Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vom 28.9.-1.10. findet das Weltenbastlertreffen im Feriendorf am Burgensteig in Nentershausen statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

  • Themen ikonischer Figuren

    aeyol - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Bei Tolkien könnte man in der Tat annehmen, dass der heutige Mensch eigentlich von den Orks abstammt. (industrielle Umweltvernichtung) ... ist das speziesistisch oder so?

  • Themen ikonischer Figuren

    aeyol - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Zum Thema Clowns: Deren Rolle sehe ich etwas anders. Da gibt es ja tatsächlich real existierende Coulrophobie, die Angst vor Clowns. Der Clown hat seit jeher die Aufgabe gehabt, den Menschen den Spiegel vorzuhalten. Ein Spiegel, der das was Menschen tun, ins Extrem verzerrt und dadurch sichtbar(er) macht. Ihnen die Angst vor dem eigenen Versagen/Scheitern vor Augen führt, vielleicht. Da hat einer einen Fleck auf dem Hemd und hofft, diese kleine Peinlichkeit zu verbergen, und der Clown - oder Nar…

  • Ork-Typen

    aeyol - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Was müsste denn für Euch ein Ork haben, damit Ihr ihn überhaupt noch als Ork bezeichnen oder "erkennen" würdet (auch wenn er in der jeweiligen Welt einen anderen Namen hat und überall ein bisschen anders aussieht)? Ich hab schon den Eindruck, dass die meisten Orks Menschenartige mit tierischen Einflüssen sind (Affen-Orks, Schweineorks, vielleicht auch Wolfs-Orks) und etwas Wildes an sich haben. Das finde ich ganz interessant, weil es inspirieren kann, Ork-Artigen visuell und fürs Verhalten/typis…

  • Ork-Typen

    aeyol - - Weltenbastel-Theorie

    Beitrag

    Uff ... die ersten Orks, die ich kennen gelernt habe, waren die "Oger" aus der Gummibärenbande. Auch wenn die dort als Oger bezeichnet wurden, waren sie doch an sich schon eher Orks, oder? Danach die grünen (von Warhammer inspirierten) Orks aus WarCraft 2. Die haben meine Vorstellung von Orks am meisten beeinflusst. Als ich Ork-ähnliche in meine Welt eingebaut habe, sahen die dann auch im Grunde genauso aus. Die Orks von Tolkien haben mich da, auch wenn ich sie aus Büchern und später auch den Fi…

  • Schweine sind aber Allesfresser.

  • [WIP] TermQuickRPG Worklog

    aeyol - - Rollen-, PC- und Brettspiele

    Beitrag

    Hm, das mit der Interaktionsbox habe ich noch nie irgendwo gesehen. War das so eine spontane Lösungsidee oder gibt es da Referenzen? Ich würde sowas wohl umgehen, indem ich das Level entsprechend gestalte und Items und NPCs nicht zu dicht nebeneinander platziere. Aber vielleicht würde das auch unnötig einschränken. Bei einer Auswahl "Waffenständer" bietet sich natürlich an, dass man irgendeine Möglichkeit gibt, zu selektieren. Da fällt mir ein - aus neueren Spielen kenn ich das natürlich dann sc…

  • Die Orks haben doch bestimmt auch zwei Beine, zwei Augen, eine Nase ... sind deshalb alle Menschen, die das auch haben, ebenfalls böse?

  • [Myroth] Syns Weltreise

    aeyol - - Du und Deine Welt - Diskussion

    Beitrag

    Wow, das ist ein schönes Format! Hab ich bisher übersehen und auch noch nicht alles gelesen, aber ich freu mich schon, weiter darin zu schmökern. Die zugehörige Karte kann ich leider nicht in groß betrachten, weil das Forum da nur Fehlermeldungen ausspuckt. Aber es wäre vielleicht auch cool, hier am jeweiligen Beitrag auch immer direkt eine Karte zu haben, wo zB eine gestrichelte Linie zu sehen ist, die die Reise und aktuelle Position anzeigt?

  • Nächster Schritt ... Bestandsaufnahme abgeschlossen: Quadrate: Welten Sterne: Situationen/Ereignisse Kreise: Personen/Kreaturen Mehr-Ecke: Besondere Gegenstände noch ohne Bindung an bestimmtes Setting Die Reihenfolge ist noch unsortiert und entspricht noch der geträumten Timeline. Es werden auch noch Settings verschmolzen und aussortiert. Aber jetzt habe ich einen ersten Überblick, wohin die Reise geht. Ja, Bild klein, Spoiler und so.

  • [WIP] TermQuickRPG Worklog

    aeyol - - Rollen-, PC- und Brettspiele

    Beitrag

    Aaaah ich hätte auch gern Zeit und Energie, mein Projekt voranzutreiben. Cool, dass man auf Github auch ein bisschen spicken kann, wie der Quellcode zur Map aussieht. Hast du eigentlich vor, die Engine auch noch deutsch zu lokalisieren? (als Option) Nicht, dass Englisch ein Problem wäre - es interessiert mich bloß.

  • Scribus

    aeyol - - Programme & technische Fragen aller Art

    Beitrag

    Die Beta Version von Affinity Publisher ist übrigens jetzt verfügbar. Also falls jemand sowas braucht und mal ausprobieren möchte, ob das Tool eine Option wäre: affinity.serif.com/de/publisher/ Aber es wird dann halt später nicht kostenlos sein, und die Beta ist nicht mehr nutzbar, wenn das eigentliche Produkt erschienen ist.

  • Zitat von Chrontheon: „Nächste Frage: Wie reinigt/putzt/wäscht man? “ Methode, die ich gerade erst entdeckt habe: 1) Man ist sich bewusst, dass die Reinigung einen Preis hat = Man weiß, *was* man will und was man bereit ist, dafür zu verlieren. 2) Man opfert etwas, was einem soviel wert ist wie die Reinigung der Wäsche. Dieses Etwas muss einem persönlich gehören. Es ist nicht relevant, ob es sich um einen Gegenstand handelt, um eine Kenntnis, eine Fähigkeit oder ein Körperteil. Es empfiehlt sich…

  • Ich finds bei solchen Spielen eh schöner, wenn nur das ganz "normale" Zeichenset genutzt wird. Da wirkt der Abstraktionsgrad einheitlicher/harmonischer. Beinhaltet cross-platform in diesem Fall eigentlich auch eine Möglichkeit, es im Browser zu spielen? Ich komme drauf, weil ich etwas Ähnliches mal in Javascript (nach Tutorial allerdings) gebastelt hatte. Da war das möglich - aber ich habe von Ruby keine Ahnung (bzw noch weniger).

  • Yay, cool! Wie meinst du jetzt "Rpg Engine ohne Grafik"? Kann man sich das vorstellen wie ein ASCII-Roguelike á la Nethack, oder wie Sanctuary RPG, oder komplett Text wie in einem Textadventure - oder was ganz anderes?

  • Damit es auch mal was zu sehen gibt - wenn auch noch nicht aus dem Spiel - hier mal ein Teaser auf den Szenarien-Plan. Naja, was ich hier jetzt gemacht habe, ist erstmal, einen Teil der möglichen Szenarien in der ursprünglichen Reihenfolge zu verketten. Es gibt noch einen Schwung weiterer Szenarien, für die es heute zu spät ist ... dafür werden dann andere wieder rausfliegen. Oder ich fasse welche zusammen. Oder entnehme Charaktere aus Szenarien, um sie anderswo reinzustopfen. Einige ähnliche Se…

  • @Jundurg Ist mir auch passiert. Meine Wesen funktionieren weniger naturwissenschaftlich, mehr magisch auf Basis von ISSO. Manche Kreaturen sind bewusst so gestaltet, dass sie "logisch" vermutlich gar nicht funktionieren können (oder erst ein Wissenschaftler, der weiß wovon er redet, erklären könnte dass es eben doch funktionieren kann). Bei der Gestaltung anderer Kreaturen achte ich wiederum schon drauf, dass sie oberflächlich zumindest etwas glaubwürdig erscheinen, sodass auch ein Normalsterbli…

  • Jo, aktuell (:D) ist die Motivation noch da. Hoffentlich bleibt es ne Weile dabei. Ab wann man etwas sehen kann, wird sich zeigen. Da will ich jetzt keine falschen Versprechungen machen. (auch wenn mir natürlich klar ist, dass diese Statuspostings hier vermutlich eher nicht so spannend sind, wenn es nichts zu sehen gibt - und die Entwicklung daher erstmal noch wenig nachvollziehbar ist). Bezüglich der Lokadatei: Sowas nutzen wir in den (ebenfalls in Unity umgesetzten) Spielen, an denen ich beruf…

  • Stimmt, Myst ... von dieser Art Adventures habe ich aber nur wenige gespielt (Myst tatsächlich gar nicht). Spiele dieser Art schienen mir zu leblos. Also so Rätsel-lastig wird das Spiel vermutlich nicht. Aktueller Stand: Das Kommentieren von Gegenständen (oder Personen, whatever) funktioniert jetzt weitgehend wie ich mir das vorgestellt habe. Aber da ploppt gleich das nächste Thema auf - nämlich, dass ich die ganzen Texte gern aus einer Loka-Datei ziehen würde, anstatt sie immer direkt an den so…

  • *rofl* @ Milch Jupp, das ist die Inspiration für die Dialogfetzen. Isometrische Perspektive ist für Adventures auch enorm ungewöhnlich (wobei es da ein ziemlich interessante Referenz gab - Sanitarium). Es könnte auch sein, dass es mal Levels/Szenarios gibt, wo ich eine andere Perspektive benötige (was technisch möglich wäre). Sowas gabs auch bei zB Indiana Jones - Fate of Atlantis (Labyrinth-Sicht von oben), oder in "Memoria". Ob man das auch mag, ist dann natürlich eine ganz andere (Geschmacks)…

  • Jupp, die Tatsache, dass es eher Adventure als RPG wird, ist jetzt auch nicht der Hauptgrund. Schon klar, dass man mit RPGMaker auch ganz andere Spiele basteln kann (ich meine auch, Minigames, Platformer, Strategiespiele oder so - oder auch Visual Novels). Was die grobe Geschichte betrifft: Da bin ich schon etwas weiter mittlerweile, aber ich habe mir überlegt, dass ich davon eigentlich auch gar nicht zuviel im Vorhinein verraten möchte. Daher konzentriere ich mich beim Berichten etwas mehr aufs…