[Anfrage]Kantálin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Landschaft, FLora/Fauna, Völkerkunde, Sprache, Technik, Wissenschaft... nun ja, wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß, wie es im Mittelalter zuging, denn mein Roman spielt auf der Erde. Von daher wäre das für die meisten langweilig.

      Gesellschaftsstrukturen/politische Strukturen sind in "Das Leben und Wirken der Kantálin" erklärt^^
      die Kantálin selbst lernt man in "Die Geschichte der Kantálin", "Das Leben und Wirken der Kantálin" und im Roman selbst kennen. Und mehr Völker gibt es bei mir nicht.. abgesehen von den Menschen, die jeder kennt^^
    • Landschaft, FLora/Fauna, Völkerkunde, Sprache, Technik, Wissenschaft... nun ja, wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß, wie es im Mittelalter zuging, denn mein Roman spielt auf der Erde.

      Also ich für meinen Teil kenne mich zumindest in Atlantis nicht aus. ;)
      „Destruction is a form of creation. So the fact that they burn the money is ironic. They just want to see what happens when they tear the world apart. They want to change things.” — Donnie Darko
      ionfluxda.deviantart.com
    • Original von Ionflux
      Ja. ;D

      Oder nein. Ich bin auch naturwissenschaftlich geprägt, aber Zeit hat ja nicht nur die naturwissenschaftliche Bedeutung. Poetisch kann auch einfach die Zeitrechnung gemeint sein, oder die Tatsache, dass Menschen sich dem „Verstreichen” der Zeit überhaupt bewusst werden (und sein) müssen.

      OK, aber auch dann bin ich der Meinung, dass man das schoener formulieren koennte. "Seit Menschengedenken", "In den Tagen der Ersten Ahnen", "in der Zeit, als die Goetter noch unter den Menschen lebten", etc. pp. usw.


      Das Zeit im naturwissenschaftlichen Sinn existiert ist nicht selbstverständlich.

      Natuerlich nicht, gerade in-world mag die Zeitvorstellung ja eine ganz andere sein, aber der Text um den es geht ist halt leider KEIN In-World-Weltentext, sondern eine Art Teaser fuer Leser, die wohl moderne Menschen sind und bei Zeit eben an das denken, was man mit Uhren misst...


      Original von Shayariel
      es war auch nur ein Versuch und ich habe auch damit gerechnet, dass meine Seite nicht so gut ist für die Weltenbastler.. ich bin eben keine Weltenbastlerin, sondern eine Autorin.. und alle Details, die erst in der Geschichte geklärt werden sollen, vorweg zu nehmen, verdirbt meiner Meinung nach doch ein wenig die Spannung..^^

      Irgendwie haben wir scheint's nicht die gleiche Auffassung von weltenbasteln. Wir wollen nicht, dass du deinen Plot als historisches Ereignis und deine Charaktere als wichtige Personen der Zeitgeschichte so auf deiner Seite praesentierst, dass man das Ende des Buches schon im Voraus kennt.

      Es geht viel mehr um das, was Aqui schon erwaehnt hat. Und da seh ich dann zweierlei Moeglichkeiten: Entweder "deine Welt" ist wirklich die Erde so wie sie heute ist mit ggf ein paar Unsterblichen drin, und selbst ueber die gibt es nicht so viel zu sagen. Dann ist "deine Welt" imho nicht fuer unseren Ring geeignet, weil es dann keine eigene Welt ist, sondern eben unsere.
      Oder deine Welt enthaelt Voelker, Orte, Ereignisse, Personen, etc., die man nicht so aus unserer Welt kennt - und die sollte man doch irgendwie beschreiben koennen?
      Atlantis kann imho nicht einfach nur "eine Insel" sein - immerhin ist es eine Insel, wo ein fuer Menschen sehr fremdartiges Volk lebt, die vom Rest der Welt verborgen ist. Auf der sich vielleicht Pflanzen und Tiere gehalten haben, die anderswo laengst ausgestorben sind, und die vielleicht durch den Zauber des Verbergens veraendert wurde.
      Davon abgesehen stellt sich natuerlich die Frage: Was ist Magie, was kann man damit machen und was nicht, bzw. was glauben die Menschen/Kantalin, dass man damit machen kann, etc.
      Und letztlich: Eine Gesellschaft von Ex-Menschen, die jetzt unsterblich sind und kein Wasser zu sich nehmen koennen? Die muessen ja eine recht interessante Kultur entwickelt haben... sie muessen ewig miteinander auskommen weil keiner stirbt und man die Leute, die einem nicht gefallen, nicht so einfach umbringen kann ;D Und sie muessen ja zum Himmel stinken, wenn sie sich nie waschen koennen ;) Sie nehmen ja anscheinend keine Nahrung wie wir sie kennen zu sich - also fallen schonmal alle sozialen Ereignisse, die auf Essen basieren (und das sind ne Menge!) weg...
      Mir scheint, die muessen eine ganz andere Kultur haben als wir "normalen Menschen"... Kannst du nicht das, was deine Hauptperson - die ja eine solche Kantalin zu sein scheint - zu Beginn der Geschichte ueber ihr Volk weiss (das sollte ja einiges sein) aufscheiben? Oder ist das eine Geschichte wo die Hauptfigur am Anfang mitbekommt, dass sie ja kein normaler Mensch ist und dann erstmal ihre eigene Kultur kennenlernen muss?
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Hui, den Thread gibs ja immernoch^^

      Nun denn, mittlerweile bin ich stolze Besitzerin einer Domain (kantalin.de) und auch auf meiner Seite hat sich einiges getan.

      Mich würde interessieren, ob ich jetzt größere Chacen hätte, aufgenommen zu werden. Ich arbeite natürlich noch weiter daran. Solche Dinge wie Sprichwörter sind noch in Bearbeitung, ein, zwei Gilden fehlen noch. Feste werde ich mir wohl auch noch ausdenken und damit man die Kultur an sich besser versteht und sich in sie hineinversetzen kann, werde ich neben der Hauptgeschichte noch Kurzgeschichten schreiben (die dann nur auf Atlantis innerhalb des Volkes spielen) und online setzen.
      Ist noch recht viel, was ich noch tun muss, aber ich wollte halt mal wissen, wie die Meinung jetzt dazu steht, wegen einer Aufnahme im Ring^^
    • Ich kenne ja auch die alte Seite und hab manchmal die Geschichte gelesen. Inhaltlich hat sich nicht so viel getan. Die kurzen Informationseinträge für die Götter usw. sind neu, aber wie gesagt kurz. Mir wäre es trotz des langen Romantextes zu wenig Inhalt für eine Aufnahme. Es ist, so wie ich das sehe, mehr eine Roman- als eine Weltenseite.

      Z. B. über Tiere und Pflanzen einer ganzen Welt gäbe es doch bestimmt mehr zu sagen als nur einen kurzen Absatz.
    • Schade.. mehr als das bereits angekündigte kann ich euch nicht geben. Atlantis ist so fertig. Da es nur eine Insel, und noch dazu eine irdische Insel, ist, gibt es halt nicht viel, was ich dazu schreiben kann. Es ist eben kein Kontinent. Es gibt auch nur eine Kultur, die ich beschreiben kann, welches ich ja auch schon tue und auch weiter vorhabe.

      Aber nun gut^^ Ich wollte auch nur nochmal nachfragen, hätte ja sein können, dass ich jetzt eine Chance auf eine Aufnahme hätte^^
    • Hmm... ich weiß nicht, "nur eine Insel" ist ein wenig geringschätzig deiner eigenen Schöpfung gegenüber, würd ich mal sagen. Galapagos ist auch "nur eine Insel", aber die Regale, die sich mit dieser Insel schon gefüllt haben, dürften eigentlich das Gegenteil beweisen. Einige Welten hier bestehen "nur" aus einer Insel, oder "nur aus einem Raumschiff" oder irgendein anderes "nur".

      Ist die Kultur Atlantis' wirklich so einfach zu verstehen? Hast du sie schon als Gesamt durchschaut? Wie schauen die Städte aus? Wie die Häuser? Gibt es Stadtmauern, wie ist das Heer beschaffen, wie die Waffen, die Rüstungen? Selbst Thomas More hat ein Buch zu einem fiktiven politischen System verfasst, das nur auf einer Insel spielt... ich glaub, dass Atlantis so noch eher lang nicht fertig ist, wenn man nicht wünscht, dass es schon fertig sei...
    • Es gibt keine Städte, die Häuser sind einfache Blockhäuser. Ein Heer gibt es auch nicht, die Kantálin sind ein friedliches Volk, dass keinen Krieg führt (wo denn auch, es gibt ja nur sie auf Atlantis, und es wäre sinnfrei, wenn sich Unsterbliche bekriegen).

      Und Galapagos füllt Bücher und Regale, weil man da auf evolutiver/biologischer/sonstwas Ebene alles untersucht, jeden Grashalm und jeden Stein umgedreht hat. Ich hatte allerdings nicht vor, über der Paarungsverhalten der Insekten auf Atlantis zu schreiben, drastisch ausgedrückt.

      Es geht mir im Ganzen mehr um das Volk, als um die Insel. Und ja, das Volk ist ausgereift. Solche Sachen wir Sprichwörter und Phrasen in kantálinischer Sprache fehlt noch, aber das Große und Ganze steht und ist auf meiner Seite zu sehen.

      Und was die Geringschätzung meiner Schöpfung angeht: Ich habe über die Insel gesprochen, auf die ich mein Volk einfach so gesetzt habe, nicht über das Volk (also meine Schöpfung) an sich ;)
    • Hm, über ein Volk, seine Kultur und alles kann man doch sicher mehr schreiben als den Text in dem Abschnitt "Wie sie leben". Alltagsbräuche, Nahrung, Versorgung ... Natürlich ist es deine Entscheidung, wie genau du ein Volk ausarbeitest :) - aber dann muss dir auch klar sein, dass es Bastler gibt, denen das nicht für eine Aufnahme in den Webring reicht.
    • Nun ja..
      Alltagsbräuche: Komm noch, die werde ich mit unter "Feste" zusammenfassen, hatte ich ja geschrieben, dass ich daran momentan noch arbeite.
      Nahrung: Sie essen und trinken nichts. Höchstens die Térrigo, und deren Essgewohnheiten sind schon beschrieben.
      Versorgung: Beschrieben, Atlantis gibt ihnen alles, was sie zum Leben brauchen. Technik und so weiter brauchen sie nicht. Was an Gilden noch fehlt, wird auch noch eingefügt werden, wie eine Handwerkergilde zum Beispiel.

      Und natürlich ist mir klar, dass hier vielleicht gesagt wird, dass es nicht reicht für den Webring. Ich möchte nur einfach klarstellen, dass ich alles durchdacht habe und es die Sachen, die hier angesprochen werden, zum größten Teil einfach nicht geben kann. Vielleicht habe ich mir ein zu einfaches Volk ausgewählt :D
    • Wenn ich mir Dein Atlantis so ansehe, habe ich den Eindruck, daß man da
      noch sehr viele Fragen mit potentiell sehr interessanten Antworten stellen
      könnte (und eigentlich auch müßte), weil das Potential der Idee - zumin-
      dest aus meiner Sicht - noch nicht einmal annähernd ausgeschöpft ist.

      Vielleicht könnte sich da diese Website als nützlich erweisen:
      larseighner.com/world_builder/index.html
    • Also - ich hab mir die Website angesehen, und finde da schon einige interessante und vielversprechende Texte.
      Alles in allem ist es noch zu wenig, um in den Webring aufgenommen zu werden - die Ansätze sind schon sehr gut, finde ich. Wenn du sagst, mehr kannst du dazu nicht schreiben, naja, du als Schöpfer wirst das am besten wissen :)

      Ich würde aber gerne mal eine komplette Welt aus deiner Feder lesen, das wäre wirklich interessant!
    • Danke^^

      Und mal schauen, ich habe schon, in handschriftlicher Form, Ideen über die Welt gesammelt, auf der das Volk lebt, dass einmal zu den Kantálin werden wird... vll. werde ich das auch irgendwann mal veröffentlich, bisher sind das allerdings nur Hintergrundinfos für mich für ein neues Buch (eben über die Entstehung der Kantálin^^)

      Ich denke, ich arbeite erstmal weiter an den Kantálin, und sobald ich die fehlenden Gilden und die Feste und so weiter noch eingefügt habe, melde ich mich hier wieder.. Interesse scheint ja zu bestehen, es ist nur noch zu wenig für eine Aufnahme, oder?