Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 540.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neo-Dergomar Die Dergom waren eine frühe, silarische Hochkultur, deren Reich im Gebiet des heutigen Sarilien und Tessmar zu finden war. In den Wirren der Kriege der Elemente wurde das Dergom-Reich von den sarilischen Stämmen erobert und vernichtet. Wer Widerstand leistete, wurde getötet, die anderen assimiliert. Einigen Dergom gelang es jedoch in Gebiete zu fliehen, die durch den Krieg zu diesem Zeitpunkt weitgehend entvölkert waren. Dank ihres zivilisatorischen Wissens konnten sie den dort ansä…

  • An "normal lebenden" Tieren wird in Silaris nur das geritten, was es bei uns auch gibt (Pferd, Esel, Kamel). Beim Nachtblumenland ist das genauso, weil das ja aus silarischer Sicht SciFi sein soll, bei den anderen beiden Welten muss ich das mal noch überlegen. Silarisches Elementarmagier können aber auch Elementare reiten, bzw. sich von denen tragen lassen. Und die können ja beliebige Gestalten annehmen, auch lebende Klumpen und Gaswolken, meistens ist es aber irgendeine Tiergestalt, die aber me…

  • Zitat von Tö.: „So endlich habe ich Zeit mal wieder zu antworten. Also meine Herren, dass ist mal ne üble Konzernsgeschichte. Die Regierung von Arunien mischt sich nicht ein, ne? Was bewirken die Proteste denn? Hat die Regierung etwas unternommen? Gab es schon Sabotagen? Wie geht Ultiria mit ihrem Image um? Sie scheinen es ja nicht aktiv verbessern zu wollen, oder machen sie Werbung für sich? Was stellt OSM her? Und wie ist deren Ruf? (Okay, da der Thread sich darum dreht, sollte ich vielleicht …

  • Die Ultiria-AG Den Anfang hier darf gleich die von mir schon mehrfach erwähnte Ultiria-AG aus Arunien machen. Ich dachte mir aber, ich halte den Thread auch gleich noch für andere offen, falls da mal Erklärungsbedarf besteht. Ultiria ist so etwas wie das Monsanto von Silaris. Wenn es um Themen wie übermäßiger Pestizideinsatz, Kontrolle des Saatgutmarktes, Zerstörung der natürlichen Ressourcen durch die Chemieindustrie, laxer Umgang mit Sicherheitsstandards, korrupte Pharmaindustrie, Profit über …

  • Leider habe ich es mal wieder verpasst, aber bei dem Thema muss ich das hier erzählen, deswegen noch eine Nachreichung außer Konkurrenz. Gedenken an das Chemieunglück von Enes Tall Die beiden Städte Enes Tall und Alijan liegen im Nordwesten von Elavien beziehungsweise im Nordosten von Sarilien und sind im Rahmen des Öffnungskurses der sarilischen Staatslenkerin Anesèja zu Partnerstädten geworden, was sich auch anbietet, denn in Alijan lebt eine recht große elavische Minderheit und in Enes Tall e…

  • Silaris hat sogar eine In-World-Erklärung, das kommt vom arunischen Wort silar für Fluss. Ich habe zwar nie wirklich Sprachen gebastelt, aber ein paar einzelne Wörter in verschiedenen Sprachen habe ich trotzdem. Jedenfalls heißt Silaris dann so viel wie "Flussland" oder "Land der (Süßwasser)Flüsse" und die spielen dort auch tatsächlich eine wichtige Rolle. Ich habe mir aber ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht, wie die anderen Völker die Welt nennen... Adamenaea heißt so, weil ich dessen B…

  • "Neutrale" Zitate

    Amanita - - WB-Forum

    Beitrag

    Zitat von Jerron: „Du kannst auch einfach einen zu zitierenden Text markieren, dann wird das Markierte als Zitat eingefügt. “ Okay, scheint zu funktionieren. Damit sollte ich dann hinkommen.

  • "Neutrale" Zitate

    Amanita - - WB-Forum

    Beitrag

    Das ist die manuelle Version, die ich gemeint habe.

  • "Neutrale" Zitate

    Amanita - - WB-Forum

    Beitrag

    Hallo in die Runde Gibt es im neuen Forum eigentlich keine Funktion mehr, um einfach Zitate einzufügen, ohne dass man dazu den richtig geschriebenen Nickname des anderen Teilnehmers, den Link zum Beitrag und die Weltformel parat haben muss? Es ist nämlich ein bisschen nervig, wenn man gerade einen Beitrag geschrieben hat, was als Zitat markieren will und dann merkt, dass man noch den Link zum zitierten Beitrag braucht, wofür man dann ein neues Fenster öffnen muss... Momentan mach ich das dann ma…

  • Danke fürs Gedankenmachen dazu. Das hört sich wirklich schlüssig an. Und diese Beschreibung des Prozesses finde ich auch sehr passend. Zitat von Lord Finster: „Da wäre man wohl auf abstrahierende Wahrnehmung angewiesen: man spürt den Stoff, lokalisiert ihn, erkennt die Zusammensetzung der Moleküle (generell) und kann darauf magisch einwirken.“

  • Geschichte Den Silaris-Bewohnern war nicht immer klar, dass es unterschiedliche Elemente gibt, die Grundlage ihrer magischen Fähigkeiten sind. Im antiken Silaris gab es nur eine Magie, die sich bei verschiedenen Magiern eben unterschiedlich zeigt. Trotzdem konnten die Elementarmagier der Vorgängerkulturen der Arunier natürlich schon immer chemische Verbindungen erspüren und Reaktionen beobachten, waren aber noch nicht in der Lage dies zu erklären. Aus diesem Grund entstand bei den gebildeten Mag…

  • Der arunische Alchimistenzirkel Einführung und Struktur Das Slowbastel-Thema für Mai bietet sich an, um den aktuellen Bastelstand zu dieser hoch angesehenen, altehrwürdigen Institution *hust* zu Papier zu bringen. Im Alchimistenzirkel sind alle arunischen Elementarmagier organisiert und auch die Ausbildung findet dort statt. Die Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, jedenfalls wenn man es nicht schafft das Elementarmagiersein erfolgreich geheim zu halten. Wenn man den Aruniern so zuhört, …

  • Zitat von Snapshot: „Was ist eine elementarmagische Blockade? Ist das ein spezifisches Krankheitsbild? “ Das entsteht, wenn die Verbindung zwischen Magier und Element nicht richtig funktioniert. Dafür gibt’s jetzt keine wissenschaftliche Erklärung, das gehört zum magischen Teil des Ganzen. Bei „fertigen“ Elementarmagiern kann das auftreten, wenn sie sich bei der Anwendung ihrer Magie überanstrengen, oder psychisch bedingt, wenn sie mit ihrem Element in einer Form/Verbindung konfrontiert werden, …

  • Vielen Dank fürs Lob und die anregenden Fragen. Und du hast auch gleich zielsicher zwei schwierige Punkte in meinem Elementarmagie-System entdeckt. Deswegen fange ich mit denen mal an. Zitat von Tö: „Können Magier die Atome ihres eigenen Körpers kontrollieren?“ Nur, wenn irgendwelche Moleküle dort verändert wurden. Der Kohlenstoffmagier kann nicht die eigene DNA neu arrangieren, aber ein Benzolmolekül davon abpflücken geht. Da ist aber zugegebenermaßen viel isso im Spiel, weil ich nicht möchte, …

  • Dieses Thema habe ich mal noch etwas ausführlicher bebastelt und würde es gerne zur Diskussion stellen. Vielleicht hat ja noch jemand Fragen und Anmerkungen. Mir war schon lange klar, dass ich etwas brauche, womit die Elementarmagie unschädlich gemacht wird, wenn die Magier beispielsweise im Gefängnis sitzen und was ihre Fähigkeiten bedrohen kann. Die Grundidee kam, wenn ich mich recht entsinne, von der Verwendung von Scopolamin als Hilfsmittel bei Verhören, über die ich irgendwo gelesen habe. I…

  • Zitat: „Gibt es wohl - was auch immer bei Eikof im Boden ist. Vielleicht ein Mineral - würde sowas Sinn machen?“ Meistens funktionieren ja Gegengifte vereinfacht gesagt entweder so, dass sie den natürlichen Prozess auf die entgegengesetzte Art und Weise durcheinanderbringen und die Wirkung des Gifts so ausgleichen, z.B. beeinträchtigen moderne Rattengifte die Gerinnung und als Gegenmittel wird Vitamin K verabreicht, was die Gerinnung fördert. Ich glaube, am hilfreichten für dich wäre eine Möglic…

  • Ich finde die Grundidee recht interessant, aber mir drängen sich doch ein paar Fragen auf. Erstmal, reichen die Fische wirklich aus, um die Bevölkerung zu ernähren? Und liefern die alle wichtigen Nährstoffe? Gerade im Binnenland kann das ja schwierig werden. Oder wird da noch Handel getrieben? Giftiges Holz gegen Nahrungsmittel oder so? Zu dem Gift: Schädlich ist es also nur bei oraler Aufnahme, nicht bei Einatmen oder Hautkontakt? Letzteres würde das Überleben dort ja sehr kompliziert machen. U…

  • Warum ist das eigentlich dieses Mal schon um 18 Uhr? Der Abendtermin wäre mir da wesentlich günstiger.

  • Weltenkompendium 3.0

    Amanita - - Projekte und Aktionen

    Beitrag

    Ich bräuchte glaube ich noch ein bisschen Zeit, bis meine Neuwelten so weit sind, dass sich das lohnen würde...

  • Zitat von Veria: „Zitat von Amanita: „Sägespäne stammen ja von einem Baum, also einem Lebewesen, deswegen können sie nicht dauerhaft verwandelt werden. “ Ab wann ist etwas denn nicht mehr "von einem Lebewesen"? Müssten die Späne verbrennen? Verrotten? Wie sehr? Ist der von Uroma geerbte Wollpulli noch "von einem Lebewesen"? “ Hm, an sich wollte ich bei dieser Welt die chemischen Strukturen ja mal außen vor lassen... Verbrennen würde auf jeden Fall reichen. Verrotten aber glaube ich eher nicht. W…