[Rundreise] Aerthei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: [Rundreise] Aerthei

      Hallo zusammen :)

      Auf Grund von ... äh ... Wartungsarbeiten steht Aerthei zur Zeit nicht zur Verfügung.

      Da ich nicht weiss, wie lange ich für die Behebung brauchen werde, mögen die Admins die Rundreise auf Aerthei bitte nach hinten verschieben.

      *glücklich Tagesbackup tätschel*

      Status-Update

      Ich hab jetzt auf die Schnelle "webspace" gekriegt. In 2 oder 3 Stunden sollte alles wieder tun.

      cya :-)
      Martin "vi"
      "There are two major products that came out of Berkeley: LSD and UNIX. We don't believe this to be a coincidence. "
      Jeremy S. Anderson
    • Re: [Rundreise] Aerthei

      Da die Seite jetzt offensichtlich wiederläuft, kann die Rundreise wohl anfangen. Ich leg schon mal los:
      Es gibt viele Infos über den Kalender, dass etwas seltsame Geldsystem, die politische Ordnung mit ihren vielen Kammern, dass Schulsystem und andere Dinge aus der Chantarei. Daneben finden sich noch ein paar hübsche Bilder (der Blick auf Irgen gefällt mir am besten) und einige mehr praktische denn hübsche Karten.
      Die Menüs sind praktisch. Dafür ist die Präsentation stellenweise etwas unübersichtlich. So wird schon mal zwischen sachlicher Distanziertheit und einer " Mittendrin-Beschreibung" gewechselt - zum Glück anscheinend nicht innerhalb eines Textes (außer für Zitate, aber das ist ja nicht schlimm).
      Mir fehlt eine gewisse Atmosphäre, das " Mal schaun, was ich beim Durchstöbern noch für geile Details und Ideen entdecke". :weissnicht:
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • Re: [Rundreise] Aerthei

      Aerthei - was für eine Seite. Im Gegensatz zu vielen anderen Weltenprojekten hier im Ring, wo die Lust am Basteln und der Rumphantasterei als Intention der Schöpfung einem schon beim Blick auf die dazugehörige Website entgegen springt, kommt Aerthei in einer gänzlich anderen Verpackung daher:

      Sachliche Präsentationen ohne viel Schnickschnack - selbst das Logo der kaiserlichen Hochschule von Bair (ich hoffe das war jetzt richtig) ist aufs simpelste Formen beschränkt - voll akribisch durchdachter, "wissenschaftlich" geprüften Inhalten und Hintergünden. Und alles durchgehend gewürzt mit einer Screenfarbe, die mich jedesmal wie ein Lichtblitz aus meinem Schlummer stösst und auf der Netzhaut brennt ;)

      Man hat zuerst eher den Eindruck, auf der Seite einer Diplomarbeit über einen irdischen Ort zu sein, denn einer imaginären Welt, so ernst wird das Thema Aerthei angegangen.

      Mir gefällt der Stil in Verbindung mit Aerthei, doch ohne einiges an Überwindung und gelegentlichen Schriftwechsel mit martin"vi" hätte ich mich da nicht so schnell hingetraut damals. Es kostet halt etwas Überwindung, solch eine theoretische Präsentation anzugehen, wenn man nicht vorher weiß, was einen erwartet.

      Wer jedoch trotz dunkler Erinnerungen an irgendwelche Zwangshausaufgaben sich überwindet, da mal ein Stück reinzulesen, wird flugs von den Zeilen mitgerissen, immer tiefer hinein und man vergisst ob der Faszination schnell das trockene Layout und - Dank des Echtheit- dass es diesen Ort eigentlich garnicht wirklich gibt.
    • Re: [Rundreise] Aerthei

      Aerthei hat keine Weltenbeschreibung, keine Voelkerbeschreibung, keine Erklaerungen bei den Karten, es gibt keine endeutigen und erklaerten Daten da... und das mag ich doch sehr gerne. Die Welt kommt sehr realistisch rueber. Da es nur kleinen Informationsbroeckchen gibt, muss man sich ein wenig anstrengen um die Welt daraus zu destillieren, und die Welt bildet sich dann icht auf dem Bildschirm, sondern im Kopf, wo es IMHO gehoert bei eine "Geofiktion".
      Ich mag die Welt, obwohl ich nicht ganz genau sagen kann was ich mag, ich denke es ist das Gesammtbild, so wie alles sich zu einander verhaelt und wie so ein Flickwerk gestalltet wird.
      Und ich hoffe das noch mehr dazu kommt, weil die Gesellschaft Aertheis ziemlich fazinierend ist.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: [Rundreise] Aerthei

      Aerthei ist eine Welt hier im Webring, die in ihrer Art der Präsentation völlig aus dem Rahmen fällt.
      Selten solch eine dröge, nüchterne und bürokratisch anmutende Weltenpräsentation gesehen. Kurz gesagt, die Art der Darstellung passt einfach perfekt zu Aerthei. Dies mag jetzt vielleicht abwertend klingen, ist es aber überhaupt nicht.
      Die Athmosphäre und Stimmung der Welt wird so einfach am besten widergegeben. Es ist in sich stimmig und passt einfach.

      Inhaltlich enthält die Seite keine klassische Weltbeschreibung, wie man sie von anderen Seiten gewohnt ist. Neben ein paar Karten erfährt man so gut wie nichts über Länder, Landschaften usw. Solch globale Sachen sind einfach nicht wichtig, stattdessen geht es gleich tiefgehend in "unwichtige" Details, die Gedanken schweifen ab... (Bestes Beispiel sind die gern zitierten Parkplätze vor der Uni...) und man kann durch die Welt deutlich den Hintergrund, die Lebensumstände und -erfahrungen des Bastlers erahnen.

      Die nüchterne Präsentation macht den Einstieg zunächst schwer und mag abschreckend wirken, jedoch je tiefer man in die Welt eintaucht (und das geht durchaus, was man dem Äaußerlichen der Darstellung zunächst gar nicht ansehen mag), desto lebendiger und fesselnder wird sie und man ist sich bewußt: So, und nur so muß Aerthei präsentiert werden!