Webring > WB-FAQ > Homepage online bringen

4. Die Homepage online bringen (der technische Teil - online)

Nach dem Erstellen muss man die Seite dann natürlich auch online bringen (vorher kann man ja auch nicht in unseren Webring *g*).

Dazu braucht man zum einen Speicherplatz auf einem Server (im Volksmund auch Webspace genannt). Den bekommt man teilweise "kostenlos" von Anbietern - muss dafür aber auch deren Werbung auf der eigenen Seite einblenden lassen, was ziemlich nervig sein kann - oder von "professionellen" Anbietern ohne Werbung - gegen Bares versteht sich - oder man hat ihn eventuell schon, nämlich wenn er beim eigenen Provider (also T-Online, AOL und Consorten) im Preis gleich mit drin ist.

Wenn man mit kostenlosem Webspace beginnen möchte, dann sollte man auf www.kostenlos.de in der Rubrik Internet mal sehen, ob man etwas passendes findet. Eine eigene Domain (so was wie www.meinname.de) muss auch nicht unbedingt sein, man kann sich eine "Alias-Adresse" besorgen, Angebote dazu findet man ebenfalls bei kostenlos.de.

Wenn man Geld auszugeben bereit ist, sollte man sich gut umsehen, die Preise und Angebote der verschiedenen Anbieter sind sehr unterschiedlich und ändern sich oft (unter http://www.webhostlist.de/ kann man sich einen Überblick verschaffen)!

Wenn man schon Webspace von seinem Provider hat, dann muss man natürlich herausfinden, wie man darauf etwas ablegt - das erfährt man beim Provider.

Am bequemsten ist es (finde ich), wenn man seine Files per FTP auf den Server laden kann, also auf diese Option achten, wenn man sich seinen Webspace sucht!
Dazu braucht man ein Programm - da gibt es wiederum einige als Freeware im Internet, wie z.B. Filezilla oder WinSCP!
Wenn man auch das hat, dann kann man seine Homepage hochladen.

Der "Zusatzkram", den eine Homepage "so hat", also einen Counter, ein Gästebuch, Umfragen und so weiter, kann man jetzt auch hinzufügen, wenn man das für nötig hält. Man kann diese Dienste selbst verwalten, aber dafür braucht es schon ein bisschen mehr Knowhow. Wer Interesse hat, kann - natürlich - bei Selfhtml *g* nachschlagen, allen anderen rate ich auf Anbieter zurückzugreifen, die solche Dienste für einen verwalten. Dafür wird dann eventuell etwas Werbung auf der Seite angebracht, die sich aber in diesem Fall meist in Grenzen hält (und auch halten sollte, sonst ist man beim falschen Anbieter). Solche Anbieter findet man in der Linkliste am Ende des HowTos.

Jetzt kann man anfangen, die Homepage bekannt zu machen (Wie? Siehe Selfhtml!) - und auch in den Weltenbastler Webring eintreten...

Wem das Ganze jetzt zu ungenau war - sorry, aber der Umfang dieses HowTos ermöglicht es mir nicht, auf spezielle Provider oder so was näher einzugehen. Aber ich kann trösten: erstens steht in Selfhtml (der Wunderwaffe *g*) sehr viel ausführlicher beschrieben, wie man vorgehen sollte und zweitens werde ich auch persönlich Fragen beantworten, die mir gestellt werden - soweit ich das kann.

Jetzt sollte man noch einige rechtliche Dinge zum eigenen Schutz beachten, denn dass jemand die eigenen Seiten oder Inhalte klaut, kopiert oder einem plötzlich seltsame Anwaltsschreiben ins Haus flattern, will man ja vermeiden...