Codex Bastelarius Inworldia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Codex Bastelarius Inworldia

      Wie einige auf dem FJT ja mitbekommen haben, hatte ich eine Kopie des Codex Seraphinianus dabei, welchen man als eine Hommage an das berühmte http://de.wikipedia.org/wiki/Voynich-Manuskript betrachten könnte.

      Worum gehts also?
      Beim Codex Seraphinianus findet man explizit Kapitel über eine fremde, sehr bizarre Welt vor, welche z.b. die Flora & Fauna, Kleidungsstile oder auch die Architektur in einer ebenso exotischen und unleserlichen Sprache beschreiben. Siehe Beispiele.

      Codes Seraphinianus:
      [IMG:http://www.archimedes-lab.org/Serafi/sera1C.jpg]
      [IMG:http://www.archimedes-lab.org/Serafi/sera1B.jpg]
      [IMG:http://www.archimedes-lab.org/Serafi/sera8.gif]
      [IMG:http://www.archimedes-lab.org/Serafi/sera1F.jpg]

      Voynich-Manuskript:
      [IMG:http://images.derstandard.at/2009/12/03/1259302595484.jpg]
      [IMG:http://voynich-ms.de/images/9/97/Fische.jpg]
      [IMG:http://www.wissenswuerze.de/wordpress/wp-content/uploads/2012/02/Voynich_Manuscript_80.jpg]

      Die Idee
      Meine Idee ist es nun, dass sich interessierte WBler zusammen tun, um gemeinsam einen Art Fragmentsammlung verschiedener Welten in In-World-Sprache erstellen. Dabei dachte ich daran, dass jeder Teilnehmer sagen wir vielleicht 4 Din A4 Seiten erstellt, welche dann gesammelt und schließlich in einem Buch vereint werden. Wer natürlich mehrere Welten oder mehrere Völker mit In-World-Sprachen besitzt kann natürlich auch mehr beisteuern.

      Es wäre halt dann schon schön, wenn die Seiten in einem bebilderten Stil gehalten wären, denn kaum ein Leser des Buches würde je den Inhalt verstehen - außer jenen, welche dann auch unsere Sprachen kennen und lesen können. Darum geht es hier wirklich mehr um Bildsprache, Optik und Ästhetik, um ein besonders Gesamtwerk zu erschaffen.

      Wie schon gesagt, ist erstmal nur eine Idee. Dass wir hier eine größere Menge Bastler bräuchten, um einen halbwegs interessanten Codex erstellen und auch drucken zu können, ist natürlich klar. Mit nur 4 Männchen brauche ich z.b. gar nicht anfangen. Daher brauche ich erstmal Teilnehmer. Dann kann man sich auf eine Deadline einigen, aber ich fände es vielleicht ganz schön, wenn wir es evtl. an Weihnachten in Händen halten könnten.

      Nun, was denkt ihr?
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Das ist eine sehr interessante Sache. Gibt es den Codex Seraphinianus denn noch zu kaufen?

      Prinzipiell finde ich die Idee sehr anregend und habe auch schon mal in eine andere Richtung ähnliche Gedanken gehegt.
      Ich habe sogar eine fertige Schrift, der allerdings noch die Sprache fehlt. Das heißt, Vokabular und Grammatik fehlen, andere Dinge stehen schon.

      Da das also noch etwas vage ist und mein Zeitbudget für 2013 noch nicht recht überblickbar ist, kann ich leider erstmal nicht zusagen, verfolge aber das Ganze mit Interesse und nehme es vielleicht als Anlass, in eigener Regie an diesen Dingen zu tüfteln. :)
      Insofern Danke für die Inspiration! :thumbup: :D
      Weil Inspiration von oben kommt und Arbeit von unten.
      -Elk (20.10.18, 23:02)



      Plan. Act. Reflect. Repeat 'til finish.
    • Eld schrieb:

      Gibt es den Codex Seraphinianus denn noch zu kaufen?

      Für das entsprechende Kleingeld schon: Codex Seraphinianus @ Amazon.de
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Ich würde sehr gerne, bin aber zum einen mit meiner Schrift noch nicht zufrieden (vielleicht sollten wir eh das WBT abwarten, wollte nicht irgendwer was zum Schriftenbasteln bzw. verschiedenen Schriftsystemen der Erde vorbereiten?) und zum anderen kann ich natürlich über alles nach August keinerlei Aussage treffen...
      I would have followed you, my brother. My captain. My king.


      Diese Bastlerin verpflichtet sich freiwillig dazu, ihren freiwilligen Verpflichtungen nur noch auf freiwilliger Basis nachzukommen. Die Freiwilligkeit dieser Tatsache ist freiwillig.
    • Akiot schrieb:

      ...müssen die Seiten in der selben Sprache sein?

      Nein. Können auch unterschiedliche sein.

      @Rilli: Den Zeitrahmen könnten wir auch weiter ausdehnen. Wir können mit der Anmeldung auch bis nach das WBT warten. Wäre echt kein Ding. Ersteinmal geht es mir nur darum, ob überhaupt Interesse besteht. Zweiten denke ich, dass dann diejenigen, die vielleicht schon Schriften oder passendes Bildmaterial besitzen etwas zusammenstellen könnten. Dann sagen wir einfach: Offizieller Startschuss wäre z.B. der 15.10.2013 und der Abgabetermin der 1.3.2014 (NUR ALS BEISPIEL!!!). Dann wäre es halt eher eine Ostersache oder was zum nächsten FJT. Wäre ja dann auch kein Problem.

      Drucken lassen würde ich es dann bei Lulu, denn da kann man ja dann auch ISBN-Nummern bekommen und jeder kann es dann bestellen so oft er will.

      Desweiteren ist mir eine Idee für einen Rahmen oder eine Einleitung gekommen: Bei dem Buch handelt es sich um eine Sammlung, die ein Weltenreisender erstellt hat, indem er Seiten aus Büchern entwendet hat. Sozusagen als Erinnerungen oder als Beleg für seine Reise.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Oooh die Idee des Weltreisenden find ich toll :D

      Und ja Interesse besteht definitiv, meine Einschränkungen waren hauptsächlich dazu gedacht zu betonen, dass ich keinerlei Sicherheit geben kann, dass ich dann am Ende auch wirklich mitmachen kann :)
      I would have followed you, my brother. My captain. My king.


      Diese Bastlerin verpflichtet sich freiwillig dazu, ihren freiwilligen Verpflichtungen nur noch auf freiwilliger Basis nachzukommen. Die Freiwilligkeit dieser Tatsache ist freiwillig.
    • Geile Idee! :D :thumbup: Würd ich sehr gerne mitmachen.
      Ich hab diverse mehr oder weniger selbstentworfene Schriften. Allerdings ist die Frage, ob die Texte auch in selbst erfundenen Sprachen sein müssen, oder ob es reicht, wenn man deutsche Texte mit eigenen Schriftzeichen schreibt...

      Heinrich: im Codex Seraphinianus sind durchaus auch Seiten ohne Zeichnungen, das macht ja durchaus auch den Reiz, irgendwelche Tabellen, Aufzählungen, evtl. mit gekritzelten Skizzen dazwischen, oder auch Diagrammen oder Formeln...

      Man könnte es ja im Buchaufbau auch ähnlich wie im Codex machen, oder sich in der Aufmachung an der Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers orientieren.
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Tja hmm.... Interesse ja. Wäre ein Ansporn, mal was auszuarbeiten. Mangels (bisher) Schrift oder Sprache würde ich in Anlehnung an Voynich Abbildungen mit einer nicht entzifferbaren Pseudoschrift garnieren. Aber ... genügt es die handgemalten Seiten einzuscannen und als PDF bereit zu stellen? Für eine Pseudoschrift hätte ich selbstverständlich keine Font-Datei.
      # "Ich bin die Konsequenz meiner Entscheidungen." (Buch Forticus 17,1)
      # "Am Anfang war das Wort ... am Ende nur Fe_56." (Buch Forticus 1,∞)
    • Klasse Idee! Ich wäre auf jeden Fall auch dabei.
      Eine Schrift kann ich auch beisteuern, allerdings steckt eine Grammatik dazu noch in den Kinderschuhen.
      Soll dann jedem freigestellt sein wie er/sie seine Seiten gestalltet oder müsste man sich auf einen Stil einigen (also z.B. grobe Zeichnungen mit Randnotizen und wenig Text)?
      "Die Wahrheit ist, daß mir auf Erden nicht zu helfen war." - Heinrich von Kleist
    • Ich würde gerne mitmachen. Dumm nur, dass ich weder Sprache, noch Schrift habe. Wo kann ich mir was zusammenkratzen? ;D
      Ne, finde ich eine lustige Idee und ich wüsste auch schon, was ich dann fabriziere: die Anleitung zu einem Spiel, ganz simpel, nur das Spiel ist komplex :lol:
      Dieses Zitat braucht in meine Welt noch einen Platz: Spuck mir in die Suppe und ich schlage dir den Kopf ab

      In Ermangelung an geschlechtlichen Optionen, zogen meine Eltern mich als Jungen auf :lol:
    • Als hättest du dich mit dem SZ-Magazin abgesprochen, Logan ;D Die haben diesen Freitag eine Reportage über das Voynich - Manuskript gebracht.
      Tolle Idee jedenfalls. Hoffe ihr setzt das um :D
      "Wenn man im Supermarkt 'ne Melone zurückgeben will, ist der ganze Tag vorbei. "
      -Marge Simpson
    • Was das Layout bzw. die Hintergrundgestaltung angeht, da hatte ich nach Logans Idee des Weltenreisenden, der Seiten aus irgendwelchen Büchern (o.ä.) gerissen hat, sofort das Bild vor Augen, dass da wirklich völlig unterschiedliche Konzepte vereint sein könnten.

      Jeder müsste dazu vielleicht tatsächlich für sich überlegen, wie auf seiner Welt Notizen aussehen könnten, auf was für Material geschrieben wird etc. Das schließt dann je nach Technologielevel eben auch ein, ob es handgeschrieben, gedruckt, gelasert, gekeilschriftet oder was auch immer ist. Da kann auf Rindenstücke geschriebenes Material neben Blueprints von Raumschiffen nebeneinanderstehen... ;D

      Ich meine damit jetzt nicht, dass der jeweilige Bastler tatsächlich auf einem Rindenstück schreibt, die Vorlage ist natürlich ganz normal auf Papier, zum Einscannen und dann wunderschön in Photoshop verbasteln. :)

      Ich stell mir das grad als Buch (mit einheitlichem Hintergrund, meinetwegen auch pergamentartig) vor, in das dann verschiedenste Dokumente "hineingeklebt, -gepint, -getackert" wurden. Natürlich nur scheinbar, so ähnlich wie bei den Büchern von Tony DiTerlizzi (Spiderwicks-Spinoffs) oder Brian Froud (diverse Goblin/Gnomen-Bildbände).
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Gomeck, die Idee mit dem einkleben etc. gefällt mir... Ich musste gerade unfreiwillig an Zweiblum denken. Wie wäre der Kodex denn als Reisetagebuch? Wenn jetzt zum Beispiel immer zwischen den Seiten geschrieben steht, was die Person selbst gesehen/erlebt hat, was das für eine Seite ist und was sie vermutet was die Schrift bedeutet oder so... nur so als Anreiz ;D
      Das Gaetea-Webcomic ist online! >klick<
      > Read Topic auf tumblr
    • Akiot schrieb:

      Wenn jetzt zum Beispiel immer zwischen den Seiten geschrieben steht, was die Person selbst gesehen/erlebt hat, was das für eine Seite ist und was sie vermutet was die Schrift bedeutet oder so... nur so als Anreiz ;D

      An sowas hatte ich auch schon gedacht, allerdings gibt es dabei ein Problem: Irgendeiner müsste diese Kommentare auch schreiben, damit es einheitlich wirkt. Das müsste aber jemand sein der zumindestens ein wenig Ahnung von den Welten hat...
      "Die Wahrheit ist, daß mir auf Erden nicht zu helfen war." - Heinrich von Kleist
    • Ich versteh deinen Punkt... Wir können ja hier eine Art "Minivorstellung" betreiben, in denen der Schreiberling(wenn möglich jemand, der gerne schreibt... ich würde mich an dieser Stelle freiwillig melden xD aber ist ja nicht mein Projekt, ich versuch bloß Ideen zu geben) die nötigen Infos erhält, was er erwähnen soll, wie die Welt grob aufgebaut ist(Ist das Gebiet, aus dem die Seite stammt, eine Wüste? Musste er deshalb zum Beispiel mit einer Karawane reisen? Gab es Probleme mit der Wasserversorgung? und so weiter.), was vielleicht noch bemerkenswert ist... und das dann alles zusammengefasst in einem Reisetagebuch. Schön mit Zeitangaben und so.
      Das Gaetea-Webcomic ist online! >klick<
      > Read Topic auf tumblr