Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 36.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vom 28.9.-1.10. findet das Weltenbastlertreffen im Feriendorf am Burgensteig in Nentershausen statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

  • Flüsse vergiften

    Nikedah - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Da du schon den Nil und die Möglichkeit eines Dammes ansprichst: Ägypten und Äthiopien liegen gerade darüber ja momentan im Streit, da erstgenannte sich deutliche Nachteile aus einem äthiopischen Damm erwachsen sehen. Was Äthiopien natürlich abstreitet...

  • "Aber dann müssen sie nicht mehr so viel arbeiten!" Genau! 40-Stunden-Wochen für Pflanzen!

  • [Elindir] Karte

    Nikedah - - Weltenkunst

    Beitrag

    Wenn's nur an der Grenze hängt, könntest du doch auch einfach nur das Gebirge als solche festlegen, oder ist es wichtig, dass es ein Grenzfluss ist? Ansonsten, finde ich deine Idee absolut legitim. Zumal man eine solche Karte ja auch noch als rohe Version behandeln kann, nach dem Motto: Ach, da ist eigentlich noch ein kleiner Gebirgzug dazwischen, der eben aus härterem Material besteht, den sieht man nur noch nicht...

  • Tö. schrieb: "Wie kann ich mir den Roten Stuhl zu Astarte vorstellen?" Schonmal von der Ruhr gehört?

  • @WeepingElf Danke für den Link, ich freue mich immer über neue solche Quellen. Petersons Buch habe ich gelesen und ziehe viel Inspiration daraus, auch wenn ich es etwas zu kurz und knapp finde. Anders als Jundurg würde ich behaupten, dass Linguistik durchaus einen dominanten Stellenwert in meinem Leben hat. Daher würde ich gern (ein wenig gekränkt, ich geb's zu) fragen, was du in diesem Fall mit niedrigem Niveau meinst. Ich lasse mir gern noch unbekannte Welten eröffnen!

  • Damit ihr drei auch noch ein paar wenige Lobsbeeren kosten könnt: @Amanita Rieche ich da eine nicht mehr allzu weit entfernte Revolution? Ich drücke die Daumen! @Chrontheon Wow, was für ein Einstieg! Über die Welt gibt es hoffentlich noch so einiges zu hören! @Salyan Einfach nur unglaublich schön! Danke für diesen Text!

  • Oh, deinen Beitrag hatte ich ja völlig übersehen! Zitat von WeepingElf: „dann ist es sicher ökonomischer, die aspirierten Laute p, t, k und die nicht aspirierten b, d, g zu schreiben “ Ja, das kann schon sein, aber genau solche Dinge machen für mich die Besonderheiten einer Sprache aus, dass es beispielsweise kein b, d, g gibt, aber viele p, t und k, mal mit, mal ohne h. Anders als die meisten (ist zumindest mein Gefühl) bearbeite ich auch eine ganze Welt gleichzeitig, statt einiger ausgewählter…

  • Der Name meiner Welt begann als Abkürzung ASS, welches für die hingekritzelte Notiz "Alle Spezies sammeln" stand, da ich die Idee einer Welt hatte, wo alle mir (damals) bekannten mythischen Wesen zusammenkamen. Als mein Englisch besser wurde und ein Freund mich fragte, warum ich überall A***h hinschreibe, wurde der Name unter Fantasyliteratur-Einfluss zu Assai geändert. (Als ich von George Martins Asshai erfuhr, habe ich mich erst geärgert, dachte dann aber ach, Schwamm drüber...) Erst vor wenig…

  • Ich werde auch mal ein paar Lobsbeeren verteilen, da ich noch eine spontane Eingebung für einen Text hatte. @Nharun: Oh, da herrsch(t)en ja heftige Abhängigkeiten. Spannend, das mit dem Sklavenstand zu vergleichen. Und ich dachte immer, das wäre alles Pseudolatein, aber das ist das Original, ja? @Tskellar: Ist mein Eindruck, dass es sich trotz dieser Formalisierung (Unterricht, Prüfung) um eine noch recht "primitive" Gesellschaft handelt, richtig? Sehr schöner Text. @Chrontheon: Am schönsten fin…

  • Ich habe jetzt angefangen, eine Liste aller IPA-Zeichen auf möglichst Schreibbares runterzubrechen... So viele Diakritika gibt's auf keiner Tastatur... Zitat von Nharun: „Daher habe ich eine standardisierte Schreibweise für die Laute festgelegt, bei der ich mit meiner Standardtastatur auskomme . “ Würdest du uns vielleicht daran teilhaben lassen? Das wäre sicher eine gute Inspirationsquelle! Zitat von Jundurg: „Ansatz #2 ist, mir für gewisse Namen eine deutschsprachige Version zurechtzulegen “ D…

  • Hey, seit einiger Zeit mache ich mir Gedanken zu den Orts-, Volks- und Personennamen meiner Welt, bzw. zu deren Schreibweise, da sie alle mit dem Gedanken "Das sieht aus so" entstanden sind. Später habe ich die unterschiedlichen Schreibweisen desselben Lautes auf unterschiedliche inworld-Schriften geschoben, die ich eben 1:1 übersetzt habe. (In dieser Schrift wird das "sch" aus den Zeichen für /s/ und /h/ kombiniert, also schreibe ich "sh", im Gegensatz zu dieser Schrift, wo es ein eigener Buchs…

  • Sehr cool, die Geschichte hat etwas sehr Überzeugendes und Reales. Handelt es sich bei den verschiedenen Völkern um ein und die selbe Spezies (vielleicht Menschen)? Und ist "Drachenherrscher" ein Titel oder eine Beschreibung? Ist er/es tatsächlich ein Drache? Ich freu mich auf die Beschreibung von Norell und der Familien!

  • Kurze Frage: Wie kommt es zu der recht prominenten Unterscheidung von gerundeten und ungerundeten Vokalen in einer Sprache, deren Sprecher keine Lippen haben?

  • @Salyan Also wirkt der Zauber nur, wenn das Kleid getragen wird? Egal von wem? Oder hat die Hohepriesterin das alleinige Recht dazu und kann dann die Wahrnehmung als Trägerin allein beeinflussen? Wie sieht sie das Kleid?

  • Die gefaltete Welt

    Nikedah - - Du und Deine Welt - Diskussion

    Beitrag

    Ich vermute, man muss diese Erfahrungen wirklich selbst gemacht haben, aber mir haben sich in jedem Szenario mehr oder minder starke negative Gefühle oder Assoziationen aufgedrängt. Ich weiß nicht inwiefern diese beabsichtigt waren, aber sie spiegeln sich für mich nicht oder kaum in den Erzählungen wider... Pollon: Hier steht für mich das Im-Kreis-gehen im Widerspruch zum Aufbruch. Die ganze Umgebung wirkt beklemmend, nasskalt, grau und stürmisch, aber klanglos, dazu ein wenig klaustrophobisch. …

  • Ich sehe, dass du dich schon damit beschäftigt hast, aber vielleicht lohnt sich ein bisschen weitere Recherche zu den Hindu-Göttern Brahma, Vishnu und Shiva, die meines Wissens genau für diese Aspekte und Beziehungen sehen, ja noch für zusätzliche Anstöße und Ideen. Mir selbst fällt für den weißen Aspekt sofort die viel genutzte Beschreibung "alterslos" ein. Also in meiner Vorstellung faltenlos, aber doch nicht jung aussehend. Vielleicht ausgemergelt, wie du schon überlegt hattest. Auch Haarlosi…

  • Ist das heutige Türchen unsichtbar? Kein Stress, ich wollte nur mal fragen.

  • @Eru vielen Dank für das Nase-auf-den-Elch-Stupsen. Nach der Lektüre der Essgewohnheiten verschiedener (sub)arktischer Pflanzenfresser und weiteren Nachforschungen zur Sammeltätigkeit nordischer Jäger-Sammler-Völker, bin ich der Lösung des Problems näher gekommen. Aber zuerst das Wichtigste: Ich habe mir nochmal ein bisschen meine Welt angeschaut und festgestellt, dass sie eigentlich wärmer ist, als ich angenommen hatte. Somit gibt es jetzt nur noch im Winter durchgehend vereiste Polkappen (zumi…

  • 11. & 12. Sehr ergreifend! Ich habe mir die Rhakis auch lange eher rundlich, zottelig vorgestellt... Um ehrlich zu sein konnte auch die Bezeichnung Wolfshirsch (die mich an etwas schlankes, elegantes denken lässt) dem nicht lange etwas entgegensetzen. Ich würde gern mehr über die Beziehung von Rhakis und Rhakash, ihre Kultur, die Natur der Rhakis und die Welt erfahren!