[Aufnahme] Die Universenmaschine

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Aufnahme] Die Universenmaschine

    Aufnahme? 5
    1.  
      Dafür (5) 100%
    2.  
      Dagegen (0) 0%
    Seitentitel: die Universenmaschine
    Seiten-URL: universenmaschine.com
    URL des HTML-codes: universenmaschine.com/index.php/links
    Name: Ka Lodger
    Beschreibung: Die Science Fiction Welt "die Universenmaschine" verbindet die freie Editierbarkeit von Wikipedia mit einem einfachen und schnell zu spielenden Science Fiction Rollenspiel, das ein taktischer Raumschiffkampf und ein lustiger, auch mal verrückter Background auszeichnet..
    Keywords: universum science fiction rollenspiel rpg mitmachen schreiben frei weltraum

    Die Welt auf meiner Homepage ist:
    ein Planet, ein Universum, ein Kontinent, ein Land oder eine Stadt, der/die/das ich mir selbst ausgedacht habe. Es gibt inzwischen schon einiges Material dazu zu sehen.
    eine ganz grob beschriebene Hintergrundwelt für das RPG-Regelwerk, das ich mir ausgedacht habe.
    was ganz anderes.

    Schwerpunkt meiner Seite ist/sind:
    das (Online) Rollenspiel, das auf der Welt spielt.
    die Geschichten die in der Welt spielen.
    die Weltenbeschreibungen meiner Welt.

    Die Welt wird präsentiert:
    im RPG-Regelwerk.
    in meinen Geschichten.
    in beschreibenden Texten.
    in Bildern.
    in Statistiken und Tabellen.

    Die Weltbeschreibung ist zu lesen:
    auf Webseiten (HTML, etc.).

    Meine Homepage enthält:
    Rassen/Völkerbeschreibung.
    eine kurze Einführung in die Welt.
    RPG Regelwerk.
    Geschichten.
    Etwas ganz anderes aus meiner Welt.

    Meine Seite:
    ist nicht leer, aber zur Welt gibt es noch nicht viel - ich warte auf Leute die mitbasteln wollen.

    Meine Seite:
    ist wohl mit den meisten Browsern lesbar, ich habe ein paar davon getestet (z.B. Netscape, Opera, Internet Explorer).

    Die Gestaltung meiner Seite:
    ist eine Seite mit professionellem Design - immerhin habe ich schon einige Erfahrung mit Webseiten.
    ist strukturiert und übersichtlich, damit gewünschte Informationen schnell zu finden und die Welt einfach zu betrachten sind.

    Updates zu meiner Welt:
    gibt es regelmäßig.

    Bilder auf meiner Seite:
    sind von Künstlern, die ich um Erlaubnis gefragt habe oder von mir.

    Texte auf meiner Seite:
    sind alle von mir selber.

    Das Ringfragment:
    binde ich nach erfolgreicher Bewerbung ein.

    Zu finden ist das Ringfragment:
    unter der Rubrik Webringe oder Links.

    Kommentar des Bewerbers:
    Die Universenmaschine verbindet die freie Editierbarkeit von Wikipedia mit einem einfachen und schnell zu spielenden Science Fiction Rollenspiel, das ein taktischer Raumschiffkampf und ein lustiger Background auszeichnet..
  • Die Idee an sich finde ich ja ganz nett, obwohl ich ziemlich sicher bin, dass die meisten Bastler lieber für sich allein oder andere Bastler basteln, als für ein großes gemeinsames Projekt, das vielleicht nicht lange überlebt und wo die mühsam erarbeiteten Basteleien dann futsch sind.
    Was ich hier nicht unterstelle. Ich wollts nur mal so in den Raum werfen.

    Es fällt etwas schwer, sich zu orientieren. Ich will zunächst wissen, was es mit den ganzen Universen auf sich hat, aber ich bekomme zunächst nur eine out-world-Aufforderung, ich könne mich gern beteiligen wenn ich wollte.
    Ich suche das Weltenfeeling, und klicke auf die Völker. Ich klicke auf die Peck und bin von der Originalität schier überwältigt ;) - Nein, Spaß. Ich finde also ein Grossreich und einen Weltenbund. Zahlreiche Informationen, aber für den Einstieg sehr kompliziert zu erschließen.

    Vorschlag: Auf der Startseite STATT dem Mitmach-Text einen Inworld-Text, der in die Universen einführt. Was weiß ich, á la "Dies sind die Universen blablabla... es gibt dort blabla und den Weltenbund bla bla", kann ja auch schon mit Links gespickt sein.
    Aber als völlig Ahnungsloser braucht man echt ein Gerüst.

    Das Mitmach-Ding an sich würde ich separat erklären, bloß nicht mitten im Text, wo es das Weltenfeeling kaputt macht!!

    Ein weiterer Punkt: Die Seite ist viel zu voll. Links ist was, rechts ist was, oben ist was, und dann noch so fett dieses "Diese Seite bearbeiten" usw. das sich einem aufdrängt...
    Also Wikis können auch viel übersichtlicher sein.

    Das Login rechts kann man imho auch ganz klein oben rechts hintun.

    Und: Deine "ß" sind irgendwie zu "sz" geworden ;D
    vormals Gerblinger.
  • Material ist genügend da, auch wenn ich Gerblinger zustimmen muss, dass man ein bisschen Zeit braucht, um zu kapieren, worums eigentlich geht.

    Grundsätzlich wär ich dafür, aber da ich das Ringfragment nirgendwo finden kann (weder auf der Index-Seite, noch unter "Links"), muss ich mich im Moment noch der Stimme enthalten.
  • hi!

    danke für die konstruktive kritik, ja also:

    * die startseite wird und musz eh noch überarbeitet werden, gerade die startinfos, da hast du vollkommen recht. das passiert auch. wir haben jetzt mal, nach dem die universenmaschine mal im netz steht, das rollenspiel system, das ich persönlich für ein quasi ins leben erwecken der inhalte sehe und deswegen sehr favorisiere, spielbar fertig gebaut und getestet. danach kommt layout wieder dran. ich denke, da es eine wiki basis ist, also veränderung ruhig ein teil des grundprinzips sein kann, hier ruhig auch nach dem "offiziellen" start etwas dynamik geben darf. auf jeden fall: dein vorschlag ist mit freude angenommen.

    * einbau vom weltenring:
    wie bei der anmeldung angegeben: nach erfolgreicher anmeldung sofort. ich musz mir hier noch anschauen, ob es sich mit dem grundlayout ausgeht, etc, aber ich hab auch gar nichts gegen einen einbau zb im unteren bereich gleich auch der startseite..

    * module positions, etc können sich auch noch ändern. natürlich. aber das grundlayout ist, solangf man zb nicht auf einem 800px webbook sitzt, denk ich mal okay. das farb und contrast klimata konzentriert sich ja auf den hauptbereich.

    ahm, sz schrieb ich immer:) ich kann nich mehr anders:) (ich glaub das ist eine hommage an meine siechende groszmutter..)
    danke nochmal für den ausführlichen kommentar!
    ka
    universenmaschine.com
  • Original von Pilger
    Original von kaeau
    * einbau vom weltenring:
    wie bei der anmeldung angegeben: nach erfolgreicher anmeldung sofort.

    Ohne das vorab eingebundene Fragment wird es gemäß den Aufnahmeregeln gar keine Aufnahme geben.


    na da ists schon online (direkt auf der startpage unten), das sollt ja nicht das problem sein (obwohl man hald in den optionen bei der anmeldung auswählen kann: "Das Ringfragment:
    binde ich nach erfolgreicher Bewerbung ein."
    grusz
    ka
    universenmaschine.com
  • Original von kaeau
    na da ists schon online (direkt auf der startpage unten), das sollt ja nicht das problem sein (obwohl man hald in den optionen bei der anmeldung auswählen kann: "Das Ringfragment:
    binde ich nach erfolgreicher Bewerbung ein."

    Das ist zum testen, ob der Bewerber auch die Regeln gelesen hat.
  • Original von Gerblinger
    Die Idee an sich finde ich ja ganz nett, obwohl ich ziemlich sicher bin, dass die meisten Bastler lieber für sich allein oder andere Bastler basteln, als für ein großes gemeinsames Projekt, das vielleicht nicht lange überlebt und wo die mühsam erarbeiteten Basteleien dann futsch sind.
    Was ich hier nicht unterstelle. Ich wollts nur mal so in den Raum werfen.


    so zu diesem punkt möchte ich noch was einwerfen:

    * langlebigkeit: wir ( ninc.at ) haben seit 10 jahren unsere firma laufen und bauen immer wieder non-profit projekte, die dann auch den lauf der zeit überstehen. für die idee einer universenmaschine gabs zb schon mal vor jahren einen testlauf, dessen inhalte zum teil heute auch wieder drinnen sind.
    natürlich kann man sich nie sicehr sein (siehe zb geocities shutdown), aber dennoch, wir machen solche dinge nicht nur nebenbei als hobby.

    * kolllektives schreiben: ich persönlich glaub das nicht, bzw ist der ansatz ein anderer. es macht einfach spasz, schnell in 5 minuten, oder ner viertelstunde ein volk, eine geschichte, etc aus dem arm zu schütteln, ohne jetzt selber alles von scratch auf zu entwickeln. bzw. ist es nett zu betrachten, was sich daraus mit hilfe anderer entwickelt. das macht spasz.

    2. kommt hier konzeptmässig wieder das rpg ins spiel. in einer finalen, bzw mit dokuvideos ausgestatteten version kann das schon einige spielergruppen im deutschspracheigen raum nach sich ziehen, die eben auch das content aktiv mit gestalten können. spielleiter und spieler können nciht nur ihre kreationen in einem regelsystem offiziell für andere drinnen haben, sondern auch ihre "arbeit" die die erstellung eines abenteuers, etc sowieso ist, einem zusätzlichen zweck zuführen. es bliebt nicht auf einem stück papier für eine kleine spielergruppe, es wird zur welt.

    * eigene inhalte (wieder langlebigkeit):
    ein guter einwurf ist das "futsch" sein, ich hab deswegen schnell oben einen *.ODT (open office) button eingebaut, mit dem man sich seine seiten (oder andere, natürlich) speichern und als odt file runterladen kann. das selbe wir auch noch mit ner PDF version kommen..

    lieben gruzs!
    ka
    universenmaschine.com
  • Wiki und kollaborative Weltenentwicklung spricht nicht gegen eine Aufnahme, das Hintergrundbild ist gerendert oder von der Nasa? Falls Nasa, gibt sie die Rechte für die Verwendung her?

    Zum Ringfragment: Bitte noch die Seiten-ID einfügen am Ende jedes Links.

    Inhaltlich auf alle Fälle genug da, mit der eindeutigen Tendenz, dass es mehr wird. Außerdem endlich mal wieder ein Wiener bzw ein Wiener Team ;) da muss man ja schon dafür sein *g*

    Wenn die Seiten-ID drin ist, werd ich dann entsprechend abstimmen.
  • Nettes Universümchen, und ich denke und hoffe mit dir, dass es noch weiter wächst. Erinnert vom Humor her stark an Douglas Adams, aber das macht es mir umso sympathischer. ;)
    Btw. - die Vordonen erinnerten mich etwas zu stark an die Vogonen (schlechter Geschmack, hässlich, gemein etc. und dann noch der Name...), kannst du die nicht noch umnennen?

    Was aber nichts mit der Bewerbung an sich zu tun hat, für die ich jetzt mal die erste :dafuer:-Stimme abgebe.

    Ansonsten wäre ich auch für eine bessere Einleitung in die Welt statt in die Bearbeitung des Wikis, aber das ist ja wohl eh schon notiert und in Arbeit, wie ich das sehe. :)
    I'm one of many, I speak for the rest, but I don't understand... (Genesis - Man Of Our Times)
  • oh, herzlichen dank,
    die vordonen, die hab damals nicht ich begonnen, sondern einer der jungs von nnw.at.. deswegen lieber nicht, obwohl die ähnlichkeit gegeben ist, ich vermute wohl auch mit absicht! es kann ja auch eine homage (ach ich mag dieses wort) an adams gewesen sein.
    ausserdem: wir haben sie eh aussterben lassen, sind ja schon weg:)
    namenstechnisch rutschen sie obendrein in die nähe der vorlonen (babylon 5), vielleicht war das die intention. aber das ist hald so in einer wikibasis. wenn nicht ein urheberrecht verletzt wird, dann ist es mal grundsätzlich sache des schreibers, wie er sein volk nennt.
    lieben grusz
    ka
  • Ich habe diesmal leider keine Benachrichtigung bekommen, aber ich war kurz auf der Seite. So richtig negativ ist mir eigentlich nur aufgefallen, dass es statt einer ordentlichen Navigation nur diese Standard Wiki-Portal-Boxen gibt, die aber zum Stöbern eher wenig hilfreich sind, und die Bilder teilweise seltsam/unpassend wirken (Pinguine?! %-)).

    Ansonsten aber grundsätzlich ein schönes und übersichtliches Design und Inhalte sind auch vorhanden.

    Ob das Ganze jetzt eine Welt ergibt, konnte ich beim Überfliegen leider noch nicht sicher feststellen, und die Abstimmung endet ja recht bald (oder ist schon zu Ende?). Daher enthalte ich mich.
    „Destruction is a form of creation. So the fact that they burn the money is ironic. They just want to see what happens when they tear the world apart. They want to change things.” — Donnie Darko
    ionfluxda.deviantart.com
  • Wenn das deine Art ist auf Kritik zu reagieren, dann erspare ich mir eine weitere Beschäftigung mit der Sache.
    „Destruction is a form of creation. So the fact that they burn the money is ironic. They just want to see what happens when they tear the world apart. They want to change things.” — Donnie Darko
    ionfluxda.deviantart.com