[Rundreise] Das Sonsyst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      Ultimative Abenteuer in Geschichten, wo nix passiert, is doch irgendwie ein Widerspruch in sich ;D

      *flücht*

      *ungeschickt mit dem Besen, mit dem grade Leuvenhook ausgefegt werden soll, werf*
      Das LEBEN ist doch das ultimative Abenteuer.
      Nee, also, diese jungen Leute von heute... *kopfschüttel, vor sich hin brabbel, Besen aufheb, weiterfeg*
      MMM
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst

      *andere Zeitzone*
      *streich auf Luna*
      *mehr ausreden such*
      :-[

      Leuvenhook - es hat fuer mich immer etwas, als sei es ganz nah aber ungreifbar (wie auch Aerthei). Erst ist da der Name, die ich wohl immer falsch sehen werde (ich sehe nur Leeuwenhoek, Strassenname meiner Jugend).
      Auch das Sonsyst ist so normal, jedoch so merkwuerdig. Ich kenne es aus zu viele B-Filme und Comics, und doch ist es ganz anders. Manchmal ist auch was von Man... or Astroman? dabei.

      Ich vermisse irgendwie doch die Welten beschreibungen von Erde, Venus und Mars, und eventuell auch die andere Welten im Sonsyst, oder um mal Man... or Astroman? zitieren:

      "Uranus is a planet
      We don't know much about
      (...)
      Uranus is a planet
      And it begins with U"

      Bei "Kolonie auf Venus" denke ich ja immer an "Torenhoog en Mijlenbreed" von Tonke Dragt... ein feindliche Jungle.

      Jedoch ist die Welt hier keine Welt, sondern das Sonsyst selber. Und davon erfaehr man in die Geschichten recht viel, auch wenn "da nix passiert". Ich finde die Geschichten sehr schoen, weil da etwas richtig triviales beschrieben wird, mit gleichzeitig eine Hinweise an die wichtige Ereignisse, sowohl die Ereignisse im Sonsyst, als die jenseits der Geschichte. Gerade weil die wichtigste Sachen nicht genennt worden, ist das wirklich das antreiben der Phantasie, wie auch die echte Horrorschreiber wie Poe, De Maupassant und Gogol das gemacht haben.
      (Dabei ist Linda M. ein wenig enttauschend, weil da alles erklaert wird, in die andere Geschichten bleibt es vage - das unbekannte ist manchmal doch das wir am meisten fuerchten.)

      "Sherman is in the cellar" finde ich uebrigens kein Maerchen - es ist horror.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: Rundreise: Das Sonsyst


      Ich vermisse irgendwie doch die Welten beschreibungen von Erde, Venus und Mars, und eventuell auch die andere Welten im Sonsyst


      Geplant sind diese Beschreibungen - zumindest der Mars und die Venus, vielleicht auch Luna und natürlich die Erde sollen auf lange Sicht noch ausführlich beschrieben werden - aber eigentlich bin ich mit der Weltbeschreibung ja auch erst am Anfang...
      Leute, die meine Seite noch von der WB CD 2002 kennen, wissen, daß es nur die Geschichten und ein paar kurze Worte zum Sonsyt gab %-) *pfeif*

      Ganz herzlichen Dank übrigends über Deine su außerordentlich positiven Worte zu meinen Geschichten (mit Ausnahme Linda M. ;) - aber die ist ja eigentlich auch keine Leuvenhook-Geschichte)


      "Sherman is in the cellar" finde ich uebrigens kein Maerchen - es ist horror.


      Das find ich interessant - und es kommt von einem, der sich auskennt! Bisher wurde mir das Talent in dieser Richtung nämlich abgesprochen. Herzkichen Dank!
      [ot]Wenn sie dir auch noch gefallen hat, les doch mal The Right-handed Man - das ist quasi die Vorgeschichte und spielt in der selben Bar - als sie noch auf der Erde war [/ot]

      Schöne Grüße von Bettina

      MMM