[Gaia] Bilder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Gaia] Bilder

      So, hab da mal ein Bild abfotografiert. Eine Demonette, eine kriegerische Dämonin. Bitte schön.
      Bilder
      • Demonette.jpg

        94,54 kB, 438×582, 2.691 mal angesehen
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Denn geb ich mal den ersten Senf ab.
      Des ist also eine Daemonette. Sieht eigentlich sehr huebsch aus (selbst gezeichnet ???). Erinnert mich aber ehrlich gesagt eher an einen Sukkubus, als an alles andere und wirkt daher nicht so kriegerisch :dozier: .
      Die vielen Brueste sehen irgendwie lustig aus (wie hiess noch mal die/der indische Gott/Goettin mit den sechs Armen?) Hat das irgendeinen besonderen Zweck, ausser das umliegende maennliche Volk abzulenken :sabber: und denn leichter zu toeten oder sechs Daemonenbabys gleichzeitig zu stillen?
      Ich wuerde evtl.ein paar Schuppen oder irgendwelche tierischen Koerpereigenheiten vorschlagen, um sie etwas zweckmaessiger aussehen zu lassen.
    • @ Titania: Immer her mit der gelb-grünen Paste! ;D

      Also, ja, ich habe dieses Bildchen in der Berufsschule gemalt. (Ich Böser ich!)

      Um mal den Unterschied zwischen Succubus und Daemonette zu erklären, bitte schön:

      Succubi/Incubi:

      Succubi und Incubi sind recht mächtige Dämonen aus den Reichen der schwarzen Lust, der fleischlichen Gelüste und der unheiligen Triebe. Die Succubi erscheinen als unbeschreiblich schöne Frauen mit langen, schwarzen Haar, heller, makelloser Haut und dunklen, mysteriösen Augen. Sie sind in jeder Hinsicht perfekt geformt und wirken auf die Mitglieder der verschiedenen Rassen gleichermaßen anziehend. Sie üben ihre Macht nicht durch brutale Gewalt aus, sondern zwingen den Sterblichen ihren Willen durch ihre Überredungs- und Verführungskünste auf. Oft werden die Succubi mit den geflügelten Daemonetten verwechselt, welche zwar auch ein atemberaubendes Aussehen haben, aber wegen ihrer ledernen Schwingen und roten Hautfarbe leicht als Dämonen zu identifizieren sind. Zudem sind die Daemonetten im Vergleich zu den Succubi wesentlich kriegerischer eingestellt.
      Succubi und ihre männlichen Gegenstücke, die Incubi, meiden Kämpfe. Sie versuchen ihre Feinde lieber zu umgarnen und zu betören, um so einem Kampf zu entgehen. Gelingt es ihnen auf diesem Wege nicht, so kämpfen sie meist mit leichten Waffen oder versuchen, einen stärkeren, kriegerischen Dämon zu beschwören.

      Daemonetten:

      Daemonetten sind weibliche Dämonen mit große Lederschwingen und kleinen Hörnern auf der Stirn. Einige von ihnen haben einen langen, peitschenartigen Schwanz oder Hufe. Ihre Hautfarbe ist meistens rötlich oder richtig tief rot, manche sind weiß, schwarz oder bläulich. Sie haben langes, meist schwarzes Haar und glühend rote Augen. Ihre körperlichen Reize zeigen sie sehr unverhüllt, was schon so manchen tapferen Krieger das Leben gekostet hat.
      Daemonetten sind Kriegerinnen der Dämonenreiche und keinen direkten Herren untertan. Auf Grund ihrer Freizügigkeit werden sie oft für Succubi gehalten.

      Die Götten mit den sechs Armen war Kali (soweit ich weis). Der Gedanke hinter den Daemonetten ist eigentlich ganz einfach: Da die meisten Krieger ja Männer sind, ist es für einen weiblichen, nackten Dämonen mit überdeutlichen nackten Tatsachen ein leichtes seinen Gegner durch Irritation und Manipulation zu vernichten, um ihm in der nächsten Sekunde den Kopf abzuschlagen.

      Ich ziehe gerne eine starke Trennung zwischen weiblichen und männlichen Dämonen. Die meisten weiblichen sind von unbeschreiblicher Schönheit und zeigen meist erst im letzten Moment ihre teuflischen Züge, während die Männchen meisten gleich auf den Putz haun. Diese sehen dann auch meist gleich "tierischer" aus. Deswegen bin ich nicht so der Fan von bestialischen Attributen bei weiblichen Dämonen, aber Ausnahmen... ;-)
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Original von Logan
      Auf Grund ihrer Freizügigkeit werden sie oft für Succubi gehalten.


      Dann hab ich ja nicht zu viel falsch gemacht ;)

      @Gerblinger: Ich hab ja nie gesagt, dass sie mir nicht gefaellt. Ich find sie sogar sehr huebsch und originell. Wenn die Sukkubi noch schoener sind mach ich mir schon gar keine Sorgen mehr.

      Hast du noch irgendwelche Bilder (Vorzugsweise Sukkubi und Inkubi)?. Sonst schnell in der Berufsschule zeichnen und posten :sabber: .
    • Ihre körperlichen Reize zeigen sie sehr unverhüllt, was schon so manchen tapferen Krieger das Leben gekostet hat.

      und noch mehr der nackten Kriegerinnen. Sorry, aber ich finde halbnackte Kriegerinnen schon dermaßen bescheuert und von "halb" kann hier ja keine Rede mehr sein. Aber vielleicht haben Daemonetten ja eine Haut wie Rindsleder und sind nicht so empfindlich....

      Die Zeichnung ist technisch gut gemacht, beim Inhalt stellen sich mir die Nackenhaare auf. Aber das ist wohl Geschmackssache.
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?
    • @ Titania: Wird irgendwann mal abgeknipst und dann gepostet...

      @ Shay: Rindsleder?? Iih... Da Dämonen materialiserte Geister sind, welche aus der reinen Essenz des Bösen bestehen, würde sie sich niemals in Rindsleder hüllen. Die Lösung ist viel naheligender: Dämonische Essenz ist beweitem nicht so leicht zu vernichten als Fleisch, Knochen und Haut.
      Auszug aus dem Regelteil:
      Daemonetten sind immun gegen jeden psychologischen Effekt, gegen Gifte und Krankheiten. Zudem sind sie gegen Zauber immun, welche einen Charakter bezaubern, wie z. B. Schlaf, Bezauberung, Chaos, usw.
      Daemonetten sind gegen normale Waffen immun. Zusätzlich sind sie gegen Zauber zu 10% immun.

      Man braucht also schon heftige Zauber und magische oder heilige Waffen, um eine solche Daemonette zu Strecke zu bringen... Und wer gegen die meisten Waffen immun ist, wird sich wahrscheinlich nicht in "Rindsleder" oder "Metallrüstungen" hüllen.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Original von Logan
      Daemonetten sind immun gegen jeden psychologischen Effekt, gegen Gifte und Krankheiten. Zudem sind sie gegen Zauber immun, welche einen Charakter bezaubern, wie z. B. Schlaf, Bezauberung, Chaos, usw.
      Daemonetten sind gegen normale Waffen immun. Zusätzlich sind sie gegen Zauber zu 10% immun.

      Man braucht also schon heftige Zauber und magische oder heilige Waffen, um eine solche Daemonette zu Strecke zu bringen... Und wer gegen die meisten Waffen immun ist, wird sich wahrscheinlich nicht in "Rindsleder" oder "Metallrüstungen" hüllen.


      Ich stell mir das irgendwie witzlos vor, wenn deine Daemonetten gegen das allermeiste immun sind :dagegen: .
      Es wird im Daemonenreich ja sicherlich auch eine ordentliche Menge von diesen Kriegerinnen geben (oder???) und wenn denn auch nur zehn bis zwanzig davon auf dem Schlachfeld auftauchen (ganz zu schweigen von einer ganzen Armee), kann man als normaler Durchschnittskrieger ja schon bald wieder den Heimweg antreten :fluecht: .
      Waeren nicht wenigstens ein paar andere Schwachstellen ausser heftigen Zaubern und magischen oder heiligen Waffen, die ja nun wohl nicht jeder Krieger dabeihat, angebracht? Ich stell mir den Kampf denn irgendwie interessanter vor.
    • @ Titania:
      Die Sache ist so. Dämonen kann man grob in Klassen unterteilen. Die schwächste Form, die Niederen, sind nicht viel besser als Menschen und können recht leicht niedergestreckt werden.

      Dämonen sind immun gegen jeden psychologischen Effekt, gegen Gifte und Krankheiten. Zudem sind sie gegen Zauber immun, welche einen Charakter bezaubern, wie z. B. Schlaf, Bezauberung, Chaos, usw.


      Daemonetten sind aber wahre Dämonen, d. h. ihre Essenz ist wesentlich stabiler als die der Niederen. Deswegen richten normale Waffen schon keinen Schaden mehr an. Das muss man mal aus der rollenspielerischen Perspektive betrachten: Dämonen sollen sich schon stark von normalem, sterblichen Gegnergesocks unterscheiden und der Spielleiter sollte sich schon überlegen, was er gegen die Helden hetzt.

      Aber...und jetzt kommt es...
      Die Dämonen will ich noch überarbeiten und da kann schon noch so mache Regel auf den Kopf gestellt werden. Mal schau'n. Das mit der Schwachstelle find ich schon ganz gut. Vielleicht kommt da noch was...
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Ja, schön gemalt. Mein Stil ist das nicht so, darum nicht mehr Begeisterung meinerseits... ;)
      Aber jetzt hätt ich da noch mal ne Frage Frau an Männer: Findet ihr so ein Euter wirklich aufreizend??! Ich meine, wirkt das nicht eher albern? Wie ich das verstanden habe, haben die ja keine biologische Funktion, sondern sollen nur die männlichen Krieger verwirren, oder? Funktioniert ihr wirklich so einfach?! :o ;D

      P.S.: Ich denke bei "Dämonette" dauernd an Politesse oder sowas... Der Name klingt irgendwie komisch. Warum heißen die nicht einfach Dämoninnen?
      I'm one of many, I speak for the rest, but I don't understand... (Genesis - Man Of Our Times)
    • Also auf mich wirken mehrfach multiplizierte Brustpaare definitiv nicht aufreizender als ein einzelnes Brustpaar ... im Gegenteil ;)

      Erinnert es doch irgendwie eher an den Bauch von Säugetieren mit >2 Zitzen (schreibt man das überhaupt so?)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Original von Minneyar
      6 Brüste ist jetzt auch nicht wirklich mein Schönheitsideal - aber ich denke, ablenken würde so ein ding auf dem schlachtfeld auf jeden fall.


      Auch wenn man schon weiß, dass die einen erwarten? Frage an Logan: sehen die jetzt immer so aus? Wissen die Gegner davon? Ich denke mal, dass nach der ersten Schlacht, die danebenging, Berichte darüber gemacht werden und Mann sich darauf dann einstellen kann und nicht mehr so abgelenkt ist, oder doch? *versuch, die männlichen Triebe zu begreifen* ;)
      Oder bleibt einfach nie jemand übrig von einer Schlacht gegen Dämonen - wenn die so unbesiegbar sind... ?! :o

      Edit: Ich komme vom Bilder-Thema ab, aber das interessiert mich schon...
      I'm one of many, I speak for the rest, but I don't understand... (Genesis - Man Of Our Times)
    • Außerdem möchte ich nebenbei mal anmerken, daß auch Frauen ob solcher Gestalten im Kampfe abgelenkt sein könnten ;)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Ja, vor allem wenn die Daemonette das gleiche Kleid anhat... *gaehn* %-)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Also, um noch mal auf die nette Dame mit den 6 Augen zurückzukommen.

      1. Ich glaube, ich werde sie umbenennen, da ich an gewisse Schokoriegel mit Erdbeerfüllung oder weibliche Beamte nicht gedacht habe. Ernstgemeinte Namesvorschläge werden gerne angenommen.

      2. @ Latsi: Daemonetten werden im Laufe ihrer Existenz (Leben kann man nicht so direkt sagen) dämonischer. Junge Dämonetten haben vielleicht nur einen Schwanz und Hörner, ältere bekommen Flügel und mehr ... Weiblichkeit und die richtig alten vielleicht den Unterleib einer Schlange mit einer glänzenden fleischlichen Haut. Manche gibt es sogar äußerlich Zwitter sind.

      Dämonen gehören gewissen Aspekten an. Diese können z.B. Krieg, Tod, Krankheit, Perversionen, Falschheit, usw. sein. Daemonetten gehören, ähnlich den Succubi und den Incubi der Lust, Perversion, Abartigkeit und Unfruchtbarkeit an. Sie sind sozusagen eine Verballhornung des Lebens. Zudem beinhalten sie auch die Aspekte des Krieges, da sie als Wächter und Krieger aggieren.

      @ Yaghish: Bunte Bilder!? :aah: Nein, ich coloriere nie. Keine Zeit, keine Lust. Außerdem bin ich farbenblind... ;)
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Original von Logan
      Ernstgemeinte Namesvorschläge werden gerne angenommen.

      ..., da sie als Wächter und Krieger aggieren.

      Außerdem bin ich farbenblind... ;)


      Muss ich erst mal drueber nachdenken. Melde mich dann zurueck.
      Waaaaas bewachen die deeeeenn :hae:
      Glaub ich allerdings auch (*hab mir grad in anderem Threat den Desktop deines Notebooks angeguckt* :aah: )