Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 461.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Yrda: „ edit: Achja, eine Gemeinschaft, die kein Problem mit dem Tod hat, habe ich in Yrdanea tatsächlich auch verbastelt. Fast vergessen. Vielleicht haben die auch schamanische Einflüsse, aber da ich mich dahingehend null informiert habe, hat das keine wissenschaftliche/historische Basis. “ Intuitiv ist auch sehr spannend, vielleicht sogar spannender.

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Joshuah: „Stimmt, ich will Dich ja gar nicht in Deinem Weltenbasteln kritisieren. Ich hatte nur das Gefühl, Du philosophierst da auch ein Stück weit mit Bezug zu unserer Realität. Zitat von Aurabytes: „Dass der Tod mit dem Leid einhergeht ist kulturgemacht. Es gibt Kulturen, die das einfach nicht miteinander verbinden. Schamanismus finde ich da sehr inspirierend. "Kein Leid" heißt aber auch nicht "keine Gefühle", es ist nur die Frage, wie man damit umgeht. “ Ich würde das so halt nicht…

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Joshuah: „Das klingt ehrlich gesagt sehr esoterisch, oder besser gesagt "floskelhaft". Ich kann mir da nicht viel drunter vorstellen. Ich glaube, einem Kind, das von seinen Eltern abhängig ist, würde ein Wiedersehen schon sehr wichtig sein. Menschen sind nicht einfach ersetzbar. “ Ich dachte das hier ist ein Weltenbastel-Forum? Die Eso-Diskussionen bin ich ziemlich leid. Mein Weltbild unterscheidet sich vielleicht sehr von dem konventionellen, und selbstverständlich "verbaue" ich es in…

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Joshuah: „Ist es denn sicher, dass man z.b. seine*n verstorbene*n Vater/Mutter etc dann in der nächsten Inkarnation wiedersieht, oder kann es auch sein, dass er/sie ein paar tausend Kilometer weit weg wiedergeboren wird? Ich stelle es mir auch sehr schwierig vor, sich beim Betrachten eines Neugeborenen bewusst zu machen "das ist mein*e Vater/Mutter". Und auch wenn das gelingt, ist ja das Verhältnis zueinander ganz anders. Irgendwie vertauscht, weil ja der/die ehemals Ältere jetzt der/d…

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Yrda: „Du nimmst dem Tod also das Leid. Wie ist das denn bei dir, wenn Kinder (ich meine natürlich in kindlichem Alter) ihre Eltern verlieren? Oder passiert sowas bei dir nicht? “ Dass der Tod mit dem Leid einhergeht ist kulturgemacht. Es gibt Kulturen, die das einfach nicht miteinander verbinden. Schamanismus finde ich da sehr inspirierend. "Kein Leid" heißt aber auch nicht "keine Gefühle", es ist nur die Frage, wie man damit umgeht. Kinder wachsen in Kamatron immer in Gemeinschaften …

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Yrda: „Wenn es in einer schlechten Welt nichts und niemanden gibt, was man wertschätzt/liebt, ist es aber auch wieder egal, wenn es stirbt, zerstört wird, verloren geht, oder? “ Diese Annahme setzt ja schon als Grundeinstellung voraus, dass der "Verlust" von etwas oder jemandem etwas "Schlimmes" ist, eben weil er als Verlust wahrgenommen wird. Ich habe das in Kamatron bewusst anders gestaltet. Dort ist zB. der Tod nicht negativ besetzt, sondern er gilt als ein würdevoller Übergang ins …

  • Eine Welt ohne Leid?

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zitat von Yrda: „Könnt ihr euch vorstellen, eine Welt zu basteln, in der es kein Leid und keine Grausamkeit gibt? Keine Krankheit, keinen Schmerz, keinen Hunger, keinen Hass, keine Ungerechtigkeit, keinen Verlust, keinen Tod? Habt ihr sowas schonmal probiert oder kennt ihr derartige Welten? “ Kamatron passt in dieses Schema. Zum Thema Tod: Kamatronier "sterben" körperlich. Die Seele ist aber unsterblich und fährt nach dem Austritt in einen neuen Körper bzw. in eine physische Gestalt - sie reinka…

  • Zitat von Joshuah: „Etwas anderes hätte ich auch gar nicht von Dir erwartet @Aurabytes ;p mysteriös wie immer ^-^ Ich habs! Ich erfinde jetzt eine Welt, sie heißt, öhm, Schlossgalaxie. Ihre Eigenart ist, dass sie immer zwei Sekunden älter ist als alle Welten dies gibt. So. “ Da hab ich spontan einen Einfall: Eine Schlüsselloch-Galaxie, die immer so alt ist wie der jenige, der sie durch das Schlüsselloch betrachtet.

  • Meine Welt enthebt sich den Kräften von Raum und Zeit. Die Welt ist. Sie ist diesseits und jenseits der greifbaren Dimension. Sie hat keinen Anfang und kein Ende.

  • Weltenmeer

    _ Aura - - Weltausstellung

    Beitrag

    Weltenmeer Das Weltenmeer vereint sich im Lotus der Nacht, dessen Pollen die tausend Facetten der inneren Welt zeugen. Gesponnen von der Spinne, der Großen, formiert sich das Netz, dessen Silberschnüre alles formen und gestalten, was Bedeutung trägt. Lett Demond - Das Universum der Spinne, der Großen Am Anfang war der Lotus der Nacht, aus dessen Blüte sich das Eine gebar und das Eine trat in Erscheinung als viele einzelne Fragmente und Facetten. Im Netz von Raum und Zeit manifestiert und bewacht…

  • Weltenkompendium 3.0

    _ Aura - - Projekte und Aktionen

    Beitrag

    Ich würde auch etwas überarbeiten.

  • Sanktum Ae. C. / Sanktum P.

    _ Aura - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    "Vielleicht gibt es auch keine Oberfläche." Das klingt sehr spannend...*.*

  • Nithuria: Tagebuch eines alten Magiers

    _ Aura - - Literatur

    Beitrag

    Richtig tolles Format! Mir gefallen "unfertige" Schlüsselloch-Formate, wie dieses Tagebuch. Ein Tagebuch ist nunmal ein Tagebuch und daher völlig individuell. Außerdem stelle ich ich es mir spannend vor, während des Schreibens in die Rolle des Schreibers zu schlüpfen. Ich habe selbst schon dieses Format genutzt und finde es grandios. Inspiriert mich auf jeden Fall. Danke dafür

  • Danke euch beiden. Das Universum der Spinne liegt schon seit 2015 auf dem Stapel der ungeschlüpften Welten. Ursprünglich sollte es Teil der Void werden, die mittlerweile mit dem Weltenmeer verschmolzen ist. Ziemlich wirr alles. Das Universum der Spinne ist womöglich auch der Ort, an welchem die Konversationen zwischen den Gestirnen stattfinden. Demnach besteht für mich der Verdacht, dass die Gefilde der Gefalteten Welt nichts anderes als geträumte Bereiche des Universums der Spinne darstellen.

  • Ich fragte mich schon länger, welchem Ort diese Begegnungen entstammen. ... weltenbastler.net/BB4/upload/i…e4363cfc3c0b7d37018db2171 Am Anfang war der Lotus der Nacht, aus dessen Blüte sich das Eine gebar und das Eine trat in Erscheinung als viele einzelne Fragmente und Facetten. Im Netz von Raum und Zeit manifestiert und bewacht von der Spinne, der Großen, schillern sie bizarr und prachtvoll: Die Sphären Lett und Demond, die sich im Netz der Spinne, der Großen, umarmen, durchdringen und ewig li…

  • Zamonien?

    _ Aura - - Bekannte Welten

    Beitrag

    Ich lese aktuell Prinzessin Insomnia und Weihnachten auf der Lindwurmfeste. Bin ein großer Zamonien Fan und tauche gerade wieder in alle Bücher ab - mit Vorfreude auf "Die Insel der 1000 Leuchtürme" und natürlich auf "Das Schloss der träumenden Bücher". Mein bisheriges Ranking: 1. Die Stadt der träumenden Bücher (einfach genial.) + 2. Das Labyrinth der träumenden Bücher (ebenso genial. vor allem das Ende > Geniestreich.) 3. Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär (tolle "Reiserundführung" durch Zamo…

  • Forenstruktur

    _ Aura - - Forum

    Beitrag

    Ich frag mal hier, weil ich keinen passenden Thread finde: Warum kann ich eigentlich keine Signatur mehr schreiben? Sobald ich auch nur einen Buchstaben schreibe und speichern will bekomme ich die Meldung, dass die Nachricht unter 500 Zeichen sein muss. Die habe ich aber bei weitem nicht überstiegen... Ideen?

  • Schlüsselloch-Welten

    _ Aura - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Heute habe ich mir die Frage gestellt, wieso ich mit keiner der diesjährigen WBO Aufgabe etwas anfangen konnte. Klassisches Weltenbasteln scheint nicht meinen Fähigkeiten zu entsprechen, früher noch eher als gegenwärtig. Warum nicht, frage ich mich? Mein Wunsch war immer, eine dieser toll ausgearbeiteten Welten mit logischer Physik, Biologie und Erklärung zu bauen. Eine Welt, für die man ein ganzes Wiki schreiben könnte. Eine Welt, in der alle Antworten zu finden sind. Gestern habe ich zum wiede…

  • Woher kommt der Name eurer Welt?

    _ Aura - - Das Allerweltsforum

    Beitrag

    Meine Weltennamen machen meistens eine ziemliche "Geburt" durch... sie sind bedeutsam und enthalten den Kern dessen, was ihre Welt ausmacht: "Yri" - die Weltenschlange: Zuerst Uri/ Uria abgeleitet von "Ur", das Urwüchsige "Void" - Intersecting Branches: Zuerst Vorra, abgeleitet von wirr, verworren, das Traumgleiche/ Undurchsichtige "Esqr" - Tiefe Welt: Eingebung, womöglich ohne bewusste Bedeutung "Pollon" - Gefaltete Welt: auch "phyllon" (Blatt), abgeleitet von Pollen, das Organische betreffend …

  • Ach, die Welt ist gut!

    _ Aura - - Das Allerweltsforum

    Beitrag

    Ich erschaffe mir eine Welt, deren Bewohner in Einklang mit sich und der Natur leben. Wer in Einklagn mit sich selbst ist, hat nur noch Liebe für sich und andere - keinen Hass, kein Krieg, kein Kampf. Wer in Einklagn mit sich selbst ist, nimmt an, was ist - ohne Widerstand. Und falls Widerstand da ist, wird auch dieser angenommen, losgelassen. Ich erschaffe mir eine Welt, in der sich jeder die Frage stellt "als wer" er lebt: Als kleines Ich gefangen in der Ich-Illusion oder als wahres Selbst, al…