Kleine Würfelkunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Kleine Würfelkunde

      Der W70 z.B. ist kein platonischer Körper, da er nicht aus gleichartigen Flächen besteht (der W10 ist auch kein platonischer Körper, dennoch sind alle Flächen gleich geformt und haben den selben Winkel zueinander, weshalb auch hier der Zufall in reiner Form vorkommen dürfte).
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Ich dachte, es gäbe nur natürliche polydingsda als Oberflach und echen gleich sind, also W4, W6, W8, W12, W20 - höher geht bestimmt nicht, da hat unserer Professor nur gegrinst. Die sind also am besten beil würfeln. Nicht W30, W100 und was es sonst noch gibt.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • RE: Kleine Würfelkunde

      Original von Snapshot
      Und einige andere wären dafür einfach unpraktisch, weil sie z.B. mit Kanten nach oben zum Liegen kämen statt mit einer Fläche.


      Das ist doch egal, solange sie auf einer Fläche liegen... ein W4, wie ich ihn kenne, ist ja auch eine Pyramide mit dreieckiger Grundfläche. Die Zahlen sind dann an den Kanten (also drei Zahlen auf jeder Fläche) und es zählt immer die, die unten liegt... Ansonsten könnte man auch einfach die Zahlen den Spitzen zuordnen, etc.

      Die Dinger herzustellen sollte doch eigentlich möglich sein. Nur ist der Bedarf für die meisten Modelle wohl einfach zu klein dass es sich lohnt.


      Kann man die nicht irgendwie in Eigenarbeit herstellen? Wär mal ne gute Sache, weil ich ständig meine Würfel verliere...
    • RE: Kleine Würfelkunde

      Original von Princeps
      Kann man die nicht irgendwie in Eigenarbeit herstellen? Wär mal ne gute Sache, weil ich ständig meine Würfel verliere...

      Ich denke das gute Würfel ziemlich genau hergestellt worden sind. Das läßt sich nicht einfach daheim machen. Außerdem würde ich mich als Spieler oder SL darüber gedanken machen ob selbstgebastelte Würfel wohl so genau sind, und ob damit nicht geschummelt wird.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Ich kenne die Ausdrücke "Juwelenwürfel" und "Diamantwürfel" nicht... Wo ist da der Unterschied?
      Mir ist aufgefallen, dass es Würfel gibt, die annähernd kugelförmig sind (W6, W12, W20) und welche, die aus zwei Pyramiden mit (x/2)seitiger Grundfläche bestehen... ist das damit gemeint? Wenn ja, welcher Würfel ist welcher? Und wieso sind "Juwelenwürfel" nicht so gut wie "Diamantwürfel", soll heissen: wodran liegt es, dass sie so ungenau sind im Vergleich zu den anderen?
      Nebenbei: Ich schenke meinem kleinen Bruder morgen ein paar Würfel (lauter bunte W6 und einen durchsichtigen W8), damit er nicht immer meine Würfel klaut. Hab mir gleichzeitig noch einen W12 erstanden... da ist mir aufgefallen, dass es scheinbar nur Würfel mit geraden Seitenanzahlen gibt... woher kommt das? Ich fänd einen W7 nämlich mal schön...

      Was selbstgebaute Würfel angeht: Wenn sie eine bestimmte Neigung besitzen, dann ist das ja entweder auch zufällig oder man kann damit die Wahrscheinlichkeitskurve ein bisschen so manipulieren, wie man es braucht (SCs sind in Not: gib ihnen einen guten Würfel; ansonsten: immer einen, der auf den Durchschnitt oder auf das Schlechteste geeicht ist)... von daher wärs gar nicht mal sooo unpraktisch... hat irgendwer ne Idee, wie man die Dinger in Serie produzieren könnte (dass man nicht jeden einzelnen aus Holz schnitzen muss und sich Stunden um die Ohren haut, weshalb die Gruppe oder die Freundin benachteiligt würde)?
      Oft gibt es ja die Würfel, die man sucht, gar nicht so einfach... und auf Drehscheiben, Karten o.ä. hab ich net so wirklich Lust, weil die einfach nicht das Schicksal in seiner reinen Form repräsentieren.
      Die Würfel, die aus zwei Pyramiden bestehen, dürften ja auch gar nicht so schwer zu bestimmten sein, wie sie auszusehen haben.

      Nebenbei: Ich hab mir heut überlegt, wie man in würfel-ähnlicher Weise den Zufall für beliebige Zahlen simulieren könnte...
      Man braucht einfach eine Röhre mit einem Stopfen an der einen und einem Hohlraum an der anderen Seite. Da kommen dann x kleine Kugeln rein, davon eine andersfarbig. (Man kann den Stopfen öffnen und beliebig viele Kugeln reinfüllen und erhält dadurch einen Wx-Simulator.)
      Das Ganze wird mit dem Hohlraum (eine Art Würfelbecher) nach unten gehalten und geschüttelt, dann herumgedreht und dann zählt man ab, die wievielte Kugel es ist. Die unterste Kugel entspräche dann der 1, die oberste Kugel eben x. Vereinfachen könnte man das Abzählen durch Zahlenmarkierungen an der Röhre.
      Aber so stylisch wie Würfel ist das natürlich nicht... außer für Alchemie-Proben...
      Natürlich wäre es auch für ein Kampfsystem denkbar... pro Fertigkeitspunkt bekommt man ein Kügelchen mehr und der Gegner genauso, jeder in verschiedenen Farben... wessen Kügelchen oben ist, der hat die Runde gewonnen...
    • Wenn du dir eine Grundform bauen kannst, die genau ist, kannst das ja mal mit Green Stuff ausfüllen und dann eine Latexform mit dem Rohling machen. Da kannst dann mit Resin Würfel gießen. Ob Miniaturen oder Würfel is dem Material ja wurscht. ;D
      "Wenn die Zunge schneiden könnte wie das Schwert,
      wären die Toten ohne Zahl." - Filipo Vadi "De Arte gladiatoria dimicandi"
      RuneMaster-Das Dark Fantasy Rollenspiel
      Playlist
    • Original von Althalus
      Wenn du dir eine Grundform bauen kannst, die genau ist, kannst das ja mal mit Green Stuff ausfüllen und dann eine Latexform mit dem Rohling machen. Da kannst dann mit Resin Würfel gießen. Ob Miniaturen oder Würfel is dem Material ja wurscht. ;D


      Ok, das hier zu erklären würd den Rahmen sprengen, aber ich hab keine Ahnung wie das geht... weiss jemand, obs im Netz dazu ne Anleitung gibt und wo man das Zeug herkriegt?
    • Ich habe einen W12 mit Sternzeichen und einen W12 mit Planetensymbolen und habe keine Ahnung für was die Dinger gut sind... ??? Aber ich habe sie...genauso wie meine W6 mit 5cm Kantenlänge, die wg. evtl. Spieler- bzw. Spielleiterbeschädigung aus dem Spiel genommen wurden...

      Edit Snap 1.4.05: Offtopic-Teil des Beitrags sowie anschließende Posts gelöscht.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Aah, ich habe mir am Wochenende auch wieder Würfel gekauft. Hübsche bunte W6 für Shadowrun (was ich gar nicht spiele %-)), einen neuen W20 (hab ja erst 11) und in der Tüte, die man am Eingang in die Hand gedrückt bekommen hat, waren auch zwei Würfel, von denen ich nicht weiß, wozu ich die gebrauchen soll (sah nach elbischer Schrift aus).
      Ich glaube ich bin Würfelsüchtig, aber zumindest habe ich es geschafft den W24 nicht zu kaufen und auch die CheaterW20 da zu lassen *Puh*

      Und ich bin dagegen W7 einzusetzen. Seit unser SL die hat, würfelt er immer damit den Schaden aus und nicht mehr mit W6 *grummel*. Außerdem hat er einen W20, mit dem er in einer Midgard-Sitzung 16!! kritische Erfolge für unsere Gegner gewürfelt hat
      Have a break – have a book.