[Rundreise] Das Sonsyst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Lange Rede, kurzer Sinn: ich fühle mich sehr an Jules Verne erinnert. Kommt absolut gut!


      Hey, DANKE! Jules Verne ist der erste SF-Autor, den ich (mit großer Begeisterung) gelesen habe!
      Und ich denke, Du hast recht. Mir war er nur bei der Auflistung der Einflüsse glatt entfallen.
      Wo wir schon dabei sind: besonders haben mich glaube ich die tschechischen Verfilmungen der SF-Romane mit den 18.Jh. Werbekatalog-Flair durch die Papp-Kulissen begeistert - und beeinflußt.

      Schöne Grüße von Bettina
      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Zur eigentlichen Welt kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen :booaaa: .
      Nur zu der Navigation in Newsprec wage ich eine kleine Kritik anzubringen, ich kam das allererste mal auf die Seite und hatte erst mal keine Peilung was ist was (ja, es war spät, ich war schon recht müde und mein Denkvermögen gerade auf Urlaub), so daß ich nur durch Trial-and-Error zur Welt gelangte und mich erstmal geärgert hab. Dann hab ich mich in die Materie eingearbeitet und muß nun sagen, die Newsprec-Navi ist einfach stimmungsvoll und wenn man wach ist und denkend auch verständlich. Mein Vorschlag wäre es falls möglich die Menüpunkte in dieser Art darzustellen:
      Newsprec/Deutsch
      Sonsyst/Sonnensystem
      Istory/Geschichte
      etc.
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Die schönen alten Fotos tragen sehr zu dem Jules-Verne-Flair bei. :thumbup: Hast du da deine Vorfahren verwurstet? ;)


      Ne, meine Fotosammlung, die ich auf zahlreichen Flohmärkten zusammengetragen habe. Ich hoffe, meine Einschätzung, daß die meisten Bilder schon deutlich mehr als 70 Jahre auf dem Buckel haben und die abgebildeten Personen wohl alle inzwischen seit einigen Jahrzehnten das Zeitliche gesegnet haben ist richtig, sonst habe ich ein copyright-Problem :-( *zu den Schatzswächtern schiel*
      Einige der Bilder habe ich allerdings nachbearbeitet, was vielleicht als eine gewisse 'Schöpfungshöhe' anzusehen ist.
      Und warte mal mein Update mit dem Schwerkraftgenerator (einschließlich Bild) ab, wenn Du Jules-Verne-Feeling möchtest  ;D

      Schöne Grüße von Bettina

      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Nur zu der Navigation in Newsprec wage ich eine kleine Kritik anzubringen, ich kam das allererste mal auf die Seite und hatte erst mal keine Peilung was ist was (ja, es war spät, ich war schon recht müde und mein Denkvermögen gerade auf Urlaub), so daß ich nur durch Trial-and-Error zur Welt gelangte und mich erstmal geärgert hab.


      Tja, Zweisprachigkeit für die Navigation hat oben schon pH, wenn ich mich nicht täusche, vorgeschlagen. Sollte ich dann wohl wirklich machen, was?
      In HTML ist mir das aber zu viel Arbeit, weil das hieße, jede Seite 2 mal zu machen, bzw. dann eben auch 2x zu updaten.
      Vielleicht reicht ja auch eine 'Übersetzung' für Navigationszwecke, die von der Einstiegsseite aus abrufbar ist? In der Sitemap habe ich als Seitenbeschreibung ja Übersetzungen gewählt, so daß keine Zweifel aufkommen können.

      Hat vielleicht jemand Vorschläge, wie ich bei einer zweisprachigen Navigation um irgendwelche Skriptsprachen wie PHP herumkomme, also daß das Ganze auch offline funktioniert?

      Schöne Grüße von Bettina



      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Ich meinte nicht eine ganz neue Version der Seite erstellen sondern einfach noch hinter/unter den Newsprec-Menüpunkt die deutsche Variante runtersetzen, so würds ich machen als fauler Mensch der keine Ahnung von PHP und so was hat.
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Ah so!
      Tja, das wäre natürlich eine Alternative, über deren optische Auswirkungen ich jedoch erst mal nachdenken müßte. Eine Zweisprachigkeit dieser Form ist etwas unhandlich in den tieferen Ebenen, weil es ja grade die obersten Ebenen sind, die dann zweisprachig erscheinen und sich lange Bandwurm-Navigationen ergeben, wenn ich nicht aufpasse...

      Ich hatte auch schon an Alternativtexte zumindest im Navigationsframe nachgedacht, aber das interpretieren ja wieder nicht alle browser :-(

      Schöne Grüße von Bettina
      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      So... Kurz vor Toresschluß schreibe ich dann auch mal was über den Inhalt :-/

      Ich sehe knubbelige Raumschiffe vor mir, die mit wunderkerzensprühenden Raketen an Nylonfäden hängend durch ein schwarz angemalte Weltall fliegen.
      Gesteuert wird das ganze selbstverständlich mit Bügeleisen, Duschköpfen und Salzsstreuern. ;D

      Wenn man der Seite eine grafischere Oberfläche geben wollte, wäre eine 60/70er-Jahre-Yellowsubmarine-Optik überaus angemessen. Und die Fotos müßten ein wenig so aussehen wie in den Zwischenanimationen von Monty Pythons.

      Ich finde das ganze Grunkonzept überaus genial, wo das Bild einer hypermodernen Zukunftswelt völlig konterkariert wird und stattdessen eine gnadenlos altmodische Umgebung entsteht, wo Gentlemen noch mit Frack und Zylinder auf der Brücke eines Raumschiffes stehen und die Damen in weiten Abendgewändern sich mit Straußenfedern Luft zufächeln.

      Faszinierend finde ich, daß man als Putzfrau... äh... Hiseq-Fachkraft... eine dreijährige Ausbildung mit Meisterprüfung braucht ;D

      Gerne würde ich mehr über den Gartenplaneten Erde erfahren und wissen, wie es dort zugeht.

      Zu den Geschichten kann ich nicht viel sagen. Ich hab nur die im WB-Buch gelesen und ich muß sagen, daß ich persönlich damit nicht viel anfangen kann. Es passiert einfach nichts. Es ist durchaus nicht so, daß ich ein nur auf Action fixierter Leser wäre. Aber irgendwie scheint mir der Zugang zu dieser Art von Geschichten zu fehlen :weissnicht:

      Die Welt an sich ist jedoch faszinierend.
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      @jerron: ich kann es nur immer wieder betonen: lies die geschichte ueber linda m.
      ich glaube, sie wird dir spass machen :diablo:
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Hi,

      ich quetsch mich nun noch rechtzeitig rein. Ich habe heute ein wenig im Sonsyst stöbern können, obwohl ich derzeit zeitlich etwas gebunden bin.

      Deshalb weiß ich auch nicht, was andere geschrieben haben, weshalb Wiederholungen von vornherein entschuldigt sind.

      Es war mein erster Besuch und was mir auffällt ist, das mir der Schreibstil sehr gut gefällt. Das mag daran liegen, dass die Welt aus einem Roman entsprungen ist, aber dieses positive Gefühl zog sich durch meine komplette Verweilzeit.

      Was ich nicht verstehe ist, warum Leuvenhook wie Yerho aussieht.

      Abgesehen davon ist die Welt, die ich immer noch nicht richtig einordnen kann sci-fi-lastig ohne dabei zuviel Wert auf Technik und vor allem auf Ausserirdische zu legen. Das wirkt sehr sympathisch und realer als viele anderen Zukunftsszenarien

      Fazit: Ich glaube ich habe ein Kleinod entdeckt und werde wiederkehren.

      P.S.:
      All verkaufen sich hier sehr billig,
      ausser Voya, der ist teuer !

      (Scherz)
      Die Steigerung von Lebensgefahr ist Lebensgefährtin.
      ---
      Man sitzt im Zug, es ziehen vorbei
      Länder okkupiert und Länder die sind frei
      Es ziehen von dannen, einsame Bäume,
      Waldungen von Tannen und Dschungel voller Träume.
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Den Klang der Worte "Verbindungsoffizier", "Leuvenhook" und "Sonsyt" fand ich nie besonders verlockend und begann zögerlich vor 2 Wochen, dieses "Sonsyst" nun mal doch gründlich zu bereisen.

      Was soll ich sagen ? Ich war jetzt mehrmals da und jedesmal war die Rückkehr ins Sonsyt vertrauter und mehr herbeigewünscht.
      Kurzum: Bettina - ich finde dieses ganze Setting und wie Du es verarbeitest total klasse!
      Bravo! Man soll halt Wörter nicht immer nach dem persönlichen Klanggeschmack beurteilen.

      Ansonsten wurde bereits alles gesagt und ich hoffe, Du übernimmst Jerrons verbesserte Grafik ;)

      Noch was: Der *töff-töff* Raumschiffcounter sollte immer bleiben :)
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      Gerne würde ich mehr über den Gartenplaneten Erde erfahren und wissen, wie es dort zugeht.

      Zu den Geschichten kann ich nicht viel sagen. Ich hab nur die im WB-Buch gelesen und ich muß sagen, daß ich persönlich damit nicht viel anfangen kann. Es passiert einfach nichts. Es ist durchaus nicht so, daß ich ein nur auf Action fixierter Leser wäre. Aber irgendwie scheint mir der Zugang zu dieser Art von Geschichten zu fehlen :weissnicht:

      Die Welt an sich ist jedoch faszinierend.


      Herzlichen Dank für das viele Lob!

      Was die Schilderung des Gartenplaneten betrifft: eine Geschichte gibt es schon, die von KeyKeeper zitierte 'Warum gab Linda M. den Rennsport auf?'. Es ist ein wirklich idyllisches Plätzchen. Aber natürlich muß auch bei der Weltbeschreibung noch einiges kommen, das ist mir klar. Ich tue mein möglichstes.

      Was die Geschichten betrifft: Du hast den Kern erfaßt: In Leuvenhook-Geschichten passiert nicht wirklich etwas. Es sind eher Zustandsbeschreibungen als Stories mit einer storyline - ok, mit einer Ausnahme, die dann prompt von meinen Leuvenhook-gewohnten Lesern nicht verstanden wurde :weissnicht: . Nicht umsonst nenne ich als einen Paten Leuvenhooks den Comiczeichner Moebius (Jean Giraud) ;D
      Und es ist völlig ok, wenn Du damit nichts anfangen kannst, damit stehst Du nicht allein.

      Schöne Grüße von Bettina

      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      Es war mein erster Besuch und was mir auffällt ist, das mir der Schreibstil sehr gut gefällt. Das mag daran liegen, dass die Welt aus einem Roman entsprungen ist, aber dieses positive Gefühl zog sich durch meine komplette Verweilzeit.

      Was ich nicht verstehe ist, warum Leuvenhook wie Yerho aussieht.


      Herzlichen Dank für diese freundliche Aufnahme meiner Schreibe! Ich kann's wohl doch noch, was? ;D

      Ich habe eben noch mal meine WB-Fotos von Yerho mit dem Foto von Leuvenhook verglichen und finde, die Ähnlichkeit ist recht vage. Zumindest ist sie nicht beabsichtigt gewesen. Oder sollte ich etwa unwissentlich das Konterfei von einem von Yerhos Ahnen verwendet haben?

      Schöne Grüße von Bettina

      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      Ansonsten wurde bereits alles gesagt und ich hoffe, Du übernimmst Jerrons verbesserte Grafik ;)

      Noch was: Der *töff-töff* Raumschiffcounter sollte immer bleiben :)


      Ganz herzlichen Dank für Deine Kritik. Das ist wirklich nett zu hören, daß man jemanden trotz vorheriger Abneigung von der eigenen Welt überzeugen kann!

      Was die Übernahme von Jerrons verbesserter Grafik betrifft: Da sie nicht das selbe Format wie meine ursprüngliche Grafik hat, muß ich die map neu schreiben. Da das angesichts anderer Dinge zur Zeit aber eher geringere Prioritäten hat, wird es wohl noch über das nächste Update hinaus dauern, bis ich sie eingebunden habe.

      Und der Raumschiffcounter wird bleiben!

      Schöne Grüße von Bettina
      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      Gibts denn von Dir auch noch eine Kritik? *schnell duck und weglauf*

      *GG*
      ok, die erste kritik folgt auf den fusse:
      der titel "das ultimative abenteuer im sonsyst" klingt einfach nur nach billiger spam, was schlicht und ergreifend an dem wort ulitmativ liegt, das durch ebengenannte massenmails für mich eine langweilige konnotation bekommt...

      deine leuvenhook geschichten hab ich gelesen... es sind schön geschriebene szenen, was mich allerdings erstaunt hat, war, dass eben wirklich nix passiert. vielleicht solltest du eine warnung dazuschreiben "hier gibts keine action" oder so ;)
      falls ich die net übersehen hab und sie schon da steht *G*

      das feeling der erde, das ich aus linda m. bekommen hat, hat mir gut gefallen, vor allem wegen den britischen adeligen, ich gebs ja zu *G*

      hmm... ausserdem:
      wellington sieht aus wie zwischen 14 und 16 - ist das absicht? *G*
      und was bedeutet msm?

      die flaggen find ich etwas komisch... trotzdem die monarchien des vorletzten jahrhunderts nicht abgeschafft wurden ist man von der klassischen heraldik weggekommen und verwendet derlei... komische bilder? *G*

      *sürf und sich später nochmal meld*
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      der titel "das ultimative abenteuer im sonsyst" klingt einfach nur nach billiger spam, was schlicht und ergreifend an dem wort ulitmativ liegt, das durch ebengenannte massenmails für mich eine langweilige konnotation bekommt...

      deine leuvenhook geschichten hab ich gelesen... es sind schön geschriebene szenen, was mich allerdings erstaunt hat, war, dass eben wirklich nix passiert. vielleicht solltest du eine warnung dazuschreiben "hier gibts keine action" oder so ;)
      falls ich die net übersehen hab und sie schon da steht *G*

      ...

      wellington sieht aus wie zwischen 14 und 16 - ist das absicht? *G*
      und was bedeutet msm?

      die flaggen find ich etwas komisch... trotzdem die monarchien des vorletzten jahrhunderts nicht abgeschafft wurden ist man von der klassischen heraldik weggekommen und verwendet derlei... komische bilder? *G*



      Herzlichen Dank für Deine Kritik und das Lob zu meinen Geschichten.

      Tja, da legt mal wieder jemand den Finger auf wunde Punkte... Die Flaggen sind, zumindest was das Terranische Empire betrifft, ziemlicher Müll, geb ich ja zu. So auf die Schnelle husch husch mit Paint gemurkst. Da muß sich deutlich was ändern. Übrigends nehme ich jede Art von Vorschlägen oder grafischer Hilfe gerne an!
      Einen Tip hast Du mir ja schon gegeben: klassische Heraldik ;)

      Msm ist Midshipman, niedrigster Offiziersrang der RSN, steht auch im Newsprec-Wörterbuch ( http://www.schriftscrolle.de/leuvenhook/newsprec.html#Msm ).

      Ja, es ist absicht, daß Wellington so jung aussieht, auf dem Foto ist er 17 oder 18, denn in den Akten werden die Bilder auch nur alle paar Jahrzehnte aktualisiert. Als Adliger kann man eben schon als junger Spunt was werden...
      So wie 14 finde ich nicht, daß er aussieht.

      Ne Warnung wegen 'nix passiert' wäre natürlich noch mal eine Idee ;) Tatsächlich gibt es die allenfalls implizit, wenn man sich schon durch so einiges gearbeitet hat - nämlich in Enerql, die Leuvenhook'schen Gesetze von meinem Freund Eskar.

      Und soll das heißen, das 'ultimativ' sollte ich rausnehmen? Ich habe mich so daran gewöhnt...

      Da steht mir wohl noch so einiges an Überarbeitung an. Vielleicht sollte ich es wirklich 'Abenteuer im Sonsyst' nennen - oder so...

      Schöne Grüße von Bettina
      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      Und soll das heißen, das 'ultimativ' sollte ich rausnehmen? Ich habe mich so daran gewöhnt...

      Da steht mir wohl noch so einiges an Überarbeitung an. Vielleicht sollte ich es wirklich 'Abenteuer im Sonsyst' nennen - oder so...

      Ultimative Abenteuer in Geschichten, wo nix passiert, is doch irgendwie ein Widerspruch in sich ;D

      *flücht*