[Anfrage] Sphära

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Anfrage] Sphära

      Sphära ist ein Gemeinschaftsprojekt von Hobbyautoren, Weltenbastlern und Künstlern. Die Welt Sphära entsteht dabei in beschreibenden Artikeln, Sagen, Romanen und Bildern.
      Tja, schreiben könnte ich eine ganze Menge zu Art des Projektes, aber ich denke, Sinn der Sache sollte eher sein, dass man das anhand der Website erkennt.
      Insofern wüsste ich einfach gerne, was ihr von unserer Welt haltet und ob sie bei einer Aufnahme gegebenfalls eine Chance hätte.

      sphaeraworld.com

      MfG Apocalypnosis
      für die (kleine, aber wachsende) Sphäracommunity
    • Beim momentanen Stand hätte die Welt sicherlich noch keine chance auf Aufnahme. Dazu gibt es einfach noch zu wenig Inhalt bzw. zu viele Einträge, die nur aus einem einzigen Satz oder einem kurzen Abschnitt bestehen.
      Aber macht nur weiter so, dat wird schon noch :)
    • Also, ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen, aber Sphära hat mittlerweile rein quantitativ mehr Inhalt als einige der WB-Ringseiten, selbst, wenn man die Geschichtenabteilung weglässt. Klar, da das Projekt äußerst groß angelegt ist, sieht man die Lücken dafür oft deutlicher. Es liegt aber auch in seiner Natur, denn Sphära ist ein offenes Projekt, an dem ein wachsendes Team arbeitet. Deshalb wird diese Welt auch immer nur wachsen und nie fertig werden.
      Von den Zwei-Satz-Beiträgen gibt es im sicher noch eine ganze Menge, aber sie stellen nicht unbedingt die Mehrzahl. ;)

      Wie auch immer, wir würden uns über weiteres Feedback, auch kritisches, freuen. ;)
    • Was ich bisher gesehen habe, gefällt mir sehr gut. Aber mir fehlt so ein bißchen der allgemeine Überblick im Menü, so daß ich überhaupt nicht beurteilen kann, ob da nun genug Inhalt ist oder nicht. Das Projekt klingt aber spannend. :)

      Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle, überall sonst für Tolino und als gedrucktes Buch im Buchhandel. :)
    • Das Problem bei eine Beurteilung so eines Projekt ist aber, das man drin blickt wie Otto Normal Surfer. Der klickt nicht endlos herum bis die ganze Mengen an Daten gefunden sind, der haut ab nach der 3. Link auf eine Baustelle. Wir können ja nicht vorher wissen, welche Seiten schon fertig sind, und wo die sich befinden.
      Vielleicht ist es möglich nur die "fertige" Seiten online zu stellen (also wo reichlich Inhalt ist) und die "2-Satz-Beiträge" hinter passwords für die Mitarbeiter zu verstecken... oder sowas... damit es nicht so ganz offensichtlich noch eine Baustelle ist.

      Ich denke das auch in die Code noch Fehler drin tnicht so gut aus. Aus ist die FONTCOLOR auf der farbige Untergrund der Landschaft kaum zu lesen. Ich habe das Bildschirm erschossen:
      Bilder
      • sphaera.jpg

        90,65 kB, 718×597, 782 mal angesehen
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Er hat eine Tiersystematik!! :D *froihops*

      Ich bau auch eine auf ;D Du bist der erste, den ich kenne, der das ebenfalls so "wissenschaftlich" macht. :thumbup: Einen Tipp: ich würde hinter den Stamm-/Klassen-/Ordnungs-/Familien- und Gattungs-Begriffen jeweils in Klammern die Anzahl der Tier-ARTEN anfügen, die schon beschrieben sind. Dann braucht man sich nicht durch endlose Link-Schlangen klicken, nur um festzustellen, daß im kompletten Stamm Wirbellose nur eine einzige Art (eine Motte) beschrieben ist! DAS ist nämlich wirklich nervig.

      Das mit der "Ungenauigkeit" der Systematik (aus heutiger, irdischer Sicht) erkläre ich ganz einfach damit, daß ich den Wissensstand meiner Weltbevölkerung wiedergebe - und die ist nun mal eher auf der Basis von äußerlichen Ähnlichkeiten der Tiere gegeben.

      Ich finde eigentlich schon, daß reichlich Material vorhanden ist. Es ist natürlich wie immer bei wikiähnlichen Strukturen, daß meiner einer sich totklickt und irgendwann den Überblick verliert. Aber ein Klick zurück auf das Lexikon links bringt einen ja immer wieder auf die Übersicht, von daher finde ich das nicht so schlimm.

      "Momentan keine Chance" würde ich so nicht unterschreiben. Aber es würde wohl keine einhellige Zustimmung bekommen ;)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Also, probieren wir es mal wieder. *g*

      Ein paar Informationen vorab:
      Wir schmeißen den momentanen php-Code im Herbst weg und recoden die Seiten in Java neu - sprich, ich möchte diesmal kein technisches Feedback. Auch bitte ich, darüberhinwegzusehen, dass z.B. die Neuigkeiten-Seite falsch verlinkt ist. Fehlende Layouts und ähnliche Kleinigkeiten sind Dinge, die vor einer möglichen Bewerbung alle behoben würden.
      Ob wir den Anzeigefehler im IE damit beheben können, ist noch unklar. Wir werden für den Fall, dass es nicht möglich ist, das Design aber nicht grundlegend verändern, dazu finden wir es einfach zu gut (*hüstel*). IE-Benutzer müssten in diesem Fall mit dieser Einschränkung leben.

      Ich sage es gleich offen:
      Nach wie vor gibt es an allen Ecken und Enden Baustellen. Derzeit umfasst das Lexikon 519 Artikel, 508 Deadlinks (für Unregistrierte nicht zu sehen) weisen ins Leere und zwei-Satz-Artikel sind nach wie vor zu finden.
      Aber: Insgesamt ist der Bestand an längeren Artikeln deutlich gewachsen. Der Vorschlag, nur ausgearbeitete Artikel zu veröffentlichen, ist einerseits nicht unklug, andererseits soll ja auch gerade das Unfertige neue Leute animieren mitzumachen. Im Vergleich zu unserer letzten Anfrage hat sich außerdem die Einführung vergrößert und wir wurden von neuen Künstlern mit einer Vielzahl vor allem an Landschaftsfotografien bedacht, größtenteils aus Neuseeland.

      Was mich jetzt einfach interessieren würde:
      Wie seht ihr vom insgesamten Erscheinungsbild der Seite und vom Inhalt her die Chancen einer Bewerbung? Wäre eine solche realistisch oder sollen wir in 500 Artikeln nochmal wiederkommen? ;)
    • Inhaltlich hätt ich so wie es jetzt aussieht nichts gegen eine Aufnahme, allerdings hab ich was gegen die Navigation. Die ist furchtbar. Ich find nix von der Welt, wenn ich nicht irgendwo im Text such und alles les und was auch immer. Zu den Themen, die mich jetzt interessiert hätten, hab ich nicht gefunden, dafür zu vielen anderen ;)
      Die Aufteilung hier finde ich ein wenig eigenartig, aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich eine solche Struktur nicht gewöhnt bin, wie ihr sie verfolgt.

      Nur eine Frage: Wäre es nicht sinnvoll, bei dem Umfang die Weltenseite nicht irgendwie auszugliedern, auch vielleicht designmäßig, um so eine angenehmere Navigation umsetzen zu können, die mehr auf den Inhalt als auf Funktionen, die man in der Weltenseite sowieso nicht braucht - meine Meinung - eingehen können?

      Und vielleicht ist es nicht sinnvoll, die systematische Liste der Lebewesen so zu machen, dass man 5 mal klicken muss, um auf ein brauchbares Ergebnis zu stoßen.

      Und, eins noch, leere Seiten einfach ganz weglassen, nicht "Baustelle" schreiben.

      Aber nachdem ihr im Herbst alles neu machen werdets, ist das ja alles garkein Problem ;)
    • Mal eine Frage interessehalber: Welche Themen hätten dich interessiert und was hast du stattdessen gefunden? Vielleicht hilft uns das ja, rauszufinden, welchen Weg ein Neuling nimmt, den wir vielleicht so gar nicht vorausgesehen hatten.
      Grundsätzlich ist das Problem an einer Wikistruktur natürlich immer, dass die Stellen, wo Inhalte zu finden sind, nicht sofort ins Auge springen, sondern halb zufällig, halb gezielt, gefunden werden müssen.

      Ausgliedern oder nicht, das ist so eine Frage. Auf jeden Fall möchten wir die Einheit der Homepage erhalten. Eine Möglichkeit, die mir spontan einfällt, wäre, auf der rechten Seite, die momentan leer ist, eine zusätzliche Navigation anzubringen, die nur erscheint, wenn man sich im Lexikon aufhält. Vielleicht hat jemand einen Vorschlag? Wenn man selber davor sitzt, sieht man ja leider oft nicht das, was andere verwirrt.

      Thema Systematik: Da werden wir uns wohl wirklich etwas einfallen lassen müssen, bis wir mehr Inhalt haben. Die derzeitige Struktur ist auf eine viel größere Zahl von Arten angelegt, als bisher beschrieben sind.

      Leere Seiten:
      Hier gibt es Problem zwischen eingeloggtem und ausgeloggtem Zustand. Im eingeloggten Zustand kann man u.a. die Deadlinks sehen und damit machen die Kommentare (auch für die Autoren) meist Sinn.
      Sphära ist ein Projekt, das direkt sichtbar auf der Homepage wächst, deshalb sträuben wir uns auch grundsätzlich etwas dagegen, alle Baustellen zu kaschieren. Ich werde aber mal mit den anderen Admins darüber reden, ob wir evtl. einen noch größeren Unterschied zwischen Besucherstatus und eingeloggtem Zustand erreichen können, ohne dass für Autoren der Aufwand explodiert.

      Danke für das Feedback. :)
    • Also, ich mag die Struktur. Ich erforsche Welten ja immer lieber, indem ich gleich reintauchen kann. Das geht bei euch sehr gut, wenn man über die Kontinente fliegt... :D
      Und wenn man mehr reine Informationen haben will, kann man ja auch gleich auf das Lexikon gehen und direkt nach Flora und Fauna, Rassen und den anderen üblichen Kategorien suchen.

      Also von mir gäbe es im Falle einer Bewerbung ein klares :dafuer: .
      I'm one of many, I speak for the rest, but I don't understand... (Genesis - Man Of Our Times)
    • Ich bin auf die Welt über die Einführung gekommen, die Einleitung und hab mich von dort aus durchgeklickt, was extrem verwirrend war gerade für den Otto-Normal-Zufallsbesucher. Das Wiki funktioniert ja hauptsächlich dadurch für mich, da ich weiß, was ich möchte und suche. Und von dem Punkt aus kann ich schnell und leicht auf verwandte Information zugreifen. Das ist aber grade bei einer Weltenseite oft nicht der Fall... und dann bringt das Streunen meines Erachtens sehr wenig.

      Habts ihr schon mal daran gedacht, ein CMS zu benutzen? Bei dem Content, den ihr habt, wäre das wahrscheinlich die praktischste Version. Und man hätte den Vorteil, dass man genau das Baustellenproblem nicht mehr hat, weil man im Hintergrund (Backend) laufend arbeiten kann, und man so bestimmen kann, was online ist und was nicht. Und CMS gibt es schon für alle Versionen und Varianten am Open Source Bereich.

      Eine zusätzliche Navigation für die Welt halte ich nicht gerade für sinnvoll, wenn man dafür nicht eine andere eliminiert. Sonst hat man nur noch Navigation auf der Seite und sonst nicht mehr viel...
    • Ich muss gestehen mir ist es da wie mask ergangen.
      Die Navigation ist für mich unangenehm zu handhaben.
      Den rechten Frame empfinde ich ebenfalls als unangehm. Er enthält für den 0815 Benutzer keine relevanten Informationen und nimmt Platz weg den man für den Text / Bilder/ Anmerkungen verwenden könnte.

      Ansonsten eigentlich wirklich nette Seite.
      Alles hat seine Zeit
      Das Nahe wird weit
      Das Warme wird kalt
      Das Junge wird alt
      Das Kalte wird warm
      Der Reiche wird arm
      Der Narre gescheit
      Alles zu seiner Zeit.

      [SIZE=7](Johann Wolfgang von Goethe)[/SIZE]
    • Schön, dass nochmal Feedback gekommen ist. :)

      Der rechte Frame ist essentiell für das Design. Ich finde es ganz gut, wenn im vollgepropften Internet auch mal etwas freier Raum ist. Meiner Meinung nach macht das die Seite ruhiger. Wir haben uns diesen Platz aber immer schon freigehalten, falls wir noch irgendetwas anbringen wollen. Mal sehen, ob und was da noch hinkommt. ;)

      Ich denke, es ist schwierig, eine Navigation zu erstellen, die allen Recht ist. Wir haben ja im Grunde schon durch die Einführung einen mehr geleiteten Gang durch die Welt (bauen wir immer wieder aus) und mit dem Lexikon den völlig freien "Stöberdurchgang".

      Das Thema CMS haben wir nach eingehender Besprechung ad acta gelegt und zwar aus dem einen Grund, dass Sphära eine offene Seite ist, der man ihren unfertigen Charakter ansehen soll. Man soll das Wachsen live beobachten können und zum Mitmachen animiert werden. Das geht unserer Meinung nach am besten, wenn wir möglichst wenig verstecken.

      Über weitere Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen. Der Beginn des Recodes ist nicht mehr allzulang weg und wenn wir Änderungen vornehmen, dann am ehesten im Zuge des Neubaus. ;)
    • Original von Apocalypnosis
      Der rechte Frame ist essentiell für das Design. Ich finde es ganz gut, wenn im vollgepropften Internet auch mal etwas freier Raum ist.

      Da muss ich einfach mal einhaken. Du kennst das TPILB Projekt?
    • hehe... ja, das leere-Seiten-Projekt. ;D

      Was ich aber nicht verstehe, warum man einen Frame braucht, um ein wenig Platz zu erzeugen. Das geht auch auf mindestens 100 anderen Wegen...

      Und was ich auch nicht ganz verstehe, ist der Grund, den du gegen ein CMS genannt hast. Selbst wenn ich die Baustelle absichtlich möchte, dann kann ich mit jedem CMS einfach die Baustelle einrichten. Aber ich muss mir keine Gedanken mehr über Navigationen, Verlinkungen usw machen, sobald ich die ein einziges Mal eingerichtet habe. Updates werden im Verhältnis halt auch weniger Aufwand, erfordern aber mehr grundlegendes Wissen, wie man das CMS zu bedienen hat oder einzurichten hat. In dem Sinn wäre auch ein WIKI für euch anzudenken, weil im WIKI der Wachstums- und Entwicklungsgedanke intrinsisch schon vorhanden ist. Und auch ein Wiki kann und muss man als CMS bezeichnen.
    • Eventuell reden wir aneinander vorbei. *kopfkratz*

      Sphära IST ein Wiki. ;)
      Ein selbstgecodetes mit anderem Design und ohne Bearbeitungs-Buttons im ausgeloggten Zustand, aber sonst ist das Lexikon ein reinrassiges Wiki, also im Grunde ist es bereits ein CMS. Um zu navigieren gibt es eine thematische Einleitung in die Welt, Übersichtsseiten nach Themen geordnet, sowie einen Gesamtindex. Innerhalb des Lexikons navigiert man wie in einem normalen Wiki auch: Entweder klickt man sich je nach Interessenlage quer durch das Projekt oder man geht gezielt in einen Themenbereich (man kann durch einen Kick auf "Lexikon" jederzeit zur Hauptseite zurückkehren) oder man sucht nach einem bestimmten Begriff, der einen interessiert. Die Artikel verlinken alle auf verwandte Gebiete, insofern sollte man nicht so einfach verlorengehen und wer eine mehr lineare Einfürhung haben will, bekommt diese in der Einführung ja geliefert.

      Thema Frame (es ist technisch gesehen gar kein Frame, glaube ich, aber das nur am Rande^^):
      Worum es uns beim erstellen des Designs ging, war ein Hintergrundbild fixiert zu haben, das in der Mitte eine scrollbare Fläche für die Schrift besitzt. Wir fanden/finden das schlicht und edel. ;)

      Das TPILB-Project kannte ich übrigens nicht. Ich bin dan doch eher für eine gewissen Ausgewogenheit zwischen Inhalt und leerem Raum. ;D
    • Mir gefällts, und ich würde die Seite sicherlich aufnehmen. Manchmal darf Ästhetik vor praktischem Nutzen gehen - insofern kann ich mich mit der überflüssigen rechten Seite anfreunden.

      Schön wärs, wenn Karten, Bilder und die Geschichten noch ein bischen besser miteinander verzahnt würden, und PDFs würde ich nur dann online stellen, wenn auch wirklich etwas drin steht.

      Dafür finde ich die Möglichkeit, Bilder nach Kategorie oder aber nach Autor anzuzeigen, ganz prima, und überhaupt gefällt mir die Projektidee. :thumbup:
    • Im Großen und Ganzen finde ich die Seite wirklich fein - besonders die Karten haben es mir angetan - und auch an Inhalt ist so einiges da (wir kennen das ja selber, das man mit dem Veröffentlichen der Dinge, die man schon lange im Kopf hat, hinterherhinkt - *seufzt*).

      Würde im Moment mit "Aufnahme" stimmen.


      (PS: Neugierige Frage eines Technikinteressierten: Ich kenn mich mit JAVA ja nicht so besonders aus, aber - von PHP auf Java umzusteigen erscheint mir eher wie ein Rückschritt - gibts da besondere Gründe dafür?)