Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 483.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Araun in 3D

    Lord Finster - - Visuelle Kunst

    Beitrag

    da. Like.

  • Eine Zweitwelt

    Lord Finster - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Kteative Ideen suchen sich ihre Welt und wenn sie keine finden, macht man ihnen eine. Das gebietet allein schon die höfliche Gastfreundschaft. Ernsthaft, jede Kreativitation sollte sich entfalten dürfen, sie in willkürliche Grenzen zu quetschen tut dem nicht gut. Wenn man also mal abseits der üblichen Pfade wandelt/bastelt, spricht nichts dagegen es zu tun.

  • Hab mir gerade - weil viele ja durchaus einen persönlichkeitsgesteuerten Bastelansatz zu schätzen wissen - eine prominente Figur zu Arkanum einfallen lassen und leg sie hier schriftlich nieder, damit ich nix vergess. Herr Brynton von Moorhook aus Tangramayne Brynton ist Gelehrter, Alchimist, Adept verschiedener Geheimlehren, Weltreisender von Ruf, Großwildjäger und Lokalmeister in mehreren populären Sportarten wie Fechten, Hindernisreiten etc. Er legt sehr großen Wert auf seine Erscheinung, alle…

  • Eine Zweitwelt

    Lord Finster - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zweitwelt? Ich glaube, ich bin bei Nummer Drölf oder so.

  • Ich habe über die Jahre immer häufiger immer weniger schriftlich niedergelegt, bevor gespielt wurde. Je nach Regelwerk und Spielstil muß zwar gewisse Vorbereitungen gemacht haben - allerdings kann man das oft generell machen, also nicht speziell für ein Abenteuere oder eine Sitzung. Zum Schluß bestanden die Abenteuer meist auf einer kurzen Plot-Zusammenfassung mit den wichtigsten Eckdaten. Es hilft, bestimmte, wiederkehrende Aufgaben und Probleme vorab zu regeln. Gegnerkarten: erstelle mal eine …

  • 'ne Art Affe oder Mini-Troll.

  • Viele Tiere in dem Sinne gibt es da nicht, nur Sumpfschranzen, Schlangen und ein paar Vögel. Im Wasser gibt es Fische, die schmecken aber nicht. Aggressive Aale zB. Und Insekten. Schwärme fieser Viecher. Nachts geht man besser nicht raus, sonst wird man noch von Rusalken in die Tiefe gezogen. Oder Irrlichter locken einen ins Verderben. Die hier leben, müssen mit dem auskommen, was sie auf den Inseln anbauen können. Es gibt nur zwei Pflanzen, die man im Moor nutzen kann. Das eine sind Bäume, die …

  • Ich möchte mal versuchen, meine 35 Jahre Rollenspielerfahrung und Regelbauerlebnis (ja, ich habe quasi die ganze Zeit bis vor einigen Jahren ein eigenes System gefahren, auch andere, aber hauptsächlich mein eigenes) in einen letzten Versuch in eine Art Premium-Hausmarke zu gießen Dieses System soll in Arkanum und später auch im neuen alten Drachenland Verwendung finden. Der Grundgedanke dabei ist es, ein ausreichend komplexes System zu erschaffen und dabei möglichst plausibel und übersichtlich z…

  • kn, eine Iteration

    Lord Finster - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Ich habe damals mal im Zusammenhang mit Haegemonia ein Kleidungsmaterial gebastelt: ein Monomolekulares Schichtmaterial - besteht nur aus einer handvoll, nur 1-Molekül starken Schichten und ist eher eine Flüssigkeit als ein Stoff. Durch die dünne Schichtigkeit ist es A) absolut gefühlsecht, man spürt jede Pore und B) extrem anschmiegsam (man sieht auch jede Pore) Hinzu kommt noch das spezifische Gewicht, das gering genug ist, das der 'Stoff' gegebenenfalls auch in geringsten Luftströmungen in Wa…

  • Ich habe kürzlich auch mal angefangen, Städte im Kulturraum der Triolen gebastelt. Ich habe dazu die Würfel-Methode benutzt und fast alle Fakten durch Würfelwurf ermittelt. Die Interpretation, freilich, war frei und zum größten Teil in Kooperation mit Tö. ---> Hinricksfurth (Heinrichs Furt) Die weithin bekannte Stadt Hinricksfurth liegt im Nordostdreugtal, dessen inoffizielle Hauptstadt sie ist. Der Dreug durchfließt die Stadt von Südwesten nach Osten und teilt sie in Kleinhinricksfurth im Süden…

  • Sorry, wenn ich erstmal noch nicht näher auf Magie etc pp eingehe. Ich hab hier erstmal ein paar andere Ergebnisse, bevor die wieder in der Versenkung verschwinden. Die Schwäre Dieses Gebiet ist ein echtes Drecksloch zum Leben, daher tut es auch so gut wie niemand. Es liegt im Südosten und grenzt die zivilisierten, bewohnten Regionen vom Bruchland ab (dazu später). Das Gebiet ist flach, ein Sumpf. Festes Land ghibt es hier in Form kleiner, flacher Felseninseln von manchmal nicht mehr als einigen…

  • Eure Welten-Logos

    Lord Finster - - Das Allerweltsforum

    Beitrag

    never let practicality rule over style!!

  • [Qo'ur] Basteltagebuch

    Lord Finster - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Zitat von Mogyu: „Interessieren die menschlichen Völker sie vielleicht gar nicht? Welchen Grund hätten die Leute da noch, sie zu verehren? “ 'Tschuldige, aber die Frage erübrigt sich. Wann hätte sich je ein Gott auf UNSERER Welt für seine Gläubigen geschert? Und trotzdem werden sie noch heute verehrt (okay, vielleicht nicht ganz so flammend in der Breite der Bevölkerung...). Wichtig ist, ob die Götter eine kulturelle Rolle gespielt haben, nicht, ob sie tatsächlich existieren oder aktiv eingegrif…

  • Ich muß mich immer sehr disziplinieren, um bei den beiden primären Prinzipien an 'Eternon' und 'Infernum' zu denken und nicht etwa Gut und Böse bzw. Chaos und Ordnung, denn beides trifft nicht wirklich den Kern der Sache. Eternon, also die Seite der 'Engel' (auch eigentlich ein doofes Wort...) ist die Domäne von Struktur, Stabilität und Aufrechterhaltung. Es ordnet Dinge, gibt ihnen Gehalt und Bedeutung - es baut auf. Infernum dagegen steht für Verfall und Veränderung. Beide Prinzipien haben noc…

  • Ruralpunk

    Lord Finster - - Welten-Diskussion

    Beitrag

    Jetzt fehlt noch n Dorfbüttel, dessen kriminalistisches Geschick mit der verwaltung von Fundsachen erschöpft und ein neurotischer Milchmann, dann fühlt man sich direkt heimisch.

  • Wenn man etwas lange genug im Hinterstübchen köcheln läßt, kommt manchmal etwas dabei heraus^^ Ich habe lange nicht konkret über Arkanum nachgedacht und so ist es quasi in die Quarantäne gerutscht, ohne dahinzugehören. Naja, das kann man ja ändern. Aufgrund selbstgewählter Konventionen bin ich zwar nicht in der Lage, jetzt aktiv dran zu basteln, ich fixiere die Grundidee jedoch für spätere Verwurstelung. Es können sich für das Szenario weitreichende Konsequenzen ergeben, bis hin zur Namensänderu…

  • Hab das dann mal mit n schnellen Buchkauf gefeiert

  • Mit dem 'pale gilded' und 'without the solid gold' ist folgendes gemeint: - es könnte dazu animieren, über die belanglose Glorifizierung (der Religion) hinauszugehen, welche die montären Aspekte ausblendet. Ich schätze, es geht darum, daß viele der christlichen Kirchentraditionen und Alltagskonventionen den Zweck hatten, finanzielle Machtaspekte auszubauen oder zu bewahren. Das Zölibat ist so ein Beispiel. Es sollte verhindern, daß höhere kirchliche Würdenträger sich auf die Erbauung einer Dynas…

  • Also zunächst einmal vielen dank, daß sie sich persönlich hierher bemüht haben. Eine Person ihres Standes mit einer bedeutenden Aufgabe wie der ihren muß seine Zeit sicherlich sehr sorgfältig einteilen Über die Wichtigkeit einer gründlichen Kontrolle der hohen Qualitätsstandards für Treibstoffe muß man ja wohl nicht viele Worte verlieren, persönlich würde mich aber mehr das Fluidum interessieren. Kann man sagen, daß ihre Erfahrungen als Fluidmechaniker ihre spätere Karriere in den alchimistische…

  • Abgesehen davon, daß ich Autor*innen, die dogmatische Aussagen darüber machen können zu können und/oder sollen, wie man bitte schön schreiben soll, nicht besonders mag oder traue ... Ich meine, Erfahrungsberichte aus der Schreibwerkstatt finde ich immer spannend, Sichtweise von anderen Autoren/Autorinnen sind oft erhellend, bisweilen erheiternd^^ (im positiven Sinne zumeist). Namensgebung ist für alle Schreiberlinge wohl ein Thema mit Wehklagen. Bewege ich mich in realen Rahmen, checke ich idR a…