[Aufnahme] Die Schattenwelt Dimension

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Aufnahme] Die Schattenwelt Dimension

    Aufnahme? 14
    1.  
      Dafür (14) 100%
    2.  
      Dagegen (2) 14%
    Seitentitel: Die Schattenwelt Dimension
    Seiten-URL: die-schattenwelt-dimension.de/
    URL des HTML-codes: die-schattenwelt-dimension.de/index-Framerechts.htm
    Name: Debedore
    E-Mail: debedore@gmx.de
    Beschreibung: Die Schattenwelt ist eine Fantasy-Welt, das heißt alle Neuzeiterfindungen wie Autos, Handys, Computer etc. wird man hier nicht vorfinden. Die überwiegende Zahl der Bewohner leben wie im irdischen Mittelalter und mehrere Millionen Lebewesen bewohnen diesen Kontinent.
    Keywords: Dämonen Schatten Debedore dämonisch Galerie Beschwörung Welt Kontinent Fantasy Elfen Orks

    Die Welt auf meiner Homepage ist:
    ein Planet, ein Universum, ein Kontinent, ein Land oder eine Stadt, der/die/das ich mir selbst ausgedacht habe. Es gibt inzwischen schon einiges Material dazu zu sehen.


    Schwerpunkt meiner Seite ist/sind:
    die Weltenbeschreibungen meiner Welt.
    meine Bildergalerie.


    Die Welt wird präsentiert:
    in meinen Geschichten.
    in beschreibenden Texten.
    in Bildern.
    in Statistiken und Tabellen.


    Die Weltbeschreibung ist zu lesen:
    auf Webseiten (HTML, etc.).


    Meine Homepage enthält:
    geographische Beschreibung.
    Landkarten.
    Rassen/Völkerbeschreibung.
    eine kurze Einführung in die Welt.
    RPG Regelwerk.
    Geschichten.


    Meine Seite:
    enthält schon einiges zur Welt, aber die Welt ist noch lange nicht fertig beschrieben.


    Meine Seite:
    ist wohl mit den meisten Browsern lesbar, ich habe ein paar davon getestet (z.B. Netscape, Opera, Internet Explorer).


    Die Gestaltung meiner Seite:
    ist strukturiert und übersichtlich, damit gewünschte Informationen schnell zu finden und die Welt einfach zu betrachten sind.


    Updates zu meiner Welt:
    gibt es regelmäßig.


    Bilder auf meiner Seite:
    sind von Künstlern, die ich um Erlaubnis gefragt habe oder von mir.


    Texte auf meiner Seite:
    sind teilweise von mir selber und teilweise mit Genehmiging der Copyrighteinhaber übernommen worden.


    Das Ringfragment:
    werde ich jetzt gleich einbinden, damit während meiner Bewerbung überprüft werden kann, ob ich auch alles richtig gemacht habe.


    Zu finden ist das Ringfragment:
    auf der Startseite.


    Kommentar des Bewerbers:
  • Die Welt finde ich schonmal ganz gut, was ich ein bischen vermisse, ist ein bischen Historie, aber das ist ja nicht so wichtig. Stören dagegen tut IMO die Verwendung des Begriffes DNS in einer eindeutigen Fantasywelt, das zerstört das Weltenfeeling.
    Außerdem fehlt das große Ringfragment. Wenn das da ist, will ich gerne mit Aufnahme stimmen ;)
    -10,5 23 ∑ π
  • Original von Terephthalsäure
    Außerdem fehlt das große Ringfragment. Wenn das da ist, will ich gerne mit Aufnahme stimmen ;)


    Der Link im Anmeldebogen stimmt nicht. Zu finden unter:
    die-schattenwelt-dimension.de/index-Weltentore-Webringe.htm

    Ansonsten schau ich noch...

    [EDIT]
    Ok, so funtzt das natürlich wegen der Frames auch nicht. Das muss natürlich gefixed werden, bevor die Seite aufgenommen werden kann.
    Ich brauche wirklich keine Einbauküche! Ich will mir auch kein kleines Häuschen bauen! Was ich gerne hätt, das wäre eine Schaukel, dann würd ich schaukeln, und in den Himmel schauen.. (Scheiße in der Birne - Yok Quetschenpaua)
    Drungs Mucke
  • Ich kann mal ohne weiteres auf das große Ringfragment kommt, und kombiniert mit dem kleinen am Rand ist das voll ok, dass man zwei Klicks dafür braucht, um dorthin zu kommen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich mich korrekt an die Regeln erinnere, die diese Möglichkeit glaub ich durchaus erlaubt haben.

    Inhaltsmäßig ist für mich schon sehr viel da, was mir allerdings fehlt, ist ein verbindendes Element, wobei das durchaus auch in die Texte eingebaut reichen würde. Im Augenblick erscheint mir alles wie ein Haufen Fleckerl, denen das Gewebte für den Teppich fehlt, das sich Schattenwelt Dimension nennen sollte. Wie das am besten zu erreichen wäre, kann ich auch nicht sagen, vor allem ist es auch abhängig von den Vorlieben der Autorin. Ich bin noch im guten alten Wiglwogl...
  • Original von mask
    Ich kann mal ohne weiteres auf das große Ringfragment kommt, und kombiniert mit dem kleinen am Rand ist das voll ok, dass man zwei Klicks dafür braucht, um dorthin zu kommen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich mich korrekt an die Regeln erinnere, die diese Möglichkeit glaub ich durchaus erlaubt haben.


    Ich meine, dass ich das Ringfragment richtig eingebaut habe. Habe auch darauf geachtet das meine ID in dem Fragment stimmt.

    Original von maskInhaltsmäßig ist für mich schon sehr viel da, was mir allerdings fehlt, ist ein verbindendes Element, wobei das durchaus auch in die Texte eingebaut reichen würde. Im Augenblick erscheint mir alles wie ein Haufen Fleckerl, denen das Gewebte für den Teppich fehlt, das sich Schattenwelt Dimension nennen sollte. Wie das am besten zu erreichen wäre, kann ich auch nicht sagen, vor allem ist es auch abhängig von den Vorlieben der Autorin.


    Habe ich dich richtig verstanden, das es von dem Inhalt her an Struktur fehlt? ??? Wie bereits erwähnt sind Inhalte vorhanden, doch abgeschlossen ist die Welt noch lange nicht. o.o

    Wenn noch Ungereimtheiten vorhanden sind, so bin ich gewillt diese Probleme zu beseitigen.

    Original von mask Ich bin noch im guten alten Wiglwogl...


    Was ist ein Wiglwogl? ;)
  • Ich hab gesehen, dass Inhalte da sind, sind auch schon ein ganzer Haufen Inhalte, das ist ja nicht der Kritikpunkt. Und bitte nicht als etwas verstehen, was du unbedingt machen muss oder was auch immer, meine ist immer nur meine Meinung ;). Ich meine halt... dass die beschreibenden Texte an sich deshalb wenig Weltenflair haben, weil sie sehr wenig eingebunden sind in die Welt an sich, dass sie Hintergründe oder Anknüpfungspunkte bieten könnten, wo jetzt allein eine Beschreibung steht, die aber doch um einiges mehr sein könnte wie eine Beschreibung eines ganz spezifischen Punktes aus einem ganz spezifischen Blickwinkel. Was die Texte nicht schlecht macht, sondern einseitig, was man ja auch bewusst so wollen können würde. Es geht um die Schreibweise, die Art zu schreiben, um den Blickwinkel, usw... im Grunde grundlegende Dinge, die ich nur ganz kurz ansprechen wollte, weil sie mir aufgefallen waren.

    Wiglwogl, wenn man es so schreiben will, man könnte es, wie die meisten Dialektbegriffe, garantiert auch anders schreiben, bezeichnet den Zustand der relativen Unsicherheit, des ewigen I waas net... pfuh... bitteee... Hin und Her, des in die Zeit unbestimmt verlängerten Moments des Abwägens zwischen zwei oder unbestimmt vielen Seiten und stammt, in meinem Kontext, aus dem Wienerischen. Ob letzteres tatsächlich so ist, kann ich nicht überprüfen, bzw sind mir etymologische Wurzeln des Ausdrucks unbekannt.
  • Original von mask
    Ich hab gesehen, dass Inhalte da sind, sind auch schon ein ganzer Haufen Inhalte, das ist ja nicht der Kritikpunkt. Und bitte nicht als etwas verstehen, was du unbedingt machen muss oder was auch immer, meine ist immer nur meine Meinung ;). Ich meine halt... dass die beschreibenden Texte an sich deshalb wenig Weltenflair haben, weil sie sehr wenig eingebunden sind in die Welt an sich, dass sie Hintergründe oder Anknüpfungspunkte bieten könnten, wo jetzt allein eine Beschreibung steht, die aber doch um einiges mehr sein könnte wie eine Beschreibung eines ganz spezifischen Punktes aus einem ganz spezifischen Blickwinkel. Was die Texte nicht schlecht macht, sondern einseitig, was man ja auch bewusst so wollen können würde. Es geht um die Schreibweise, die Art zu schreiben, um den Blickwinkel, usw... im Grunde grundlegende Dinge, die ich nur ganz kurz ansprechen wollte, weil sie mir aufgefallen waren.

    Wiglwogl, wenn man es so schreiben will, man könnte es, wie die meisten Dialektbegriffe, garantiert auch anders schreiben, bezeichnet den Zustand der relativen Unsicherheit, des ewigen I waas net... pfuh... bitteee... Hin und Her, des in die Zeit unbestimmt verlängerten Moments des Abwägens zwischen zwei oder unbestimmt vielen Seiten und stammt, in meinem Kontext, aus dem Wienerischen. Ob letzteres tatsächlich so ist, kann ich nicht überprüfen, bzw sind mir etymologische Wurzeln des Ausdrucks unbekannt.


    Ah, jetzt verstehe ich was Du meinst. Natürlich müssen auch die Texte ein gewisses Flair besitzen. Zurzeit basieren Sie nur auf knallharte Fakten worüber sich die Welt und Co. Handelt – einfach ohne Ausschmückungen und ohne jeden Chic. Hm, glaube da habe ich mich eben selbst in den Hintern getreten. 8) ;D
  • Tjaja... die Texte. Sie sind vorhanden, aber es fehlt ihnen noch der rechte "Stil". Und die Kommas setzt du mit dem Salzstreuer? ;)
    Allgemein handelt es sich wohl um weniger Inhalt als es zuerst den Anschein halt, weil auf so viele Menüpunkte verteilt. Die einzelnen Punkte werden recht kurz und knapp abgehandelt, da besteht sicherlich noch Erweiterungspotenzial.
    Aber das Aussehen und die Bilder sind schon mal schick, der Rest wird dicherlich auch noch, deswegen gibts von mir ein :dafuer:
  • Original von Neyasha
    Mir gehts eigentlich wie den meisten - der Eintopf ist ja eindeutig gekocht, aber es fehlt noch ein wenig an den Gewürzen. ;)

    Das ist ja mal echt schnuffig, aber gut ausgedrückt ;D :festknuddel:
    Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

    Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
    The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
  • Ich sehe bei dem ganzen noch keine Weltenfeeling entstehen. Knallharte Fakten, ja, aber nichts, wo man reintauchen kann um die Welt zu erleben. Und so wirklich viel ist es nun auch wieder nicht, was da vorhanden ist. Ausreichend, ja, aber nur knapp.
    Da auf der 1. Seite sowas steht wie "diese Welt entwickelt sich nur durch Mitarbeiter" gehe ich davon aus das der Bastler nur die Grundlagen der Welt erfunden hat und Mitbastler sucht für den Rest - und das muss sich erst noch beweisen.
    Ansonsten nerven mir die horizontalen Scrollbars und lange Ladezeiten, aber das nur nebenbei.

    Fazit: :dagegen:
    Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
    Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
  • Original von Yaghish
    Da auf der 1. Seite sowas steht wie "diese Welt entwickelt sich nur durch Mitarbeiter" gehe ich davon aus das der Bastler nur die Grundlagen der Welt erfunden hat und Mitbastler sucht für den Rest - und das muss sich erst noch beweisen.


    Hätte ich viel lieber - Du machst jetzt bei der Weltengestaltung mit oder ich verhau dich! - schreiben sollen? :P

    Die Schattenwelt ist keineswegs von der Hilfe von anderen abhängig. Ich freue mich allerdings immer, wenn jemand sich mit die Materie wie Pflanzen, Tiere oder sonst der gleichen befasst. ;)

    Original von YaghishAnsonsten nerven mir die horizontalen Scrollbars und lange Ladezeiten, aber das nur nebenbei.


    Immerhin besser als eine leere weiße Seite wie deine. %-) Tut mir leid, das klang jetzt zynisch.

    Zu die Scrollbalken kann ich nichts viel sagen. Ich sehe auf meinem Monitor gar keine. o.o