[Aufnahme] Solabar

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • :dagegen:
    So, nun nochmal ein Wort von mir. Meine Entscheidung hat mehrere Gründe. Zum einen habe ich jetzt diese Javascript-Diskussion verfolgt und bin auch eher der Meinung, dass es auch ohne geht, zumal css inzwischen sehr leistungsfähig ist und sich damit ebensolche Navigationen aufbauen lassen.
    Ein anderer Grund ist, dass du meinst, dass eine halbe Stunde Einarbeitungszeit für die Navi wenig wäre. Ist es eben nicht. Nicht jeder hat die Zeit und die Muße, sich mit Dingen die Zeit totzuschlagen, die einem nicht wirklich etwas bringen. Ich gebe zu, dass es schwierig ist, eine anständige Navi zu entwickeln, die bei derart viel Inhalt noch übersichtlich ist, daher sagte ich bereits, dass eine Sitemap in diesem Fall von deutlichem Vorteil wäre.
    Es ist eben keine Entscheidung gegen dich oder deine Welt, sondern gegen die Seite ansich, denn mit einer Seite, für die ich Javascript einschalten muss und dann eine halbe Stunde brauche um mich ersteinmal zurecht zu finden, um mir die Welt endlich ansehen zu können, ist definitiv nicht für die Öffentlichkeit gedacht und damit auch kein Kandidat für den Ring.
    Das ist meine Meinung und jeder der anderer Meinung ist, darf mich von mir aus hauen, aber ändern werde ich sie nicht.
    -10,5 23 ∑ π
  • *heinrich ein bissi hau* *aber nur so, weil er so lieb gefragt hat*

    CSS bietet inzwischen sehr viel, auch die Unterstützung in den Browsern, aber eine solche Navigation wird nie ohne JavaScript möglich sein, das für die dynamischen Elemente einfach nötig sein wird. Naja... vielleicht gibts irgendwann eine andere Möglichkeit, aber im Augenblick nicht.

    Soviel zu der Diskussion...

    Und ich glaub jetzt kaum, dass man wirklich eine halbe Stunde braucht, um sich auf der Seite auszukennen, der Aufbau ist zwar alles andere als optimal, geht von der vorhandenen Informationsarchitektur aus, aber man kommt schon damit zurecht. So viele Möglichkeiten gibt es nun auch nicht. Ich glaub eher, dass hier einige etwas sehen wollen, was sie sehen wollen und dadurch glauben, das zu sehen was sie sehen. Hach... Konstruktivismus is a Wahnsinn ;)