Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 783.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Falranda] Sprachhistorie

    Weltraumschlange - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Und ich habe das erste Gespräch im Urkoboldischen geschrieben. Ist schön, ein wenig Alltag zu entdecken. Leider habe ich noch keine Namen für die ersten Kobolde, also muss ich mich mit "A" und "B" begnügen Quellcode (76 Zeilen) Die verwendeten Symbole sind: Personalpronomen: 1 – Das Personalpronomen der ersten Person, also "ich" 2 – Das Personalpronomen der zweiten Person, also "du" Fälle: AGE – Agent; die handelnder Partei im Satz SOC – Soziativ; eine den Agenten unterstützende Partei PAT – Pat…

  • Ich hab die Seite wieder geschlossen und kriege bei jedem Neustart des Browsers wieder eine Warnung über Cross-Site Scripting. Da ist auf jeden Fall was ganz und gar nicht sauber. Säubern der heutigen History hat mir geholfen, aber ich weiß ja nicht, was da vielleicht bei Leuten los ist, die kein NoScript haben.

  • NoScript beschwert sich bei mir über Cross-Site Scripting. Das Flussdelta bei Tishaálién erschließt sich mir nicht ganz. Das sieht aus, als würde da auf einer der Küste vorgelagerten Insel in Fluss von Norden nach Süden verlaufen und sich da gleich in ein Delta aufspalten, aber ich vermute, dass das eher so zu verstehen ist, dass das keine Insel sondern sozusagen Teil des größeren Deltas ist. Die Frage ist halt, wo das viele Wasser herkommt. Auch fließen Flüsse normalerweise nur zusammen und nic…

  • Mich lässt das auch nicht so richtig in Ruhe, zumal ich das Gefühl habe, nicht weiter zu kommen, so lange ich dieses Problem nicht löse. Ja, einerseits geht es darum, dass der User neue Worte eingeben kann und Mang dann korrekt erkennt, ob das so passt. Andererseits soll der Generator halt auch nur korrekte Wörter generieren, aber halt auch alle korrekten Wörter generieren können. Wobei mich jemand darauf hingewiesen hat, dass nach einem Lautwandel neu hinzugekommene Laute auch an Stellen auftre…

  • Äh, ich befürchte das Folgende kommt jetzt sehr negativ rüber. Ich möchte einfach mal hervorheben, dass ich für die Beiträge hier sehr dankbar bin. Substitutionsregeln sind nicht injektiv, haben also kein Inverses. A* enthält alle möglichen Wörter, nicht nur die validen. r und r' bilden jeweils die charakteristische Funktion für die jeweilige Menge an validen Wörtern. Der grün markierte Teil (∀w∊A*:∃w'∊A*:s(w)=w'⇐(r(w)⟺r'(w'))) ist zu lesen als "Für jedes Wort w aus A* gibt es ein Wort w' aus A*…

  • Welten ohne Entfernungen

    Weltraumschlange - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Alpha Centauri: „Verwandt ist vielleicht aich ein Knzept, dass man doch relativ oft findet: Ein Ort, den man nur von einer bestimmten Seite aus betreten kann, also im Stile von Gleis 9-3/4. Da ist auch das grundsätzliche geometrische Gefüge des Raums durcheinander gebracht, auch wenn es sich wahrscheinlich sogar mathematisch formulieren ließe. “ Dafür bieten sich gerichtete Graphen an. Ich habe mal eine Weile an einem Roguelike gearbeitet, dass solche Orte haben könnte – vom Konzept he…

  • Hier gibts ja sicher ein paar technisch versierte Leute. Ich habe gerade Probleme, die Ansprüche an einen Algorithmus zu formalisieren und würde da gerne um Hilfe bitten. Es geht um Mang, das Programm zum Sprachenbasteln, das ich schreibe. Konkreter will ich mich jetzt um Lautwandel kümmern. Mang soll ja mehrere Funktionen zum Sprachenbasteln vereinen und diese möglichst konsistent und komfortabel miteinander verbinden. Ganz zentral sind da zwei Aspekte: Das zufällige generieren von neuen valide…

  • Mir ist gerade zum vorherigen Bild etwas eingefallen: Könnte es sein, dass die Normalen des Raben falsch herum sind? Das würde erklären, warum er so schlecht auf die Beleuchtung reagiert.

  • Ich weiß, das ist jetzt echt was ganz Kleines und Unwichtiges, aber ich bitte darum, die Überschrift des Forums wie im Titel dieses Threads angegeben zu ändern. Mir ist das heute Morgen aufgefallen und jetzt werd ich immer unruhig, wenn ich das sehe.

  • Welten ohne Entfernungen

    Weltraumschlange - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Distanz basiert in Phantasien nicht auf dem Raum, sondern auf den eigenen Wünschen. Ich rate dir dringend, das Buch zu lesen und die Filme zu vergessen. Das Buch ist Literarisch Wertvoll TM und die Filme sind eine so abartig offensichtliche Perversion der originalen Intention, dass ich das jetzt nicht vernünftig quantifizieren kann.

  • Bitte (doch nicht) löschen

    Weltraumschlange - - Forum

    Beitrag

    Schön zu sehen, dass du noch da bist.

  • Zitat von Lyrillies: „in der völlig irrwitzige Alltagsgegenstände (wie zB Schals) mit Bewusstsein durch die Gegend latschen, zusammen mit wilden Tieren und allerlei Gesocks. “ Hehe, "Gesocks". Zitat von Lyrillies: „Falls jemand Neal Stephensons Diamond Age gelesen hat: Das Konzept ist dem seiner 'Phyles' nicht ganz unähnlich, aber auch nicht ganz das gleiche. “ Ich habs nicht gelesen, wie kann ich mir das vorstellen? So, wie ich es jetzt lese, klingt das hauptsächlich nach einer Art kulturellen …

  • Zitat von Tö.: „Männer dürfen nicht der weibischen Dekadenz verfallen. Sie sollten weder herrschen, noch sollte über sie geherrscht werden. Um sich von diesen Fesseln der Zivilisation zu befreien, sollen sie heimatlos und besitzlos durch die Welt wandern. Überleben sollen sie durch harte Arbeit und die Hilfe ihrer Brüder. “ Wenn da nicht das Zeug von der "weibischen Dekadenz" stehen würde, dann wäre mir dieser Kult echt extrem sympathisch.

  • [Falranda] Geschichte

    Weltraumschlange - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Im Grunde betreibe ich hier Live-Basteln. Ich weiß ja nicht, ob das jetzt hier vielleicht nicht gerne gesehen wird (von wegens Spam und so), ich weiß nur, dass das vor langer Zeit mal nicht gerne gesehen war. In dem Fall würde ich um Hinweis und Entschuldigung bitten. Es gibt zu dieser Zeit keine Zeitrechnung und keinen Weg, Zeit zu messen – nicht einmal so etwas wie Himmelskörper oder Tageszeiten. Darum verwende ich hier erst einmal irdische Bezeichnungen. Die Wurmzwerge selbst haben nur eine s…

  • Ich mag meine Götter. Ihre Aufgabengebiete sind ungewöhnlich (Regelmäßigkeit, Zweck, Wahrnehmung, Freude), sie bieten sich gut an, um eine Symbolik aufzubauen und sie drängen sich nicht zu sehr in den Fokus, selbst wenn sie aktiv sind.

  • Wer zählt wie?

    Weltraumschlange - - Das Allerweltsforum

    Beitrag

    Heh, ich habe mich von Jundurg's Thread inspirieren lassen und meine Elfen arbeiten mit einem System mit den Basen 2, 3 und 5. 3 so aufeinander folgende Ziffern werden allerdings in einem Symbol zusammengefasst, wie in diesem schnell hingekritzeltem Bild zu sehen:weltenbastler.net/BB4/upload/i…d42c6c9c061ea1a8510b58925 Die Form (V=0, U=1) ist hierbei die kleinste Stelle, die waagerechten Striche die mittlere mit Basis 3 (kein Strich=0, Strich drüber=1, Strich drunter=2) und die Punkte die höchst…

  • [Falranda] Geschichte

    Weltraumschlange - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Zitat von Salyan: „Erleben die Wesen eigentlich bewusst die Einmischung der Götter oder ist das eher sowas wie ein Trieb? Oder einfach eine "Eingebung"? Als die Zwerge entstanden, muss das denen doch aufgefallen sein, dass sie plötzlich da sind.^^ “ Für Tabir fühlte sich das eher wie "Glück gehabt" an, und so konsistent wie das war, hielt er das halt für Können – und andere auch. Ja, den Wurmzwergen ist aufgefallen, dass ihre Kinder plötzlich ganz anders als sie selbst waren. Welche Schlüsse sie…

  • [Falranda] Geschichte

    Weltraumschlange - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Zitat von Jundurg: „Ich mag die vier Götter mit ihren ungewohnten Themenbereichen. Ist das so gedacht, dass diese vier gewissermaßen alles abdecken, was eine Welt so braucht - d.h. jedes einzelne Ding lässt sich irgendwie zu einem oder mehreren der vier zuteilen - oder gibt es Lücken? Oder vielleicht sogar noch andere Götter, anderswo? “ Schön, dass sie gefallen! An Ner habe ich lange getüftelt, die anderen drei hatte ich da schon eine Weile. Die vier sollen vollständig sein. Andere Götter sind …

  • Zitat von Enligunon: „Was genau unterscheidet Bashing von dem bloßen äußern seiner Meinung zu einer bestimmten Sache? Bisher habe ich nur gelesen, dass irgendwer geschrieben hat "Ich finde EDO lahm." Oder allgemeiner: Wann und wie darf man denn seine Meinung zu bestimmten Ideen äußern, wenn sie negativ sind? Und wie unterscheidet sich diese erlaubte Form von dem, was hier im Forum bisher geschrieben wurde? “ Welche Information gewinnt denn ein EDO-Bastler dadurch, dass jemand seine generelle Mei…

  • [Falranda] Geschichte

    Weltraumschlange - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Es gibt vier Götter, alle ungeschlechtlich: - Dal, Gott der Regelmäßigkeit - Jyß, Gott der Freude - Kåf, Gott des Zwecks - Ner, Gott der Wahrnehmung Die Erschaffung der Welt und aller darauf lebenden… uhm… ich nenne sie mal "Rassen" läuft nun so ab: 1. Dal erschafft die Weltenmaschine als Geschenk für Jyß. 2. Jyß freut sich dran und erschafft dann aus Jux die Wurmzwerge (im Grunde langgezogene Fleischsäcke mit kräftigen Armen zum Graben, dicker Lederhaut, Fell für den Tastsinn und das Wegpoliere…