[Rundreise] Conjunja

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Möcht noch kurz was sagen, bevor jedermann den Zug nach München besteigt: Voya arbeitet gerade an einer neuen Version seiner Homepage und, soweit ich weiß, sollte die in der nächsten Zeit auch online gehen. Es gibt ein paar wirklich geniale Features wie zum Beispiel der aktuelle Stand der Sonnen und Monde Conjunjas als Grafik, und so einiges mehr. Also notfalls öfter mal die Seite besuchen, da sie vielleicht dann einmal ganz plötzlich anders aussehen wird ;D
      Und eins kann ich auch noch sagen: Das Design ist umwerfend... schon einen Vorgeschmack zu sehen bekommen habe...
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Hilfe, was für Vorschußlorbeeren.

      Die Inhalte, und die werden auf den Seiten ja hauptsächlich bewertet werden nicht anders sein.

      Es werden lediglich einige Features wie z.b. ein Quiz, eine Umfrage usw. hinzukommen.

      Insofern, darf Conjunja gerne auch jetzt schon besucht werden. Neuerdings liegen auch ca. 15 Seiten unter Kontinente Ozeane ab, die ein wenig die Welt beschreiben.

      Also, nur zu.

      Vom Seitenupdate berichte ich zu gegebener Zeit. Wer schon jetzt einen Eindruck erhaschen möchte, möge bitte conjunja.de/conjunja2/main.php?r=low aufrufen und etwas Geduld beim Laden mitbringen.

      Dort funktioniert bislang allerdings nur der Kalender mit ausnahme des umrechnen-buttons.

      Euer Voya
      Die Steigerung von Lebensgefahr ist Lebensgefährtin.
      ---
      Man sitzt im Zug, es ziehen vorbei
      Länder okkupiert und Länder die sind frei
      Es ziehen von dannen, einsame Bäume,
      Waldungen von Tannen und Dschungel voller Träume.
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Ich schätze, ich fang mal an. Also:

      Conjunja ist eine Welt mit einem äußerst seltsamen astronomischen Umfeld. Da sind diese drei Sonnen, die wohl jedem Physiker den Schweiß aufgrund der dennoch stabilen Umlaufbahn Conjunjas auf die Stirn treiben. Dasselbe gilt für die anderen Welten, mit denen Conjunja wie Monde um einen gemeinsamen Schwerpunkt rotieren. Da kommt mir glatt die Idee eines winzig kleinen Planeten mit großer Masse, um den diese Welten kreisen.
      Nach dem Himmel geht es zum Boden. Die einzelnen Länder sind mit kurzen Beschreibungen und kleinen Karten versehen. Leider gibt es keine Welt- oder Kontinentalkarten (oder doch?), sodass nur die kleine Karte im oberen Teil der Ansicht einen Eindruck von der Landverteilung gibt.
      Die Völker sind umfangreicher. Da gibt es z. B. die cooWrous, Halbtote, oder die kleinen Bicorter, die sich auf dem Rücken anderer Wesen stehend durch die Gegend tragen lassen. Zu jeder Spezies gibt es auch eine nette Karte zur Verbreitung und ein paar Archetypen (ist halt RPG). Ein netter Gag ist, dass man sich die Namen der Spezies richtig ausgesprochen anhören kann.

      Fazit: Die Welt hat schon einiges zu bieten. Leider ist das Ganze noch nicht so erkennbar und sind die Beziehungen der Völker untereinander unklar. Auch die Geschichte könnte ruhig etwas mehr beschrieben werden. Trotzdem sind die Ansätze schon vielversprechend und durchaus Material online. :)
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Conjunja besticht für mich schon alleine durch die Atmosphäre und Stimmung, die das Design vermittelt, eine warme Welt deren Logo ebenso einprägsam wie gleichsam beschreibend ist (was ich darin alles seh' %-) )

      Als ich das erstemal nach Conjunja kam war es schon etwas seltsam, diese schallende, wabernde Echostimme zu hören, die "Conjunja" mir dazu raunte. Zugleich vermittelte sie aber auch den Eindruck von Fremde und Geheimnissen.

      Ich treibe mich hin und wieder immer wieder mal ganz gerne auf Conjunja herum, diese seltsamen Röhrengebilde auf der Erdoberfläche finde ich ziemlich geil, doch der eigentlich Kick sind die Rassen:

      Exotisch, neu und realistisch - und das beste Gimmick: die Phonetik der Rassen zum Anhören! Voya ist einfach geil ;D :thumbup:

      Schade ist eigentlich nur, dass die Karten alle so geschattet sind :'(

      Fazit: Neu, geil, exotisch und unterhaltsam
      TopBingo

      Und Voya... komm mal mehr aus täsch... ;D

      [move] :arbeit: :peitsch:[/move]
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Hallo,
      schon beeindruckend, wie viel Inhalt diese Seite enthält. Man merkt, mit wie viel Liebe zum Detail der Webmaster zu Werke gegangen ist und noch geht. Und die Tatsache, dass er Updates und Neuerungen verspricht, die noch nicht alle umgesetzt sind, lädt zu einem späteren Besuch ein.

      Schade nur, dass die Seite nicht auf meinem Bildschirm Platz hat und nach links und nach rechts über den Rand hinaus reicht. Liegt es an meiner Software oder an meinem popeligen 15-Zoll-Monitor? Aber das dürfte wohl ein Problem von mir sein.

      Auf jeden Fall gibt es an dieser Seite eigentlich nichts zu meckern. Viel Spaß beim Weiterbasteln!
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Die Seite ist auf eine Bildschirmauflösung von 1024x768 ausgelegt... darunter wird es ein wenig kritisch ;)

      Aber Conjunja ist eine Welt, die zu meinen All-Time Favs zählt und auf der ich öfter mal vorbeisehe. Nicht nur das elegante Design... zwar langsam, aber mit schneller Connection ;D... spielt das nicht so Rolle, sind die Inhalte wirklich äußerst interessant und mit Liebe zum Detail aufbereitet. Das Besondere an Conj ist, daß es wirklich als Prinzip gilt, alles normale hinter sich zu lassen um wirklich eine Welt komplett neu, ohne auf die Ideen anderer zurückzugreifen, zu schaffen. Ich schaff das nicht ;) Die Updates kommen mir hin und wieder fast zu langsam, weil sie immer so genial sind. Und dazu gehören nicht nur die bunten Wüsten... und ich weiß, wie es ist, 20 Völker zu beschreiben... ich hab 18 geschrieben. Es macht wirklich Spaß, wenn ich mal sagen darf. Deshalb kommen bei mir auch noch 2 dazu... ;)
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Tja, hier über Conjunja was zu schreiben fällt mir irgendwie schwer, denn ich hab schon öfters lang und breit mit VoyaGeo in icq drüber geschwafelt, deswegen kann ich mich hier eigentlich nur wiederholen...

      Exotic-Fantasy, so pflegt VoyaGeo das Flair Conjunjas zu nennen und genau das triffts: Hier wird nahezu krampfhaft versucht, alles, aber auch wirklich alles! möglichst fremd- und andersartig erscheinen zu lassen. Irgendwie sehe ich das schon fast als Schwäche des Konzepts an, denn bei allzu viel Exotik und abgefahrenen Ideen fehlt das "Normale", gegen das sich diese exotischen Besonderheiten absetzen könnten und so wird das Besondere schon zum Normalen.

      Trotzdem ist es selbst bei Conjunja immer noch möglich, daß sich besondere Besonderheiten auftun, die einfach viel cooler sind als die Polizei erlaubt: Die Vept, der durchsichtige Glibberplanet, die Steilwand mit der märkwyrdigen Gravitation, die Bicorter (ja, ich habe auch ein wenig zu deren Konstruktion beigetragen!!! ;D)

      Die Seite im gegenwärtigen Status (es ist irgendwie müßig, jetzt darüber zu urteilen, da sich das hoffentlich bald ändern wird) präsentiert die Welt allerdings noch nicht sonderlich einladend. Der gesamte Inhalt versteckt sich zuerst hinter Schaltflächen, dominiert von leeren textlosen schwarzen Seiten. Hat man diese Zone der Leere aber hinter sich gebracht, gehts abba los mit den Infos, die allesamt recht kurzweilig geschrieben sind (obwohl du Doreen noch mal ein paar Texte zum lektorieren geben müßtest... :P)
      Eine richtige Weltbeschreibung findet sich aber noch nicht so recht auf den Seiten, es sind viele Einzelteile, die sich noch nicht so recht zu einem ganzen Stück zusammenfügen wollen. Liegt sicherlich daran, daß man noch keinen Gesamtübersicht über die Welt Conjunja geliefert bekommt (eine Weltkarte sucht man vergebens). Stattdessen gibts Infos zu bemerkenswerten kleinen Gebieten.
      Ich finde, hier wurde nach der falschen Richtung vorgegangen: Vom Einzelnen hin zum Ganzen, aber auf dem Weg dahin noch nicht beim Ganzen angekommen. Deswegen wirkt es unzusammenhängend. Der Weg andersrum würde das ganze irgendwie "vollständiger" wirken lassen. Zumindest würde man als Außenstehender nichts vermissen.

      Zum Schluß möchte ich mich noch dem größten Dilemma VoyaGeos widmen: Irgendwie scheint sich niemand so recht für Conjunja zu interessieren, keiner mag so recht drauf rollenspielen oder dran mitarbeiten und dieser Umstand hat schon mehrfach dafür gesorgt, daß der gute Marko den ganzen Kram fast hingeschmissen hätte.
      Das mag zum einen daran liegen, daß Conjunja für den gemeinen durchschnittlichen Konsumenten einfach zu exotisch und fremd ist, um sich darin heimisch zu fühlen (was ich persönlich schade und einfach nur für eine erbärmliche Bankrotterklärung der Phantasie jener Leute halte), zum anderen mag es auch an der Präsentationsform liegen, die wie gesagt irgendwie uneinladend und unvollständig wirkt.
      Aber mit neuem Seitenaufbau und neuer Präsentation wird alles besser!

      Nur nicht den Tabrugo ins Korn werfen ;)


      PS: Hier fehlt ja noch der obligatorische Jerrons-Lieblingsnamen-Teil:
      Ich find cool: Phpiri (mit diesem Pfeiflaut da vorne), Qyractor (das klingt so bööööse), Velantey (naja, so ähnlich heißt ein Schiffstyp auf Esper) und Jilalis

      ansonsten hat ja der Fantasy Name Generator TM so einige unaussprechliche Namen ausgespuckt... %-)
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Tja, leider kegelt mich mein Uralt-Rechner schon auf der Startseite aus dem Netz... daraus habe ich messerscharf geschlossen, daß Conjunja mit allerley technischen Finessen ausgestattet ist, die ich zu Hause leider nicht sehen oder hören kann. Bin also ins Büro gefahren und habe mir die Seite da sehr schnell und illegal angeguckt, und natürlich habe ich mir erst mal jeden einzelnen Rassenamen vorlesen lassen, das klang schon cool. Und dann mußte ich auch schon wieder raus... irgendwie hätte ich doch gerne mal eine Karte. Oder ein paar Geschichten. Oder hab ich die in der Eile nur übersehen? Ich weiß, daß ich zumindest vom Layout nach wie vor schwer angetan bin, aber an die Welt komme ich irgendwie nicht ran. Vielleicht, wenn ich morgen im Büro nochmal illegal rumforsche oder so. :)
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Tja, ich bin mal wieder einer der Letzten, der sich zu einem Rundreiseziel äußert, und wie üblich gibt es kaum noch etwas zu ergänzen.

      Ich finde es immer wieder beeindruckend und verwirrend zugleich, wie die Seiten zuerst inhaltsarm erscheinen, und man sich zwei Klicks weiter bereits in Details verlieren kann. Jerrons Plädoyer über das Für und Wider der Exotik-Maxime kann ich mich nur anschließen.

      Ich hoffe jedenfalls sehr, daß Marko sein Krea-Tief inzwischen überwunden hat, und wir uns auf weitere bunte Eigenarten seiner Welt freuen können. :)
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      Hi,

      also erstmal danke an alle, die Conjunja bisher heimge..., äh besucht haben. Das für und wieder bzgl. der Exotik stimmt voll und ganz.

      Doch hat Conjunja auch normales zu bieten. Schaut Euch doch mal die Archetypen an. Dort gibt es Meisterdiebe, Wilderer, Sklaventreiber und Perlentaucher. Eigentlich doch auch recht normal.

      Das Krea-Tief habe ich glaube ich schon überwunden. Das Problem ist vielmehr der Mangel an Zeit, welcher mich im Moment daniederschmettert.

      Nachdem ich aber jüngst einen wirklich sehr talentierten Zeichner für Conjunja gewonnen zu haben scheine, wird die Motivation demnächst hoffentlich noch größer.

      Die Steigerung von Lebensgefahr ist Lebensgefährtin.
      ---
      Man sitzt im Zug, es ziehen vorbei
      Länder okkupiert und Länder die sind frei
      Es ziehen von dannen, einsame Bäume,
      Waldungen von Tannen und Dschungel voller Träume.
    • Re: [Rundreise] Conjunja

      So, ähm - wie hoch war noch gleich die Säumnisgebühr..? %-)

      Also, von der Aufmachung Conjunjas war ich ja schon immer begeistert. Ihr hättet mal mein Gesicht sehen sollen, als mir Ahnungslosem zum ersten Mal "Connjunnjaaa" entgegenschallte (-scholl?). Und dann die hüpsche Grafik, von den unschlagbar stylischen Morphing-Übergängen der Seiten ganz zu schweigen - das ist schon top.

      Inhaltlich hab ich auch nicht Neues zu vermelden, kann aber anmerken, was mir am stärksten davon aufgefallen ist.

      Da sind erstmal diese schockierend vielen Rassen mit wirklich satt viel Information. Die netten Verbreitungskarten und die Namensphonetik sind dabei schöne Zusatzgimmicks. Die abgefahrenen Namen werde ich mir aber mein Lebtag wohl nicht merken können. Nicht dass die Völker selber weniger abgefahren wären. Die Exotik der Conjunjaner ist so überbordend, dass ich schon gar nicht mehr weiß, ob die Chamäleon-Leutchen mit den Schnorcheln auf dem Schädel auch die mit den zwei Pupillen waren... :freak:

      Den Nachteilen dieses Umstands, die Jerron erwähnt hat, kann ich mich auch nur anschließen - 20 Rassen, von denen eine krasser ist als die andere, sind einfach gewöhnungsbedürftig.
      (Und bei den Rassen hört´s ja nicht auf mit Voyas abgefahrenen Ideen.. ;) )

      Den Astronomiepart fand ich übrigens sehr aufschlussreich und gut präsentiert.

      Leider hinterlässt Conjunja aber trotz des zweifellos vorhandenen Informationsgehalts den Eindruck eines Flickenteppichs. Ich vermisse vor allem Interaktion zwischen den Conjunjanern. Und man kann auch nur raten, wo denn nun welcher Kontinent ist - die Teilkarten der verfügbaren Ländereien (die ich wiederum cool finde) lassen zwar einen gewissen Vergleich mit der Weltkarte links und rechts oben zu (ist doch ne Weltkarte, oder??), aber sicher kann man da nie sein.

      Zum Glück scheint ja der Schaffensdrang wieder geweckt - also: rock on. ;)