Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 61.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vom 28.9.-1.10. findet das Weltenbastlertreffen im Feriendorf am Burgensteig in Nentershausen statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

  • Mein jetziger Ansatz für mein Protomarisch kennt keine Deklination sondern nur eine Unterteilung nach verschiedenen Status. Ursprünglich wurden gar keine Wortformen unterschieden, im Laufe der Zeit entwickelten sich aber genannte Status, um die Funktion eines Wortes im Satz schneller erfassen zu können. Im archaischen Marisch unterschied man dann: Status Absolutus (in etwa: Substantive im Nominativ und Akkusativ) Status Actionis (entspricht etwa den Verben und Substantiven für Handlungen) Status…

  • [Okar 01] Reuka

    kensen468 - - Du und Deine Welt - Diskussion

    Beitrag

    Was sind die "Götter" eigentlich? Sie können sterben? Wie sieht denn das jenseitige Leben auf Reuka aus? Gibt es so etwas wie ein "Leben nach dem Tod" für die Zwerge und Krad? Für die Götter? Ja, die humanitären Skelette sind mir auch aufgefallen wenn du "menschenähnlich" meinst, sind es wohl "humanoide" oder eben gleich "menschenähnliche", dann ist das Problem auch gelöst Was sind eigentlich Krad? Ich habe da irgendwie gar keine Vorstellung, ausser dass sie "humanoid" sind Gehe ich richtig in d…

  • Zitat: „War die Welt bis zur Existenz der Hohlwelt denn innen fest und ausgefüllt“ Nein, sie war einfach nur flach. Da gab es eine Oberseite, mit dem Garten drauf und eine Unterseite ohne irgendetwas. Unterhalb der Gärten gab es aber noch ein Flussdelta. Die Pflanzen und Wesen im Garten wurden durch zwei riesige Ströme getränkt, welche sich darunter wieder sammelten und von dort durch einen der Edlen wieder zur Quelle geschleppt wurden. Das sind dann aber Details aus den Schöpfungsmythen, die ma…

  • Tststs, da kann's einer kaum erwarten Doppelhohlwelt würde aber doch implizieren, dass es zwei Hohlwelten sind, oder nicht? Das stimmt dann eben auch wieder nicht Egal, ich denke mal ein wenig darüber nach Völker und Kulturen sind verlangt, dann sollt ihr Völker und Kulturen kriegen :p Völker zur Zeit der Schöpfung Je nach Schöpfungsmythos gab es verschiedene Völker zur Zeit der Schöpfung. Allen, bis auf einen, ist aber gemein, dass sie ein Volk von "Edlen" oder "Ältesten" nennen, welches vom Sc…

  • Zitat: „Wind kann senkrecht durch“ Zitat: „Durchfliegen sollte man das Ding trotzdem nicht. Das sollte auf jeden Fall ein Todesurteil sein.“ Wie sieht das denn mit dem Wind aus? Richtet der Schaden an, wenn er auf die Welt trifft, nachdem er die Wolke durchflogen hat? Ich denke, es liesse sich schon irgendwie physikalisch einrichten, dass deine "Sonnenwolke" funktioniert Kannst du mir mal ein paar Dimensionen geben? Ich könnte mir vorstellen, dass man da eine Art von Gaswolke nehmen könnte, die …

  • Zitat: „Hekalogie“ Sollte "Hekatologie" lauten, sorry ^^ Eine Anspielung auf die "Trilogie", "hekatos" = 100, also ein einhundertbändiges Werk Sehen wir's so: Die "Hohlwelt" spielt doch immer noch eine wichtige Rolle, also lassen wir's dabei

  • Ich habe euch noch einige Infos vorenthalten Der Status, aus dessen Warte ich die Welt bislang vorgestellt habe, ist vor dem Beginn der geschichtlich wichtigen Handlungen angesiedelt. Dort sind die Fakten über die Hohlgestalt der Welt lediglich mythologische Erzählung, eine "Öffnung", also ein "Zusammentreffen" der beiden Welten, hat seit der Schöpfung noch nicht stattgefunden, wird es aber im Verlauf der weiteren Geschichte. Die Hohlwelt selbst ist schlussendlich das wichtigste Element, um mein…

  • Also, der Reihe nach @Rash Die Idee gefällt mir und soweit du nichts dagegen hast, werde ich die noch irgendwo hineinverbasteln Bislang gibt es bereits Völker, die in dieser Gegend leben, vorwiegend siedeln die aber auf Ranken und Wurzeln der Oberflächen-Pflanzen, sowie auf Pilzen und anderen Gewächsen in den Höhlen "dort unten". Teilweise ist die Kruste so dünn, dass es Pflanzen gibt, die hindurchwachsen und auf beiden Seiten Blüten treiben - aufgrund der unterschiedlichen Lichtverhältnisse abe…

  • Übergänge zwischen den Welten: Sollte es theoretisch nicht geben (hat mit der Schöpfungsgeschichte zu tun), praktisch gibt es sie aber immer wieder aus verschiedenen Gründen und jedesmal hat es Folgen, die eine Romanserie füllen Ne, im Ernst, es ist jedesmal eine "üble Angelegenheit" für die Bewohner beider Seiten. Tektonische Ereignisse gibt es, die basieren aber auf einer sehr speziellen Ausgangslage. Im Zentrum zwischen den Welten (also die "Mitte" zwischen den beiden Oberflächen) gibt es kei…

  • Dann häng dich rein :p Ich bin neugierig ^^ Würd mich gern mit dir zum Thema austauschen und wie du die Details physikalisch erklärst ^^

  • Es ist mir durchaus klar, dass die Welt so physikalisch ihre Unzulänglichkeiten hat xD Alles, was nicht passt, wird passend gemacht - indem ich einfach Axiome einfügen, die absolut und immer gelten - Es ist gut, Weltenschaffer zu sein Materie: Sowohl auf der Innen- wie der Aussenseite als dasselbe begreifbar - bleibt physikalisch unerklärt und unerklärlich, halt eines der Axiome des Weltenschöpfers Auch ist die Reise von der Innen- auf die Aussenseite möglich. Die Bewohner der Innenseite hatten …

  • Ich hoffe, ich habe bei den Posts richtig gezählt und darf auch tatsächlich einen Thread zu meiner Welt aufmachen (Weltenhteorie wie Sprachtutorial gilt auch, oder nicht? ). Sonst lasst es mich bitte wissen, ich möchte nicht dagegen verstossen Zum Namen de Name "Ferlon" stammt aus einer unter vielen Sprachen, die ich für die Welt erschaffen habe bzw. derzeit erschaffe. Derzeit dient er mir aber auch als Arbeitstitel, um die gesamte Welt zu bezeichnen. Es kann also sein, dass der Name sich später…

  • Sprachentutorial

    kensen468 - - WB-Homepage

    Beitrag

    Sofern noch niemand dran ist: Ich würde mich sonst mal hinter die Substantive und Adjektive setzen. Fehlen da übrigens nicht noch die Pronomen im Inhaltsverzeichnis? Und müsste "Adposition" nicht eigentlich "Apposition" heissen? ^^ Nein, müsste es nicht, Verwechslung meinerseits

  • Ich finde deinen Ansatz sehr interessant. Meine eigene Welt (deren Beschreibung ich nun seit August schuldig geblieben bin ) basiert auf der ]Theorie des Innenweltkosmos' (de.wikipedia.org/wiki/Innenweltkosmos). Wie funktioniert deine Sonnenwolke physikalisch in etwa? Hast du darüber mal nachgedacht? Ich finde es ein interessantes Konzept. Selbst hatte ich über etwas ähnliches nachgedacht (mehrere winzige Sonnen), dieses aber verworfen, weil ich unbedingt ein Doppelsternsystem wollte

  • So am Rande: Das Chinesische unterscheidet die Pronomen auch im Singular nicht nach Geschlecht bzw. es gibt zwar unterschiedliche Schreibweisen, die Aussprache ist aber exakt dieselbe ("ta" = er, sie, es). Für mich hat dieses Pronomen aber auch heute noch eine männliche Konnotation, teilweise ist es sehr verwirrend, wenn Subjekte mehrerer Geschlechter sich abwechseln. Erschwerend kommt noch hinzu, dass auch Gegenstände dasselbe Pronomen verwenden... Meine Frau bringt übrigens häufig die deutsche…

  • Prostitution und eure Völker

    kensen468 - - Das Allerwelts-Forum

    Beitrag

    Wenn ich ihn richtig verstanden habe, meint er, dass der "Schuppen" damals von den Freiern gut besucht war und heute von den Touristen. Letztere besuchen es daher eben aus anderen Gründen als erstere

  • Sprachentutorial

    kensen468 - - WB-Homepage

    Beitrag

    So, der erste Beitrag zum Thema Klassifikator ist eingefügt. Ich werde noch Quellen nachtragen, u.a. diverse Bücher, Wikipediaseiten und meine Frau , die mir doch viel dabei geholfen hat, das Klassifikator-Systems des Hochchinesischen zu verstehen.

  • Sprachentutorial

    kensen468 - - WB-Homepage

    Beitrag

    Danke, Lexem dürfte der gesuchte Ausdruck sein

  • Sprachentutorial

    kensen468 - - WB-Homepage

    Beitrag

    Hm... scheint's nicht zu sein, trotzdem danke "lexical item" sollte, sofern ich keinen Fehler gemacht habe, ein Ausdruck sein "wie er im Wörterbuch steht". Also entweder ein einzelnes Wort oder eine fixe Redewendung mit einer bestimmten Bedeutung. Nur leider habe ich nicht (mehr) die geringste Ahnung, wie man das in der deutschen Linguistik nennt

  • Sprachentutorial

    kensen468 - - WB-Homepage

    Beitrag

    Kann mir ein Linguist den Ausdruck "lexical item" ins Deutsche übersetzen? Irgendwie kennt den kein Wörterbuch und ich möchte sichergehen, dass ich den korrekten Ausdruck verwende. Mein Artikel wird übrigens noch einmal überarbeitet. Ich habe heute Abend zufällig noch ein paar Aspekte entdeckt, über die ich noch etwas nachdenken möchte Dachte schon, meine Idee eines klassifizierenden Verbalsystems sei einzigartig -.- Es ist immer dasselbe, kaum hat man mal eine (vermeintlich) gute Idee, hat's di…