Webring | Artikel | Tutorials | Links | Literaturliste | Community | WB-Fotogalerie | Treffen

You are not logged in.

 

 

Dear visitor, welcome to Weltenbastler Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, August 4th 2009, 6:23pm

Wer bastelt hier eigentlich?

Nachdem die Frage Ist PnP am Aussterben? bereits mehr als ausführlich diskutiert wurde, müsste ich davon ausgehen, dass jeder von "euch" unglaublich gern PnP's spielt.
Auch wenn Weltenbastler kein Rollenspielforum ist (Eins vorweg: Dies ist KEIN RPG-Ring), würde mich mal interessieren, wer von euch tatsächlich an einem Rollenspiel arbeitet, ich hab nämlich ehrlich gesagt das Gefühl als sei ich allein am Rollenspiel-Board interessiert. (Themen sind älter als 3 Jahre, letzte Beiträge Monate her)

1. Arbeitet ihr gerade aktiv an einem Rollenspiel?
2. Wie lange bereits?
3. Setting? (Fantasy, Scifi, whatever)
4. Habt ihr Nebenprojekte? (Roman, anderes RPG)
5. Was macht euch am meißten Spaß? (Regelwerk, Setting, Zeichnen, Abenteuer)
6. Interessiert das irgendwen außer euch? (Freunde, Familie, eigene Spielgruppe)
7. Welche Ansprüche habt ihr? Kann euer System mit DSA, Midgard oder whatever mithalten?
Yoscha: "[...] Zaubereffekte wie 'Fußpilz entfernen', 'Autowäsche' und 'Nichtgeburtstagsfeier' [...]"
Merlin: "Aber irdische Religionen hatten oftmals erdachte Götter [...]"
Logan: "[...] War Wahnsinn! Geiles Erlebnis! Fast so gut wie Sex, nur das lauter Männer anwesend waren..."
Leartin: "bei Star Trek gibt es immer verschiedene Völker auf der Brücke. Im Original etwa einen Russen, einen Chinesen, eine Frau und einen Vulkanier."

Pilger

Weltverbesserer

Posts: 1,505

Location: Weeßte nich'

project: Aber hallo

  • Send private message

2

Tuesday, August 4th 2009, 6:34pm

RE: Wer bastelt hier eigentlich?

Quoted

Original von SIMVLACRVM
ich hab nämlich ehrlich gesagt das Gefühl als sei ich allein am Rollenspiel-Board interessiert. (Themen sind älter als 3 Jahre, letzte Beiträge Monate her)

Das Rollenspielboard führt seit jeher hier ein Schattendasein.
Daseinsberechtigung erlangt es imo hauptsächlich durch die einigermaßen vielen Bastler, die ihre Welt zumindest als RPG-Setting im Hinterkopf - wenn nicht mehr - entwerfen.
Doch die (un)wichtigen Diskussionen werden nicht hier, sondern in den großen Foren wie beim Gangbang von jedem durchgenommen.

Quoted

1. Arbeitet ihr gerade aktiv an einem Rollenspiel?
2. Wie lange bereits?
3. Setting? (Fantasy, Scifi, whatever)
4. Habt ihr Nebenprojekte? (Roman, anderes RPG)
5. Was macht euch am meißten Spaß? (Regelwerk, Setting, Zeichnen, Abenteuer)
6. Interessiert das irgendwen außer euch? (Freunde, Familie, eigene Spielgruppe)
7. Welche Ansprüche habt ihr? Kann euer System mit DSA, Midgard oder whatever mithalten?


Aber so ein Auffrischen mit dieser Frage könnte interessant werden. Ich selbst werkel seit 'nem Vierteljahrhundert an den verschiedensten Systemen, dabei dann auch flächendeckend alles, was an Arbeit anfällt (Punkt 5 der Frage).
Das verschlingt momentan irgendwie 200% meiner Zeit.

3

Tuesday, August 4th 2009, 6:38pm

Dann will ich nach langer, langer Zeit auch mal wieder hier was sagen :)

1. Ja, allerdings nicht P'n'P, sondern Foren-RPG-Setting
2. Seit Dezember 2005 immer wieder
3. Fantasy
4. verschiedene Foren-RPGs, zwei Romanprojekte
5. Zeichnen, Abenteuer
6. Ich hoffe mal, das es zumindest meine Spieler interessiert :D
7. Ich wollte einfach nur etwas Spaß damit haben und ein halbwegs erfolgreiches Forum aufbauen

Kinno Katana

Trichitom

Posts: 860

project: Karanoqu

  • Send private message

4

Tuesday, August 4th 2009, 7:11pm

RE: Wer bastelt hier eigentlich?

Quoted

Original von SIMVLACRVM
ich hab nämlich ehrlich gesagt das Gefühl als sei ich allein am Rollenspiel-Board interessiert.

Naja, ich komme hierher, um zum allemeinen Weltenbau etwas zu finden. Die rollenspielspezifischen Sachen kläre ich doch eher im FERA. Aber zu Deinen Fragen:

Quoted

Original von SIMVLACRVM
1. Arbeitet ihr gerade aktiv an einem Rollenspiel?
2. Wie lange bereits?
3. Setting? (Fantasy, Scifi, whatever)
4. Habt ihr Nebenprojekte? (Roman, anderes RPG)
5. Was macht euch am meißten Spaß? (Regelwerk, Setting, Zeichnen, Abenteuer)
6. Interessiert das irgendwen außer euch? (Freunde, Familie, eigene Spielgruppe)
7. Welche Ansprüche habt ihr? Kann euer System mit DSA, Midgard oder whatever mithalten?

1. Ja :-) .
2. Öh, lange. Ich hab' keine Ahnung mehr, wann ich angefangen habe.
3. Fantasy.
4. Ja (Romane).
5. Keine Ahnung... mal dies, mal das.
6. Ich glaube nicht.
7. Das wird man sehen.

5

Tuesday, August 4th 2009, 7:46pm

1. Wie bereits im "Das habe ich zuletzt gebastelt"-thread zu lesen war. Ja.
2. Seit Dezember 2007 im Kopf, seit Februar 2009 auf dem PC.
3. Fantasy. Passt meines bescheidenen Wissens nach jedoch (überraschenderweise/ungeplant) in kein Subgenre.
4. Mit sieben wichtigen und mehreren weniger wichtigen Welten ist man ziemlich beschäftigt. Ich schreibe nebenher Geschichten für das liebe Internet und rede mir ein, einen Roman veröffentlichen zu wollen.
5. Das Setting und die Abenteuer. Meine Zeichenkünste sind mager und Regelwerke mag ich, sofern es nicht um Zahlen geht. Ursprünglich sollte das Regelwerk also Daidalos sein (würfelfrei), später habe ich mich an RuneMaster orientiert und an dem, was Rhaikan mir kurz mal im Chat mitgeteilt hat zu seinem Rollenspiel.
6. Das interessiert zwei Freunde von mir, die auch meine Spielgruppe sind und somit als Versuchskaninchen für die erste Runde gewählt wurden. Außerdem habe ich per PN und E-Mail im Laufe der Zeit von drei weiteren Bastlern Interesse wahrgenommen, das Ergebnis zu sehen oder Bilder beizusteuern.
7. Darüber mache ich mir keine Gedanken. Sicher habe ich die Ambition, DSA-Spieler zum Staunen zu bringen und Begeisterung von Spielern aus aller Welt einzuheimsen. Ob das realistisch ist? Darüber mache ich mir keine Gedanken.
Primer 101
Natürliche Selektion ist total schlecht. :P ;)

Logan

Forenansässiger Nacktfrauenrechtler

Posts: 1,975

Location: Mellrichstadt

project: Gaia, Cimorra, Unter den Schwarzen Sternen, Rememberance, usw.

  • Send private message

6

Tuesday, August 4th 2009, 8:34pm

RE: Wer bastelt hier eigentlich?

Quoted

Original von SIMVLACRVM
1. Arbeitet ihr gerade aktiv an einem Rollenspiel?

Ja...mit Unterbrechungen... %-)

Quoted

Original von SIMVLACRVM
2. Wie lange bereits?

An Gaia mindestens seit 2000. An der aktuellen Fassung aber grob gesagt 2 Jahre.

Quoted

Original von SIMVLACRVM
3. Setting? (Fantasy, Scifi, whatever)


Sci-Steam-Dark-Sword&Sorcery...oder so. Schwerpunkt Fantasy mit SF-, Steampunk und Horrorelementen.

Quoted

Original von SIMVLACRVM
4. Habt ihr Nebenprojekte? (Roman, anderes RPG)

Andere Rollenspielwelten mit tw. anderem Regelwerk, Table-Top-Regelwerk

Quoted

Original von SIMVLACRVM
5. Was macht euch am meißten Spaß? (Regelwerk, Setting, Zeichnen, Abenteuer)

Regelwerk & Setting. Zeichnen manchmal, Abenteuer hab ich jetzt für Gaia weniger bis gar nicht geschrieben.

Quoted

Original von SIMVLACRVM
6. Interessiert das irgendwen außer euch? (Freunde, Familie, eigene Spielgruppe)

Ein paar Freunde etwas, Familie nur im negativen Sinn

Quoted

Original von SIMVLACRVM
7. Welche Ansprüche habt ihr? Kann euer System mit DSA, Midgard oder whatever mithalten?

Ob G-Sys mithalten kann...möglich. Mein Anspruch ist relativ einfache Regeln und maximale Charaktererschaffungsfreiheit (keine Klassen, keine Levels, usw.)
"Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
"When I'm sad I stop being sad and be WB instead" - Gerbi
Gaia | Cimorra | Brainfarts
Deviant Art | Logan's Fantastische Welten


jcorporation

Ringmitglied

Posts: 138

Location: Ulm

project: Das Weltenbuch

  • Send private message

7

Tuesday, August 4th 2009, 9:57pm

RE: Wer bastelt hier eigentlich?

1. Arbeitet ihr gerade aktiv an einem Rollenspiel?
Aber sicher doch, an zwei: Das Weltenbuch ist gerade als Softcover erschienen und bei SpacePirates bin ich irgendwo mittendrin.

2. Wie lange bereits?
Das Weltenbuch seit 2004
SpacePirates seit 2008

3. Setting? (Fantasy, Scifi, whatever)
Das Weltenbuch: klassische Fantasy
SpacePirates: SpaceOpera
beide sind nicht ganz ernst zu nehmen

4. Habt ihr Nebenprojekte? (Roman, anderes RPG)
nein, nur die 2 Hauptprojekte und die machen genug arbeit.

5. Was macht euch am meißten Spaß? (Regelwerk, Setting, Zeichnen, Abenteuer)
Regelwerk und Setting. Zeichnen kann ich nicht und Abenteuer schreiben hasse ich quasi.

6. Interessiert das irgendwen außer euch? (Freunde, Familie, eigene Spielgruppe)
ich hoffe doch

7. Welche Ansprüche habt ihr? Kann euer System mit DSA, Midgard oder whatever mithalten?
Es soll druckreif werden und auch gedruckt werden. Idealerweise verkaufen sich auch ein paar Exemplare :D
jcgames - meine freie Rollenspiele

Ehana

Version 2.0

Posts: 2,120

Location: Bochum

project: Nehadún, namenloses Near-Future-SF-Setting

  • Send private message

8

Wednesday, August 5th 2009, 1:12am

RE: Wer bastelt hier eigentlich?

Wow, ich erinnere mich ja noch an die Anfänge des Weltenbuchs (da haben wir hier ja gut gebrainstormt) - echt beeindruckend, was du da mittlerweile draus gemacht hast, Respekt!

jcorporation

Ringmitglied

Posts: 138

Location: Ulm

project: Das Weltenbuch

  • Send private message

9

Wednesday, August 5th 2009, 5:08pm

RE: Wer bastelt hier eigentlich?

Stimmt, hier hat "Das Weltenbuch", damals nur als Welt, seinen Anfang, ist ja schon fast historisch :) Und das Brainstorming war damals klasse, hab da viele Ideen verwurstelt.
jcgames - meine freie Rollenspiele

Gerion

Moderator

Posts: 1,428

Location: Vorletztes Kaff vor der Steilwand

project: Lhannd

  • Send private message

10

Wednesday, August 5th 2009, 8:41pm

1. Arbeitet ihr gerade aktiv an einem Rollenspiel?
Ja und Nein. Ja, meine Welt ist für das Rollenspiel gedacht, Nein, ich benutze nicht meine eigenen Regeln, nur modifizierte. Ich bin der Meinung dass es bereits sehr viele gute Regelwerke gibt, die ziemlich alles abdecken. Weitere Regelwerke wären meistens nur redundant
Andererseits gäbe es da ein Regelwerk dessen Firma vor einigen Jahren pleite gegangen ist, das ich aufkaufen und weiterführen würde, wenn ich das Geld hätte...

2. Wie lange bereits?
Eigentlich seitdem mir vor Jahren aufgefallen ist, dass Aventurien extrem spießig ist

3. Setting? (Fantasy, Scifi, whatever)
Steamfantasy. Aber nicht klassisch, die Welt hängt derzeit irgendwo zwischen Fantasy und Steampunk fest und da gefällt sie mir eigentlich

4. Habt ihr Nebenprojekte? (Roman, anderes RPG)
Ich habe daheim 3 Romane angefangen, allesamt schreibe ich alls Jubeljahre mal weiter. Einer davon spielt auch tatsächlich auf meiner Welt...

5. Was macht euch am meißten Spaß? (Regelwerk, Setting, Zeichnen, Abenteuer)
Setting und Abenteuer. Regeln hab ich ja übernommen und zeichnen kann ich nicht.

6. Interessiert das irgendwen außer euch? (Freunde, Familie, eigene Spielgruppe)
Meine Spielgruppe scheint recht glücklich mit meiner Welt zu sein, zumindest erzählt sie anderen Spielern gelegentlich davon

7. Welche Ansprüche habt ihr? Kann euer System mit DSA, Midgard oder whatever mithalten?
Wie gesagt: ich hab kein eigenes Regelwerk. Mein Anspruch ist eher, die Welt ganz ohne Regeln zu beschreiben und zu erklären, so dass viele Regelwerke darauf angewendet werden können. Dann kann jeder, der auf der Welt spielen will, sein Lieblingssystem benutzen
Selbst wenn man sagt dass man außerhalb von Schubladen denkt, bestimmen immer noch die Schubladen das Denken. Erst wenn man sich bewusst ist dass die Schublade selbst nicht existiert kann man wirklich Neues erfinden

INDEX DER THREADS ZU LHANND

Posts: 550

Location: Braunschweig

project: Der Elbenpfad, Globaler Frühling (ex Solarprog), Spalier, Rosæ Crux

  • Send private message

11

Wednesday, August 5th 2009, 10:24pm

Ich bastele an keinem eigenen Rollenspielsystem, aber seit ca. 2 Jahren daran, Inis Albion bespielbar zu bekommen. Das soll mit GURPS bespielt werden, wozu ich aber noch ein paar Hausregeln brauche, um die Eigenheiten der Welt, u.a. hinsichtlich der Magie, richtig darstellen zu können (und um die Punkte im Regelwerk zu korrigieren, wo es meiner Meinung nach nicht so läuft, wie es laufen sollte).
... brought to you by the Weeping Elf

12

Wednesday, August 12th 2009, 9:52am

Also
5 P&P-Bastler
2 Weltenbastler (ohne eigenes Regelwerk)
1 ForenRPG-Bastler
von denen die meißten mehrere Welten haben / an Romanen schreiben.

Bin ich der einzige hier, der NUR an EINEM System arbeitet?
Yoscha: "[...] Zaubereffekte wie 'Fußpilz entfernen', 'Autowäsche' und 'Nichtgeburtstagsfeier' [...]"
Merlin: "Aber irdische Religionen hatten oftmals erdachte Götter [...]"
Logan: "[...] War Wahnsinn! Geiles Erlebnis! Fast so gut wie Sex, nur das lauter Männer anwesend waren..."
Leartin: "bei Star Trek gibt es immer verschiedene Völker auf der Brücke. Im Original etwa einen Russen, einen Chinesen, eine Frau und einen Vulkanier."

Kinno Katana

Trichitom

Posts: 860

project: Karanoqu

  • Send private message

13

Wednesday, August 12th 2009, 10:43am

Zu Deiner Frage: Nein.

Posts: 14

Location: Poppenhausen <-> Würzburg

project: Ausgrabungen und Forschungsarbeiten für "K.M.D."

  • Send private message

14

Wednesday, August 12th 2009, 12:44pm

Also ich bastle im Moment auch "nur" an einer Welt rum und die bräuchte ich auch nur für eine längere Geschichte als Hintergrund und Grundlage.

Gerion

Moderator

Posts: 1,428

Location: Vorletztes Kaff vor der Steilwand

project: Lhannd

  • Send private message

15

Wednesday, August 12th 2009, 11:23pm

Also falls du Hilfe bei irgendwas brauchst oder was zeigen willst, nur her damit!

Ich zumindest habe mich schon in der Vergangenheit mit Regelsystemerschaffen beschäftigt, ebenso kenn ich so ein oder zwei Dutzend Regelwerke von extrem regelarm bis extrem regelreich und habe mich mit denen auch ziemlich beschäftigt.
Und ich bin sicher nicht der Einzige.


Soll heißen: auch wenn keiner hier "nur" an einem System arbeitet, gibt es hier genug Leute, die sich damit auch auskennen und sicherlich hilfsbereit sind.

Und neugierig sind wir allemal...
Selbst wenn man sagt dass man außerhalb von Schubladen denkt, bestimmen immer noch die Schubladen das Denken. Erst wenn man sich bewusst ist dass die Schublade selbst nicht existiert kann man wirklich Neues erfinden

INDEX DER THREADS ZU LHANND

Posts: 725

Location: Syke

project: Ardana: Die Welt von Rath

  • Send private message

16

Thursday, August 13th 2009, 3:39am

Ich bin auch nur ein Weltmodellierer. Mit Rollenspiel in der Hinsicht habe ich mich nicht beschäftigt. (Meine Rollenspielerfahrung ist bisher auch nur auf MMORPGs beschränkt, daher auch verwöhnt).
"Eine Lüge ist wie ein Bumerang, sie kehrt immer zurück. Sei vorsichtig, wie du sie aufnimmst."
"Ich weiß nicht wen ich mehr hassen soll: Die, die oder gar die da? Letztlich macht es doch keinen Unterschied: Unter dem Lichte Ardanijas sind sie alle von Grund auf schlecht. Mögen sie sich hoffnungslos an unserer blendenden Glorie verbrennen!" - Arinai Shuir del'Julinya

Gerion

Moderator

Posts: 1,428

Location: Vorletztes Kaff vor der Steilwand

project: Lhannd

  • Send private message

17

Saturday, August 15th 2009, 2:17am

Quoted

Original von Julianne
Meine Rollenspielerfahrung ist bisher auch nur auf MMORPGs beschränkt, daher auch verwöhnt.


Eher entwöhnt... MMORPGs haben mit Rollenspiel nicht besonders viel zu tun... imho...
Selbst wenn man sagt dass man außerhalb von Schubladen denkt, bestimmen immer noch die Schubladen das Denken. Erst wenn man sich bewusst ist dass die Schublade selbst nicht existiert kann man wirklich Neues erfinden

INDEX DER THREADS ZU LHANND

Caligo Anima

Unregistered

18

Saturday, August 15th 2009, 2:54am

ohja Gerion...das kann ich nur bestätigen...bisher habe ich nie ein MMORPG gesehn, das viel mit einem Rollenspiel zu tun hatte...

aber back zum thema...
Fero bekommt ein Regelwerk verpasst...bzw ist es sogar beinahe schon fertig...
von daher könnte man sagen, jap, es wird ein Rollenspiel...
wobei es dafür eigendlich nicht haubtsächlich vorgesehen war...

19

Saturday, August 15th 2009, 9:23am

Ich will das nicht in eine MMO-Diskussion abdriften lassen, ich persönlich habe jahrelang MMORPGs gezockt und spreche auch eher von einer Entwöhnung.

Danke für die angebotene Hilfe, aber der Fred war anders gemeint. mein P&P ist zZ bereits spielbar und ich hab auch keine regelwerksprobleme damit, es ist halt nur ein ewig langer und zermürbender prozess. Der sinn des freds ist eher herauszufinden, ob andere hier ebenso fanatisch und "professionell" an das projekt P&P rangehen wie ich, bzw. ob ich mit meinen "das hat doch alles keinen sinn"-gedanken alleine bin.
Yoscha: "[...] Zaubereffekte wie 'Fußpilz entfernen', 'Autowäsche' und 'Nichtgeburtstagsfeier' [...]"
Merlin: "Aber irdische Religionen hatten oftmals erdachte Götter [...]"
Logan: "[...] War Wahnsinn! Geiles Erlebnis! Fast so gut wie Sex, nur das lauter Männer anwesend waren..."
Leartin: "bei Star Trek gibt es immer verschiedene Völker auf der Brücke. Im Original etwa einen Russen, einen Chinesen, eine Frau und einen Vulkanier."

Mara

Glitzertante

Posts: 2,107

Location: MS, Westfalen

project: Lemna und viel, viel anderes...

  • Send private message

20

Saturday, August 15th 2009, 11:56am

Mhmmm...

1. Aktiv an einem Rollenspiel arbeiten? Derzeit habe ich die Rollenspiel-Komponente bei Lemna beiseite gelegt und bei dem Rollenspielprojekt eines Freundes bin ich wenn dann Sprach- und Kulturhelferin und halte mich von seinem System fern. Avatar und Galtara haben beide ein knappes, aber im Spiel über lange Zeit mit ein paar Anpassungen funktionales System, an dem ich nicht weiter rumrühre, da sie wohl auch nie wieder bespielt werden. Das eher als Scherz gemeinte EXTREM KNAPPE System für das Superhelden-Rollenspiel wird auch nicht mehr gepiekt.


2. Lemna seit... örf... Das ist eine gute Frage. Mehrere Jahre auf jeden Fall, begonnen hat das alles schließlich als Rollenspiel und die Urururanfänge einer damals noch mesolithisch/neolithisch angesiedelten Version des Ganzen in Form eines alten Charakterbogens ist vermutlich ins Jahr 2005 zu datieren, wenn nicht noch 2004. Avatar und Galtara sind noch eine Ecke älter, schätzungsweise mindestens 2001.

3. Galtara war so etwas wie klassische Fantasy, Avatar purer Jetztzeit plus Fantasy Unsinn, Lemna ist langweilige Fantasy minus alles was cool ist.

4. Ne Menge.

5. Am meisten Spaß und Arbeit habe ich am Setting.

6. Hurm. Ein bissl Aufmerksamkeit etc. hat Lemna schon, aber wohl nie wieder als RPG^^. Meine erste Runde hat es schnell beendet, seither wurde es nicht mehr angetestet.

7. Was heißt denn hier bitte mithalten? Die meisten Regelsysteme sind für mich undurchsichtig oder überfrachtet und am besten gefallen mir solche, die schlichte und schnelle Regelabhandlungen für alles anbieten, das halt nun mal erwürfelt werden soll. Da ich aber einige der besten Rollenspielerfahrungen mit reinem Telling hatte, bin ich eh nicht so systemversessen. Daher hat alles was ich jemals gemacht habe nur einen Bruchteil der Seitenzahl von z.B. DSA (was dreisterweise ja auch nur mit zig Bänden wirklich spielbar ist) oder auch nur Shadowrun etc..



Fazit: ich gehöre zu der Fraktion Rollenspieler, die ihren Spaß an der Welt und den Charakteren haben aber kein Stück an den Regeln. Und nein das liegt nicht an einer Mathephobie oder -unfähigkeit, aber es missbehagt mir zuviel Zeit einer Rollenspielrunde in das Abklappern von Listen und Zusammenrechnen von Werten zu stecken. Daher kann ich 'fanatisch-professionelles' Herangehen an ein reines System nicht nachvollziehen.