatarcs eine andere Vorstellung?

      In den Tempeln sind die soziokulturellen Grenzen zwischen den Spezies bereits sehr verschwommen. Rein nach der Population müßte der Viererrat aus zwei Brianiin und jeweils einem Amesha und Efhiri bestehen, aber wenn dies vorkommt, ist es Zufall. Die Wahl erfolgt nach Präferenz, nicht nach Quote.

      Was meinen die mit "weltliche Dinge"? Wilde Orgien? Sanfter Schmuse-Sex? Das Bierchen am Abend?

      Ups, wichtiger Einwand ... Und eine dumme Formulierung meinerseits. Das Leben des Dritten Grades ist ausschließlich dem Tempel gewidmet, d.h. sie verlassen den Tempel nur noch "dienstlich", gründen keine Familien und lassen nicht auch mal die Sau raus. Es ist nicht so, daß man den Dritten grad erklimmt und dann Einiges nicht mehr darf, sondern daß man Einiges nicht mehr als ertrebenswert erachtet und somit den Dritten Grad erklommen hat.

      Hm. Zwar lobe ich die Absicht, halte es jedoch schlichtweg für unmöglich, überhaupt keine Gewalt anzuwenden, vorallem dann, wenn man Führungsaufgaben erfüllt. Ja, ich rede hier nicht von "Hau drauf und Schluß", sondern von ... äh ... Meinungsaustausch ;)

      Gemeint ist physische Gewalt, denn die Völker Chatarcs haben verbal eher die Ruhe weg als wir Menschen. Natürlich können sie mit Worten verletzen, aber zumindest wer sich in jahrelang in meditativer Versenkung übt, hat auch sein Mundwerk unter Kontrolle.

      Mal abgesehen davon, dass ein Kampfstab -- wie ich mir das Ding vorstelle -- eine ziemlich tödliche Waffe ist

      Ähem, ja ... Die Tempelschilde sind eine bridanische Erfindung, und ihre Erfinder sind von bridanischer Konstitution ausgegangen. - So oder so ist ein Kampfstab eine Waffe, die nicht durch dummen Zufall, sondern nur mit Vorsatz tödlich ist.

      Was geschieht, wenn ... naja ... im Zuge der Erfüllung der Dienstpflichten durch unvorhergesehene und unbeeinflußbare Umstände ein Tempelschild jemanden von hier nach dort befördert? Greift die Unfallversicherung des Tempels? Wird der Tempelschild ausgeschimpft? Kehrt man den Vorfall unter den Teppich, stopft die Leiche in den Keller und lässt Gras darüber wachsen?

      Normalerweise holt man seine Garde nur aus dem Waffenschrank, wenn die Fäkalien so richtig am vaporisieren sind ... Angesichts des Respekts, den die Tempel genießen, dürften etwaige Angreifer Leute sein, bei dem eine etwaige Fahrlässigkeit niemanden findet, der Klage erheben würde. Wird keine Klage erhoben, wurde kein Gesetz gebrochen. - Im Grunde geht es aber auch mehr darum, einen guten Willen zu haben und diesen nach außen hin sichtbar zu vertreten.

      Ich stelle mir gerade den Fall vor, dass jemand als Priester tätig ist, ohne dazu berechtigt zu sein. Aus irgendeinem Grund kommt er mit den Tempeln nicht klar, erfüllt jedoch die Verpflichtungen des Amtes in fürsorglicher und liebevoller Weise, so dass die Leute, die ihn in Anspruch nehmen, ihn hoch schätzen und die mangelnde Bevollmächtigung nicht wirklich interessiert. Bei den Bridaniin kann dies zu einem sehr interessanten -- und vermutlich in weitem Umkreis heiss diskutierten -- Verfahren mit unterhaltsamen Debatten auf der Ratsweide führen.

      Und wieder gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter. Wo ein lediglich korinthenkackender Kläger, da immer noch keine Lobby. Wo keine Lobby, da keine Verurteilung. :)
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      So, und wieder da vom sehr interessanten Besuch der Welt Chatarc.
      Diesmal habe ich vor meinem Posting die hier bereits stehenden Beiträge gelesen. Was den stimmigen Gesamteindruck, die gelungene Navigation und damit Übersichtlichkeit der Seite, sowie den Wunsch nach noch mehr Information außerhalb der Romane betrifft, kann ich mich hier meinen Vorrednern nur anschließen.
      Die Geschichten habe ich (noch) nicht gelesen, aber die Einleitung und die Liste der dramatis personae. Und das war auch gut so, denn nun habe ich eine konkrete Frage:
      Sind die drei Völker wirklich alle genetisch kompatibel - ich meine, auf natürlichem Wege? Oder ist das eines der Geheimnisse, um die sich die Romane drehen? Immerhin tauchten da Areth (Abstammung von den Bridaniin und Amesha), Chidira ta Alocia (Elternteile sowohl von den Amesha als auch den Efhiri) und Jian (gemischte Abstammung von den Bridaniin und den Efhiri) auf. Das wird umso geheimnisvoller, als es mysteriöse Andeutungen über die unerklärliche Herkunft der Efhiri und Amesha in den jeweiligen Völkerdarstellungen gibt.
      Und wenn sie genetisch kompatibel sind: wie erklärt man sich das? Da hätte ich persönlich das größte Interesse an einer ausführlicheren Darstellung.
      Die Wirtschafts-Karte finde ich großartig, etwas Entsprechendes muß ich für meine Welt mal in Angriff nehmen. Allerdings sind die Symbole auf meinem Rechner (14 Zoll, 1024x768 px) sehr winzig und zum Teil nur schwer voneinander zu unterscheiden (insbesondere Holz, Feldfrüchte und Erz - und ich bin NICHT rot-grün-blind!) ich weiß, es würde eine mördermäßige Arbeit sein, aber angesichts der lockeren Streuung auf der Karte könnten die Symbole noch einen Tick größer sein, finde ich. (ok, bei 800x600 sieht es schon anders aus).
      Na, da habe ich ja noch was zu meckern gefunden ;)
      Sehr schön finde ich auch den ja auf vielen Weltenseiten zu findenden 'Führer durch die Welt' umgesetzt, der mit seinen Kollegen der anderen Völker die Welt beschreibt. Auf diese Weise hat man gleich einen optischen Eindruck von den Rassen. Allerdings könnte der Abschnitt Physis in den einzelnen Kapiteln doch noch ausführlicher sein, etwa durch einen grauen Kasten, in dem die auffälligsten Unterschiede des jeweiligen Volkes zu Menschen beschrieben werden. Trotz der Ankündigung auf der Überblick-Seite des Glossars ist dort ja der einzige graue Kasten (abgesehen von den Gedichtseiten).
      Auf jeden Fall haben die Weltbeschreibungen in mir den Wunsch geweckt, bei nächster Gelegenheit endlich auch mal die Geschichten zu lesen. Aber da fange ich am besten mit denen im Weltenbastlerbuch an... %-)

      Schöne Grüße von Bettina

      P.S.: Bei einer Aufnahmediskussion wäre ich auf jeden Fall für eine Aufnahme ;)

      MMM
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Irgendwie fällt es schwer, weitere Aspekte zu finden die bisher nicht genannt wurden.

      Auch ich finde den Inhalt Chatarcs knapp. Es ist schon recht wenig auf den Seiten zu finden, was aber für mich bei dieser schön und prägnant ausgearbeiten Welt kein Problem ist.

      Ich kann bzgl. der Benutzerführung nicht ganz d`accord gehen. Ich finde es etwas unübersichtlich. Von den lediglich 4 Hauptseitenlinks führen lediglich zwei zu inhaltlichem Kontent. Die Bezeichnungen "Romane" und "Glossar" finde ich etwas unglücklich. Unter einem Glossar verstehe ich eher ein A-Z Verzeichnis aller Schlagwörter, doch ich finde dort nicht das erwartete.

      Sehr gut gefallen mir die sämtliche Graphiken der Seite. Das ist etwas, womit ich vorher garnicht gerechnet hatte, denn bekanntermaßen können gute Schriftsteller nicht gut zeichnen ;)

      Die Bilder der Rassen sind sehr schön. Auch Amesha Cholip finde ich schön. Er sieht irgendwie für mich wie ein ägyptischer Pharao aus. Ich finde gerade solche Zeichnungen interessant, die aussehen, als wären sie von Bewohnern der Welt gezeichnet worden.

      Beeindruckt war ich auch von den Karten, wobei ich die an sich gute Idee der Differenzierung zwischen politisch und wirtschaftlich gerne etwas liebevoller herausgearbeitet gesehen hätte, aber da kommt ja noch einiges, wie ich mitbekommen habe.

      Auch die Karte Draghavens passt für mich zur Atmosphäre der Seite, wobei mir besonders die zwei Vulkanschlote links unten gefallen ;)

      Wenn es irgendwann doch mal einen Awards für die schönste Kontinentalform einer Welt geben sollte, so ist für mich Chatarc der Favorit. Die Welt hat eine wunderschöne Form, so komisch es klingen mag. Vielleicht unterstützt auch die weiße Farbe diesen Eindruck aber dies Komposition von Buchten, Landzungen, Seen, Gebirgen gefällt mir außerordentlich gut. Ein Paradebeispiel, dass eine schöne Karte nicht immer eine umfangreiche sein muß.

      Mein Fazit: Chatarc hat viel zu bieten, aber dieser bereits erwähnte Rückgang an Inhalten stimmt mich bedenklich. Warum ist dies so ? Ich habe es immer noch nicht ganz begriffen. Auch wenn ich Yerho und sein Werk schätze und sicher mal eines seiner Bücher in die Hand nehmen werde, so frage ich mich dennoch, ob wir einen Bewerber ablehnen würden, wenn er "lediglich" diesen Umfang an Material online bereitstellt.

      Ich hoffe nicht, dass wir irgendwann in Erklärungsnot kommen, wenn ein abgelehnter Bewerber vielleicht Chatarc als Referenz heranzieht.

      Jedoch möchte ich nicht falsch verstanden werden. Ich persönlich halte den Inhalt der Webseite für ausreichend.



      Die Steigerung von Lebensgefahr ist Lebensgefährtin.
      ---
      Man sitzt im Zug, es ziehen vorbei
      Länder okkupiert und Länder die sind frei
      Es ziehen von dannen, einsame Bäume,
      Waldungen von Tannen und Dschungel voller Träume.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      liebes tagebuch...
      schon wieder... ich gehe aus der tuer und lande mittem im nirgends... dabei habe ich mir extra ein protal gebastelt auch wenn mich das wohl eher in diverse schlafzimmer ... ja.. also.. liebes tagebuch... ich war an einem seltsamen ort...
      es gab wesen mit hufen.. naja wie eben.. ich glaub pferde nennen die menschen das... war witzig.. allerdings fand das paerchen das wohl weniger witzig das ich da mittem im schlaflager und oehm.. also.. ja ich denke das ich ziemlich hastig fluechten musste is ja klar...
      naja.. aber worauf ich gestossen bin nach einem kleinen sturzflug war das absolute wahnsinn.. LARKS!!!!!! na gut.. keine larks.. aber sie sagen verdammt aehnlich... nurn bissi klein und so.. aber.. endlich mal jemand der mich versteht.... naja gut.. war witzig.. sie haben mir was ueber diesen.. kontinent erzaehlt.... klang nett was sie so machen..
      ich bin dann nach nen paar tagen abgetapert.. und hey.. ich wusste doch.. wo sich lark aehnlichewesen rumtreiben treiben sich auch solche klugscheisser wie die.. oehm.. keine ahnung mehr wie die sich nannten.. ich fand sie sahen etwas drachenartig aus.. aber dann auch wieder nicht... jedenfalls waren die so altklug und langweilig... schlimmer als meine mutter....
      naja.. ich hab zwar noch zwei tage gebraucht.. aber dann den ausgang gefunden.... ich denke ich werde da wieder vrobeischaun wenn ich herausfinde wie..
      gruss..
      dein dich verehrendes skyven


      *zusammenfassung*
      ich bin fast etwas ueber die kuerze enttaeuscht auch wenn es gut zusammengefasst ist und einen guten ueberblick bietet.. ueber einen rueckgang der informationen kann ich nichts sagen da ich die seite noch nicht soo lange kenne. allerdings wuerde ich mir selber einige infos mehr wuenschen..
      schoen finde ich den "reise"begleiter.. vermissen tue ich eine etwas uebersichtlichere navi.. das mitm zurueckbutton ist manchmal irrtierend...
      die kandkarte hat mich auch verwirrt und durch die fehlende beschriftung bei den tempeln und siedlungen war ich erstmal sehr verwirrt....
      mehr haben meine vorgaenger eh schon gesagt
      mfg
      skyven
      m vi: Dis Praisfrake was rehließd ander se Dschäneral Puplik Laizenz.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      sorry, yerho - vor freitag komm ich sicher nicht mehr nach chatarc und selbst dann weiss ich es nicht genau. ich werde mich mal melden, wenn die klausur rum und ein paar hand-ins geschrieben sind... auf jeden fall freue ich mich schon auf chatarc :)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Jetzt wird man schon getreten *motz* Na ja, ich werd hier wohl sowieso nicht mehr viel schreiben können, da das, was ich erwähnt hätte, eh schon da steht ... aber viel eher fehlt mir im Moment die Zeit, um mich überhaupt intensiv mit einer Welt befassen zu können. Ich hoffe mal, Chatarc läuft mir nicht davon, so dass ich meine Eindrücke zu gegebener Zeit ins Gästebuch der Seite posten kann.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      So, ich habe mir erst einmal ein paar kritische Stimmen zu Herzen genommen (Auch wenn ich eigentlich für Klausuren lernen sollte ... ;D):

      Die Siedlungen auf der Karte sind jetzt beschriftet, und ich denke, daß die Namen noch lesbar sind. Jetzt frage ich mich allerdings, warum das beim ersten Versuch nicht geklappt hat.

      (Bei den Symbolen auf der Wirtschaftskarte bin ich allerdings uneinsichtig ... Wenn ich die noch unter 1600x1200 gut erkennen kann, dann paßt das! *g*)

      Die Beschreibung der Tempel wurde um den Absatz der Religionsausübung ergänzt. Daß die Tempelstruktur trotzdem noch ungewohnt erscheinen mag, nehme ich billigend in Kauf, denn schließlich ist es so beabsichtigt. ;D
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Viel Vergnügen beim Stöbern wünscht...

      nebenbei wuerde ich das als link nehmen zur seite.. ich hab naemlich gerade eben dreimal ueberlegen muessen wie ich jetzt zur seite direkt komme bis ich nachdachte und auf die sprechblase des netten herrn pfadfinder klickte...
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Chatarc sieht schon schön aus, wenn man reinkommt. Das Braun-in-Braun-Design ist angenehm fürs Auge, und die grüne Ranke und die Lunte lockern das Ganze auf.
      Die Bilder von den Bewohnern sind einfach nur genial. Handgemalt, oder mit einem Programm erstellt?? (Wenn ja, welches?)
      Eine Welt ohne Menschen ist nicht alltäglich, aber sie funzt auch...
      Wenige, gut beschriebene Völker, ein Kontinent, mit verständlichen Karten dargestellt - Chatarc ist klein, aber fein!

      Fazit: man muss mich nicht nach Chatarc treten! :diablo:
      Unvermindertes Susi-Glück! ;D

      I'm in love, I'm in love
      I'm in love with a strict machine

      http://doroc.jimdo.com
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Tja, was kann ich dem Genannten noch hinzufügen? Chatarc verdient eine Weiterentwicklung und Ausweitung der Beschreibungen auf jeden Fall. :) Das Design ist recht übersichtlich, wenn auch das Stichwort Glossar lieber Überblick oder so heißen sollte. %-)
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      Uffa... bin ich mal wieder spät dran :-[ (und dann so wenig zu sagen *nöl*)

      Naja was mir positiv auffällt: Der kleine Überblick über die Art und Beschaffenheit der Welt, der gefällt mir.
      Ebenso die Art der Völkerbeschreibungen finde ich gut und interessant umgesetzt.
      Ich werde nicht von Informationen erschlagen, vor denen ich mich gar nicht mehr retten kann, sondern stehe vor einem übersichtlichen und "sauberen" (ja, irgendwie schon) Dingens äh... Fenster, durch das ich ein wenig in die Welt gucken kann.
      Nun möchte ich aber auch endlich mal dazu kommen, die Romane dazu zu lesen, dazu hab ich einfach bis jetzt keine Zeit gehabt. - Das ist eben der Vorteil von kleinen kurzweiligen Infos gegenüber Romanen: Die kleinen Infos kann man sich häppchenweise immer mal alle paar Tage/Wochen "reinziehen". Ein Roman sollte man schon möglichst in einem Stück lesen, damit man "drin" bleibt (finde ich).
      Alles in allem ist Chatarc eine interessante Welt, doch ein bisschen mehr könnte nicht schaden :)
      nobody.
    • Re: [Rundreise] Chatarc

      hm... irgendwie gibts auch für mich nicht mehr so viel zu sagen... aber ich will mal probieren, auch was zu melden ;)

      wie schon oft erwähnt findet auch das layout von mir seine zustimmung - geschmackvoll. ich kapier nicht, was die lunte soll und ob die einen tieferen sinn hat und ich zweifle manchmal an der sinnigkeit des layouts, wenn ich mir die tatsache betrachte, dass ich 1600*1200 pixel auf meinem bildschirm zur verfügung habe und davon nichtmal die hälfte genutzt wird - aber wat solls ;)

      die karten sind schön, ja, inzwischen finden deine karten sogar bei mir zustimmung ;)

      das menü könnte etwas... sagen wir umfangreicher sein, vor allem so ein allgemeinplatz wie "glossar" ist imho net umbedingt bombig, aber *shculterzuck* das ist dein bier.

      dass deine chars jetzt alle büroklammern verschluckt haben finde ich amüsant ;D

      ansonsten werd ich mich wohl irgendwann aufmachen und den bürgerkrieg lesen müssen, hm? ;)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."