Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-11 von insgesamt 11.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schreiben - Wann, wie, wo, usw.?

    Tupfensplitter - - Schreib-Theorie

    Beitrag

    *Staubwedel in die Hand nehm* Wo schreibt ihr? Zuhause an meinem Schreibtisch oder wahlweise auch im Aufenthaltsraum meiner Schule. Wann (zu welcher Tageszeit) schreibt ihr am liebsten/ besten? Das kommt ganz auf meine Tagesform an. Ich schreibe aber am liebsten am Vormittag bzw. generell morgens, da zu dieser Tageszeit mein Hirn noch frei von anderen Dingen ist. Warum schreibt ihr (Vorsatz, aus Spontanität...)? Aus Spaß am Schreiben. Wie schreibt ihr (PC, von Hand...)? Daheim am PC, auswärts vo…

  • Kennt ihr das auch, dass ihr vor lauter Inspirationseinflüssen nicht mehr wisst, was davon gut für euch und die Welt ist und was nicht? Ja, das kenne ich nur allzu gut. Wie ist das bei euch? Habt ihr das Problem auch, dass ihr manchmal zu viel Inspiration habt? Wie grenzt ihr euch gegen andere Anflüsse ab? Meist ist das so, dass ich zuerst nahezu alles einbauen will, ein paar Tage später aber merke, dass das gar nicht zu meiner Welt passt und es wieder abändere bzw. oft auch entferne.

  • Für mich persönlich dient Weltenbasteln als Entspannung und Verarbeitung des Erlebten und nicht zur Realitätsflucht. Durch das aktiv Kreative kann ich meine Gedanken besser ordnen und Dinge leichter verstehen, die mir zuvor im Kopf ohne eine Ordnung herumgeschwirrt sind.

  • Würdet ihr sagen, dass ihr nur Welten bastelt, weil ihr sie als Grundlage für Literatur, Film, Rollenspiel etc. benötigt? Das kommt ganz drauf an, ob ich gerade an meiner Hauptwelt bastle oder an einer für ein RPG oder dergleichen. Letzteres wird nur für für einen bestimmten Zweck benutzt. Meine Hauptwelt hingegen bastle ich aus Spaß an der Freude. Oder bastelt ihr in erster Linie, des Bastelns wegen? Habt ihr ein Ziel beim Basteln? Sprich, bastelt ihr, um euch in irgendeiner Weise selbst zu ver…

  • Ich habe keine Magie in meinen Welten, da ich alles naturwissenschaftlich erklären und mir mit Magie nicht alles möglich machen möchte. Ich fühle mich damit einfach wohler.

  • Dem bin ich mir durchaus bewusst. Das war nur zu Vereinfachung gedacht, falls man der spanischen Sprache nicht mächtig sein sollte.

  • Die Übersichtskarte sind interessant aus. Leider ist sie nicht so gut lesbar, vielleicht könntest du das ja mal ändern. Ich hätte da eine Frage. Die Seuche soll ja viele umgebracht haben. Weißt du, welche Symptome es gab/gibt und woher die Seuche kam? Gab es dafür Arzneimittel oder wie ist die Seuche wieder verschwunden?

  • Zitat von Jundurg: „Also das erste was mir grade einfällt, sind Gebäude. Ich kann weder besonders gut zeichnen, noch verstehe ich was von Architektur, aber ich find manche der Gebäude, die ich ab und zu mal träume, sehr cool, und daher gehören sie auch irgendwie zum Stadtbild meiner Welten. “ Dem kann ich nur zustimmen. In meiner Welt gibt es ein menschenähnliches Volk, welches einige detaillierte Gebäude, Ruinen, Burgen erbaut hat, die ich weder gut beschreiben, noch zeichnen kann. Die gesamt A…

  • Meine Welt Astillo spricht man so aus: Astijo, wobei der Akzent/die Betonung auf dem kleinen i liegt. Zwei ll werden in meiner Welt wie ein j ausgesprochen, also so ähnlich wie im Spanischen. Auch die Bedeutung liegt im Spanischen. Ich habe Astillo von la astilla abgewandelt, was auf Deutsch der Splitter bedeutet. ~splitter

  • Als ich angefangen habe, meine Welt mit Lebewesen zu bevölkern habe ich nie an Elfen, Zwerge & Co. gedacht. Bis dato hatte ich Tolkien und andere ähnliche Werke nicht gelesen, weshalb es mir nie in den Sinn kam solche Wesen in meine Welt hinein zu pflanzen. Ich bin eher auf das Erschaffen von Tierarten fixiert, welche Ähnlichkeiten mit verschiedenen, lebenden Arten haben und sich nicht wie Humanoide verhalten bzw. deren Intelligenz wirklich auf die eines Tieres beschränkt ist. Humanoide existier…

  • Ich habe bereits als kleines Kind immer handschriftliche Texte verfasst, nie am PC. Auf Papier kann man schön rumkritzeln, neue Ideen schnell festhalten und "einfach drauf los" schreiben. Klar, Letzteres ist natürlich auch bei Word & Co. möglich, allerdings kommt es mir beim Schreiben am PC immer so vor, als wäre jeder Satz für die Tonne und Notizen kann man sich auch besser per Papier machen, als nochmals 'ne weitere Datei dafür zu verweden. Resultate meiner Schreibwut sind immer viele, viele B…