Software für Autoren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hm, um Dorte exakt zu antworten: Ich benutze Michrosoft Word und es tut genau das was ich nicht will. Mein Prof. Hermes Script enthält fast 100 Seiten und MW zickt rum, ausserdem hab ich monatlich meine 3-5 Systemabstürze mit ungespeicherten Versionen / Erweiterungen. Man sollte eigentlich mit Blatt und Stift schreiben, aber ich bin da echt zu faul dafür...

      Aila!
    • Ich hab mir auch mal Writer's Cafe zugelegt, wobei ich eigentlich fast ausschließlich Storylines benutze. Ich finde das Programm eigentlich ganz brauchbar (zumindest brauchbarer als meine auf 3 Rechner verteilten Text-Schnipsel ;)), allerdings stören mich einige recht nervige Bugs (so werden z.B. bei den Charaktären bestimmte Felder einfach nicht gespeichert, das Programm weigert sich eklatant zu starten bis ich es nochmal drüberbügle oder ein Karten-Chaos nach dem Löschen einer Karte aus der Storyline). Ansonsten hoffe ich einfach, dass die nächsten Versionen neben bugfixes ein paar zusätzliche Features bringen, wie z.B. das schon angesprochene Zusammenlegen von Erzählsträngen oder sowas simples wie Charaktären und Orten in der Datenbank auf ein Bild zuzuordnen...

      Also die Demo sollte sich jeder mal angeschaut haben, finde ich. An den "exklusiv-content" kommt man auch als nicht registrierter Benutzer, wenn man in der Lage ist, sich durch die Verzeichnisse zu klicken (sollte also jeder schaffen ;)), aber registrieren kostet eh nicht die Welt, der Preis ist durchaus angemessen imho.
      Essen ist die wichtigste Mahlzeit am Tag :dozier:
    • Blöde Frage - ich habe mir Storylines runtergeladen und arbeite sehr gerne damit, bin aber noch am Überlegen, ob ich mir das ganze Dings kaufen soll, weil ich eigentlich nicht mehr brauche. Ich finde bloß nirgendwo auf der Webseite, ob Storylines jetzt eine Demoversion ist, die dann irgendwann deaktiviert wird (:aah: meine Daten!!), oder ob ich das jetzt einfach so weiter benutzen kann... irgendjemand Ahnung?
      I'm one of many, I speak for the rest, but I don't understand... (Genesis - Man Of Our Times)
    • 1) Da steht was von "A reasonable period of time". Das halte ich nicht für eine exakte Zeitangabe bis zur Deaktivierung.
      2) Den deaktivierungsschutz möchte ich sehen, den ich nicht auf meinem System nach wenigen Minuten umgangen hätte. Das meine ich ernst. Würde mich wirklich interessieren, wie der gemacht ist.
      3) Unter "When you register Writer's Café, you get the following benefits" steht nichts von einer eingeschränkten Zeitdauer.
      4) Ich habe mir Writer's Café installiert am 2005-09-26. Seitdem liegt es relativ ungenutzt herum, funktioniert aber immernoch.
    • hallo, ich schreibe auch überwiegend mit word, bin aber nicht sehr zufrieden damit...
      auf der hp von andreas eschbach (sf autor aus deuschland!) gibts eine eigene rubrik übers schreiben, die wirklich einmalig ist... und das besste daran:

      er ist edv experte und hat eine übersicht über verschiedene sofrware für schwifftsteller die er aus eigener erfahrung (ein paar dutzend romane und viele veröffentlichungen) empfehlen kann!

      also mir hats geholfen und neue möglichkeiten (auch progammtechnisch) gebracht...

      Andreas Eschbach
      und wenn jemand mit dem text-proramm roughdraft erfahrungen hat: würde mich über nähere infos freuen!!!
      grüße
      puck
      NURAJA - Welt der Inseln
    • Ahso. Dann bin ich ja beruhigt. Danke! :)
      Dann werd ich es erst mal so lange benutzen, bis ich zu viele Kärtchen machen will, und überlege dann, ob ich es kaufe.
      Praktisch finde ich es nämlich auf jeden Fall - seit ich damit arbeite, blicke ich bei meiner Geschichte wesentlich besser durch.
      I'm one of many, I speak for the rest, but I don't understand... (Genesis - Man Of Our Times)
    • Original von Istal
      Dann werd ich es erst mal so lange benutzen, bis ich zu viele Kärtchen machen will, und überlege dann, ob ich es kaufe.


      Ich käme mit der Demoversion gar nicht weit, weil ich zu viele Handlungsstränge habe. Deshalb benutze ich eine Megatabelle in Word, da kann ich das Format bei Bedarf vergrößern und so mehr Spalten machen. ;D

      Latsi, gibt's denn schon Leseproben von deiner Geschichte? *neugierig*
    • Hallo mitnander,

      ich hab mal versucht, zusammenzufassen, was Ihr an Bedürfnissen formuliert habt, für Software, die Ihr benutzt oder gerne benutzen würdet. Ich hab mir verkniffen, die 3 Seiten, die ich aufgeschrieben habe, hier zu posten.
      Trotzdem :
      Mir scheinen es schlussendlich 3 Funktionen zu sein, die Ihr (zusätzlich zur Textverarbeitung und zur Formatierung) braucht
      - Stoff sammeln
      - Strukturierung
      - Suche

      Dazu führt Ihr jeweis Tools auf, die Eure Bedürfnisse unterschiedlich erfüllen.
      Der wichtigste Punkt ist, so scheint mir, dass die Darstellungsform des Tools sich mit Eurer "quasi-räumlichen" Vorstellung der Text/Daten-Sammlung deckt, um "Navigation" zu ermöglichen.

      Schlussfolgerung. kein Tool kann alles, aber eventuell kann ein Tool die Bedürfnisse für die einen oder andere Person abdecken. Also : ausprobieren

      bei Excel die Unfähigkeit, Absätze innerhalb einer Zelle zu setzen

      du mußt nur Alt+Enter eingeben, dann kann auch Excel Umbrüche innerhalb einer Zelle

      Genau genommen, sind das nur erzwungene Zeilenumbrüche, keine echten Absätze- es gibt sie auch in Word. Vergleichbar zu <br /> im Gegensatz zu <p>....</p>

      Trotzdem erfüllen sie natürlich meist ihren Zweck.
      Gruß, DesbiNida (Günther)

      ________________________________________
      Ich habe nicht gesucht, ich habe gefunden !
      ________________________________________
      Günther home & DesbiNida home - - > Fotos
    • Ich hab die Tage ein wunderbar schlankes und blitzschnelles Textverarbeitungsprogramm entdeckt.

      Bin jetzt dabei mir die Demo mal näher anzusehen und wollte mich umhören, ob hier schon jemand mit dem Programm vertraut ist.

      Papyrus OFFICE Version 12
      Hier die Homepage: Papyrus

      Ein grobes Bild von Papyrus:
      Es umfaßt Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und relationale Datenbank, ist aber nur ganze 8 MB klein und benötigt ca. 3 MB Arbeitsspeicher. Damit ist es so schnell wie der Windows Editor, kann aber beliebig große Dokumente verwalten, ohne sie auf einzelne Dokumente verteilen zu müssen. Und es ist uneingeschränkt direkt von einem USB-Stick lauffähig!!!
      Gibts sowohl für Win als auch für Mac.

      Laut Angaben, kann es alles, was man zum Schreiben braucht, verzichtet aber auf vielen unnötigen Schnickschnack und soll in einer nie gekannten Stabilität, Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit daherkommen!

      Also mal gucken, ob Papyrus hält, was es verspricht...
      Und nochmal meine Frage: Hat schon einer von euch Erfahrungswerte mit dem Programm? Es scheint grade bei Autoren und Anwendern mit großen Datenmengen bzw. Seitenzahlen in den oberen Hundertern recht beliebt zu sein, da es schneller als Word, OpenOffice und Co ist - und weitaus stabiler noch dazu.

      Puck
      NURAJA - Welt der Inseln
    • Klingt interessant, aber bei der Größe sind dann bestimmt Sachen wie Rechtschreibprüfung auch nicht mit drin, oder?

      Doch, auch die ist dabei!
      Hier mal ein Auszug aus der Funktionsübersicht der HP:
      Die Rechtschreibkorrektur IntelliView Correction, die in ihrer unaufdringlichen Hintergrundkontrolle bereits bei bekannten "Großen" Nachahmer gefunden hat (in Papyrus gibt es sie bereits seit 1993 ...).

      Ich bin grad dabei mich etwas in die DemoVersion einzuarbeiten, sieht alles übersichtlich und intuitiv aus, aber der absolute Knaller ist das Handbuch!!!

      Hand aufs Herz, aber auch wer kein Interesse an dem Program hat, kann sich allein zum Spaß mal die ersten paar Seiten des Handbuchs durchlesen!
      Seeehr unterhaltsam... nach dem Motto, technische Handbücher mit Fachchinesisch und unverständlichem Handbuchdeutsch ließt eh keiner, also schreiben wir ein unterhaltsames, kurzweiliges Handbuch mit viel Wortwitz. Verständlich und nachvollziehbar für jeden Deppen ;D

      Mein erster Eindruck ist also wirklich positiv!
      NURAJA - Welt der Inseln
    • Ja, ich glaub, das ist der richtige Thread.

      Im Moment arbeite ich mit einer gekrückten Mehrprogrammlösung. Ich schreibe in StarOffice oder OpenOffice und pappe den Text dann in eine Mediawiki-Seite. Aus der Datenbank lese ich es dann mit einem PHP-Script aus und zeige es mitsamt nützlicher Zusatzinformationen an.
      Warum die Krücke?
      Wegen der Zusatzinformationen. Ich will wissen, wieviele Wörter bzw. Zeichen ein Kapitel hat und welche TODO-Markierungen und Personenmarkierungen drin sind. Weder StarOffice noch OpenOffice sind dazu meines Wissens in der Lage.

      Fällt irgendjemandem dazu etwas ein? Ich würde sogar mein Format ändern.

      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Für die ganze Datei funktioniert das prächtig, nur leider leider nicht für einzelne Kapitel.
      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Original von Talh
      Ich würde ja das Kapitel dann in eine neue Datei kopieren...

      Sind das so viele Kapitel, dass diese Methode zu aufwändig wäre?
      Dann bleib ich bei der Mediawiki-Krücke. Die ist da doch noch weniger aufwändig.
      *notier*
      Wenn ich mal gross (eine erfolgreiche Programmiererin) bin, schreib ich ein Textverarbeitungsprogramm, das das kann.
      Veria
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Bei Lotus WordPro kann man für einzelne Kapitel Tabs (sieht aus wie im Browser) anlegen. Ich nehme schwer an, dass man dann für diese Dokumentteile eine eigene Statistik anzeigen lassen kann, bin mir aber nicht ganz sicher. Wenn du magst, probier ich es morgen mal an meinem alten Rechner aus, dann kann ich auch Screenshots posten. Ich habe das Programm benutzt, bis ich Windows XP bekommen habe, denn unter XP läuft der Prozessorlüfter immer auf Hochtouren, wenn ich das Programm benutze (ist die Version von 1996), und das nervt. Es gibt eine Version von 2002, die werde ich mir irgendwann mal anschauen.