Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 437.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Gomeck: „ Freie Themen: Lokale Persönlichkeit, Mythologie und Gilde/Verein/Bündnis. --- Edit: rein rechnerisch benötigen wir übrigens 42 Juryposten, minus 4, weil Trajan und Elatan jurieren, ohne teilzunehmen. Wenn es bei den 15 Teilnehmern bleibt, dann müsste theoretisch jeder 2,67x Jury machen. Nur theoretisch, denn es wäre ja unsinnig, wenn Leute mit einer einzigen Teilnahme zu mehreren Juryposten gedrängt würden. Ich habe jetzt aber trotzdem nochmal einen dritten Posten übernommen,…

  • Zitat von Jundurg: „Also du bist bastelzeitlich gerade in diesen neun Zyklen, ja? Dass die Verschwörer ausgerechnet den Kalender der Stadt benutzen, gegen die sie verschworen haben, ist etwas seltsam, aber macht auch irgendwie Sinn.^^ Die Clanstruktur interessiert mich auch weiter - so weit ich das verstanden habe, ist das ja ein sehr stark in sich geschlossenes System. Die durch Teilung entstandenen Kinder tragen ja sogar noch die Körper ihres Clans weiter. Wird unter "Heirat" also eher eine ku…

  • Zitat von Jundurg: „Teilt sich die Ex-Chton's'chrsche Bevölkerung in verschiedene Gruppen auf, einerseits geographisch, andererseits bezüglich Deutungshoheit über was denn nun die richtige Lehre ist? Mich würde noch interessieren, wie das Familienbild der übrigen Trch'zon aussieht, sodass es mit dem von Chton's'chr aneinanderclasht, bzw. wie dieser Clash sich ausgestaltet. Zitat von Alpha Centauri: „Ein Trch'zon, der damalige Vorstand der Schreiberkaste blieb als Einziges nach der Versiegelung i…

  • Chton's'chr ist, wie einige wissen, der Ort von Zr'ton, den ich am besten kenne. Eine Stadt, die am Rande der Zivilisation in einen Felsen gegraben wurde und ein neues, teilweise sehr fortschrittliches, aber auch sehr bürokratisches System entwarf und für mehrere Jahrzehnte damit durchaus erfolgreich war. Mit dem Erfolg begannen sich auch andere Städte für Chton's'chr zu interessieren und Einfluss zu nehmen, allen voran Rtho'rnr'sts'th, das ich im Oktober und November beim Slowbasteln bearbeitet…

  • Zitat von Tö.: „Ha, du hast ja genau meine Puzzelmetapher und denkst sogar darüber wie ich. ^^ Ich glaube im Vergleich zu dir nehm ich den Kanon ernster, was dann Probleme bereitet, weil mich die verrückte Metageometrie zwar unterhält, aber mich das Plattgedrückte zufriedener macht. “ Ja, mit der Metapher meinen wir exakt dasselbe Ich glaube, ich kann es mir zurzeit "leisten" mit dem Nicht-ernst-nehmen des Kanons mehr zu experimentieren, weil ich zwei konzeptuell sehr gefestigte Welten habe, auf…

  • Auch wenn ich das Problem in meinen Welten noch gar nicht so oft hatte, kann es meiner Meinung nach auch konstrukitv genutzt werden. Wenn eins sich traut, den "Kanon" der Welt nicht allzu ernst zu nehmen, können mehrere Versionen einer Welt gut nebeneinander existieren, auf der nächsten Metaebene wieder miteinander interagieren und sich über die entstehenden Paradoxien einfach hinwegsetzen. Und die Möglichkeit, wieder in einem konsistenten Weltmodell zu arbeiten, die Metageometrie der Welt sozus…

  • Sehr interessant und auch etwas, wo ich mir einige Gedanken dazu mache. Auf Zr'ton gibt es tatsächlich ein "Jetzt", zumindest auf mein Bastelzentrum Chton's'chr bezogen, alles was außerhalb von Chton's'chr spielt, wird in eine mehr oder weniger klar definierte Vergangenheit verfrachtet. Die Gegenwart von Chton's'chr versuche ich weiter zu entwicklen und tatsächlich ist seit der Erfindung der Welt ziemlich dort genau so viel Zeit vergangen wie bei uns, natürlich nicht so gleichmäßig. Ich gehe dan…

  • Ich möchte ebenfalls mein herzliches Beileid aussprechen. Seid versichert, dass das Echo des Vassjoaga bis weit in den interdimensionalen Raum vorgedrungen ist. Ist Yingo Renmel noch am Leben? Was hat si*e*r heute über Vassjoaga zu sagen? Und was hat es mit seinen konservativen Einstellungen auf sich?

  • Zitat von WeepingElf: „Nehmen wir zum Beispiel Rhingon, wo eine Sprache gesprochen wird, die aus willkürlich abgeänderten deutschen Wörtern besteht (so viel ich weiß jedenfalls - Lautgesetze scheint es da nicht zu geben). Dem Linguisten rollen sich da die Fußnägel auf. Aber das ist eine Welt, die so was auf Physik und andere Naturwissenschaften pfeift, dass es völlig nebensächlich wird, ob die Sprache sich auf plausible Weise so entwickelt haben könnte. Die Welt kann - jedenfalls in unserem Univ…

  • Wann schließt die Umfrage? Jetzt in einer Stunde? Ein Ausfall von "Lokale Persönlichkeit" wäre ja eine richitge Überraschung, nach zehn ununterbrochenen Ausgaben!

  • Heute wird mal wieder gewürfelt! (Versteckter Text) Ketzer ernähren sich zumindest teilweise von Kkuuwii, was für eine spürbare Veränderung der Kkuuwii-Konzentration in der Luft sorgt. Dieser Zusammenhang ist allerdings nicht alligemein bekannt. Ein Ansaugen funktioniert maximal aus geringer Entfernung. Viele der Träumer von Päzfooq tragen Hörnerhelme, besonders, wenn sie gerade von der Stadt träumen. Auch wenn das Helmtragen absolut keine Voraussetzung für die Mitgliedschaft bei eden Träumern i…

  • [mod] Der Thread ist eher ein Kandidat fürs Allerweltsforum. Es gibt zu dem Thema noch diesen alten Thread, soll ich das zusammenfügen? [/mod] @topic Meine Welten bezeichne ich einfach mit Wörtern, die mir passend erscheinen. Bei Zr'ton weiß ich nicht mal welche Sprache dieses Wort verwendet, aber irgendeine wird es wohl sein... Ist mir für den Moment nicht allzu wichtig. Rhingon ist vom japanischen Wort für Apfel inspiriert, ich schätze, das ist durch die Form und Farbe des Mondes mit eingeflos…

  • Zitat von Jundurg: „Ach verdammt, ich kann nicht anders... Zitat von Vinni: „Wenn da auf der Wachsebene Leute wohnen - wovon leben die? Wird da was angebaut oder abgebaut? “ Da wachsen doch bestimmt Sachen. “ Aus diesem Wortspiel muss ich unbedingt was machen . Prinzipiell ist es nicht notwendig, dass es genug Essen gibt, aber ganz ohne Essen kommen die meisten Menschen auch nicht aus, so rein seelisch. Irgendwelches komisches Zeug (Default-Begriff für alles auf Rhingon, wo ich erst später rausf…

  • Von meinen fünf Rhingoner Weltschollen ist Lambda bis jetzt die, die am wenigsten eigenen Charakter hat. Ein bisschen arbeite ich ja mit dem "Five-Man-Band"-Trope für dei Schollen, dass jede irgendwie eine rolle in der Gruppe hat. Psi ist die größte und hat den Oyitzberhg, Xi ist das religiöse Zentrum mit dem Gonrhin-Einschlagsloch, Zeta ist die dunkle mysteriöse mit der Kygelspunne und Sigma ist die kleinste mit einer sehr charakteristischen Form, außerdem ist Susans Bild von dort aus gezeichne…

  • Nur ein Wort: Yeah! Gibt es einen Ursprungsmythos für pf und wie hängt dieser mit der tatsächlichen "Erfindung" des Rollenspiels zusammen? Ist dieser den Bewohnern überhaupt bekannt? Gibt es jemanden, der Hohheit, über den "Kanon" hat? Wie wird mit fiktivem Tod umgegangen? Gibt es ein optisches Erkennungszeichen, ob eine Person gerade in seiner pf-Rolle ist?

  • Mich interessiert, ob es irgendwelche äußerlichen Merkmale gibt, die die Zugehörigkeit zu einem Zölp zeigen. Das könnten sowohl angeborene als auch welche sein, die nach dem Ritual irgendwie hinzugefügt werden.

  • Womit eins vielleicht noch arbeiten könnte, ist die Abstände zwsichen den Schollen etwas variieren. So das der einfache Strich mal ein schmaler Graben und woanders vielleicht eine etwas breitere Lücke ist. Überlappungen sind auch möglich, bzw. teilweise mit der Unterstadt eh schon da. Btw wenn man in die Lücken zwsichen den Schollen fällt, wo geht es da hin? Gibt es einen tieferen "Boden" und wenn ja wie tief ist das etwa?

  • Weltenkompendium 3.0

    Alpha Centauri - - Projekte und Aktionen

    Beitrag

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Version mit allen Welten geupdated oder eine Version mit nur neuen Welten besser finde. Auf der einen Seite will ich schon gern "alle" Welten irgendwo drin haben, auf der anderen Seite sind zwei Bücher, die zu zwei Dritteln übereinstimmen, auch etwas seltsam. Digital sollte es aber auf jeden Fall eine Version mit so vielen Welten wie möglich geben. Für meine Welten würde ich bei einer kompletten Neuauflage vielleicht auch einen neuen Text schreiben, vielleich…

  • Thread wurde ins D&DW/Dis. verschoben, wo er jetzt wohl besser hinpasst

  • So ein Fest, wo alle Teilnehmer sich auf einem Reittier befinden, ist schon nett. Sind die Reittiere groß genug, dass da mehrere Leuts drauf passen? Und wie schnell sind die? Eine Festprozession, die mal schneller als Schrittgeschwindigkeit vorankommt, wär doch auch mal was.