Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 56.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klingt für mich gut, aber wichtig ist ja vor allem, daß es DIR gefällt. Einige Fragen, die zwangläufig aufkommen, wären bei dieser Geschichte: - Was war der Grund dafür, sie ins Exil zuschicken? Wiederholen sie ihr Vergehen in ihrer neuen Welt? Haben alle den gleichen Fehler begangen, zB aber auch aus unterschiedlichen Gründen? - Hat die Hintergrundgeschichte mit dem Exil auch Auswirkungen auf die "heutige" Welt? Gibt es "Besuche" aus den Universen jenseits des Exils? Versuchen die Götter vielle…

  • USA meets China - Avatar

    Angelique LeCiel - - Bekannte Welten

    Beitrag

    Sorry, ich wollt hier eigentlich auch garkeine Diskussion anzetteln - war ja nur in den Damenbart gemurmelt.

  • USA meets China - Avatar

    Angelique LeCiel - - Bekannte Welten

    Beitrag

    Naja, der Europäer/Ami hat die Definition in den letzten Jahren etwas abgeändert (bzw, inzwischen gibt es garkeine Definition mehr, jeder versteht heute was anderes drunter *g*), aber ursprünglich war's ganz einfach - wenn's in Deutschland ausgestrahlt wird, ist es Zeichentrick, wenn's in den USA ausgestrahlt wird, dann ist es ein Toon, wenn es in Japan ausgestrahlt wird, ist es ein Anime. Man konnte vielleicht noch drüber streiten, ob man noch unterscheidet, wo etwas hergestellt wurde (DANN müß…

  • USA meets China - Avatar

    Angelique LeCiel - - Bekannte Welten

    Beitrag

    *murmelmurmel*IskeinAnime,nureinemAnimestilnachempfunden*murmelmurmel*

  • Zitat: „Original von Drachenreiter Sind Götter eigentlich per definitionem allmächtig und unsterblich und allwissend? Oder was definiert einen Gott?“ Bei irdischen Religionen kommt es immer auf die Kultur an. Da gibt es alles vom allmächtig-allwissenden Superüberdrüberwesen bis hin zu Geschöpfen, die halt nur ein bißchen mehr können als Menschen (oftmals aber sogar in vielerlei Hinsicht eingeschränkter sind als der Mensch). Und dann gibt's natürlich noch Menschen, die sich selbst zum Gott ausruf…

  • Eine sehr schöne Variante von "ein Gott wandelt auf Erden" bietet die Koreanische Serie Legend, wo in der ersten Folge die Welt beinahe zerstört wird, eben WEIL sich ein Gott in die Belange der Menschen einmischt. Ist aber natürlich nicht allmächtig - wie du schon sagst, das ist natürlich eine Grundvoraussetzung. Schade übrigens, daß ich schon Götter habe - mir gefällt Jundurgs Idee vom Gott, der auch mal wissen will, wie sich das anfühlt.

  • Also, ich hätte auf jeden Fall Interesse! Wann wäre das Ganze denn in etwa spruchreif? Ich hab von Zeit zu Zeit in Stuttgart zu tun, so zwecks Versandkostensparen...

  • Ich hatte mal in einer meiner Geschichten einen Gott, der kurz vor dem Wahnsinn stand, weil er das "Geschrei" des Chaos nicht mehr ertragen konnte und deswegen versuchte, es in Ordnung umzuwandeln - wodurch dann die Welt entstanden ist. Aber mein erster Gedanken zur gestellten Frage war der gleiche wie Atanis: Wenn wir Weltenbastler Gründe haben, Welten zu erschaffen, dann müßten sich diese Gründe auch gut auf die Götter umlegen lassen.

  • Harr, 4 arbeitswillige [del]Sklaven[/del] Mitglieder innerhalb von 3,5 Stunden! Hast auch die offizielle Erlaubnis, mir jederzeit und uneingeschränkt auf die Nerven gehen zu dürfen. *freut sich wie ein Schneekönig und wartet auf den Link*

  • Verstehe - das kommt mir nur allzu bekannt vor. Aber nicht davon deprimieren lassen, das liegt in 99% Prozent der Fälle nicht an mangelndem Interesse, sondern an Vergeßlichkeit (müll die Leute mit PMs zu ;D) oder "Zeitmangel" (aka dem inneren Schweinehund - der ebenfalls meist durch persönliches Ansprechen überwunden werden kann ;D). Behaupte ich jetzt mal, bin ja selbst noch nicht lange genug (wieder) dabei, aber erfahrungsgemäß scheiterts in den meisten Communities daran. Das Angebot oben steh…

  • Hallöchen! Im Fred über Anmeldungen wurde angesprochen, daß von seiten der Gemeinschaft keine Unterstützung kommt, und das würde ich entsprechend gerne ändern. Bisher war mir nicht bewußt, daß noch zusätzliche Arbeitskraft gebraucht wird, und kann entsprechend auch nicht sagen, ob eine meiner Fähigkeiten überhaupt den Anforderungen entsprechen - aber ich würde mich freuen und mich geehrt fühlen, wenn ich trotz meines Wieder-Neulingsstatus aushelfen könnte. Nachdem ich beruflich als Programmierer…

  • USA meets China - Avatar

    Angelique LeCiel - - Bekannte Welten

    Beitrag

    Ui, danke für die Video-Links! Die Bending-Effekte sehen wirklich um einiges besser aus, als ich erwartet hatte. Als jemand, der es sich selbst einfach macht und Verfilmungen immer unabhängig vom Original sieht, freu ich mich schon richtig drauf, egal ob's nun eine 1:1 Kopie oder nur eine Anlehnung an die Serie wird. Das neue Video macht jedenfalls neugierig auf mehr.

  • Hm, zu früh gefreut? Jetzt tut sich doch nichts mehr?

  • Wobei halt immer zu bedenken wäre, daß das ultimative Ziel der Fortpflanzung ja die Erhöhung der Population ist, als bei der Auswahl des nächsten Alpha's nicht zu viele Opfer auftreten dürfen (wobei das bei "denkenden" Wesen immer so eine Sache ist - die tun nicht immer das, was die Natur eigentlich von ihnen wollte). Wäre auf jeden Fall ein sehr interessantes Konzept für eine nichtmenschliche Rasse.

  • Holla, die Fischlein klingen doch mal interessant, die kannte ich noch nicht. Klingt eigentlich nach einem ganz praktikablen System. Wobei ich mir das bei Humanoiden schrecklich vorstelle - man bedenke den gewaltigen Mannsweib-Zickenkrieg, den sowas hervorrufen würde...

  • Originelle Geonymen

    Angelique LeCiel - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Herrgott nochmal, kennt hier niemand das Konzept der Hyperbel?

  • Das mit den Landschaftsbildern kann ich nur allzu gut nachfühlen - jedes Mal, wenn ich einen Stift zur Hand nehme, kommt irgendwie immer eine Person dabei raus, egal wie sehr ich mir vornehm, mal ein Tier oder unbelebte Dinge zu zeichnen. Nur daß das Ergebnis bei dir wenigstens echt lohnenswert ist. Schade, daß meine Bewohner immer so pingelig sind, was ihre Individualität angeht - gerade das letzte Bild hätte ich mit Freuden adoptiert.

  • Also, nicht fertig ausgearbeitete Welten dürften eigentlich kein Problem darstellen - wenn sich da im Zuge einer Weltenwechselgeschichte ein bißchen mehr von der eigenen Welt herauskristallisiert, kann das ja eigentlich nur von Vorteil sein. Und gerade Vito's Idee, gleich gemeinsam mit dem Character die eigene Welt zu entdecken, klingt recht spannend. (Das Gute ist ja, daß man in seiner eigenen Welt schreibt, also nicht vorhandene Daten einfach mal hinzubasteln kann, wenn diese gebraucht werden.…

  • Also, wenn ich das richtig verstanden hab, dann geht's beim WCAP (kein Wunder, daß man bei der Suche nichts findet, wenn ihr alles so abkürzt ;D) darum Charactere für eine fremde Welt zu erstellen. Mir würde es hingegen mehr darum gehen, ein kleines Stückchen einer fremden Welt (eben einen bereits bestehenden Character) in die eigene zu integrieren. Zeitlich begrenzt oder für immer, jedenfalls wird dieser fremde Character erstmal ein Teil der eigenen Welt und somit auch in Geschichten und Hinter…

  • @Sol'Pati: Die erste Werbung ist gratis, danach berechne ich nach Buchstaben. Würde mich auf jeden Fall freuen, wenn wir ein paar Leute zusammenbekommen würden. @Julianne: Grundvoraussetzung wäre natürlich, daß die teilnehmenden Welten die Möglichkeit von Weltenreisen bieten. So wie im verlinkten Fred Lyrillies' Risse in der Bannhülle, die den Durchschreitenden quasi überall hin katapultieren können. Beziehungsweise, selbst wenn solche Reisen in der entsprechenden Welt noch nicht vorgekommen sin…