Visuelle Daten für Eure Welt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich meinte vor allem das, was sich an sichtbaren Elementen auf deiner Welt befindet. Rhingon ist ja schließlich so klein, dass man da vermutlich einiges auf dem Bild sehen könnte.

    Aber wenn du das für dich in Ordnung findest, will ich es dir ganz sicher nicht ausreden! :)
    Ich glaube, für eine französische Hure ist Elatan ein bisschen zu provinziell.

    Kann man eigentlich mit Fäkalien töpfern? -- Tö.


    Über meine Welt Lacerta:
    Die Welt Lacerta -- Das Reich Fálorej
  • So nun erstmal ein erholtes Hallo an alle aus dem Urlaub zurück!
    Leider habe ich die Angaben von Fluchtiger Besucher erst zu spät gesehen, das Bild ist schon fast fertig, und eine Änderung dieser Art ist nicht mehr möglich, nun ist es eben ein Bild aus einer anderen Höhlenwelt. Sorry! :eyebrow:
    Ich werde aber wenn das in Ordnung ist, mich ersteinmal am nächsten Wunsch versuchen, sonst sind am Ende die Welten der armen wartenden am Schluß der Reihe schon wieder im Nirwana verschwunden bevor ich sie gemalt habe...
    Hilfreich ist es immer, mireine umfassende Beschreibung (auch gerne mit Skizzen, dürfen auch Strichmännchen sein) zu schicken, in der alles Wichtige enthalten ist. Ansonsten geht so ein Künstlerhirn auch manchmal komplett unvohergesehene Wege... :freak:
    LG Susi
    "Verbessern statt meckern!" ;D (Zitat: Heinrich Hundseder)
    Meine Welt: arimoon.com
    Hier geht's zu meinen Bildern:
    posterlounge.de/kuenstler/susi-h/
    puzzle-offensive.de/Kat/8-Gesa…er-Puzzle-545-0-20-1.html
  • :engel: Nun endlich habe ich das Höhlenbild fertig. Es ist leider kein Bild für Fluchtiger Besucher geworden, deshalb habe ich noch einen Drachen hineingemalt. Jetzt ist es ein Bild der Geburtshöhlen der Drachen im La Stilla System.
    Sorry, dass es etwas länger gedauert hat.
    Ich stelle es trotzdem hier ein, dann kann man sehen, was daraus geworden ist.

    LG Susi

    "Verbessern statt meckern!" ;D (Zitat: Heinrich Hundseder)
    Meine Welt: arimoon.com
    Hier geht's zu meinen Bildern:
    posterlounge.de/kuenstler/susi-h/
    puzzle-offensive.de/Kat/8-Gesa…er-Puzzle-545-0-20-1.html
  • WoW, das Bild ist... einfach Wow! Respekt für deine Fähigkeiten!
    Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
    Bei mir wird Theorie und Praxis vereint:
    Nichts funktioniert und keiner weiß warum!

    _________________________________________________________________________________________________________

    Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
  • Hi Jerron,
    Ich werde wahrscheinlich Ende der Woche fertig werden, das Bild ist etwas schwierig von den Farben her, deshalb kann ich es noch nicht so genau sagen.
    Ich bin aber bereits dran
    LG Susi
    "Verbessern statt meckern!" ;D (Zitat: Heinrich Hundseder)
    Meine Welt: arimoon.com
    Hier geht's zu meinen Bildern:
    posterlounge.de/kuenstler/susi-h/
    puzzle-offensive.de/Kat/8-Gesa…er-Puzzle-545-0-20-1.html
  • Endlich, Endlich ist das Bild fertig geworden, es war ziemlich schwierig, und ich mußte es etliche Male ändern, bis es mir einigermaßen gefallen hat. Ganz zufrieden bin ich damit immer noch nicht, aber besser wird's wohl nicht mehr. :seufz:
    Hier also der erste genaue Blick auf Ringhon:



    LG Susi
    "Verbessern statt meckern!" ;D (Zitat: Heinrich Hundseder)
    Meine Welt: arimoon.com
    Hier geht's zu meinen Bildern:
    posterlounge.de/kuenstler/susi-h/
    puzzle-offensive.de/Kat/8-Gesa…er-Puzzle-545-0-20-1.html
  • WOW!!! Ich bin ebenfalls total begeistert! Richtig, richtig schön! Ich muss gestehen, dass ich mir den orange-lilanen Rhingon-Himmel immer ziemlich hässlich vorgestellt habe. :-[ Aber so schaut das einfach nur toll aus! <3

    (Übrigens, @Susi: Meld dich doch fürs WBT an! Das wird mal wieder super gemütlich und weltenbastlerisch lieb, kuschelig und toll! :))
    Ich glaube, für eine französische Hure ist Elatan ein bisschen zu provinziell.

    Kann man eigentlich mit Fäkalien töpfern? -- Tö.


    Über meine Welt Lacerta:
    Die Welt Lacerta -- Das Reich Fálorej
  • Ich habe eben schon persönlich gedankt, aber auch hier möchte ich nochmal verkünden, dass meine Vorstellungen voll getroffen wurden. Ich hatte durchaus Befürchtungen, dass mein Wunsch zu extravagant ist und ich nicht in der Lage bin meine BIlder im Kopf in Worte zu fassen. Aber ich kann Susan wirklich nur zu ihrem Talent gratulieren, das Bild ist einfach nur toll!

    :aww: :aww: :hops: :kuschel:
    Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

    Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...
  • Danke nochmal für all das Lob!
    Das wirkt ja richtig motivierend.
    Zum Weltenbastlertreffen kann ich leider nicht kommen, da sind wir gerade mit unseren Pferdchen in Franken. Aber es gibt ja immer mal wieder einen Stammtisch.
    Jetzt gehts erst mal an das Bild von Alcarinque, mit den Weltenblasen, ich finde das sehr spannend, auf diese Weise erfahre ich viel über die verschiedenen Welten hier.
    Zu diesem Thema habe ich übrigens einige tolle Filme auf Youtube gefunden, unter "CGI Animatet Short Films" findet man unglaublich realistische und fantasievolle Filme, die von Story und Machart so manchen Kinnoblockbuster glatt an die Wand spielen. Besonders faziniert hat mich der Film "EXODE", unbedingt sehenswert!
    LG Susi
    "Verbessern statt meckern!" ;D (Zitat: Heinrich Hundseder)
    Meine Welt: arimoon.com
    Hier geht's zu meinen Bildern:
    posterlounge.de/kuenstler/susi-h/
    puzzle-offensive.de/Kat/8-Gesa…er-Puzzle-545-0-20-1.html
  • Susann Houndsville schrieb:

    Zum Weltenbastlertreffen kann ich leider nicht kommen, da sind wir gerade mit unseren Pferdchen in Franken. Aber es gibt ja immer mal wieder einen Stammtisch.

    Das ist natürlich ein guter Grund, nicht zum Treffen zu kommen. Aber überleg dir doch, ob du nicht mal auf eines der zukünftigen Treffen kommen möchtest! Die großen Treffen sind nämlich sehr anders als die Stammtische, und ich persönlich komme immer wieder völlig begeistert von ihnen zurück. :)
    Ich glaube, für eine französische Hure ist Elatan ein bisschen zu provinziell.

    Kann man eigentlich mit Fäkalien töpfern? -- Tö.


    Über meine Welt Lacerta:
    Die Welt Lacerta -- Das Reich Fálorej
  • Nun nach einer längeren Pause das nächste Bild:



    Es hat ein bisschen gedauert, da ich nach langer Zeit wieder ein echtes Ölgemälde zeichnen mußte, was immer etwas zeitaufwändig ist. Und natürlich mußte ich auch meinen eigenen Beitrag zur Weltenbastler Olympiade basteln. :lol:

    Ich habe mir überlegt, hier auch gleich Amanitas Geschichte zum Bild zu Posten:
    Draußen war es warm und sonnig aber nicht so quälend heiß wie auf der
    Reise. Ein ganz leichter Wind wehte aus Richtung der sarilischen Berge
    und strich sanft über Lenimas Gesicht. Sie dachte an den
    Sauerstoffelementar, den sie in ihrer letzten gesunden Nacht gesehen
    hatte. Er hatte von einer Entscheidung gesprochen, die sie getroffen
    hatte, doch Lenima war zu müde, um darüber nachzudenken.

    Ihre Mutter schob sie hinaus in den Garten und bald umgab sie der Duft
    von Gräsern, Kräutern und Früchten. Wie oft war sie hier gewesen! Sie
    war dabei gewesen, als das Landstück zwischen den schattenspendenden
    Bäumen umgegraben worden war, hatte geholfen die ersten Pflänzchen zu
    gießen und gesehen, wie etwas aus den scheinbar toten Samenkörnern
    gewachsen war, die sie in die Erde gesteckt hatten. Und sie hatte
    miterlebt, wie ihre Mutter nach aller Verzweiflung hier zwischen den
    sprießenden Pflanzen wieder neuen Mut fand, hatte selbst eine Chance
    bekommen, die Kindern wie ihr sonst nie vergönnt worden wäre.

    Jetzt grünte und blühte alles, doch Adelin war in Tränen aufgelöst und
    Lenima brauchte keine Chance mehr. Mühsam drehte sie den Kopf, um noch
    einmal so viel wie möglich zu sehen. Dabei atmete sie tief ein, um
    möglichst viel zu riechen.

    Bald standen sie am Zaun des Garten, von wo aus man über die Stadt
    blicken kann. Kurz nachdem der Garten bepflanzt worden war, hatte
    Mandana sich mit Lenima dorthin gestellt und ihr die Stadt gezeigt.
    „Vergiss eines niemals Lenima, das ist unsere Stadt. Die Paläste
    zerfallen, die Fabriken werden von Pflanzen überwuchert, aber diese
    Stadt ist unsere Stadt und wird es immer bleiben.“

    Die Luft war klar und man konnte alles sehen. Den alten Markt, wo man
    alles kaufen konnte. Dort war Lenima öfter mit der Krankenschwester
    Dorea gewesen. Sie schluckte die bittere Galle herunter, die schon
    wieder in ihrer Kehle aufsteigen wollte. Dorea, der Name und der
    entsetzliche Traum. Sogar jetzt graute ihr noch davor.

    Lenima schaute weiter hinab auf die Stadt. Die Palastruine hatte sich
    kaum verändert. Viele Besucher fanden, dass es ein Jammer war, dass
    diese Anlage so zerfiel, doch das Herrscherhaus gab es nicht mehr, die
    letzte Prinzessin von Enes Tall hatte fortgeheiratet, die Stadt hatte
    kein Geld.

    Und die alte Fabrik, die damals so viele getötet hatte. Auch Lenimas
    Vater und ihre Geschwister. Ihre Rohrleitungen und Schornsteine ragten
    immer noch in den Himmel, das Land darum herum war immer noch vergiftet.
    Viele waren seit dem Unglück gestorben. Am Gift, an Krankheiten, oder
    am Wahnsinn, in den sie feindselige Elementare oder auch nur ihre
    schrecklichen Erinnerungen getrieben hatten.

    Doch Lenima hatte überlebt. Sie fiel nicht der Fabrik zum Opfer sondern
    etwas anderem. Dem Biss eines Larmiars auf der Suche nach Gerechtigkeit.
    Sie hatte das von Menschen gemachte Gift überlebt, und jetzt sollte ihr
    der Wille der Lerca das Leben kosten. Genauso sinnlos. Dabei wollte sie
    doch noch einmal dort hinunter gehen! Aber sie wusste, dass sie es
    nicht konnte. Sie war schon jetzt so müde, dass ihr Kopf zur Seite sank.

    „Lass uns weitergehen“, sagte ihre Mutter und Lenima protestierte nicht.
    Am Wegesrand wuchsen einige Anispflanzen. Sie sollten gegen Husten und
    Bauchschmerzen helfen, beides Probleme mit denen Lenima zu kämpfen
    hatte. Ihre Mutter zupfte eines der Samenkörnchen aus Blütendolde und
    hielt es Lenima unter die Nase. Begierig sog sie den würzigen
    Pflanzenduft ein. Ihre Mutter gab ihr die Körnchen in die Hand, so dass
    sie immer noch daran riechen konnte, während sie weiterfuhren.

    Im hintersten Teil des Gartens wuchsen die essbaren Früchte. Bäume mit
    Pfirsichen und Aprikosen, die gerade voller Früchte hingen. Der Duft der
    Früchte weckte in Lenima etwas, was sie schon lange nicht mehr gehabt
    hatte. Appetit.

    „Darf ich einen Pfirsich essen?“, wollte sie wissen.

    Ihre Mutter schaute sie mit einem Anflug von Überraschung an. „Gerne“,
    sagte sie. „Nehmen wir einen mit, dann kann ich ihn dir kleinschneiden.“

    „Das ist gut, danke“, murmelte Lenima und ihre Mutter schob sie zurück
    ins Haus. Lenima warf noch einen letzten Blick zurück. Der Garten,
    Mandanas Refugium, durch ihre Kräfte geschützt. Sie wäre gerne noch
    länger draußen geblieben, aber sie fühlte sich schon wieder furchtbar
    müde.

    Mit viel Mühe schaffte Lenima es wieder in ihr Bett, ihre Mutter ging
    kurz nach draußen, um ein Messer zu holen. Lenima kämpfte darum, ihre
    Augen offenzuhalten. Sie wollte den Pfirsich noch essen.

    Schließlich kehrte ihre Mutter zurück. Sie schälte die Frucht und
    schnitt sie in kleine Würfel, die Lenima direkt in den Mund steckte. Das
    Fruchtfleisch war süß und saftig, unter der elavischen Sonne waren die
    Pfirsiche vollreif geworden.

    LG Susi
    "Verbessern statt meckern!" ;D (Zitat: Heinrich Hundseder)
    Meine Welt: arimoon.com
    Hier geht's zu meinen Bildern:
    posterlounge.de/kuenstler/susi-h/
    puzzle-offensive.de/Kat/8-Gesa…er-Puzzle-545-0-20-1.html
  • Wieder einmal ein sehr gelungenes Bild! Ich bin echt beeindruckt, dass deine Werke auch konsistent eine so hohe Qualität haben! Auch ganz cool, zur Abwechslung einfach mal ein Bild aus dem Alltag zu sehen, das gefällt mir ebenfalls gut. :)

    Ich gehe mal stark davon aus, dass Amanita sehr zufrieden sein wird! :D
    Ich glaube, für eine französische Hure ist Elatan ein bisschen zu provinziell.

    Kann man eigentlich mit Fäkalien töpfern? -- Tö.


    Über meine Welt Lacerta:
    Die Welt Lacerta -- Das Reich Fálorej
  • Ein wahrer Augenöffner, gar keine Frage! :D
    "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
    "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
    Gaia | Cimorra | Brainfarts
    Deviant Art | Logan's Fantastische Welten