Wiki-Software gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Offensichtlich kann man mit der Spezialseite "Seiten Exportieren" eine XML-Datei erstellen, die alle Daten der exportierten Seiten enthält und später nur wieder importiert werden muss.
      Der Nachteil ist, dass man eine Liste aller Seiten des Wikis benötigt, die sich zwar auch über eine Spezialseite anzeigen lassen, aber dann von Hand so formatiert werden müssen, dass nur ein Seitenname pro Zeile steht, was bei meiner aktuellen Seitenzahl von um die 50 Seiten zwar noch keine so große Mühe darstellt, bei wachsender Seitenzahl jedoch recht umständlich werden könnte. Ich versuche, nebenher ein Textdokument mit der jeweils aktuellen Seitenliste in brauchbarer Formatierung zu unterhalten, damit ich dessen Inhalt nur in das "Seiten exportieren"-Feld kopieren muss. So muss ich allerdings aufpassen, dass ich keine Seite vergesse...
      Wenn jemandem eine elegantere Lösung einfällt, nur her damit.
      Außerdem können allem Anschein nach keine Kategorien exportiert werden. Da ich jedoch nicht mehr als um die 25 Kategorien benötigen werde, wie ich hoffe, und die Kategoriezuordnung der einzelnen Seiten erhalten bleibt, fällt das nicht so stark ins Gewicht.
    • Also, ich habe verschiedene Wikis durchprobiert und war mit keinem wirklich zufrieden. Entweder ist man zu sehr von bestimmten Technologien abhängig, oder es gibt keinen anständigen HTML-Export. Jetzt bau ich mir halt selber was mit C++ und Qt.

      Features (Auszug):
      • Offline
      • Keine Datenbank, Server oder ähnliches nötig
      • Artikel als simple Textdateien mit Wikisyntax
      • Absolute Kontrolle über das Layout mittels separater Layout-Dateien
      • Einfaches Verlinken innerhalb des Projekts, ins Web und zur Wikipedia
      • Kategorien
      • Parametrisierbare Vorlagen
      • Standardformatierungsbefehle wie fett, kursiv, Link, Überschrift, Tabelle usw.
      • Automatische Generierung eines Inhaltsverzeichnisses
      • Renderprogramm, das aus den Rohdateien ein HTML-Projekt erstellt
      • Editorprogramm zum komfortablen Bearbeiten der Artikel, inkl. Kategorie-Browser, komplexer Artikelsuche uv.m.


      Ist noch lange nicht fertig, aber vieles funktioniert soweit schon gut ;D.
      Lyreword, Version 0.2.0.alpha
      ToDo bis zur Beta: Windows-Installer, vollständiges Rückgängig-System, Hilfeseiten, Rückmeldung zu Syntax- und Semantikfehlern, Feinschliff, Beispiele
    • Das klingt doch sehr nach dem, was mir vorschwebt. Wenn das so funktioniert, wie du sagst, wäre ich dir sehr verbunden, mich (und eventuell andere, die Interesse haben) daran teilhaben zu lassen, indem du es irgendwo zum Download hochstellst oder mir irgendwie sonst zukommen ließest.
      Wie siehts denn aus mit Backup? Wird das Ganze irgendwo als Datei gespeichert, die man einfach öffnet, oder kann man das als Ganzes importieren und später eventuell wieder exportieren, inklusive aller Kategorien und so weiter? Mediawiki ist was das angeht nähmlich recht umständlich, wie ich vorher schon erläutert habe.
      Wie siehts mit der Einbindung von Bildern aus? Wird das auch möglich sein?

      Bin mal gespannt wie das wird. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung von Programmieren, ich kann also nicht mehr beitragen, als Wünsche und Vorschläge zu äußern...
    • Ein Projekt besteht aus einem Ordner mit diversen Unterordnern, in denen alle relevanten Daten als Dateien gespeichert liegen. Ein Backup ist also völlig unkompliziert.

      Im Ordner articles liegen die Artikel, pro Artikel je eine einfache Textdatei mit Wikisyntax. Die Kategorien stecken implizit in den Artikeln: Jeder Artikel ist zugleich eine Kategorie, wenn andere Artikel auf ihn als Kategorie verweisen. Schreibt man bspw. in die Artikel Säugetiere, Reptilien und Vögel, dass sie zur Kategorie Tiere gehören, so wird dieser Artikel zugleich als Kategorie behandelt und beim Rendern eine Liste der Unterartikel und -kategorien eingefügt.

      Bilder werden momentan noch nicht nativ unterstützt, können aber leicht durch das Vorlagen-Konzept eingebunden werden. So habe ich mir z.B. eine Vorlage bild erstellt, mit Parametern für Dateinamen, Breite, Höhe, Beschreibung und Linkziel. Eingebunden wird diese mit der Vorlagen-Syntax wie man es aus der Wikipedia kennt, z.B.: {{bild|beispiel.jpg|100|50}}. Funktioniert so gut, dass eine eigene Bilder-Syntax momentan nicht auf der ToDo-Liste steht.

      Zum Releasetermin kann und möchte ich noch nichts sagen, aber wenn es soweit ist, dann wird das Programm natürlich zum Download zur Verfügung gestellt.
      Lyreword, Version 0.2.0.alpha
      ToDo bis zur Beta: Windows-Installer, vollständiges Rückgängig-System, Hilfeseiten, Rückmeldung zu Syntax- und Semantikfehlern, Feinschliff, Beispiele
    • Nachdem ich jetzt ne Weile Mediawiki auf meinem PC betrieben habe und mich geärgert habe, dass ich es immer wieder aufwändig neu aufsetzen musste , wenn ich Windows neu installiert habe (aufgrund von Hardwareproblemen in letzter Zeit recht häufig nötig gewesen) und die Sicherung nicht sehr komfortabel ist, bin ich gerade dabei, auf eine andere, allem Anschein nach viel bessere Lösung umzusteigen: PmWiki auf einem virtuellen TrueCrypt-Volume auf einem USB-Stick mit XamppLite ebenfalls auf dem Stick.

      Vorteile:
      - Verschlüsselung der Daten durch TrueCrypt
      - Wiki kann auf jedem Rechner betrieben werden, auf dem TrueCrypt installiert ist
      - Das TrueCrypt-Volume kann ganz einfach als Ganzes gesichert werden und enthält stets das voll installierte Wiki und Xampp (bereits ausprobiert und funktioniert wirklich), explizite Datensicherung in PmWiki ist somit überflüssig.

      Diese Lösung kann ich soweit wirklich nur empfehlen, bisher funktioniert alles wunderbar. :)

      Bin auch ein bisschen stolz drauf, das hinbekommen zu haben, nachdem ich vor nem halben Jahr noch fast an der Schritt-für-Schritt-Anleitung der Localhost-Mediawiki-Installation verzweifelt bin. ;D

      :edit 15:50 Uhr: Hab jetzt auch mein MediaWiki mitsamt allen Inhalten auf den Stick übertragen bekommen. Zuerst hab ich immer ne Fehlermeldung bekommen, wenn ichs öffnen wollte, das lag aber daran, dass ich bloß das Wiki selbst und nicht die Datenbank auf den Stick geschoben hatte. ;D
      Jetzt kann ich mir aussuchen, mit welchem Wiki ich lieber arbeite. Aber PmWiki scheint noch ein paar nützliche Eigenschaften zu haben, die mir bei MediaWiki bisher gefehlt hatten.

      :edit 16:45: Ich glaub es nicht! Mein USB-Stick mit den Wikis drauf hat sich grade wohl auf Nimmerwiedersehen verabschiedet! Er wird nicht mehr erkannt und das Licht ist auch aus! Keine Ahnung warum, dabei hab ich ihn doch immer schön mit "Hardware sicher entfernen" deaktiviert.
      Ich hab zwar das True-Crypt-Volume noch auf der Festplatte, aber ohne die Datenbank meines MediaWiki, die ich beim Deinstallieren von Xampp von der Festplatte auch gelöscht habe!!!! TuneUp Undelete findet zwar alle Dateien von Xampp wieder, nur nicht die von der benötigten Datenbank. Manchmal könnt ich echt kotzen. :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
      Jetzt muss ich sehen, ob ich die Datenbank wieder neu erstellt bekomme oder ob die wirklich komplett weg ist. Wenigstens hab ich sämtliche Seiten des Wikis kurz vorher exportiert, zur Not muss ich es mir halt komplett wieder neu zusammensetzen... :-[

      :edit 18:19 Uhr: so, alles wieder hergestellt und doppelt gesichert. Den plötzlichen Tod meines gerade mal 6 Monate alten USB-Sticks kann ich mir immer noch nicht erklären. Unabhängig davon funktioniert jetzt alles genau wie es soll, ich kann die Wikis sowohl von meinem (2.) USB-Stick auf Rechner und Laptop als auch von den Backups der TrueCrypt-Volumes auf den Festplatten benutzen. Der einzige Nachteil ist, dass man immer erst das TrueCrypt-Volume mounten und dann Xampp manuell starten muss, bevor man auf die Wikis zugreifen kann, aber das ist nur ein kleines Ärgernis, das durch die Verschlüsselung und die Mobilität sowie die einfache Sicherung mehr als ausgeglichen wird.
    • Ich bin auch seit einiger Zeit PMWiki Jünger und bin vor allem von der einfachen Installation (entpacken -> fertig), den niedrigen Ansprüchen (Server + PHP) und den Unmengen an Erweiterungen begeistert.
      Nur eine Sache habe ich da noch nicht hinbekommen und das ist die Useranmeldung. Accounts erstelen geht ja recht einfach, aber auch wenn ich in der Config- Datei die authuser.php einbinde passiert schlicht und ergreifend nichts...
      Zur Zeit habe ich das ganze nur lokal zum Texte verwalten, aber wenn ich es mal online stellen will sollte so etwas schon funktionieren. Vielleicht kann mir mal jemand helfen der sich damit gut auskennt. Danke im Vorraus.
      Alle geäusserten Meinungen meinerseits sind hochgradig subjektiv und erheben keinen Anspruch auf Objektivität sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet.
    • Hallo,

      ich spiel jetzt seit etwa 2 Wochen auf meiner lokalen Version von PMWiki rum. Dabei ist natürlich weder eine Benutzerverwaltung, noch Passwortschutz nätig. trotzdem weiss ich bereits, dass, und wie man einzelne Seiten oder Gruppen von Seiten mit einfach mit einem Passwort versehen kann - abgesehen von Systemweiten Passwörtern, für read, edit und upload, die aber wiedeum von den Gruppenpasswörten, und dann wieder von den Seitenpasswörtern überschrieben werden können ( auch deaktiviert ).

      Seiten-Passwörter einfach modifizieren durch Anhängen von ?action=attr an die URL der Seite in der Browsercommandline - dann erscheint ein Menu - selber auch schon mit Systempasswort geschützt.

      Gruppen-Passwörter einfach modifizieren durch Anhängen von ?action=attr an die URL der Gruppenseite ( s.o. )

      System Passwörter sind im ....\local\config.php einzutragen - was es ganz dringen erforderlich macht, das local Verzeichnis mindestens mit einem .htaccess File zu schützen.

      Deutsches Handbuch mit den Passwort Beschreibungen ist hier.

      Die Server-Version meines Wiki zeigt übrigens, wie einfach das PMWiki anzupassen ist - ohne Skin, obwohl es dazu einige gibt.

      Bei meinen Versuchen mit authuser.php hab ich das Sicherheitssystem zwar zum Laufen gekriegt, aber mich erst mal selber ausgesperrt ( wenn ich nicht gerade als Admin aufgetretetn bin ) - noch bin ich am rumprobieren. Über Neuigkeiten zu dem Thema würde ich mich auch freuen.

      :edit: Eine Verbesserung hab ich inzwischen am Laufen : wenn ich die userid/passwort Kombination direkt im local\config.php file als Array eintrage, funktioniert das jetzt. Mir scheint , die Version von PMWiki , die ich installiert habe, benutzt nicht die Page SiteAdmin.AuthUser sondern Site.AuthUser

      :nochmal edit: Das wars !

      Gruß, Günther (DesBiNida)
      Gruß, DesbiNida (Günther)

      ________________________________________
      Ich habe nicht gesucht, ich habe gefunden !
      ________________________________________
      Günther home & DesbiNida home - - > Fotos
    • Ich dachte schon hier antwortet keiner mehr. Danke für die Antwort, wenn ich ein seitenweites Passwort für editieren und Upload setze reicht das, ich hab mit diesem Wiki kein Gruppenprojekt vor.
      Wie genau funktionierem eigentlich diese .htacces Dateien? Ich hab von denen schon mehrere in den Verzeichnissen meines Servers bemerkt, aber die scheinen nichts zu bewirken... *sich mal ans recherchieren mach*
      Alle geäusserten Meinungen meinerseits sind hochgradig subjektiv und erheben keinen Anspruch auf Objektivität sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet.
    • Original von 3o3ik
      Wie genau funktionierem eigentlich diese .htacces Dateien? Ich hab von denen schon mehrere in den Verzeichnissen meines Servers bemerkt, aber die scheinen nichts zu bewirken... *sich mal ans recherchieren mach*

      Was genau willst Du über .htaccess wissen?
      Zum Recherchieren, fang bei den Originalquellen an:
      httpd.apache.org/docs/2.2/de/
      httpd.apache.org/docs/2.2/howto/htaccess.html
    • 1. Unser Forum hat eine Suchfunktion. Der erste von zwei relevanten Wiki-Threads ist sogar direkt unter deinem neu geposteten Thema. Wenn du dir die Mühe gemacht hättest, da mal reinzuschauen, hättest du schon so einige Wikis gefunden, die für dich in Frage kommen.
      2. Wenn du auf lange Zeit mit Wikis und Internet allgemein arbeiten willst, sind Kenntnisse zumindest der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Internetrecherche hilfreich.
      3. Was du suchst, nennt sich Personal Wiki.
      4. c2.com/cgi/wiki?PersonalWiki
      Diese Signatur wurde aus hygienischen Gründen zensiert.
      - BKA
    • *Talh vollkommen zustimm*
      Wiki ohne Server geht nicht!
      Allerdings dauert die Installation eines Webservers exakt so lange wie du brauchst ihn herunter zu laden und zu entpacken! Und dann hast du gleich einen mit PHP und MySQL, such einfach mal nach XAMPPLite.
      Alle geäusserten Meinungen meinerseits sind hochgradig subjektiv und erheben keinen Anspruch auf Objektivität sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet.
    • Original von 3o3ik
      Wiki ohne Server geht nicht!

      Doch, geht, und ich habe auch nie etwas anderes behauptet...
      Cith hat ja explizit nach einem Wiki gefragt, das keine Programmierkenntnisse und Server erfordert. Was will er dann mit Apache, PHP und MySQL? (Ob es sinnvoll ist, das zu lernen, ist eine andere Geschichte.)
      Diese Signatur wurde aus hygienischen Gründen zensiert.
      - BKA
    • Ich hab den Thread mal an den anderen Wikithread drangehaengt... ich find nicht, dass wir in mehr als 1 Thread gleichzeitig ueber Wikis diskutieren muessen...
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."